laute Kopfhörer max. 150€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
rgm607
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2012, 13:59
Liebe Forumleser,

Ich suche laute basslastige Kopfhörer die maximal 150€ kosten dürfen.
Ich werde den Kopfhörer hauptsächlich mobil in Bus und Bahn verwenden, sowie manchmal auch zu Fuß.
Ich hätte gerne einen der keine Geräusche nach aussen läst ich aber von aussen etwas mitbekomme.
Ich höre vor allem Techno und Dubstep, sowie Kindermusicals.
Ich hätte gerne einen vollen Sound.

Zusammenfassung:

-basslastig
-laut
-mobiler einsatz
-techno, dubstep, sowie musicals
-voller sound
-max. 120@€

Lg rgm607


[Beitrag von rgm607 am 30. Dez 2012, 11:26 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2012, 14:02

Ich hätte gerne einen der keine Geräusche nach aussen läst ich aber von aussen etwas mitbekomme

das gibts nicht.
Stedefreund
Stammgast
#3 erstellt: 28. Dez 2012, 14:21
Die Standardempfehlung in dieser Preisklasse wäre der Shure SE215 wobei ich mir nicht sicher bin, ob er dir nicht zu wenig Bass hat. Die Fischer Audio Eterna wären ebenfalls etwas für dich mit geringerer Auflösung und leider zur Zeit nur aus Russland zu beziehen. Dann gebe es noch die MEElectronics SP51, die sich der Technik der IE 80 bedienen und der Bass somit kräftig aufgepumpt werden kann. Erhältlich sind sie bei Headsound.de

Dürfen es auch On-Ears sein? Dann wäre mit einem gewissen Aufpreis der Audio Technica ATH-M50 dafür bekommst du einen Hörer - wie den Shure SE 215 - der in allen anderen Frequenzbereichen ebenfalls keine schlechte Figur macht (die Höhen des Shure SE 215 sind nochmals merklich unbetonter als die der ATH-M50, da eine leichte "Badewanne?" vorliegt).

Fraglich ist dein gewähltes Preissegment. Bassschleudern gibt es zur Genüge auf dem hiesigen Markt. Die Frage ist, was ist dir noch wichtig?

Und vorab guter Sound und viel Bass ist in der Preisklasse immer so eine Sache, das geht oft auch zu lasten des eigentlichen Klanges, der Klangfarben oder anderer Frequenzbereiche.

LG,
Stede
rgm607
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Dez 2012, 10:48
Ok danke, ich kann dann noch auf 150€ raufgehen, wenn dass hilft.
Es müssen doch keine Basslastigen KH sein.
Daher hätte ich ein ausgewogenes Klangbild bei den angegebenen Musikrichtungen.
Natürlich dürfen es auch On-Ear, aber keine In-Ear sein
Stedefreund
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2012, 13:40
Mal sehen. Deinem Musikgeschmack zu urteilen könnte der AudioTechnica ATH-M50 eine gute Wahl sein. Im verlinkten Thread kannst du erlesen, ob dir die Klangsignatur zu sagen könnte.

Du könntest dir das genannte Modell über Amazon bestellen und 30 Tage testen - klick.


[Beitrag von Stedefreund am 29. Dez 2012, 13:41 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2012, 22:14
Jup, Audio Technica ATH-M50 und Beyerdynamic DT 770 Pro (wobei ich ersteres fast schon geeigneter finde).
rgm607
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Dez 2012, 11:21
Ok, danke was bedeuten den die Ohm Zahlen, da ich mich da garnicht auskenne.

Kennt ihr den unterschied zwischen Audio Technica ATH-M50 und den Audio Technica ATH-M50 S

Danke für die antworten
Marcel1995
Inventar
#8 erstellt: 30. Dez 2012, 12:16
Die niederohmigen können gerade an mobilen Geräten lauter spielen als hochohmige, ich habe zum Beispiel bei meinen Koss Porta Pro 60 Ohm mit einem Multimeter gemessen und an meinen Sennheiser HD430 600 und der Porta Pro ist auch bei gleich eingestellter Lautstärke an meinem Walkman (Sony NWZ-A829) deutlich lauter als der HD430, allerdings ist der Porta Pro auch ein kleiner, ohraufliegender, während der HD430 ein großer, ohrumschließender ist, der Beyerdynamic Custom One Pro hat deswegen für den Mobilen Einsatz nur 16 Ohm: http://www.beyerdyna.../custom-one-pro.html
Allerdings hängt die Lautstärke auch noch mit n anderen Faktoren (Achtung Mathematik/Physik) zusammen, die unterschiedlichen Ohmzahlen bei gleichen Modellen unterscheiden sich nämlich auch noch im Klang, aber das wäre jetzt wohl zu viel.
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2012, 12:41
is so nicht richtig, marcel.

die lautstärke hängt nicht von der impedanz, sondern vom wirkungsgrad ab.

es ist durchaus möglich, dass ein kh mit höherer impadanz lauter als einer mit niedriger ist.
deine messungen sagen da nichts aus.

innerhalb einer baureihe stimmt die aussage aber.
ein ath m 50 mit niedriger impedanz ist lauter als einer mit hoher.
rgm607
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 14:13

rgm607 schrieb:
Kennt ihr den unterschied zwischen Audio Technica ATH-M50 und den Audio Technica ATH-M50 S


Kann mir dass jemand beantworten?
Stedefreund
Stammgast
#11 erstellt: 30. Dez 2012, 14:19

rgm607 schrieb:
Kennt ihr den unterschied zwischen Audio Technica ATH-M50 und den Audio Technica ATH-M50 S


Der Unterschied bezieht sich jeglich auf die Kabelform. Die Standardversion hat ein geringeltes Kabel:

51bgFOwwX3L._AA300_


Die S-Version hingegen ein längliches Kabel:

AudioTechnica_ATH-M50s_accessories


Gruß,
Stedefreund
KnutWuchtig1
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2012, 14:21

Stedefreund schrieb:
Die S-Version hingegen ein längliches Kabel:


Stimmt, auch wenn in der Produktbeschreibung von Amazon etwas Gegensätzliches steht.


[Beitrag von KnutWuchtig1 am 30. Dez 2012, 14:22 bearbeitet]
rgm607
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Dez 2012, 14:49
Danke an alle, ich kauf mir die audio technica ath m50
Marcel1995
Inventar
#14 erstellt: 30. Dez 2012, 19:02

peacounter schrieb:
is so nicht richtig, marcel.

die lautstärke hängt nicht von der impedanz, sondern vom wirkungsgrad ab.

es ist durchaus möglich, dass ein kh mit höherer impadanz lauter als einer mit niedriger ist.
deine messungen sagen da nichts aus.

innerhalb einer baureihe stimmt die aussage aber.
ein ath m 50 mit niedriger impedanz ist lauter als einer mit hoher.


Hab ich doch geschrieben, dass das noch mit vielen anderen Faktoren wie Treibergröße/Typ & Co. zusammenhängt, aber ich wollte hier jetzt keinen Seitenlangen Vortrag machen, da kann man auch selbst ein wenig Googlen, durch diese Neugier wurde noch keinem die Nase abgeschnippelt
peacounter
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2012, 19:08

Marcel1995 schrieb:
Die niederohmigen können gerade an mobilen Geräten lauter spielen als hochohmige,

das hast du geschrieben.
hinterher hast du es teilweise relativiert, aber es bleibt unsinn.

auch treibergröße, typ usw. sagen nix.

es geht einzig und allein um den wirkungsgrad.
wenn einem ein hörer zu leise ist, sollte man bei der suche nach einem lauteren nicht auf die impedanz achten sondern auf db/mW

das ist, als würde man bei der suche nach einem schnelleren auto beim gewicht nachschauen.

bringt ja dem fragenden nix, wenn man ihn nur verwirrt.


[Beitrag von peacounter am 30. Dez 2012, 19:09 bearbeitet]
tovaxxx
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2012, 19:49
Die M50 sind gerade für ca. 107,- € bei Amazon.com im Angebot.

ATH-M50 bei Amazon.com

Währung auf $ umstellen um auf den Preis zu kommen.

Lieferzeit beträgt normalerweise nicht mal ein Woche.
rgm607
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Jan 2013, 11:57

tovaxxx schrieb:
Die M50 sind gerade für ca. 107,- € bei Amazon.com im Angebot.

Da kommen aber noch 20€ versand dazu.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich suche für einen Freund so ähnliche KH bis max. 100€.

Danke
tovaxxx
Inventar
#18 erstellt: 04. Jan 2013, 12:04
Ab 25$ Versandkostenfrei. Steht fett dabei.
Marcel1995
Inventar
#19 erstellt: 04. Jan 2013, 18:22
Weiß ich, steht zum Beispiel hier, bei den Beyerdynamic DT880 und DT990 (etwas runterscrollen): http://mp3-player.de...c%20&limit=10&news=0
Der mit 600 ist hauptsächlich für Anlagen und KHV, der 32 für unterwegs und der 250 eine Mischung aus beidem.
Tob8i
Inventar
#20 erstellt: 04. Jan 2013, 21:59
Was aber so auch nicht stimmt. Die sind alle ungefähr gleich laut.

Um mal beim Thema zu bleiben und einen ähnlichen Kopfhörer wie den M50 bis 100 Euro zu nennen, würde ich den Shure 750DJ vorschlagen. Habe die beiden selbst noch nicht gegeneinander hören können.Sowohl der M50 als auch der Shure 750DJ sind halt relativ basslastig.
Cucera
Stammgast
#21 erstellt: 06. Jan 2013, 13:37
Meines erachtens Sennheiser Kopfhörer HD 25 SP II gibt es online schon ab 119 eur
Tob8i
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2013, 13:42
Lieber nicht. Das ist die SP Variante. Von der SP Variante wird hier normalerweise abgeraten, weil sie klanglich schlechter ist und auch nicht ganz so gut verarbeitet. Da lohnt es sich, etwas mehr draufzulegen und den besseren zu holen.


[Beitrag von Tob8i am 06. Jan 2013, 13:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer gesucht -max. 150 Euro
Musikwilli am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  13 Beiträge
Neuer Kopfhörer gesucht max 150
Suschmania am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  37 Beiträge
Kopfhörer bis max. 150? gesucht
Assetgasse am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  31 Beiträge
Laute in ear Kopfhörer gesucht
Michael_Night am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  3 Beiträge
In-Ear Kopfhörer für max 150? gesucht
DerPhips am 13.05.2019  –  Letzte Antwort am 21.05.2019  –  5 Beiträge
Kopfhörer bis max. 150?
a3ppZ am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  8 Beiträge
Kopfhörer für max. 150?
bl00dr4k am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  12 Beiträge
Suche Kopfhörer max. 150?
pm24 am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  5 Beiträge
Kopfhörer bis max. 150?
Luuc22 am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  6 Beiträge
Kopfhörer bis max. 150?
Franky039 am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.849 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedStytbp
  • Gesamtzahl an Themen1.517.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.863.149