Kaufberatung: UE super.fi 5 Pro oder EB

+A -A
Autor
Beitrag
T-oastbro-T
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2008, 17:05
Guten Tag.
Ich bin auf der Suche nach einem neuen In-Ear-Kopfhörer für meinen Sony NWZ A818, nachdem mein Sennheiser CX300 kürzlich das Zeitliche gesegnet hat.

Die dem Player beiligenden Hörer (Sony MDR-EX85) sind halb-offen, so dass erstens die Umgebung einen guten Teil meiner Musik zu hören bekommt und zweitens die Abschirmung nicht so gut ist. Letzteres mache ich für den schlechten Bass verantwortlich, kann aber auch nicht ausschließen, dass ich einfach nur komische Ohren habe und die Dinger deswegen nicht korrekt abschließen.

Der CX300 gefiel mir sehr gut, gerade weil er ziemlich warm klang.
Nun schwanke ich in meiner Entscheidung zwischen dem super.fi 5 Pro und der Extended-Bass-Edition und habe Angst, dass die Pro-Version evtl. zu wenig Bass für meinen Geschmack haben könnte.
Meine Hörgewohnheiten sind variabel, ich höre sowohl Metal (von Power bis Death/Black) als auch normalen Rock und hin und wieder auch das eine oder andere elektronische Stück. Je nach Stimmung.
Kennt hier eventuell jemand alle drei Hörer und kann mir sagen, wie sich die Klangbilder der beiden UEs im Vergleich mit dem CX300 anhören? Mit welchem der beiden würde ich glücklicher werden, wenn ich den bassigen Grundcharakter des CX300 schon ziemlich in Ordnung fand. (wenngleich auch etwas breiig und ungenau)

Ich bedanke mich im Voraus für nützliche Antworten und entschuldige mich für die Eröffnung noch eines Kaufberatungsthreads (Hatte zu diesem speziellen Vergleich bereits diesen Thread gefunden, aber dort halten sich die vergleichenden Infos ja in Grenzen)
T-oastbro-T
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Jul 2008, 20:19
Da der Ultimate Ears triple.fi 10 Pro bei diesem earphonesolutions-Shop mit dem Gutscheincode für ca. 200 € erhältlich ist, würde er ebenfalls in Betracht kommen. Ich ergänze meine Frage deshalb mal:
Wie ist das Klangbild des TF10Pro im Vergleich zu meinem alten Sennheiser CX300 (und den anderen beiden genannten von UE)? Eher sehr neutral, eher ein wenig bassbetont? Zu welchem In-Ear würdet ihr mir - mit meinen Hörvorlieben - am ehesten raten?

P.S.: Ich wollte meinen Beitrag eigentlich editieren, aber es hieß er sei schon zu alt und könnte nicht mehr geändert werden. Deswegen der Doppelpost.
rhymesgalore
Inventar
#3 erstellt: 23. Jul 2008, 20:28

T-oastbro-T schrieb:
Da der Ultimate Ears triple.fi 10 Pro bei diesem earphonesolutions-Shop mit dem Gutscheincode für ca. 200 € erhältlich ist, würde er ebenfalls in Betracht kommen. Ich ergänze meine Frage deshalb mal:
Wie ist das Klangbild des TF10Pro im Vergleich zu meinem alten Sennheiser CX300 (und den anderen beiden genannten von UE)? Eher sehr neutral, eher ein wenig bassbetont? Zu welchem In-Ear würdet ihr mir - mit meinen Hörvorlieben - am ehesten raten?

P.S.: Ich wollte meinen Beitrag eigentlich editieren, aber es hieß er sei schon zu alt und könnte nicht mehr geändert werden. Deswegen der Doppelpost.


Also wenn der TripleFi nun auch in Betracht kommt, würde ich dir zu ihm raten. Der Klang ist von den dreien einfach insgesamt der beste, und er ist locker auf der warmen Seite von neutral, so dass er dir auch als CX300-Besitzer gefallen könnte.
Vor allem wenn du statt Bassbrei nun Bassqualität haben willst, ist der TripleFi ideal. Es wummert halt nicht mehr so wie beim CX300, dafür bekommt der Bass mehr Tiefe und einen deutlich besseren Punch (Kickbass).


[Beitrag von rhymesgalore am 23. Jul 2008, 20:29 bearbeitet]
samy_indahood
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jul 2008, 21:04
also mir wurde vom triple fi absolut abgeraten, weil er einfach zu neutral ist.

der super fi 5 ist auch eher neutral.
schau mal nach den westone um2, die sollen für rockmusik schon sehr gut sein.
rhymesgalore
Inventar
#5 erstellt: 23. Jul 2008, 21:13

samy_indahood schrieb:
also mir wurde vom triple fi absolut abgeraten, weil er einfach zu neutral ist.

der super fi 5 ist auch eher neutral.

schau mal nach den westone um2, die sollen für rockmusik schon sehr gut sein.


Nochmal nachlesen gehen...

Du hast aber auch nach einem Hörer gesucht, der noch mehr Bass hat, als der CX300.
T-oastbro-T
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jul 2008, 21:38
Ich fand beim CX300 schon, dass die Mitten und Höhen etwas zu sehr hinter dem Bass zurückstanden, aber war halt schockiert wie wenig Bass dafür bei den MDR-EX85 zu hören war. (Dieses andere Extrem hat mir auch nicht gefallen *g*)

Ich würde ungerne 150-200 € für Ohrhörer ausgeben und dann beim Hören enttäuscht werden, deswegen wollte ich erst einmal ein paar Erfahrungsberichte zum Vergleich der Modelle einholen. Danke schonmal für die bisherigen Meinungen.
Tob8i
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2008, 22:01
Also nach den Berichten im Forum soll der EX85 auch recht neutral sein. Schwer zu sagen, ob dir der t.f 10 dann gefällt. Er hat zwar etwas mehr Bass als ganz neutral, aber eben bei weitem nicht so viel wie der CX300. Höhen und Mitten kommen sehr gut zur Geltung.
Frank/2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jul 2008, 22:03
Hi,

also ich kenne die CX300 gut, sind gute Pop In Ears. Ich habe mir die Shure 530 bestellt, sind aber noch nicht da. Dafür hatte ich heute die Gelegenheit die Fi5 EB zu hören. Der Klangcharakter ist schon ähnlich zu den CX, auch wenn die EB wesentlich besser auflösen. Bei weitem kein Vergleich. Der Bass ist schon sehr extrem, nicht ganz detailiert, aber für Pop und Metal cool. Jazz und Gitarrenmusik fand ich darauf allerdings zu ? eingefärbt drift es wohl.

Die Frage ist immer wie geschult sind Deine Ohren auf audiophile Aufnahmen, Auflösung und realem Klang von gespielten Instrumenten. Wer das nicht wirklich zB von seiner Heimanlage kennt, ist mit dem 5er EB bestens bedient und wird auch richtig happy sein. Je mehr man sich mit Musik und seinen Klängen beschäftigt, sind die 10er, oder auch die 530 von Shure interessant. Die lohnen sich aber nicht für "Normalhörer", die mit audiophil nix anfangen können. Dann lieber Geld sparen und gute CDs kaufen

Grüße

Frank
T-oastbro-T
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Aug 2008, 18:02
Hallo,

nochmal danke für die Meinungen.
Nachdem ich jetzt die vergangenen Wochen nach der Lektüre von zig verschiedenen Reviews und Verbraucherberichten die Westone UM2 im Auge hatte, habe ich mich letztendlich doch wieder für ein billiges Paar CX300 entschieden.
Ein besserer Receiver/ein Boxensystem ist für mich doch sinnvoller, besonders in Hinblick darauf, wieviel Musik ich zuhause höre und wie wenig ich im Vergleich dazu unterwegs bin.
(Mein alter Harman/Kardon verhält sich merkwürdig und für 'nen neuen Receiver UND Highend-Ohrhörer reicht mein studentisches Budget erst recht nicht)

Schönen Gruß, Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UE Super.Fi 5 Pro oder Super.Fi 5 EB
Antiban am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  13 Beiträge
Super.Fi 5 EB Ersatz
Ex0r am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  85 Beiträge
geschlossener KH ähnlich UE Super.fi 5 EB
JFJM am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  6 Beiträge
UE super.fi 5 EB kaputt -> würdiger Nachfolger?
Chris_LEV am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  12 Beiträge
Suche Alternative zu UE Super.fi 5 EB
skore am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  4 Beiträge
Sport + Super.Fi 5 EB ?
pipapu am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  14 Beiträge
ultimate ears super.fi 5 pro oder eb?
Bazzy am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  19 Beiträge
UE super.fi 5 pro oder super.fi 5 EB oder ganz was anderes ?
djkohl am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  13 Beiträge
Ultimate Ears super.fi 5 versus 5 Pro versus 5 EB
audiotux am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  8 Beiträge
UE Super.Fi 4 vs Super.Fi 5
Saurius_Ventilations am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedDaniel123/
  • Gesamtzahl an Themen1.529.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.777

Hersteller in diesem Thread Widget schließen