Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio Technica M50 oder Beyerdynamic DT 880 Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Ewigkeit
Neuling
#1 erstellt: 05. Jun 2013, 16:27
Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt: Ursprünglich wollte ich mir eigentlich die Audio Technica ATH-M50S besorgen. Durch ne Verwechslung in der Auszeichnung hat man mir allerdings die Beyerdynamic DT 880 Pro zum Preis der M50 zugeschickt. Jetzt bräuchte ich als Kopfhörerlaie ein wenig Rat, ob ich die DT 880 Pro zu dem günstigen Preis behalten soll, oder nicht doch tausche.

Die beiden Vorteile, weshalb ich mich eigentlich für die M50 entschieden hatte:

- Isolation
- Basslastigkeit

Als „Referenz” kann ich die Shure SE 215 heranziehen sowie meine alten Sennheiser HD 595. Wobei erstere im direkten Vergleich zu den Beyerdynamic so wirken, als würden sie mit dem dicken Bass einiges ziemlich plattmachen / plattmatschen. Ich steh auf Bässe und bevor ich die DT 880 Pro gehört hab, war ich von den IEs von Shure durchaus angetan - jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Mit den Sennheisern fang ich mal lieber gar nicht erst an - hier fehlen im Vergleich schonmal komplett die Bässe.

Durch die halboffene Bauweise kann man die Isolation bei den 880ern schonmal knicken, das ist klar und soll mal nicht das entscheidende Kriterium sein für den Moment. Insofern würde mich jetzt nur der klangliche Unterschied zwischen den M50 und den 880 interessieren. In Sachen Metal geht den 880 für meinen Geschmack manchmal eine Nuance Druck im Bass (vorrangig beim Schlagzeug) ab, so scheint es. Interessanterweise find ich die rübergebrachten Bässe bei Elektromusik (Bigbeat, House) absolut ausreichend.
Nachdem ich jetzt den direkten Vergleich zu den SE 215 hab, möcht ich einfach mal kurz Erfahrungen einholen, ob die M50 durch den Fokus auf die unteren Frequenzbereiche ebenso fast ein wenig undifferenziert alles „plattmachen”, oder ob sie am Ende vielleicht sogar irgendwo zwischen den Shure IEs und den Beyerdynamic DT 880 Pro liegen - das würde mir die Entscheidung ein wenig leichter machen.

Typische Hörgewohnheiten:

Bigbeat (The Prodigy, The Crystal Method)
Elektro (Depeche Mode)
(Indie-)Rock (The Smashing Pumpkins, Siversun Pickups, The Pretty Reckless)
Metal (Metallica: One, Blackened, Dyers Eve / Megavier)
Darkwave (z.B. 80er-Scheiben von The Cure)

Soundquelle:
PC-On-Board-Sound über den Kopfhörerausgang eines Edifier C2 2.1
Größtenteils Spotify, MP3s mit 192 kbps oder direkt FLAC
nemo_
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Jun 2013, 16:50
Wenn Dich der Beyerpeak in den Höhen nicht nervt kannst du den 880 Pro ruhig behalten von der Auflösung her ist er dem ATH-M50 überlegen. Der ATH-M50 legt aber im Bassbereich noch einmal gegenüber dem 880 eine ganze Schippe dauf vor allem der Kickbass macht Laune. Wenn Du den 880 nicht mehr benötigst kannst Du auch gern meinen ATH-M50LE im Austausch haben.


[Beitrag von nemo_ am 05. Jun 2013, 16:51 bearbeitet]
jomolo
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jun 2013, 16:57
Dem Händler gegenüber wäre es sicher fair den Fehler
aufzuklären...
unabhängig davon spielt der M50 sehr viel direkter als der Beyer mit deutlich mehr Bassanteil.
Der löst zwar nicht so gut auf, passt für Deine Musik aber sicher besser.
Gruß
Ewigkeit
Neuling
#4 erstellt: 05. Jun 2013, 17:14
Erstmal danke für die schnellen und hilfreichen Antworten, die mir bei der Entscheidungsfindung geholfen haben


nemo_ (Beitrag #2) schrieb:
Wenn Du den 880 nicht mehr benötigst kannst Du auch gern meinen ATH-M50LE im Austausch haben. ;)


Raffiniert, aber das wär nicht ganz fair dem Händler gegenüber


jomolo (Beitrag #3) schrieb:
Dem Händler gegenüber wäre es sicher fair den Fehler
aufzuklären... ;)


Das dachte ich mir ebenfalls, deswegen hab ich auch dessen Antwort abgewartet, bevor ich das Thema hier erstellt hab

Ich denke, ich werd die beiden direkt beim Händler austauschen, da ich grad bemerk, dass der 880 beim Abspielen von Filmen schon sehr gut einen KHV vertragen könnte.
chris1312
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jun 2013, 07:12
Wenn das ein "großer" Händler war würde ich den DT880 verkaufen und mir für weniger nochmal den Audio Technika kaufen. Aber das ist ein moralische Sache, die nur jeder Mensch für sich selber entscheiden kann. Wenn du ganz fair bist umso besser und schöner! Wenn doch alle so wären, und es nicht Leute wie mich gäbe

Fakt ist, dass die Hörer extrem Unterschiedlich sind und der DT880 wohl der bessere Hörer ist, was aber nicht viel heisst, da ja auch das Klangbild wichtig ist und es dir Spass machen/gefallen soll.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
audio technica ath-m50 oder beyerdynamic dt 770 pro/80 ohm?
Suicide_Clown am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  13 Beiträge
Beyerdynamic DT-770 Pro (80 Ohm) oder Audio Technica ATH-M50 X
Ralfi95 am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 27.08.2015  –  5 Beiträge
Audio Technica ATH-M50 / Beyerdynamic DT770
CasanOffi am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  21 Beiträge
Audio Technica ATH-M50 oder Beyerdynamic Custom One Pro?
Interfan am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  21 Beiträge
DT 880 vs DT 990 vs Audio Technica M50
Vicissitude am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  3 Beiträge
Beyerdynamic Custom One Pro
lxr am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  11 Beiträge
DT 770 oder ATH M50 für dubstep ?
andy987 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  11 Beiträge
Beyerdynamic DT-880 Pro oder T70
Andy24NRW am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  31 Beiträge
Beyerdynamic DT-770 Pro, DT-990Pro oder DT-880 E2005
adnigcx am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  15 Beiträge
DT 770 oder ATH-M50 oder doch ein anderer?
JailFlashBreak am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Audio-Technica
  • Sennheiser
  • Shure
  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.037 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedzacho
  • Gesamtzahl an Themen1.357.567
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.876.516