neutrale geschlossene Kopfhörer bis max. 200€

+A -A
Autor
Beitrag
rgm607
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2013, 04:21
Hallo liebes Forum,

Hab mir die infos schon durchgeschaut.
Ich möchte Bügelkopfhörer, geschlossen neutraler klang. Für unterwegs und zu Hause.
Ich möchte damit Musikhören, aber wenn möglich auch als Tontechniker mischen oder im Studio aufnehmen. Nebenbei mach ich LP's und da sollten sie bitte auch nicht versagen.
Budget: max. 100€, je weniger desto besser - eher 50€
Bei Fragen meldet euch

Danke im vorraus
xoggy
Stammgast
#2 erstellt: 24. Okt 2013, 06:08
Sony MDR-ZX700 vielleicht.

Sonst sieht's mit "neutral" und geschlossen unter 100€ mau aus.
meltie
Inventar
#3 erstellt: 24. Okt 2013, 07:55
+1 für den Sony
Leviticus
Stammgast
#4 erstellt: 24. Okt 2013, 08:01
Oder der Shure SRH 440.
rgm607
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2013, 09:54
Mich hat der audio technica m50s gereitzt aber leider zu twuer, gibt es ähnliche. Er sollt auch so 6 stundn am Kopf beim LP oben sein ohne zu drßcken. Und auch das großmembranmikro sollte nichts hören. Dabke


[Beitrag von rgm607 am 24. Okt 2013, 10:04 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2013, 09:58
was heißt, du "machst lp's"?

wenn du professionell arbeiten willst, würde ich dir empfehlen, doch nochmal über das budget nachzudenken.
100,- oder gar 50,- ist nicht viel für einen studiokopfhörer.
rgm607
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2013, 10:06
Ok 150
Hab das the t.bone sc450usb
meltie
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2013, 10:39
Dann liegt auch der AKG K 550 im Preisrahmen.

Kleiner Tipp: Deine letzten Texte sind wegen der vielen Fehler sehr schwer zu lesen. Wenn Du vom Handy aus schreibst, probier mal sowas wie Swype oder Swiftkey, damit macht man dann praktisch keine Fehler mehr. Wenn Du am PC schreibst, gibt es Korrekturplugins für die meisten Browser.
rgm607
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Okt 2013, 10:49
Ist der k550 von akg oder der von at besser
rgm607
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2013, 10:58
Oder könnt ihr mir einen gebrauchten empfehlen?
Hellfire13
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2013, 11:08
Wenn du den ATH-M50 meinst, der ist zu allererst mal ein ganzes Stück von "neutral" entfernt, nämlich ordentlich bass- und höhenbetont ;). Davon abgesehen ist der dem AKG K550 dann aber tatsächlich auch "technisch"(also Auflösung, Bühne und so) zumindest etwas unterlegen würde ich sagen. Für knapp 150€ ist der K550 schon ein ziemlich guter KH und eine sehr gute Wahl, wenn du's geschlossen und ziemlich neutral haben willst.

Den K550 könntest du sicher auch als Gebrauchten für ein paar Euro weniger bekommen, schau' da mal bei den Amazon Warehouse Deals oder so ;).


[Beitrag von Hellfire13 am 24. Okt 2013, 11:09 bearbeitet]
rgm607
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Okt 2013, 12:53
Könntet ihr mir einen Kopfhörer von hier empfehlen
Hellfire13
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2013, 13:07
Hmm, falls das noch aktuell ist, dann gäb's hier den K550 für 120€. Wenn du's mal mit dem M50 probieren willst, gäb's den hier für 100€ und eventuell wäre auch noch der AKG K242 HD hier ne Möglichkeit, allerdings ist der halboffen und daher für unterwegs eher nicht geeignet.

Edit: Ach, der Brainwavz HM5 hier könnte vieleicht auch noch eine Möglichkeit sein, persönlich kenne ich den nicht, nach allem was man so zu dem Teil liest soll der aber ganz gut sein und relativ neutral abgestimmt sein ;).


[Beitrag von Hellfire13 am 24. Okt 2013, 13:10 bearbeitet]
rgm607
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Okt 2013, 14:40
Bin aus Österreich, kann nicht einfach so mal probehören. Welche(n) kannst du für mich jetzt aussuchen mit denen ich freude haben werde.
Hellfire13
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2013, 15:02
Puh, also einfach so blind zu irgendeinem bestimmten KH raten möchte ich eigentlich nicht, dafür spielt der eigene Geschmack eine viel zu große Rolle. Grundsätzlich sind die alle durchaus empfehlenswert, der K550 ist halt ziemlich neutral mit etwas angehobenem Tiefbass, der M50 eher die klassische Badewanne mit kräftigem und punchigem Bass und betonten Höhen und der AKG K242 HD im Prinzip ein klassisches "Arbeitstier", tendenziell ebenfalls ziemlich neutral, etwas schlank im Bass und mit Fokus auf den Mitten (und eben halboffen und daher nicht für den mobilen Einsatz geeignet). Was Auflösung, Präzision und Bühne angeht liegt der K550 denke ich etwas vor den beiden anderen, dafür kostet er eben auch tendenziell ein bisschen mehr. Und zum Brainwavz HM5 kann ich wie gesagt nichts sagen, da ich den persönlich nicht kenne.


[Beitrag von Hellfire13 am 24. Okt 2013, 15:03 bearbeitet]
rgm607
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Nov 2013, 17:57
Und wenn ich auf 180-200€ rauf gehe, was wäre mit einem von beyerdynamic wie den 770, 880 oder 990.
Gibt es sonst noch wirklich geschlossene Kopfhörer mit denen ich auch 6 Stunden durchspielen oder musikhören kann, da ich mir evt. nicht sicher bin, da mein mikro doch sehr empfindlich ist

Neues Budget 180-200€
Neues Glück

Danke
catare
Stammgast
#17 erstellt: 11. Nov 2013, 19:13
Die Beyer DT770/990 sind beide nicht neutral, der DT990 ist halb-offen genauso wie der DT880, also definitiv nicht geschlossen.
Obendrein würde der 880er trotzdem außerhalb deines Budgets liegen (~230€ zb. bei den Amazonen).

Ich möchte dir nicht zu nahe treten aber ich glaube bei dir fehlt da noch ein bisschen Grundwissen. Meine auch das du die Bauform (geschlossen) mit der Ohrmuschelgröße (ohraufliegend; ohrumschließend) verwechselst? Ist nicht so das hier jemand zu faul wäre die es zu erklären, allerdings gibt es dafür schön zusammengestellte Guides.

Selbst KH's in offener Bauweise sollten nicht in der Lage sein eine Rückkopplung auf das Mikro zu verursachen. Es sei denn man dreht auf abnormale Lautstärken...

Siehe hier:
Einsteiger-Guide - http://www.hifi-foru...m_id=214&thread=1840
KH-Empfehlungen bis 350€ - http://www.hifi-foru...m_id=214&thread=6963


[Beitrag von catare am 11. Nov 2013, 19:16 bearbeitet]
Hellfire13
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2013, 19:26
Von den erwähnten Beyerdynamics ist nur der DT770 geschlossen, DT880 und 990 sind beide offen, davon abgesehen ist der DT770 auch eher badewannig (also bass- und höhenbetont) als neutral abgestimmt. Alternativ gäb's noch den Custom One Pro, der ist ebenfalls geschlossen und durch den 4-stufigen Bassregler recht flexibel was den Klang angeht (von ziemlich neutral bis Bassmosnter ist da alles drin). Wenn's ansonsten immer noch möglichst neutral bleiben soll, dann wäre der schon erwähnte AKG K550 nach wie vor eine sehr gute Wahl ;). Daneben könnte auch der Soundmagic HP100 (hier gibt's den schön günstig) noch gut passen, zu dem gibt's hier einen ausführlichen Thread mit viel Lob.
panzerstricker
Inventar
#19 erstellt: 11. Nov 2013, 19:32
Was verstehst du denn unter "geschlossen"?
rgm607
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Nov 2013, 19:52
Geschlossen meine ich, dass wenn jemand iim zug neben mir sitzt, dass er nichts mitbekommt. Oder das mein Großmembraner keine geräusche aufnimmt. Kurz gesagt dass er nach aussen wenig abgibt
panzerstricker
Inventar
#21 erstellt: 11. Nov 2013, 20:06
Ich würde dir da den DT770 empfehlen, da er wirklich robust ist, gut klingt und man recht günstig Ewigkeiten Ersatzteile bekommt. Tolles Ding. Aber neutral ist er nicht, auch wenn er von "Bassbomber" etc noch weit entfernt ist.
rgm607
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Nov 2013, 22:17
Danke, welchen der 770er würdest du mir empfehlen. Werde mir nächstes Jahr warscheinlich einen pci khv und einen portablen khv holen. Werde da ebenfalls auf euch zurückkommen. Ich möchte ein gerades Kabel. Der KH soll neben dem hauptanwendungszweck PC auch am Lg Optimus L7 oder Samsung Note 3 wiedergeben.
panzerstricker
Inventar
#23 erstellt: 12. Nov 2013, 07:27
Du solltest ihn trotzdem vorher testen, vielleicht gefällt er dir ja gar nicht.

Empfehlen würde ich immer mindestens die 250 Ohm Version, aber angeblich sei die 32 Ohm auch gar nicht sooo schlecht, aber wie gesagt: Selber testen!

Die 250 Ohm Version hat aber ein geringeltes Kabel, kann man aber mal eben selbst umlöten. Beyerdynamic bietet im Ersatzteilshop das gerade Kabel als Ersatzteil an.
rgm607
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Nov 2013, 07:41
Ok, ich bestell mir mal den KH mit 250 Ohm, oder soll ich den mit 600 Ohm nehmen? Auf jeden fall wenn ich das kabel tausch kommt ein microxlr oder miniklinken buchse drauf, anstatt einem kabel. Und dann zwei kabel die mir gefallen

Was haltet ihr von creative xfi fatility mit pcie, oder dem fiio e17 alpen, oder den dt 770 M?


[Beitrag von rgm607 am 12. Nov 2013, 08:51 bearbeitet]
meltie
Inventar
#25 erstellt: 12. Nov 2013, 09:19
Was hälst Du von der Suchfunktion? Ach ja, nix offensichtlich

Der DT 770 M ist zum Musikhören nicht wirklich geeignet.
rgm607
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Nov 2013, 09:39
Und reicht der khv aus?
panzerstricker
Inventar
#27 erstellt: 12. Nov 2013, 09:42
der Fiio E17 reicht auf jeden Fall dicke, auch für 600 Ohm. Die von dir erwähnte Soundkarte kenne ich nicht, meine Erinnerung sagt mir aber, dass die nicht wirklich empfohlen wird.
Ti_N0
Inventar
#28 erstellt: 12. Nov 2013, 11:43
Ich würde dir den E17 auf keinen Fall nicht empfehlen aber dazu passend würde ich dann schon zum DT 770 Edition raten. Verarbeitung und Materialwahl ist da doch noch etwas besser und das Kabel ist nicht geringelt. die 600 Ohm schafft der E17 auch problemlos.


[Beitrag von Ti_N0 am 12. Nov 2013, 11:43 bearbeitet]
rgm607
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Nov 2013, 11:41
Die kosten 250€ das ist mir zu viel. Wenn ihr wisst wo ich es unter 200€ bekomme bitte sagen
Hellfire13
Inventar
#30 erstellt: 13. Nov 2013, 16:16
Hier gäbe es den DT770 Edition/600 Ohm (sogar in einer Special/Limited Version) für 199€ ;).
rgm607
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Nov 2013, 16:21
Danke, der gefällt mir leider nicht wirklich.

Ich werde mir jetzt mal den 250 Ohm bestellen.

Hab eine ganz andere Frage, mir ist der KHV leider doch zu teuer. Ich bin Schüler in einer HTL für Mechatronik, daher hab ich mehr oder weniger Lötkenntnisse kenn mich aber nicht mit Schaltplänen aus. Ich wollt daher fragen, ob ihr mir eine Anleitung empfehlen könnt für einen mobilen/portablen KHV.
Preis möglichst gering. Werde die utensilien bei Conrad bestellen.

Ich werde die Frage auch im DIY Bereich stellen, bitte dort antworten wenn es um den KHV geht

Hier der Link

Danke für antworten


[Beitrag von rgm607 am 20. Nov 2013, 16:27 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#32 erstellt: 20. Nov 2013, 16:40
ich würd nicht selber löten bei den preisen, die mitlerweile für brauchbare pkhv aufgerufen werden.
rgm607
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Nov 2013, 16:47
Dann schlag mir bitte einen günstigen vor mit dem ich den 250 Ohm am PC und Smartphone gut bepowern kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geschlossene Kopfhörer bis 200?
Mana2 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  16 Beiträge
geschlossene kopfhörer bis 200?
raphadell am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  5 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer bis 200?
freakychemist am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  8 Beiträge
Neutrale, bequeme, geschlossene Kopfhörer gesucht
meeven am 04.02.2017  –  Letzte Antwort am 07.02.2017  –  12 Beiträge
Neutrale Kopfhörer bis 200? gesucht
Ikheo am 07.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  9 Beiträge
Suche neutrale, geschlossene Kopfhörer bis ca. 100 ?
Marvin93 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  7 Beiträge
geschlossene Kopfhörer bis 200? für den PC
VoxlWolf am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Geschlossene Kopfhörer bis 200?
HifiFreak92 am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  12 Beiträge
Suche geschlossene Kopfhörer bis 200?
Just_Me* am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  5 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer bis 200 Euro
Huneck91 am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedSmogshaik
  • Gesamtzahl an Themen1.423.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.094.366