Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

SoundMAGIC HP100

+A -A
Autor
Beitrag
frix
Inventar
#1 erstellt: 18. Mrz 2013, 18:59
Hier mal der überfällige thread zum kopfhörer.
Ich denke ein paar leute hier im forum haben ihn.

Meinen hab ich seit heute morgen.
Über amazon.es bestellt. (Danke nochmals, sofastreamer)

Hier können wir ja mal ein paar eindrücke sammeln.
Soviel vorweg, ich bin sehr angetan und überrascht von dem teil.
sofastreamer
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2013, 19:04
fein fein, da bin ich ja mal gespannt auf deine näheren eindrücke. magst du ein review schreiben?
frix
Inventar
#3 erstellt: 18. Mrz 2013, 19:09
hm...weiß nicht ob ich ein gescheites review zustande bring,
da ich jetzt auch nicht eine riesengroße erfahrung habe
und mir der vergleich mit einigen direkten konkurrenten fehlt.
Direkt vergleichen kann ich ihn nur mit dem Momentum und
dem HD800

Aber ein paar ausführlichere eindrücke werde ich schildern.

Was sind denn deine eindrücke zu dem teil?


[Beitrag von frix am 18. Mrz 2013, 19:24 bearbeitet]
frix
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2013, 22:25
Hier mal ein paar lose erste eindrücke.

- Die hp100 klingen kein bisschen dosig oder topfig bei der stimmwiedergabe,
sondern klingen mehr wie ein offenere KH. Das war für mich die größte überraschung.

- Die Abstimmung gefällt mir sehr gut. Der sennheiser momentum ist mir zu muffig/warm.
Der hp100 hat präsentere höhen die sehr sauber klingen und auch für spürbar mehr räumlichkeit
als der momentum sorgen.

- Den Bass finde ich von der Menge her fast optimal. (Beim HD800 EQ ich gern noch 2-4db mehr rein). Der bass is schlanker, präziser und schneller als beim momentum. Vor allem beim tiefbass wirkt der momentum im vergleich doch schwammig.

Ich glaube der HP100 wird mir im Büro eine sehr gute Vertretung für den HD800 sein,
den ich da nicht benutzen kann/möchte.
Für ~150€ die ich gezahlt klingt der HP100 schon unverschämt gut.


[Beitrag von frix am 18. Mrz 2013, 22:29 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#5 erstellt: 18. Mrz 2013, 22:36
ja, ich hab mich auch erstmal pro hp100 und gegen srh940 entschieden, wenngleich mir das nicht leicht fällt. der shure ist imo noch etwas zackiger und präziser, aber der soundmagic macht das mit bühnenbreite wieder wett, hat aber imo etwas weniger tiefe und nicht ganz so exakte ortung. aber immer noch besser als die meisten anderen. der shure hat in den höhen tendenziell etwas minimal nerviges zumindest gegen den super smoothen hp100. durch die betonten höhen des shures, drückt er details mehr in den vordergrund, ich glaube aber, beide lösen vergleichbar auf. technisch ist der hp100 imo zwischen srh840 und srh940 und auch tonal kommt das in etwa hin. er klingt aber weniger nach kopfhörer als beide.

jetzt muss nur noch das kurze grade kabel vom hp200 her (besorgt der englische soundmagic distri grad) und dann ist der imo auch portabel gut verwendbar. obwohl man wie bei den beyer hörern auch ein bisschen prinzessin leya-mäßig damit aussieht.

bin gespannt auf deine eindrücke bzgl beyer velours und deren auswirkung auf den klang.
frix
Inventar
#6 erstellt: 18. Mrz 2013, 22:45
Ich wünschte ich hätte die möglichkeit einen gescheiten A/B vergleich zu machen.
Das mit dem umstöpseln und lautstärke anpassen ist so ne sache.

Ich hoffe mal die beyer velours wirken sich nicht zu stark auf den klang aus,
da ich damit ja sehr zufrieden bin.
Auf der arbeit habe ich den HP100 heute schon ein paar stunden auf dem kopf gehabt.
Komfort war mit den pleather pads auch ganz gut. Sie dürften aber gerne etwas tiefer sein.
Meine ohren wurden zwar warm, aber nicht so sehr wie mit dem UE6000.
sofastreamer
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2013, 22:47
ich sag es noch mal: puh, da bin ich aber froh. hast du mal versucht die pads mit wattebauschen zu unterfüttern? damit solltest du mehr tiefe in der muschel haben.
vanda_man
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2013, 22:52
Ihr könnt bestimmt schon denken, was jetzt kommt: wie klingt er im Vergleich zu vergleichbaren Kopfhörern (also ohrumschließend, geschlossen, recht große Bühnen und Raumdarstellung)?
AKG K550 und Shure SRH940 kämen mir in den Sinn (und ich weiß auch, dass sofastreamer beide hatte), leider konnte der AKG sofastreamer nicht überzeugen, lag wohl an den Höhen und dem etwas zurückhaltenden Grundton .. was aber für mich nicht so schlimm ist.

EDIT: Verdammt, ich hab den Beitrag von sofastreamer wohl überlesen!


[Beitrag von vanda_man am 18. Mrz 2013, 22:53 bearbeitet]
frix
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2013, 23:01
Naja sonst hätte ich sie vanda_man verkaufen müssen

Ein gerades kabel wäre mir auch lieber gewesen.
Fürs büro kann ich damit aber leben.
Hab sie auch kurz an meinem Samsung Galaxy Nexus ausprobiert.
Sie gehen für meinen geschmack zwar laut genug, aber lassen dann deutlich bass vermissen und klingen verwaschener. Ohne pKHV am meinem smartphone bleiben sie unter ihren möglichkeiten.

Das mit den wattebauschen werd ich mal versuchen, gute idee!


[Beitrag von frix am 18. Mrz 2013, 23:02 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#10 erstellt: 18. Mrz 2013, 23:06

frix (Beitrag #9) schrieb:
Naja sonst hätte ich sie vanda_man verkaufen müssen


Hahahaha... schade ich hatte schon fast eine Zusage vom Sofastreamer, doch die Teile mussten ja den Shure schlagen.

In diesem Sinne viel Spass mit dem HP100 Euch!
Sollte es mal anders sein...PM



Grüsse Jens
frix
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2013, 11:53
gestern kamen die silbernen beyer velours.
Passen gut auf den hp100 drauf auch wenns etwas gefummel ist.
Viel tiefer sind die velours nicht, dadurch berühren meine ohren noch immer etwas
die schaumstoffabdeckung der treiber. Ist aber nicht schlimm.
Der komfort ingesammt gewinnt dadurch deutlich.

Nun aber zum aber. Durch die velours hatte ich den eindruck,
dass der bass nich mehr so druckvoll kommt wie bei den kunstlederpolsern.
Würde auch sinn machen, da diese einfach besser abdichten.
Da musste ich dann doch wieder etwas bass im EQ reindrehen um das zu kompensieren.
Dennoch ist es eine andere darstellung des basses, mit weniger kick und druck.

Die isolation mit den velours geht im büro in ordnung. Bei den lautstärken die ich höre
dringt nicht viel nach außen.
vanda_man
Inventar
#12 erstellt: 21. Mrz 2013, 15:59
Irgendwie hmm .. ich sollte den mal kaufen, wenns den wieder günstig gibt.
frix
Inventar
#13 erstellt: 21. Mrz 2013, 16:38
nochmal polster hin und hergewechselt.
Es macht weniger im bass aus als ich gestern den eindruck hatte.
Der gewinn an komfort ist es auf jeden fall wert.

Vom sound bin ich nach wie vor überzeugt. Klasse teil.
Betreib ihn am fiio e10.
petitrouge
Inventar
#14 erstellt: 27. Mrz 2013, 23:35
So,

bin auch begeistert von dem HD 100!

Ganz kurzer Vergleich zu meinen UERM:
Er schiebt ordentlich aus der Kelleretage heraus ohne allzu präsent dort zu wirken.
Sprich einen ticken angehobenen Bass a al DT1350 würde ich ihm bescheinigen.
Sehr schöne Mitten mit einer sehr natürlichen Stimmenwidergabe.
Bei den Höhen ist nichts schrill und hat auch keinen Peak das ganze zu verzeichnen der irgendwie zu stören
scheint.

Bühne: vorhanden vor dem Gesicht a la UERM (der Deneon AH D600 toppt das ganze diesbezüglich)
Tragekomfort: Perfekt, kein drücken oder ähnliches.

Apropo Beyer Velour: Du bekommst ein besseres Bassverhältnis, wenn Du die Innenseite der Löcher mit Tape abklebst. Haben wir damals auch beim AKG271 so gemacht mit Erfolg.



Grüsse Jens
frix
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2013, 00:00
du hasts also doch getan.
Guter tipp, werd ich probieren.

Hast du auch die beyer velours drauf gemacht?
vanda_man
Inventar
#16 erstellt: 28. Mrz 2013, 00:17
Muss widerstehen .. widerstehen können .. muss .. widerstehen ..
petitrouge
Inventar
#17 erstellt: 28. Mrz 2013, 00:19
Jepp, eben nochmal meine schwarzen aufgezogen.
Genial kann ich nur sagen, der Bass oder der Punch verliert ein wenig.
Aber nicht zum Nachteil wie ich empfinde es macht das ganze Geschehen
nochmals harmonischer.



Grüsse Jens
frix
Inventar
#18 erstellt: 28. Mrz 2013, 01:14
Geb dich dem hp100 hin vanda man
vanda_man
Inventar
#19 erstellt: 28. Mrz 2013, 01:52
Aber der AKG K550 ist schon so toll und die Beschreibungen von Joscha waren nicht ganz so prickelnd (habt euch ja getroffen)
petitrouge
Inventar
#20 erstellt: 29. Mrz 2013, 21:57
So, schreibe mal kurz vom Smartphone meine Eindrücke:

Sehr sehr lange war der DT 1350 meine Referenz was ein geschlossener KH
angeht. Vorgänger war der AKG271MKII mit dem Beyer Velour Pars.
Der DT würde am Ende vom Denon AH D600 abgelöst, da er sich um längen
angenehmer tragen lässt.
Na ja und für Kinofeeling ist er aufgrund seiner räumlichen Darbietung und dem
angehobenen Bass der perfekte Spielpartner.

So jetzt aber zum HD 100, das Teil ist Preis/Leistungsmäßig der absolute Űberflieger.
Ich habe als Vergleich nur den UERM herangezogen.
Was soll ich sagen, der bringt die Mitten genausogut rüber wie meine Referenz.
Kein Peak a la 701 bei 2khz oder ähnliches, sauber dargebotene Mitten die sauber
dargeboten werden ohne sich in den Vordergrund zu drängen.
Höhen kommen nicht in den besagten Hochtonbereich hinein und Rollen sauber ab.
Es fehlt nichts und nervt auch nicht.
Der Bass, mit den originalen Pads empfand ich minimal angehoben. Punch und Druck mehr als ausreichend.
Lieber höre ich derzeit mit Beyer Pads vom 770er.
Haben das Bassvolumen etwas reduziert wie ich meine, aber der bildet diesen jetzt so ab wie es
sein sollte..........habe ich den Eindruck.

Absolute Empfehlung für jemanden der einen geschlossenen KH Sucht der Recht linear/neutral zu Werke
geht (mit den Beyer Pads).
Tragekomfort: perfekt.

Grüße Jens
sofastreamer
Inventar
#21 erstellt: 29. Mrz 2013, 22:16
nur in ortungsschärfe und details ist der srh940 besser. dafür ist die bühne beim soundmagic um das gefühlt 4fache so groß.

freut mich aber wirklich, dass er dir so gut gefällt. wenn der d600 mal über sein sollte, kannst du dich evtl melden.

übrigens wird der uk distri bald die kurzen graden kabel vom hp200 (der ürbigens auch sehr gut sein soll) einzeln liefern können. fals jemand das spiralkabel nervig findet.


[Beitrag von sofastreamer am 29. Mrz 2013, 22:18 bearbeitet]
outstanding-ear
Gesperrt
#22 erstellt: 29. Mrz 2013, 23:17
Ach kommt. Wer ist Soundmagic? Bestimmt wieder einer der nachher massenhaft im Bietebereich auftaucht. Ich kann mir nicht vorstellen, das ein völlig unbekannter Underdog für 150€ eine Art HD800 Ersatz baut. Wo kann man den kaufen?
frix
Inventar
#23 erstellt: 30. Mrz 2013, 00:22
Im hype-fi wird er als beyer slayer bezeichnet
Ersetzen kann er den HD800 nicht. Aber er befriedigt mich im büro.


[Beitrag von frix am 30. Mrz 2013, 00:25 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#24 erstellt: 30. Mrz 2013, 02:32
sofastreamer, du machst mir den Mund echt wässrig mit deiner Beschreibung zur Bühne
sofastreamer
Inventar
#25 erstellt: 30. Mrz 2013, 08:10

outstanding-ear (Beitrag #22) schrieb:
Wo kann man den kaufen? :D


hier ist er derzeit am günstigsten: http://www.amazon.es...id=1364620222&sr=8-1
outstanding-ear
Gesperrt
#26 erstellt: 30. Mrz 2013, 10:57

Aber er befriedigt mich im büro.


Hast Du keine Sekretärin? Also ich bin mal auf erste Messungen gespannt. Sein direkter Gegner ist demnach der DT-770? Ich hätte eher auf einen AT-M50 gesetzt.
petitrouge
Inventar
#27 erstellt: 30. Mrz 2013, 10:59

sofastreamer (Beitrag #21) schrieb:
nur in ortungsschärfe und details ist der srh940 besser.......

Jepp,
aber ich finde diese Unterschiede jetzt nicht so gravierend versus dem UERM.


Grüße Jens


[Beitrag von petitrouge am 30. Mrz 2013, 13:32 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#28 erstellt: 30. Mrz 2013, 15:59

outstanding-ear (Beitrag #26) schrieb:

Aber er befriedigt mich im büro.


Sein direkter Gegner ist demnach der DT-770? Ich hätte eher auf einen AT-M50 gesetzt.

Ich hätte eher auf den AKG K550 gesetzt, weil sie beide eher neutral abgestimmt sind, dennoch aber eine Portion Bass mit sich bringen.
Zudem sind sie preistechnisch recht ähnlich sind und beide eine gute Bühne produzierne.
Dem DT770 würde ich im Vergleich zu Soundmagic und AKG eine schon recht deutlich höhere Bassmenge zusprechen.
sofastreamer
Inventar
#29 erstellt: 30. Mrz 2013, 16:12
also die dt770 die ich gehört habe, waren eher basslight. edition und limited edition. richtig auf die kacke soll ja lediglich der pro 80ohm hauen.
vanda_man
Inventar
#30 erstellt: 30. Mrz 2013, 17:31
Ja das stimmt, ich hab auch nur die 80Ohm Version reviewed, die 250Ohm Version selbst nur für ein paar Sekunden im Studio mal gehört.
outstanding-ear
Gesperrt
#31 erstellt: 30. Mrz 2013, 19:11
Dann scheidet er für mich aus. Wenn, müsste er eine Alternative zum D5000 sein. Einen "filigranen" Geschlossenen brauche ich nicht, dafür habe ich ja schon die ganzen offenen Vertreter. Ich kann dem DT770pro 250Ohm übrigens auch keine unnatürliche Bassdominanz vorwerfen. Vielleicht sind die anderen Varianten da brutaler. Im Gegenteil. Irgendwie vermisse ich den DT770pro sogar. Aber so hat man wenigstens noch Ziele.
petitrouge
Inventar
#32 erstellt: 30. Mrz 2013, 19:55
Mal ein kurzer Quercheck zum D600:
Bühne, Räumlichkeit und Bass sind die Favoriten des D600.
Das ist es dann aber auch schon......man kann auch entspannt Musik hören
mit ihm, aber nicht annähernd auf einem Niveau wenn es um Neutralität
oder gutes HiFi gehen soll.

Der HD schafft es nicht diesen Druck aufzubauen.
Dafür spielt er einfach zu neutral auf, aber ohne das man
am Bass was vermisst.
Auch sind die Mitten natürlicher und die Höhen wesentlich
mehr vorhanden als beim D600.

Grüsse Jens
streifenkauz
Inventar
#33 erstellt: 30. Mrz 2013, 20:11
Ähm, du meinst wohl die ganze Zeit den HP100 und nicht den HD100, ist ja schliesslich kein Sennheiser.
Hmm, hört sich interessant an, vor allem wenn da auch noch Velour draufpassen. Was ja beim K550 nicht geht, für mich leider ein Knockout-kriterium. Das Geklebe und Gewische hab ich satt.
sofastreamer
Inventar
#34 erstellt: 30. Mrz 2013, 21:31
ich dachte der d600 hat recht extreme höhen?
petitrouge
Inventar
#35 erstellt: 30. Mrz 2013, 22:58
Mmmmmh die Höhen fande ich jetzt nicht so ergiebig wie bei unserem HP 100 (danke für die Korrektur Streifenkauz )
Extreme Höhenpeaks habe ich bis dato nur bei einigen Beyermodellen gehört gehabt........
Mag aber auch daran liegen das ich den kurzen Quervergleich mit VAST und Porcupine Tree nicht so Aussagekräftig ist.......
Da ging es mehr um die Stimme und den Bass insbesonder bei VAST.

Ich merke schon, ich muss demnächst nochmal Höhen vergleichen...



Grüsse Jens.


[Beitrag von petitrouge am 30. Mrz 2013, 22:59 bearbeitet]
tovaxxx
Inventar
#36 erstellt: 01. Apr 2013, 14:50
Ist er denn nun eine Alternative zu meinem DT990Pro für meine Filmsessions? Mich nerven immer mehr die Höhen bei meinem Beyer. Dieses zischelnde S bringt mich noch um . Sonst passt es ja. Kann der HP100 in den übrigen Disziplinen (Komfort, etwas mehr Mitten für die Stimmen, Druck für die Explosionen , Räumlichkeit für mein Dolby Headphone usw) mithalten? Oder vielleicht auch ein Hifiman HE-300?
petitrouge
Inventar
#37 erstellt: 01. Apr 2013, 17:33
Da ich den DT990 nicht kenne muss ich hiebei passen.
Ich selber bevorzuge für Filme derzeit den Denon D600.
Knallt und schiebt von unten.........Tragekomfort sucht seinesgleichen,
Mitten muss ich mittlerweile etwas verfärbt bezeichnen, kommt wahrscheinlich durch den Bass.
Bei den Höhen finde ich kein zischeln etc......

Der HP ist zu neutral abgestimmt und Dir würde der Tiefbass vom Beyer Fehlen.
Mit den original Pads kommt zwar auch einiges, aber nicht in dem Mass wie
Du es Dir ggf erhoffst.

Back zu unserem HP, ich habe spasseshalber mal 701 Pads draufgesetzt.

Räumlichkeit ohne Ende ist das Resultat ansonsten alles identisch
wie mit den Beyer Pads.


Grüße Jens


[Beitrag von petitrouge am 01. Apr 2013, 17:37 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#38 erstellt: 01. Apr 2013, 21:58
Muss mich im nachhinein ein wenig korrigieren:
Bühne ja aber kaum noch Bass............

Habe wieder die Beyer Pads aufgezogen aber diesmal mit dem Mod wie bei dem AKG271 die Löcher abgeklebt.

Habe fertig!

Bass perfekt knackig und sauber und der Rest passt auch.



Grüsse Jens
frix
Inventar
#39 erstellt: 01. Apr 2013, 22:19
mit was genau hast du abgeklebt?

Ich finde outstanding-ear sollte sich den auch mal anschauen.
Wer einen he-6 hat dem tun auch 150€ für den hp100 nicht weg
petitrouge
Inventar
#40 erstellt: 02. Apr 2013, 10:20
Siehe hier:

Beyer abkleben

Textilklebeband....ich selber habe jetzt aber ein Gewebeband verwendet.



Grüsse Jens
frix
Inventar
#41 erstellt: 22. Apr 2013, 11:06
ich hab jetzt die pads wieder zurückgetauscht.

Nachdem ich die beyer pads eine weile drauf hatte
wirkte irgendetwas im hochton nervig überbetont.
Auch änderte sich der klang sehr stark mit der position der kopfhörer.

Mit den orginal pads empfinde ich das nicht so. Vermutlich schlucken die spürbar mehr hochton,
da sie doch anders als die beyer pads aufgebaut sind.

Messungen wären da natürlich mal interessant.


[Beitrag von frix am 22. Apr 2013, 11:06 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#42 erstellt: 22. Apr 2013, 12:28
Hattest Du Dir Pads abgeklebt?

Ggf kann ich Messungen nachliefern.........meiner ist jetzt unterwegs zu Peter.
Mal schauen was er zu den Teilen meint.

Grüße Jens
frix
Inventar
#43 erstellt: 22. Apr 2013, 13:01
hatte die beyer pads nicht abgeklebt, also unverändert gelassen.
petitrouge
Inventar
#44 erstellt: 22. Apr 2013, 13:35
Das macht es am Ende aus........der Bass gewinnt wieder mehr an Präzision und Druck und die Höhen
werden imho smoother.

Mal schauen was Peter meint, habe ihm beide Pars zugesandt gehabt.

Grüße Jens


[Beitrag von petitrouge am 22. Apr 2013, 13:36 bearbeitet]
outstanding-ear
Gesperrt
#45 erstellt: 01. Mai 2013, 22:20
Ich habe den HP100 zum Testen und Vermessen bekommen und habe ihn mit BD Velours und den Originalpolstern gehört und jeweil gegen meinen gemoddeten K601 antreten lassen, der eine echte Herausforderung für JEDEN KH darstellt. Nicht selten gefällt er mir sogar besser als der HE6. Aber zurück zum HP100. Mit den Beyerpolstern klingt er im Grundtonbereich zu dünn, in den MItten zu topfig und die oberen MItten verfärben, weil fürchterliches Mittenloch resultiert. Aber schon in der suboptimalen Bestückung ist er im Bass und in den Höhen mit das Beste, was mir je untergekommen ist! Und mit den Originalpolstern ist dieser Hörer wohl ein echter Hammer. Bass tief wie beim D7000 und dynamisch wie beim HE400 und die Mitten sind auffallend klar, perfekt durchhörbar und jedes Geräusch und jeder Effekt ist ganz genau umrissen. Zu Beginn hatte ich sogar des Gefühl, der erzeugt selbst eine Art Raumhall und habe erst einmal die Stecker kontrolliert, ob da nicht ein Kontaktfehler vorliegt.

Die Stimmen sind hervorragend, insbesondere Frauenstimmen. Vielleicht fehlt es noch etwas an Körperhaftigkeit bei Männerstimmen, so ein Hauch mehr Brustton. Das kann mein (nicht der) K601 etwas besser. Die Höhen sind komplett peakfrei und spielen hochauflösend frisch ohne jeden Hang zur Schärfe. Im direkten Vergleich zum Superlux EVO 681 klingt dieser geradezu wie Müll von der Kirmes.

Bei den Chesky Jazz CDs kommt echt Freude auf. Der Spaßfaktor kommt bei dem HP100 keinesfalls zu kurz, im Gegenteil, wer da nicht mitwippt, ist Fußlahm. Das er eher wie ein offener klingt und sogar dem K601 Paroli in seiner Paradedisziplin bietet, hat mich verblüfft. Seine sehr plastische Darstellung und seiner Transparenz, erinnert an Magnetostaten.

Das sind die ersten Eindrücke jedenfalls. Ich halte den HP100 für einen ganz großen Wurf und ich bin sicher, er wird in meine Sammlung einen Platz finden, wenn ich wieder mal bei Kasse bin. Einer der ganz wenigen Hörer, die ich vorbehaltlos empfehlen würde. Wenn man dann noch per EQ minimale Korrekturen vornimmt....wow!
sofastreamer
Inventar
#46 erstellt: 01. Mai 2013, 22:23
danke, dann hab ich wenigstens einmal was gescheites aufgetan
frix
Inventar
#47 erstellt: 01. Mai 2013, 22:25
Schön, dass du ihn nun auch gehört hast.

Finde, dass er ein geheimtipp ist.
Auch wenn man ihn über amazon.es oder so beziehen muss.

Hast du ihn mal mit beyer polstern und orginal polstern gemessen?


[Beitrag von frix am 01. Mai 2013, 22:27 bearbeitet]
outstanding-ear
Gesperrt
#48 erstellt: 01. Mai 2013, 22:37
Ja, gemessen habe ich ihn und die Originalpolster stehen ihm besser. Er hat weiträumig im Bereich um 4 KHz eine sehr tiefe Senke, mit den Originalpolstern nicht. Und daher klingt er mit den BDs ein wenig befremdlich. Die Lederpolster sind definitiv in meinen Ohren die klar bessere Lösung. Wobei die Bassmenge und Basspräzision eher den Velours zuzusprechen wären, aber das ist wirklich nur marginal und kann auch auf die Veränderung in den Mitten gemünzt werden. Prinzipbedingt hat er auch eine heftige Senke bei 180Hz. Aber die fällt nur bei den Velours störend ins Gewicht. Eine schmalbandige Anhebung per EQ kann man machen, muss man aber nicht. Wer sich den HP100kauft, wird nicht Bruckner oder sowas hören wollen. Bei Pop und Jazz finde ich ihn traumhaft! Auch die Haptik ist wirklich in Ordnung. Verarbeitung scheint sehr solide zu sein. Der Sitz ist saubequem.

ABER, wo Licht ist, ist auch Schatten. Keine Standardklinke und hohe Mikrofonieeffekte, sowie das Wendelkabel trüben den Gesamteindruck leider etwas. Wäre das mein Hörer, würde ich den aufschrauben und eine HF-Steckerverbindung implementieren und diese entkoppeln, dann wäre auch hier Ruhe.
frix
Inventar
#49 erstellt: 01. Mai 2013, 22:48
Die orginalpolster klingen für mich auch besser,
obwohl die beyer velours natürlich nochmal bequemer sind.

Bequem ist er aber auch mit orginalpolstern.
Was mir etwas sorge bereitet ist die konsturktion in kombination mit einseitiger kabelführung,
da das signal ja zweimal durch die recht bewegliche bügelkonstruktion geleitet wird.

Weiß nicht wie haltbar das ist wenn man ihn täglich zusammenklappt.
Ist bei mir jedoch nicht der fall, da er einfach auf dem schreibtisch im büro liegt.
outstanding-ear
Gesperrt
#50 erstellt: 01. Mai 2013, 22:58
Wo ist das Problem? Dann machen wir ein Loch rechts und bauen ihn um auf beiseitige Kabelführung. Ich bin ja jetzt geprellter Teilnehmer und habe Kompetenz ohne Ende. Also wenn Du Fragen hast...!
petitrouge
Inventar
#51 erstellt: 02. Mai 2013, 08:39
Feines Resume!!
Das spart die Kosten für einen anderen gesclossenen.
Danke Dir, freue mich darauf wenn er wieder bei mir ist........



Grüsse Jens
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundmagic HP100 Ersatzpolster
bonobo80 am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  4 Beiträge
SRH840, HP100 & ATH-M50
droeger am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2014  –  27 Beiträge
SoundMagic E80 und E50 Rundreise-Thread
ayran am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  24 Beiträge
Soundmagic HP 100 Problem
matze12321 am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  8 Beiträge
Soundmagic E10: meine Einschätzung
Fux123 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  2 Beiträge
Soundmagic HP150 User-Testaktion
vanda_man am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  104 Beiträge
Heute Akg 501 und morgen?
Ulverine am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  3 Beiträge
eine Beratung zum Thema Kopfhörer bitte =)
cheyohe am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  48 Beiträge
Kopfhörer zum Zocken
swoosh am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  10 Beiträge
SoundMagic E10: Driver Flex
Vi-king am 29.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSoer1
  • Gesamtzahl an Themen1.412.614
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.789