Audio Technica ATH-ADX 5000

+A -A
Autor
Beitrag
housemeister1970
Stammgast
#1 erstellt: 08. Feb 2018, 23:17
Hallo zusammen,

hier nun mein anvisiertes Review zum Audio Technica ATH-ADX 5000.
In letzter Zeit genoss ich die Zeit mit meinem nach wie vor sehr geschätzten Focal Elear,
Der Hörer hat mir viele interessante und spannende Stunden beschert. Ein Hörer der mich wirklich sehr häufig das Gefühl vermittelt hat „angekommen“ zu sein.
Hm, dem Hobby Kopfhörer und Musik hören geschuldet hab ich mich nie ausgeruht und bin immer wieder hellhörig auf diverse Kopfhörer geworden.
Ein Utopia? Nein, der vermittelte für mich kein Haben-Wollen-Gefühl. Der Unterschied zum Elear war da, aber mir niemals 3000 Euro Aufpreis wert.
Der Elear war und ist für mich immer noch Musikalität pur. Auch wenn ihm von einigen Zeitgenossen immer wieder mangelnde Präzision und Räumlichkeit vorgeworfen werden.
Ich konnte dem nie zustimmen.....

Ein HD800S hatte ich mehr als nur einmal für mehrere Stunden zuhause. Der Sennheiser hat mich nie so tief in die Musik eintauchen lassen, als es der Elear geschafft hat. Ein vorzüglicher und präziser Hörer, dem es in meinen Augen (Ohren) jedoch an Musikalität fehlt. Räumlichkeit TOP, Mittenbereich auch noch als sehr gut gelungen zu bezeichnen, fehlte es mir definitv im Bereich Tiefton an Substanz. Der Hochtonbereich der durchaus gelungen erscheint, vermittelt einem ein durchaus respektables Räumlichkeitsgefühl. Dennoch....fehlte es mir an dem gewissen Etwas was sich für mich nur schwer beschreiben lässt. Die Räumlichkeit wirkte irgendwie aufgesetzt und nicht authentisch.

Soweit so gut....

Vor einigen Wochen konnte ich mich zum ersten mal dem Audio Technica ATH-ADX 5000 widmen, auf den ich durch diverse Reviews im WWW bereits aufmerksam wurde.
Ich habe mich allein auf die Rezensionen hin verleiten lassen mir den Hörer zu ordern.
Bisher habe ich nie den „Fehler“ gemacht einen Hörer zu kaufen, bevor ich diesen gehört habe.
Der ADX5000 sollte und wollte eine Ausnahme sein.
Als ich den Hörer vor ca. 14 Tagen in den Händen hielt, dachte ich im ersten Moment....wow, aus so einem Leichtgewicht soll dieser so oft beschriebenen „Referenzsound“ entstehen?
Zu aller erst habe ich mir die Verarbeitung unter die Lupe genommen.
Sehr sauber verarbeiteter Hörer, der in Japan in Handarbeit gefertigt wird. Respekt. Ich konnte keine Defizite feststellen. Prompt war der Hörer auf meinem Haupt und im Vergleich um Elear konnte ich sofort feststellen, dass das Gewicht deutlich geringer ausfällt.
Infolge dessen ist der Tragekomfort als absolut langzeittauglich zu beschreiben. Hier drückt nix auf der Birne, an den Ohren oder sonst wo. Passt perfekt!!
Die Ohrpolster aus Alcantara schmiegen sich angenehm um meine Ohren. Hier gibt es keinerlei Kritikpunkt.
Der einzigste Kritikpunkt könnte man in dem beigeliefertern Kabel sehen....relativ lang mit ca. 3 Meter aber nicht so ein „Abschleppseil“ wie es standardmässig beim Elear dabei liegt. Das hat mich damals auch bewogen, mir schnellstmöglich ein praxistauglicheres Kabel zu beschaffen.
Dennoch gibt es bei dem Audio Technica Kabel das Problem, dass es Kabelgeräusche überträgt.
Da ich den Hörer ausnahmslos zuhause an meinem KHV nutze, spielt es jedoch eine nicht so übergeordnete Rolle, sprich es stört mich akustisch nicht sonderlich.

Als ich dann die ersten Takte mit dem ADX 5000 hörte war im ersten Moment nix auffällig, was sich im nach hinein als positiv erweisen sollte.
An meinem Audio GD C2 spielte der Audio Technica meine favorisierten Musikstücke ohne Auffälligkeiten sauber und präzise.
Was mir nach einigen Stunden des Hörens aufgefallen ist, dass der Hörer in KEINEM Moment irgendwie unsauber oder zu dominant (egal ob in den Höhen oder Bässen) agierte.
Der Bass war gegenüber dem Elear wesentlich präziser ohne jedoch Defizite im Tiefgang zu präsentieren, wie es der HD800S doch immer wieder an den Tag gelegt hat.
Der Elear war und ist vielleicht eher leicht spassig abgestimmt. Der Audio Technica bringt es perfekt auf den Punkt. Kein Zuwenig, kein Zuviel. Ich wüsste nicht wie es besser gehen soll!
Tiefbass ja, aber nicht mit einem Loudness-Effekt wie es der Elear hin und wieder zu vermitteln mochte.
Im Mittenbereich sehe ich den Elear wie auch den Audio Technica auf Augenhöhe. Da passte beim Elear schon alles und bei Audio Technica nicht weniger.
Der Hochtonbereich ist für mich beim Audio Technica auf einem Niveau das einem teilweise die Tränen in die Augen treibt.
Hier gibt es in KEINSTER weise Sibilanten die stören, von einer kühlen Analytik ist ebenso keine Spur und dennoch ist die Auflösung auf einem derart phänomenalen Niveau wie ich es bisher nie zu hören bekam.
Die Räumlichkeit des Audio Technica schlägt den Elear um Längen, der HD800S kann das bei weitem nicht so überzeugend. Das musikalische Ganze bleibt beim Audio Technica erhalten, beim HD800S tönt es irgendwie aufgesetzt und nicht überzeugend realistisch. Sorry, ist so!

Das was Audio Technica hier mit dem Hörer ADX 5000 entwickelt hat ist ganz grosses Kino.
In den letzten Jahren konnte ich viele Hörer, auch hochpreisige, intensiv hören. Egal ob dynamisch, oder elektrostatisch.
An dem Audio Technica werden sich noch so manche bekannte Grössen der Kopfhörerbranche messen lassen müssen.
Für mich ist der Hörer ein Ausnahmetalent unter den dynamischen Hörern.
Er vereint Musikalität mit Präzsion in Höchstform.
Wüsste nicht was da noch kommen soll um dem Hörer gefährlich zu werden.
Auch wenn der UVP des Hörers mit round about 2200 Euro hochpreisig ausfällt, ist er im Vergleich zu Hörern anderer Hersteller schon wieder als günstig zu betiteln.
Hört ihn euch an sofern ihr Möglichkeit dazu habt.
Es ist ein Erlebnis der besonderen Art.


Viele Grüße
Ralph
123sheep
Stammgast
#2 erstellt: 08. Feb 2018, 23:29

housemeister1970 (Beitrag #1) schrieb:


Ein HD800S hatte ich mehr als nur einmal für mehrere Stunden zuhause. Der Sennheiser hat mich nie so tief in die Musik eintauchen lassen, als es der Elear geschafft hat. Ein vorzüglicher und präziser Hörer, dem es in meinen Augen (Ohren) jedoch an Musikalität fehlt. Räumlichkeit TOP, Mittenbereich auch noch als sehr gut gelungen zu bezeichnen, fehlte es mir definitv im Bereich Tiefton an Substanz. Der Hochtonbereich der durchaus gelungen erscheint, vermittelt einem ein durchaus respektables Räumlichkeitsgefühl. Dennoch....fehlte es mir an dem gewissen Etwas was sich für mich nur schwer beschreiben lässt. Die Räumlichkeit wirkte irgendwie aufgesetzt und nicht authentisch.



Als HD800S Besitzer kann ich das so unterschreiben, aber muss dazu sagen, dass es sehr auf den KHV und DAC ankommt wie der HD800s klingt. Mit meinem Oppo HA 1, der sehr neutral und auch analytisch klingt, macht der HD800s keine gute Figur. Mit dem lebendigem Mojo und anderen Chord-Geräten hat er alles was mir in Sachen Dynamik und Spaßfaktor gefehlt hat.

Nichtsdestotrotz weckt dein Review bei mir Interesse mal den AT 5000 auszuprobieren.


[Beitrag von 123sheep am 08. Feb 2018, 23:36 bearbeitet]
housemeister1970
Stammgast
#3 erstellt: 08. Feb 2018, 23:38
Ja, sicherlich spielt die Peripherie eine nicht zu verachtende Rolle.
Mir wurde schon mehrfach prophezeit, dass der Audio GD C2 KHV mit meinem LHLabs Geek Out 1000 USB-DAC zu nüchtern spielen würde mit dem Audio Technica.
Kann ich so leider oder Gott sei Dank nicht unterschreiben.
Nichts desto trotz bin ich nun noch an einem finalen KHV dran.....der sollte dann alle Vorzüge des ADX 5000 zum Vorschein bringen
Es wird vermutlich eine Röhre werden....entweder Feliks Audio Euforia oder Ayon HA3..
Muss nur noch meine nicht sonderlich ausgeprägte schwäbische Sparsamkeit mitspielen
123sheep
Stammgast
#4 erstellt: 09. Feb 2018, 13:27
Ok habe mir nun mehrere Berichte durchgelesen und mein Interesse wird immer größer :o

Wo hast du den gekauft? Finde nur einen Shop in Deutschland der den hat https://www.hifisoun...Back-Kopfhoerer.html

Ok NVM. habe mir einen Probehörer über Madooma bestellt.


[Beitrag von 123sheep am 09. Feb 2018, 14:22 bearbeitet]
housemeister1970
Stammgast
#5 erstellt: 09. Feb 2018, 19:49
Habe mir den über Geschäftsbeziehungen direkt bei Audio Technica geordert.
Du darfst neugierig und gespannt sein.....ich bin mir sicher er wird Dich nicht enttäuschen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Technica - ATH-W1000
MusikGurke am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  5 Beiträge
Audio Technica ATH-MSR7
ZeeeM am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2018  –  193 Beiträge
Audio-Technica ATH-SJ5 - Review
NoXter am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  12 Beiträge
Audio-Technica ATH-AD2000 - Review
NoXter am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2014  –  20 Beiträge
Audio-technica ATH-ANC7 QuietPoint
a-lexx1 am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  10 Beiträge
Audio-Technica ATH-CKW1000ANV - Produktvorstellung
HuoYuanjia am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  29 Beiträge
Kurzvorstellung Audio-Technica ATH-BT08NC und ATH-PHA50BT
wertzius am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  2 Beiträge
Audio-Technica ATH-ANC3 - Mini Review
Bluestar_ am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  3 Beiträge
Audio Technica ATH M-50 - Review
Happyburial am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  11 Beiträge
IN EAR Audio-Technica ATH-CKX9IS / Erste Eindrücke
XperiaV am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  54 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.810 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedringtoneGoamp
  • Gesamtzahl an Themen1.532.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.158.265

Hersteller in diesem Thread Widget schließen