Spotify Integration verschiedener Multiroom Systeme

+A -A
Autor
Beitrag
gekko42
Neuling
#1 erstellt: 03. Dez 2014, 20:40
Ich verwende seit einiger Zeit selbst Spotify und bin daher interessiert, Licht ins Dunkle zu bringen, was die verschiedenen Multiroom Lösungen mit Spotify können. Ich würde diesen Beitrag aktualisieren, wenn Ihr mich mit Informationen füttert und/oder meine Fehler berichtigt, da ich selbst eigentlich noch nicht viel Ahnung habe (und selbst noch keine Multiroom Lösung besitze...).

Es ist mir bewusst, das all diese Informationen auch in den einzelnen Threads zu finden sind; auf den mehreren hundert Seiten ist es aber oft gar nicht so einfach, diese Informationen zu herauszubekommen und mit den anderen System zu vergleichen.


Welche Unterschiedlichen Integrationen von Spotify gibt es?
================================================


1. "libspotify"
Libspotify ( https://developer.spotify.com/technologies/libspotify/ ) ist eine frei verfügbare SDK für Entwickler (Programmierer), die es ermöglicht, Spotify funktionen in eigene Programme zu integrieren. Die meißten Apps und Programme wie z.B. von Sonos verwenden diese Schnitstelle, um Spotfiy direkt in Programme von Drittherstellern (den Anbietern selbst) einzuabuen. Der Vorteil hierbei ist, dass die Spotify-App selbst nicht verwendet werden muss, und somit auch andere Funktionen (z.B. das einbinden von anderen Playern über AirPlay/DLNA oder die Multiroom Steuerung) in der gleichen App gesteuert werden. Der Nachteil ist, das "libspotify" leider nicht alle Funktionen von Spotify unterstützt und man damit nur eine gestutzt Version von Spotify bekommt. So fehlen derzeit zum Beispiel die Funktionen, eigene Playlists zu erstellen oder die "Radio" funktionen zum automatischen abspielen ähnlicher Songs.

Vorteile:
- Integration von Spotify in andere Apps
- Synchrones abspielen von Musik aus Spotify auf mehreren Geräten (durch 3t-Anbieter App)
Nachteile:
- Fehlende Funktionen (Radio, Erstellen von Playlist)
- Derzeit teilweise Fehlerhaft/Buggy


2. Spotify Connect
Spotify Connect ist eine Schnittstelle, die es ermöglicht, Geräte die "Spotify Connect" unterstüzten, direkt aus der originalen Spotify App abzuspielen. Damit sind alle Funktionen, die Spotify selbst anbietet, auch einsetzbar. Spotify Connect ist keine frei verfügbare Schnittstelle: nur Hersteller, die entsprechende Abkommen/Verträge mit Spotify geschlossen haben, unterstützen diese Funktion in ihren Geräten.
Der Vorteil ist hierbei auch gleichzeit der Nachteil: Durch Steuerung über die Spotify App selbst sind Funktionen, die der Hersteller in seinen eigenen Apps anbietet, nicht direkt aufrufbar. Hierzu fallen unter anderem das synchrone Abspielen des gleichen Songs auf mehreren Geräten, also die eigentliche "Multiroom-Funktionalität". Die meißten Multiroom-Geräte, die Spotify Connect unterstüzten, können aber genauso mit der App des Herstellers (die dann "libspotify" integriert) gesteuert werden, um Multiroom Funktionalitäten zu ermöglichen. Der Benutzer muss dann aber zwischen den Apps wechseln, je nachdem welche Funktion er gerade braucht.

Vorteile:
- Steuerung über originale Spotify App
- Alle Funktionen von Spotify unterstützt
Nachteile:
- Multiroom nicht Spotify App selbst unterstützt (?)
- Nur mit Spotify Premium Account nutzbar




Multiroom Lösungen und Spotify Integration
================================================


Sonos
- Libspotify: Ja (über Sonos App)
- Spotify Connect: Nein
- Synchrones Abspielen eines Songs auf verschiedenen Playern: Ja (über Sonos App)
- Abspielen unterschiedlicher Songs auf verschiedenen Playern: ?


Raumfeld
- Libspotify: Ja (über Raumfeld App)
- Spotify Connect: Ja
- Synchrones Abspielen eines Songs auf verschiedenen Playern: Ja (über Raumfeld App)
- Abspielen unterschiedlicher Songs auf verschiedenen Playern: ?


Bluesound
- Libspotify: Ja (über Bluesound App)
- Spotify Connect: Ja
- Synchrones Abspielen eines Songs auf verschiedenen Playern: Ja
- Abspielen unterschiedlicher Songs auf verschiedenen Playern: ?


HEOS
- Libspotify: ?
- Spotify Connect: Ja
- Synchrones Abspielen eines Songs auf verschiedenen Playern: Ja
- Abspielen unterschiedlicher Songs auf verschiedenen Playern: ?



Offene Fragen
===========================================

- Ich habe gelesen, das man mit HEOS Systemen direkt aus der Spotify App auch auf mehreren Geräten gleichzeitig abspielen kann. Stimmt das?
- Geht Punkt 1. evtl. auch auf anderen Systemen?
- In welchen Systemen kann man verschiedene Spotify Songs gleichzeitig auf verschiedenen Geräten abspielen? Geht das überhaupt?
- Weitere Systeme/Infos/Fragen ?


[Beitrag von gekko42 am 03. Dez 2014, 20:47 bearbeitet]
*Choco*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Dez 2014, 20:45
Spotify auf mehreren Geräten parallel sollte nur gehen, wenn man offline ist und offline Playlists abspielt.
spencerbudd
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Dez 2014, 00:13
Wenn z.B. Heos ja direkt mit der Spotify App geht... Geht das dann auch mit dem Free-Account?
gekko42
Neuling
#4 erstellt: 04. Dez 2014, 19:34
AFAIK geht das nicht, da Spotify connect nur mit einem Premium Account funktioniert.
*Choco*
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Dez 2014, 21:22
Wollte Spotify "connect" nicht für alle Abonnenten freigeben?
hoelschermicha
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mrz 2016, 17:36
...ich greif hier mal an :-)

Also ich habe Spotify Connect auch und finde es nicht sooo schlecht...allerdings schaffe ich es nicht,
an mehreren Orten gleichzeitig die Musik abzuspielen (Beispiel: Ich höre Spotify am Mac und möchte es auf meinem Spotify Radio von Technisat DAB 520 gleichzeitig hören)! Das finde ich blöd....

Gibts da ne Lösung??

Außerdem möchte ich gerne sowohl Spotify per "Connect" auf mein Radio bekommen als auch gleichzeitig per Airplay an meine Anlage streamen....(Z.B. sinnvoll, wenn Freunde sich im ganzen Haus aufhalten bei einer Geburtstagsparty)

Gibts da ne Lösung??

DANKE!!!!
BillyMorgan
Neuling
#7 erstellt: 27. Okt 2016, 19:47
Bluesound hat (leider) nur noch Spotify Connect. Libspotify ist nicht mehr integriert. Sehr schade, dadurch kann man keine Inhalte aus Spotify mehr in plattformübergreifende Playlists einfügen.
FarmerG
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Okt 2016, 00:10

hoelschermicha (Beitrag #6) schrieb:
...ich greif hier mal an :-)

Also ich habe Spotify Connect auch und finde es nicht sooo schlecht...allerdings schaffe ich es nicht,
an mehreren Orten gleichzeitig die Musik abzuspielen (Beispiel: Ich höre Spotify am Mac und möchte es auf meinem Spotify Radio von Technisat DAB 520 gleichzeitig hören)! Das finde ich blöd....

Gibts da ne Lösung??

Außerdem möchte ich gerne sowohl Spotify per "Connect" auf mein Radio bekommen als auch gleichzeitig per Airplay an meine Anlage streamen....(Z.B. sinnvoll, wenn Freunde sich im ganzen Haus aufhalten bei einer Geburtstagsparty)

Gibts da ne Lösung??

DANKE!!!!


Das klappt nur brauchbar mit einer Multiroomhardware welche Spotify-Connect unterstützt - wie z.B. Denons Heos.
hoelschermicha
Stammgast
#9 erstellt: 31. Jan 2017, 21:00
Hallo....gibts da immer noch nichts neues?
Hab jetzt an mehreren Stellen im Haus Spotify-Connect-Adapter an die diversen Boxen gehangen und kann nun per Spotify Connect jeweils einzeln ansteuern! ABER: Wie schaffe ich es, ein Musikstück gleichzeitig auf mehrere/alle Boxen zu verteilen, um im gesamten Haus die Musik genießen zu können??? MFG und DANKE!!
oka13
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Feb 2017, 17:00
Hallo,

hilft dir vielleicht nicht weiter: Ich kann mit meinem Raumfeld-System über Spotify-Connect ein Lied an alle Raumfeld-Boxen schicken, so dass überall das gleiche Lied gespielt wird.
hoelschermicha
Stammgast
#11 erstellt: 01. Feb 2017, 17:12
Danke - hilft wirklich nicht viel weiter - zumindest mir persönlich nicht - gibt mir aber Anlass, das ganze etwas differenzierter zu formulieren:

Ich habe Spotify Premium und mittlerweile
Diverse Lautsprecher, Musikanlagen bzw. Adapter, welche ich über Spotify Connect
Ansteuern kann! Nun sind diese Geräte teils von verschiedenen Herstellern!
Dennoch bin ich der Meinung, dass es doch eine Möglichkeit geben muss, zumindest den identischen Titel gleichzeitig in unterschiedlichen Räumen, respektive auf unterschiedlichen Geräten wiederzugeben!
Sei es über eine Art "Gruppierung" oder über die Möglichkeit, mehrere Ausgabegeräte simultan ansteuern zu können!
Wäre da nicht etwas Nachbesserungsbedarf?
Unzählige Hersteller haben Spotify Connect implementiert, und es kann ja nicht ernsthaft verlangt werden, dass man für mein Ansinnen alle möglichen Geräte austauschen muss, um sich auf einen Hersteller (z.B. die "Raumfeld-Lösung") festlegen zu müssen. Das mag in Anbetracht eines Neubaus und einer bevorstehenden elektronischen Ersteinrichtung ein verschmerzbares Übel sein - in den meisten Fällen einer bereits bestehenden Ausstattung aber eher unverhältnismäßig!
merlin-md
Stammgast
#12 erstellt: 01. Feb 2017, 19:00

hoelschermicha (Beitrag #11) schrieb:
... Geräte teils von verschiedenen Herstellern!
Dennoch bin ich der Meinung, dass es doch eine Möglichkeit geben muss, zumindest den identischen Titel gleichzeitig in unterschiedlichen Räumen, respektive auf unterschiedlichen Geräten wiederzugeben!
Sei es über eine Art "Gruppierung" oder über die Möglichkeit, mehrere Ausgabegeräte simultan ansteuern zu können!


Hallo hoelschermicha,

wer oder was soll denn deine unterschiedlichen Hersteller gruppieren? Spotify-Connect gestattet nur einen einzigen Stream. Du brauchst eine Art virtuellen Renderer, an den der Stream geschickt wird. Dieser benötigt eine zentrale Steuer-Instanz, die die einzelnen Geräte zuordnen und gruppieren kann. Und hier setzen die Multiroom-Lösungen der einzelnen Hersteller an: Sonos, Raumfeld, Denon/Heos, Yamaha u.a..
Nach heutigem Stand gibt es noch keinen herstellerübergreifenden Standard.

Selbst wenn Spotify die Strategie ändern sollte und einen Stream auf mehrere Ziele erlaubt, wirst du nicht glücklich werden, denn diese Streams können dann nicht synchron sein.

Eine Möglichkeit gibt es, aber die ist auch nicht gerade schön: Mehrere Spotify-Accounts, jeder streamt dann auf seinen Lautsprecher.

Beste Grüße
M.


[Beitrag von merlin-md am 01. Feb 2017, 19:04 bearbeitet]
hoelschermicha
Stammgast
#13 erstellt: 01. Feb 2017, 22:18
Hmm...also so richtig stimmt mich das in der Tat nicht glücklich.
Ich sehe ein, dass Spotify da am Zug ist! Warum es nicht zwingend synchron sein muss, erschließt sich mir nicht! Etwas ähnliches - wenn auch entfernt - praktiziert Apples Airplay bereits seit langem und da ist das simultane Übertragen - zumindest mit Tricks (Apps bzw. über den Mac) kein Problem!
Und ich bleibe grundsätzlich dabei: Es kann nicht sein, dass man sein ganzes Equipment austauschen muss, nur um mit der Connect Lösung simultane Übertragung zu erreichen....Ich gebe allerdings auch zu, dass das sicherlich nicht eines der größten Probleme der Menschheit ist - und wie häufig man es wirklich benötigt, sei mal dahingestellt - aber mir ärgert das irgendwie....
*Henne*
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Nov 2017, 15:33
Hallo zusammen,

ich würde das Thema aus gegebenem Anlass gerne noch einmal "nach oben" holen. Gibt es mittlerweile Lösungen, die Multiroom Hersteller-übergreifend ermöglicht?

Gruß
antondd
Stammgast
#15 erstellt: 03. Dez 2017, 00:52
Zur Vollständigkeit:
Squeezebox/Logitech Media Server (open source und läuft auf PC, Raspberry Pi, NAS und vielem weiteren...) unterstützt beides, Connect & Libspotify, über entsprechende Plugins...
KarstenL
Inventar
#16 erstellt: 03. Dez 2017, 01:11
Wurde der Chromecast Audio schon erwähnt?
Viridarium
Inventar
#17 erstellt: 03. Dez 2017, 10:40

*Henne* (Beitrag #14) schrieb:
Gibt es mittlerweile Lösungen, die Multiroom Hersteller-übergreifend ermöglicht?

Was meinst du damit? DLNA und AirPlay gibt es ja schon ewig. Geräte für diese Systeme gibt es von verschiedenen Herstellern - ist also quasi Herstellerübergreifend. (Taugt imho aber beides nicht viel).

Manchmal kann man aber auch Geräte anderer Hersteller in proprietäre Systeme einbinden. Für den LMS gibt es z. B. PlugIns für Airplay-Lautsprecher und Chromecast.

Was hat deine Frage eigentlich mit der "Spotify Integration verschiedener Multiroom Systeme" zu tun?
KarstenL
Inventar
#18 erstellt: 03. Dez 2017, 11:45
Ich denke auch, das er sich mit dem Thema LMS noch nicht auseinander gesetzt hat....
stet
Stammgast
#19 erstellt: 23. Dez 2017, 00:02
Moin,
Spotify macht derzeit für mich keine nachvollziehbaren Entscheidungen.

Auf dem Dynaudio-Newsletter wird mitgeteilt, daß Dynaudio Connect nicht mehr unterstützt wird, ab 1.1.2018

Mein NAD 7050D wird zum Jahresende auch nicht mehr unterstützt , daher nur noch via Aptx...was soll so was ??

Ich habe mir extra Geräte zugelegt um mit dem Premium Account unkompliziert meine Playlisten zu hören und nun sowas ???

Grüße
STET
Luke_Lime
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Jun 2018, 16:54
Ich würde das Thema gerne nochmal aus der Versenkung holen. Ich habe unterschiedlichste Geräte auf denen ich Spotivy abspiele. Yamaha AVR, Heos in der Küche, Computer...
jetzt werden diese Devices ja nicht über eine eigene App gesteuert, sondern lagern das prinzipiell an Spotify Connect aus. Warum entwickelt Spotify dann nicht endlich mal eine Funktion, die hier echte Multiroom Möglichkeiten, also das prallele abspielen auf mehreren Geräten ermöglicht. Weiß jemand, ob das irgendwann kommt, oder wie der Stand der Diskussion ist?


[Beitrag von Luke_Lime am 18. Jun 2018, 16:54 bearbeitet]
FarmerG
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jun 2018, 19:34
Hm, das geht doch mit Spotify-Connect schon immer:

1

2

Das Gruppieren/Umgruppieren muss aber weiterhin mit gerätespezifischen App geregelt werden, da hier jeder Hersteller seine auf die eigene Hardware angepasste und geschützte Firmare-API zurückgreifen muss, auf welche nur die herstellereigene App zugreifen kann.
stet
Stammgast
#22 erstellt: 17. Jul 2018, 23:00
Moin,
wenn ich mir jetzt 2 x APPEl TV 4 mit Airplay2 holen würde, könnte ich dann in allen Räumen mit einer APP überalle Musik hören ?
Grüße
STET
Geniemann
Neuling
#23 erstellt: 08. Sep 2018, 12:06
Also da würde ich mich auch gerne noch mal einklinken, weil ich habe da auch ständig Probleme.
Wir haben hier zwei Computer, 2 Smartphones, ein Tablet und zum Abspielen zwei airplayfähige Lautsprecher, und ein AppleTV.

Ich nutze Airfoil, weil das immer ziemlich gut funktioniert. Das Problem aber: Wenn der Computer nicht an ist geht es nicht, oder wenn er im StandBy ist (Spotify weckt ihn nicht, Airfoil auch nicht) etc.

Auch werden mir in Spotify selbst (Computer, wie Handy APP) oft nicht alle verfügbaren Geräte angezeigt, obwohl ich über Airfoil drauf zugreifen kann.

Ich war schon soweit, mir zu überlegen, ob ich nicht einen sehr kleinen PC in den Serveschrank stelle, der einfach immer läuft und auf dem Spotify ist und man dann von da (sofern Spotify alle Geräte erkennt) überall hin streamen kann - aber der Stromverbrauch ...

Als erstes würde mich ja mal interessieren, wie man diese Gruppen erstellen kann. Das war mir bisher noch nicht bekannt. Wenn ich diese erstellt habe, "vergisst" Spotify vielleicht die Geräte nicht ständig.


[Beitrag von Geniemann am 08. Sep 2018, 12:11 bearbeitet]
stet
Stammgast
#24 erstellt: 08. Sep 2018, 16:17
Moin,
ich wechsel auch morgens speziell auch in verschiedenen Räumen die Abspielgeräte.

Leider kann Spotify immer noch kein Multi_Play wie Airplay2 !!

Mein Tip, ich höre über IPAD und gehe vorher immer wieder "Wiedergabe" via Airpad und wechsel dann auf "PC" oder "NAD". Wechsel ich nicht vorher auf IPAD sonder gleich von NAD auf PC verschluckt sich die Wiedergabe und es kommt keine Musik.

Echt zum heulen in 2018 !

Grüße
STET
promocore
Inventar
#25 erstellt: 08. Sep 2018, 18:43

antondd (Beitrag #15) schrieb:
Zur Vollständigkeit:
Squeezebox/Logitech Media Server (open source und läuft auf PC, Raspberry Pi, NAS und vielem weiteren...) unterstützt beides, Connect & Libspotify, über entsprechende Plugins...


Nach wie vor eine gute Lösung @stet
KarstenL
Inventar
#26 erstellt: 08. Sep 2018, 20:19

promocore (Beitrag #25) schrieb:

antondd (Beitrag #15) schrieb:
Zur Vollständigkeit:
Squeezebox/Logitech Media Server (open source und läuft auf PC, Raspberry Pi, NAS und vielem weiteren...) unterstützt beides, Connect & Libspotify, über entsprechende Plugins...


Nach wie vor eine gute Lösung @stet




noch einfacher:

Chromecast Audio oder amazon echo: Gruppe erstellen und in spotify anwählen.

aber Lösungen für Gruppierungen gibt es ja einige.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Multiroom, Integration bestehendes Soundsystem
Ic3cub3 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 22.10.2013  –  2 Beiträge
Multiroom-Empfänger für Spotify
mdMbm am 05.08.2017  –  Letzte Antwort am 06.08.2017  –  5 Beiträge
Lan/IP basierte Multiroom - Systeme Auflistung
klotzbd am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  15 Beiträge
Multiroom DIY
sLashi am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  60 Beiträge
Multiroom mit Ghettoblaster
volljoe_ am 22.03.2017  –  Letzte Antwort am 24.03.2017  –  14 Beiträge
Multiroom mit Outdoorintegration
Sir_Poldi am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  5 Beiträge
Multiroom Kabelgebunden
Stepke1677 am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 28.05.2016  –  8 Beiträge
Multiroom
raimi83 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  2 Beiträge
Multiroom
wolf-gang am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  11 Beiträge
Suche Anlage für Multiroom die auch mit Spotify umgehen kann.
CommanderKSK am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.301 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedHerrybert194
  • Gesamtzahl an Themen1.447.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.550.274

Hersteller in diesem Thread Widget schließen