Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

AKG K 271 mit Velourspolstern

+A -A
Autor
Beitrag
tomke313
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2008, 00:18
Hallo in die Runde.
Jetzt muss ich doch mal meine heutige Erfahrung los werden. Schon lange nutze ich einen K271 von AKG primär in der Studioarbeit aber auch zum privaten Musikhören. Manchmal nervte dann aber doch der etwas unspassige Sound gepaart mit den auf Dauer für mich unbequemen, weil zum Schwitzen neigenden Kunstlederpolstern. Weil die nun sowieso nach jahrelangem täglichen Gebrauch im Eimer waren, mussten neue her. Ich hab mich dann umgesehen und Velourplster von Pro-Linie AKG in Heilbronn bestellt:

AUDIO PRO HEILBRONN Elektroakustik GmbH
Pfaffenstraße 25 · 74078 Heilbronn
Telefon: +49 7131 2636-118
Fax: +49 7131 2636-490
E-Mail: j.mueller@audiopro.de
Internet: www.audiopro.de

Stolzer Preis von über 20.-€ das Paar, aber nun kommt´s:
Ich bin sonst immer auf den Beyer DT 880 ausgewichen zum privaten Hören, aber da nervten mich auf Dauer die anstrengenden Höhen...vielleicht hör ich ab jetzt mit dem erst wieder, wenn ich 80 bin (wenn ichs dann überhaupt werde) und keine Höhen mehr warnehme.

Jedenfalls ist der K271 ja für seine akribische Mittenstaffelung bekannt, das kann ich auch nur bestätigen. Trockener, leiser aber sehr tiefer Bass und zurückhaltende Höhen mit einer Ortung, die einen eher an Lautsprecher vor einem, als an Kopfhörersound "im Kopf" denken lassen.

Nach dem Aufsetzen der Velourpolster bleiben die akribischen Mitten auch. Aber sie hören auf zu "drücken" so um 1000 Hertz rum. Der Bass ab ca. 100 Hertz nimmt mal ca 2dB zu, immer noch staubtrocken und schnell, ebenso die Höhen ab 7000-8000 Hertz. Also genau das, was dem Hörer gefehlt hat....ne ganz leichte "Loudnesskurve" ohne die Supermitten zu verlieren. Genial nun der Sound.
Und bequem ists nun auch noch....was zwei Stückchen Velour so anrichten können. Und tatsächlich sind die Abmessungen der neuen Polster etwas anders als die Orginale. Wahrscheinlich neben dem Material ein weiterer Grund für den veränderten Sound.
Musste ich mal loswerden, die neue Pro Kopfhörer-Serie scheint ja nur optisch erneuert worden zu sein, kommt aber auch mit Velourpolstern. Jetzt weiss ich warum.
Viele Grüsse aus Berlin
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 25. Jan 2008, 06:49
Hi!

Das klingt sehr interessant.
Vielen Dank auch für die Bezugsquelle.
Kürzlich wurden mir sogar 40,- € "angedroht". Wie hoch waren denn die Versandkosten?

Grüße

Frank
tomke313
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2008, 10:49
Hallo,
hier das konkrete Angebot aus der email an mich:

Zitat :

Die Velours Ohrpolster können Sie bei uns beziehen unter der Artikel-Nr. : EAK 2955M1002
Preis: 7,40€/Stück zzgl. MwSt und 5.--€Versandkosten
Zahlungsbedingungen: per Vorkasse abzüglich 3% Skonto oder per Nachnahme.
ab Lager lieferbar, Zwischenverkauf vorbehalten.

Also insgesamt über 20€.

Viele Grüsse
bebego
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2008, 11:36
genial, danke für den Tip! Nutze die K271 bei kaltem Wetter als klingende Ohrenwärmer draussen, trotzdem schwitz ich ein bisschen drunter. Und wenn die Velourspolster auch noch meine EQ-Einstellungen überflüssig machen - um so besser! Werde ich bald mal ausprobieren.
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2008, 16:58

Hüb' schrieb:
Kürzlich wurden mir sogar 40,- € "angedroht".


Das war bei AKG direkt angefragt.

@tomke313:
Kenn ich dich? Wie heißt'n du?

m00h
Musikaddicted
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2008, 23:21
In Berlin, und mir nicht mal Polster mitbestellt
Kling interessant...
tomke313
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2008, 23:43
.......@m00hk00h:

Weiss nicht, ob und woher wir uns kennen könnten.
Aber immerhin ist das natürlich möglich.
Mein Name steht in meinem Profil:
Thomas Keller, bin in Berlin zu Haus.


.....@Musikaddicted: ja, beim nächsten mal können wir Porto sparen.

Grüsse aus der Hauptstadt
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2008, 00:03

tomke313 schrieb:
.......@m00hk00h:

Weiss nicht, ob und woher wir uns kennen könnten.
Aber immerhin ist das natürlich möglich.
Mein Name steht in meinem Profil:
Thomas Keller, bin in Berlin zu Haus.


Ja, ich bin -genau wie Musik- auch aus Berlin und dachte dich wegen deinem Nick, deiner Ausrüstung und deinem Schreibstil zu kennen.
Aber ich kenne dich doch nicht.

Danke trotzdem.

m00h
bebego
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Apr 2008, 12:48
Nickchen hat ja im Stammtisch von seinen guten Erfahrungen mit Nicht-DT880-Velourpads auf dem K271 berichtet.
Jetzt bliebe nur noch zu klären, welche das waren. Gelänge das, dann gäbe es praktischer zu beschaffende Alternativen zu den AKG-Ersatzteilen.
Ernste Kandidaten unter den Beyerdynamic-Ersatzteilen sind der Ohrmuschelsatz EDT 660V, velours, und der Ohrmuschelsatz EDT 770V, velours; die dt440-Polster wohl weniger, da der 440 offen ist.
Hmmm... hat sonst noch jemand mit diesen Kombinationen Erfahrung oder ist eine Runde "anwendungsorientierte Forschung" angesagt?

Edit: Gerade nochmal nachgeschaut im Beyer-Ersatzteilshop. Der wahrscheinlichste Kandidat sind die 770er-Polster, die gibt's auch in schwarz. Leider auch der teuerste Kandidat. Die 660 sehen dagegen eher nach grado-mäßigem schwarzem Schaumstoff aus, oder trügt mich mein Bildschirm?


[Beitrag von bebego am 14. Apr 2008, 12:59 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2008, 12:59
Offen oder geschlossen hat nichts mit den Polstern zu tun.


m00h
bebego
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Apr 2008, 13:02
schon klar. Allerdings liegt die Vermutung näher, dass ein für ein geschlossenes System konzipiertes Polster eher auf ein anderes geschlossenes besser passt als auf ein offenes. Bzw. ein Polster für offene nicht auf einen geschlossenen.
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2008, 19:29

bebego schrieb:
Der wahrscheinlichste Kandidat sind die 770er-Polster, die gibt's auch in schwarz. Leider auch der teuerste Kandidat.

Nein, die 770er Polster sind das keinesfalls, weil die die gleichen wie die 880er sind (hatte ich seinerzeit ausprobiert). Schlimmstenfalls schicke ich die Teile mal zu Beyer zwecks Identifikation ein, aber erst wenn die Thomann-AKG-Pads da sind.

Ansonsten möchte ich mich hier nur dem Statement anschließen, daß der K271 mit Velours beträchtlich zulegt. Mit den Orginalpads IMO eindeutig schlechterer KH.

@Hüb: Ein Fußballavatar???
bebego
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Apr 2008, 21:43

Nickchen66 schrieb:

Ansonsten möchte ich mich hier nur dem Statement anschließen, daß der K271 mit Velours beträchtlich zulegt. Mit den Orginalpads IMO eindeutig schlechterer KH.

Haben, aber nicht wahllos was falsches bestellen will! Ich könnte für meinen QP450 ein paar Velourspads mit ähnlichen Eigenschaften auch ganz gut gebrauchen. Naja, behelfe mich erstmal mit EQ beim K271, hab da eine ziemlich leckere Einstellung gefunden, die fast genauso glücklich macht wie der QP450 ohne und sogar noch einen Tick besser rockt.

Schlimmstenfalls schicke ich die Teile mal zu Beyer zwecks Identifikation ein, aber erst wenn die Thomann-AKG-Pads da sind.

do that, do that... Fürchte, der worst case wird eintreten, aber - in Form der AKG-Pads - noch etwas auf sich warten lassen. Hat sich jemand nach einem Lieferdatum erkundigt? War ich zu faul zu, hab einfach kommentarlos bestellt.
Hüb'
Moderator
#14 erstellt: 15. Apr 2008, 04:23

Nickchen66 schrieb:
@Hüb: Ein Fußballavatar???

Zumindest solange, bis die Trainerfrage geklärt ist...
strangeways
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Apr 2008, 10:22
hallo,
ich bin kein grosser poster aber hier kann ich weiterhelfen.
ich habe meine akg velour-polster fur 16,90€ inkl. versand hier bestellt:
rockshop.de
eine positive veränderung von klang und komfort kann ich ebenfalls bestätigen.
bebego
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Apr 2008, 10:38
oh, merci!!!
SRVBlues
Inventar
#17 erstellt: 15. Apr 2008, 15:11

Nickchen66 schrieb:

Nein, die 770er Polster sind das keinesfalls, weil die die gleichen wie die 880er sind (hatte ich seinerzeit ausprobiert). Schlimmstenfalls schicke ich die Teile mal zu Beyer zwecks Identifikation ein, aber erst wenn die Thomann-AKG-Pads da sind.

Das sind aber nicht die, die ich auf deb DT531 drauf gemacht habe? Das waren nämlich DT860 Polster.

Chris
Nickchen66
Inventar
#18 erstellt: 15. Apr 2008, 17:51
Nee, Deine 860er-Polster waren beträchtlich viel dünner als die "Noxter-Polster". Die Noxter-Polster haben identische Abmessungen wie DT770/DT880/DT531, sind aber härter.

P.S. Du wirst höchstwahrscheinlich das Vergnügen haben, auf dem Treffen Deinen alten DT531 mit korrekten Polstern ausprobieren zu können - das Ausleihen bei meinem Kollegen ist nahezu geritzt. Auf den Test K240S vs DT531 bin ich sehr gespannt.


[Beitrag von Nickchen66 am 15. Apr 2008, 17:53 bearbeitet]
SRVBlues
Inventar
#19 erstellt: 15. Apr 2008, 19:00

Nickchen66 schrieb:

P.S. Du wirst höchstwahrscheinlich das Vergnügen haben, auf dem Treffen Deinen alten DT531 mit korrekten Polstern ausprobieren zu können - das Ausleihen bei meinem Kollegen ist nahezu geritzt. Auf den Test K240S vs DT531 bin ich sehr gespannt. :)

Den DT531 kenne ich fast nur mit den orig. Polstern. Ich habe die schwarzen ja erst kurz vor dem Verkauf drauf gemacht, da meine Frau die KH für PC Telefonate mal benutzen wollte und ich ihr meine speckigen Polster nicht zumuten wollte.

Chris
bebego
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Jun 2008, 09:33
Da die Diskussion etwas zerfasert ist:

m00hk00h schrieb:
Wer hat gleich das Gerücht in die Welt gesetzt, der K271 hätte mit Velour mehr Bass?
Richtig müsste es heißen: Mit Velour geht eine Menge Bass flöten!

Und wir reden hier nicht von Nuancen - hier geht es um jede Menge Dezibel. Cheski Ultimate-Demonstration Disk, Bassresonanz-Test.
Mit Originalpolstern ein schönes Verhältnis von gezupfter Saite zu nachschwingendem Körper. Mit AKG Velour: kein Körper. Und wenn ich sage KEIN Körper, dann meine ich das so. Man hört nur die gezupften Saiten.



m00hk00h schrieb:

NoXter schrieb:
Der Nico hat auch original AKG-Velour-Pads und damit hat der k271 auch mehr Bass.


Hat er nicht.
Ergo: die K272-Polster sind NICHT die nachkaufbaren von AKG.

Die DT660-Polster passen übrigens nicht. Da fehlen 4mm im Durchmesser, also 2mm vom Polster zum Rand des K271. Aber wir haben sie mal reingelegt und das Ergebnis als wesentlich besser als mit den Originalen - egal welchen - befunden.

m00h


Nickchen66 schrieb:
Feigling, mit ein bißchen warmmachen geht das (der Trick stammte doch von Dir).



m00hk00h schrieb:
Wir haben sie jetzt drauf. Mit selben Ergebnis, Bass und Grundton leiden gegenüber den Originalpads deutlich. Die Tonalität an sich steht dem K271 ganz gut, aber der Bass ist deutlich weniger geworden.
Und wir haben ja zwei K271 hier, beide am HA2002 und beide wurden jeweils abwechselnd mit den Polstern bezogen um auszuschließen, dass es am Modell liegt.

Man merkt's ja schon an der Isolation. Je nach dem welche Velourpolster drauf sind, leidet die Isolation erheblich, in selbem Maß nehmen Bass und Grundton ab.

Danke für die Grundlagenforschung!
Ich hatte vor ein paar Wochen auch mal DT660-Polster bestellt, kosten ja nicht viel. Vor ein paar Tagen hab ich sie aufgezogen. Ich finde sie bequemer als das AKG-Nachkaufmodell. Man hat sensationell viel Platz darunter.
Die Höhen sind mit den DT660-Polstern in meinen Ohren im Vergleich zu den AKG-Veloursnachkaufpolstern tatsächlich etwas angehoben bzw. Bass/Grundton abgeschwächt. Ich finde das noch gut verkraftbar und bleibe bei dieser Variante.
Möchte jemand ein paar fast unbenutzte - neuwertige - AKG-K271-Velourpolster?
Nickchen66
Inventar
#21 erstellt: 25. Jun 2008, 17:09
Weniger Grundton und Bass beim K271? Das wär' glaube ich nichts für mich.

Versuch' zum Ausgleich mal Folgendes: Eine sehr dünne Wurst aus Papiertaschentuch, umwickelt mit Tesa Krepp, das Konstrukt einmal ringsum unters Polster geschoben. Sollte ordentlich donnern dann und auch Räumlichkeit leicht steigern.
bebego
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Jun 2008, 06:56
Werd' ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Bisher hab' ich da ne Aluwurst drin, wirkt zwar nicht die von dir für Tesa-Krepp postulierten Wunder aber verbessert die Sache wenigstens ein bisschen. Der Komfort ist mit den DT660-Polstern jedenfalls sensationell.
Aber seit ich's neulich geschafft habe, meinem QP450Pro etwas mehr Anpressdruck zu verschaffen, hör' ich lieber mit dem. Das Experiment wird daher wohl auf sich warten lassen, bis wieder mehr Isolation gefragt ist (bei einer neuen Staffel von GNTM zB )...
NoXter
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Jul 2008, 14:50
So Leute, das Geheimnis um die ominösen Beyerpads ist gelüftet!
Das sind von Headphile gefärbte DT880 pads. Jetzt ist die Frage ob dieses Exemplar missglückt ist (meine färberei blieb folgenlos) oder ob die alle so klingen. Müsste man mal ein Test Exemplar bestellen...

Sollte das jedoch nur missglückt sein, frage ich mich wie man das am besten rekonstruieren kann.



[Beitrag von NoXter am 01. Jul 2008, 14:52 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#24 erstellt: 01. Jul 2008, 15:38
Und ich hab jetzt von AKG die Auskunft, dass es sich bei den Velourpolstern vom K272HD um die selben Polster handelt, die man als Zubehör für den K271 nachkaufen kann und die sich im Lieferumfang des MKII befinden.

m00h
NoXter
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Jul 2008, 15:40
Aaaber die produzierten dennoch weniger Bass oder wie war das?
m00hk00h
Inventar
#26 erstellt: 01. Jul 2008, 16:35

NoXter schrieb:
Aaaber die produzierten dennoch weniger Bass oder wie war das?


...massiv weniger.

m00h
NoXter
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Jul 2008, 16:39
Tja, dann ist irgendwo ein Fehler. Entweder sind AKG's Aussagen wertlos oder Thomann verkauft doch keine K271 Polster.
Nickchen66
Inventar
#28 erstellt: 01. Jul 2008, 18:54
Auf meinen Thomann Velourspolstern war glaube ich "K270" aufgedruckt. Deutlich mehr Bass.

@Noxter: Das wäre aber sicher nicht ganz billig, sich extra Testpads in USA zu bestellen. Obwohl...beim derzeitigen Dollarkurs...
m00hk00h
Inventar
#29 erstellt: 01. Jul 2008, 18:56

Nickchen66 schrieb:
Auf meinen Thomann Velourspolstern war glaube ich "K270" aufgedruckt. Deutlich mehr Bass.


...und das sagst du jetzt erst.


m00h
tomke313
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 01. Jul 2008, 18:57
...also ich habe beide Polster. Die von Thomann und die von AKG, bevor die neue Serie MK2 und 242 auf den Markt kam.
Es sind definitiv nicht dieselben. Allein das Innenmass ist nicht gleichgross.
Aber: DIe von Thomann sind eindeutig die besseren und nun, nachdem die neue AKG Kopfhörerreihe auf dem Markt ist, ist auch klar, dass eben das die neuen Orginal AKG Polster sind (bei Thomann).
Es gab über AKG selbst auch schon immer Velours zu beziehen, bevor aber diese neue AKG Reihe auf den Markt kam, waren es schlicht andere Polster.
So nun dürfte die Verwirrung komplett sein, aber so ist es nunmal.

Gruss aus Berlin
Nickchen66
Inventar
#31 erstellt: 01. Jul 2008, 18:58
War mir irgendwie nicht mehr gegenwärtig...
m00hk00h
Inventar
#32 erstellt: 01. Jul 2008, 19:05

tomke313 schrieb:
Es gab über AKG selbst auch schon immer Velours zu beziehen, bevor aber diese neue AKG Reihe auf den Markt kam, waren es schlicht andere Polster.


...und genau das dementierte AKG bereits.
Die Polster für den K271, also "die alten" sind die, die auf den neuen Modellen drauf sind.

Ich kann mir eher vorstellen, dass Thomann, wie Nickchen es schon gesagt hat, andere, "zufällig" passende Polster, als K271-Zubehör verkauft hat.

m00h
NoXter
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Jul 2008, 20:19
Oh man.



Nickchen66 schrieb:

@Noxter: Das wäre aber sicher nicht ganz billig, sich extra Testpads in USA zu bestellen. Obwohl...beim derzeitigen Dollarkurs...


Ah ich hoffte irgend ein Opfer würde schon vorbeihoppeln.
Ach irgendwie verlässt mich bei dem ganzen Chaos gerade der Mut.
chris2008
Stammgast
#34 erstellt: 02. Jul 2008, 09:24
Sind die bei Thomann erhältlichen Velourpolster nun die im Eingangspost von tomke 313 beschriebenen Polster oder sind es andere?

http://www.thomann.de/de/akg_k240270271_velour_ohrpolster.htm



Nach dem Aufsetzen der Velourpolster bleiben die akribischen Mitten auch. Aber sie hören auf zu "drücken" so um 1000 Hertz rum. Der Bass ab ca. 100 Hertz nimmt mal ca 2dB zu, immer noch staubtrocken und schnell, ebenso die Höhen ab 7000-8000 Hertz. Also genau das, was dem Hörer gefehlt hat....ne ganz leichte "Loudnesskurve" ohne die Supermitten zu verlieren. Genial nun der Sound.
Und bequem ists nun auch noch....was zwei Stückchen Velour so anrichten können. Und tatsächlich sind die Abmessungen der neuen Polster etwas anders als die Orginale. Wahrscheinlich neben dem Material ein weiterer Grund für den veränderten Sound.


Das hört sich ziemlich interessant an.
NoXter
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 02. Jul 2008, 13:46
Headphile meint das die DT770- und DT880-pads keineswegs identisch sind und unterschiedlich klingen.
Thomann listet die Polster auch getrennt. Wäre ja möglich das man zwecks Isolation die Polsterung etwas verändert hat. Mit DT880 Pads hat der K271 ja auch fast keine Isolation mehr.
Jedenfalls habe ich jetzt mal ein Paar bestellt und sollte sich das bewahrheiten, wäre das natürlich der Knüller.


[Beitrag von NoXter am 02. Jul 2008, 13:46 bearbeitet]
tomke313
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 02. Jul 2008, 14:04
@chris2008:

ja diese polster sind die von mir beschriebenen. da die auch nicht so die welt kosten, kann man es einfach mal auf einen versuch ankommen lassen. müssig zu sagen, dass natürlich auch noch jedes ohr auf diese veränderung anders reagiert aufgrund der anatomie.
nebenbei, so umwerfend klingt der 271 nun auch wieder nicht, obwohl er analytisch zum arbeiten toll ist.
ich hatte damals die polster vor allem wegen des schwitzens unter dem kunststoff bei stundenlanger arbeit bestellt und war einfach überrascht über den positiven klanglichen nebeneffekt.

gruss aus berlin
chris2008
Stammgast
#37 erstellt: 02. Jul 2008, 14:32

tomke313 schrieb:
@chris2008:

ja diese polster sind die von mir beschriebenen. da die auch nicht so die welt kosten, kann man es einfach mal auf einen versuch ankommen lassen. müssig zu sagen, dass natürlich auch noch jedes ohr auf diese veränderung anders reagiert aufgrund der anatomie.
nebenbei, so umwerfend klingt der 271 nun auch wieder nicht, obwohl er analytisch zum arbeiten toll ist.
ich hatte damals die polster vor allem wegen des schwitzens unter dem kunststoff bei stundenlanger arbeit bestellt und war einfach überrascht über den positiven klanglichen nebeneffekt.

gruss aus berlin



Danke, ich werd mir die Pads mal bei Thomann bestellen und meinen Eindruck schildern.

Viele Grüße aus Köln


[Beitrag von chris2008 am 02. Jul 2008, 14:32 bearbeitet]
MacFrank
Inventar
#38 erstellt: 02. Jul 2008, 14:40

NoXter schrieb:
Headphile meint das die DT770- und DT880-pads keineswegs identisch sind und unterschiedlich klingen.
Thomann listet die Polster auch getrennt. Wäre ja möglich das man zwecks Isolation die Polsterung etwas verändert hat. Mit DT880 Pads hat der K271 ja auch fast keine Isolation mehr.
Jedenfalls habe ich jetzt mal ein Paar bestellt und sollte sich das bewahrheiten, wäre das natürlich der Knüller. 8)

Als DT880-Pads werden von Thomann die DT990-Pads verkauft! Habe hier neben mir eine ungeöffnete Packung von thomann, die letzten Herbst bestellt wurden, liegen.

Habe die "originalen" Polster meines DT880 von 2003 mit den nachher gekauften DT990 Polstern schon verglichen, sollten rein optisch sowie haptisch dieselben sein (gelochte Kunstlederunterseite, Härte, Samtqualität).


lg,
Chris
NoXter
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 02. Jul 2008, 14:58
Ich weiß, aber das sind beides eh offene Systeme. Ich habe auch noch eine Packung mit den identischen pads, die laut Beschreibung nur für die alten Beyer gedacht sind (531, 831, 931, ). Sind halt auch offene Systeme.
MacFrank
Inventar
#40 erstellt: 02. Jul 2008, 15:19
Wollte es halt der Information wegen eingeworfen haben.

Headphile wird wohl nicht herausrücken damit, wie sie die Polster färben. Evtl. verwenden die haltbarere Farbe, die den Schaumstoff oberflächlich ein wenig verändert?

Bin jedenfalls gespannt auf die Ergebnisse mit den DT770-Pads!


lg,
Chris


[Beitrag von MacFrank am 02. Jul 2008, 15:20 bearbeitet]
NoXter
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 02. Jul 2008, 15:31
Ne zum Thema färben wurde nichts gesagt.
Ich denke auch nicht das es wirklich damit zusammenhängen kann. Vllt. eher mal den Fön zu lange drangehalten.
Letzteres werde ich auch probieren sollte das mit den DT770 Polstern nicht stimmen.

Aber nochmal zur Erklärung warum überhaupt der ganze Aufwand; mit diesen Polstern bestückt, gibt es bis zu den großen 3 nicht viel was dem k271 gefährlich werden würde und das als geschlossener!
Nickchen66
Inventar
#42 erstellt: 02. Jul 2008, 19:22
Und ich wollte schon aufgebeben...Du hast echt Biß, Micha.
NoXter
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 04. Jul 2008, 11:10
Heute sind die Beyerpolster gekommen!

Ich habe direkt mal den DT880 test damit gemacht.
Aufgezogen...uuuuuuuuuuuuund er mumpfte nur noch eklig rum. So wie seinerzeit schonmal.
Es stimmt also, DT770pads und DT990/880pads klingen NICHT identisch. Ich denke, diese pads auf dem K271 zu spannen ist nur noch reine Formsache.

Mission Accomplished!

Wer dann auch mal seinen K271 aufwerten möchte, hier die Ersatzteilnummer von Beyerdynamic:

926660 EDT 770 V
NoXter
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 04. Jul 2008, 13:40
Pro forma hatte ich mir auch noch AKG Polster für den 271 bei Thomann mitbestellt. Das sind definitiv andere als jene die Nickchen geschickt bekommen hat. Bin mal gespannt wie der K271 damit klingt.


[Beitrag von NoXter am 04. Jul 2008, 13:42 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#45 erstellt: 04. Jul 2008, 13:50

NoXter schrieb:
Pro forma hatte ich mir auch noch AKG Polster für den 271 bei Thomann mitbestellt. Das sind definitiv andere als jene die Nickchen geschickt bekommen hat. Bin mal gespannt wie der K271 damit klingt. :.


...Bass weg, dünner Grundton.

m00h
NoXter
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 04. Jul 2008, 13:56
Die sehen allerdings völlig anders aus als die pads vom K272. Die vom 272 schauen seltsamerweise genauso aus wie Nickchens und mit den Polstern hat der 271 definitiv keine Bass und Grundtonschwäche..


[Beitrag von NoXter am 04. Jul 2008, 14:05 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#47 erstellt: 04. Jul 2008, 14:15

NoXter schrieb:
Die sehen allerdings völlig anders aus als die pads vom K272. Die vom 272 schauen seltsamerweise genauso aus wie Nickchens und mit den Polstern hat der 271 definitiv keine Bass und Grundtonschwäche..


Tja. Schon eine komische Sache.

m00h
Nickchen66
Inventar
#48 erstellt: 04. Jul 2008, 16:21

NoXter schrieb:
Heute sind die Beyerpolster gekommen!

Ich habe direkt mal den DT880 test damit gemacht.
Aufgezogen...uuuuuuuuuuuuund er mumpfte nur noch eklig rum. So wie seinerzeit schonmal.
Es stimmt also, DT770pads und DT990/880pads klingen NICHT identisch. Ich denke, diese pads auf dem K271 zu spannen ist nur noch reine Formsache.

Mission Accomplished!

Wer dann auch mal seinen K271 aufwerten möchte, hier die Ersatzteilnummer von Beyerdynamic:

926660 EDT 770 V

Au, das finde ich gut, daß sich das jetzt reproduzieren läßt. Der ist so scheißgut mit diesen Polstern. Und mit einen zusätzlich druntergewuschtelten Ring aus Taschentuch und Tesakrepp kriegt man den Bass auf Wunsch sogar fast auf K81 Niveau gehievt. Zu Hause solala, aber unterwegs ganz großes Kino.
NoXter
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 04. Jul 2008, 16:25

Nickchen66 schrieb:
[Und mit einen zusätzlich druntergewuschtelten Ring aus Taschentuch und Tesakrepp kriegt man den Bass auf Wunsch sogar fast auf K81 Niveau gehievt. Zu Hause solala, aber unterwegs ganz großes Kino.


Vor allem wenn man bedenkt wofür dieser KH sonst steht, ist das schon irgendwie witzig.
chris2008
Stammgast
#50 erstellt: 05. Jul 2008, 07:25

tomke313 schrieb:

Jedenfalls ist der K271 ja für seine akribische Mittenstaffelung bekannt, das kann ich auch nur bestätigen. Trockener, leiser aber sehr tiefer Bass und zurückhaltende Höhen mit einer Ortung, die einen eher an Lautsprecher vor einem, als an Kopfhörersound "im Kopf" denken lassen.

Nach dem Aufsetzen der Velourpolster bleiben die akribischen Mitten auch. Aber sie hören auf zu "drücken" so um 1000 Hertz rum. Der Bass ab ca. 100 Hertz nimmt mal ca 2dB zu, immer noch staubtrocken und schnell, ebenso die Höhen ab 7000-8000 Hertz. Also genau das, was dem Hörer gefehlt hat....ne ganz leichte "Loudnesskurve" ohne die Supermitten zu verlieren. Genial nun der Sound.
Und bequem ists nun auch noch....was zwei Stückchen Velour so anrichten können. Und tatsächlich sind die Abmessungen der neuen Polster etwas anders als die Orginale. Wahrscheinlich neben dem Material ein weiterer Grund für den veränderten Sound.
Musste ich mal loswerden, die neue Pro Kopfhörer-Serie scheint ja nur optisch erneuert worden zu sein, kommt aber auch mit Velourpolstern. Jetzt weiss ich warum.
Viele Grüsse aus Berlin



Hab nun die Pads von Thomann für €19,- inkl. erhalten und kann deinen Klangeindruck nur bestätigen - fantastisch.
Nickchen66
Inventar
#51 erstellt: 05. Jul 2008, 08:33
Genau DAS machen die DT770 Polster auch, nur noch ein bißchen nachdrücklicher. Außerdem sind sie bequemer (mehr Platz fürs Ohr), und sie bieten mehr Räumlichkeit. Die letzten beiden Punkte finde ich entscheidend, aber die Thomanns reichen rein akustisch aber sicher auch.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K 271: Kurzreview
Hüb' am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  103 Beiträge
AKG K 271 MK2 / MKII Erfahrungsbericht
thoraxx321 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  20 Beiträge
akg k 1000 -cd player?-verstärker?
esson am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  136 Beiträge
AKG K 601 und K 701; Versuch eines Vergleichs
Chrissi1 am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  53 Beiträge
Test: AKG K 601 vs. K 701 vs. HD 650
Hirnwindungslauscher am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  75 Beiträge
AKG K 81 DJ vs. Sennheiser CX 300 InEar vs. AKG K 414 P - Erfahrungsbericht
Jackhammer2k am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  7 Beiträge
AKG K701: Vergleichshören AKG K701 mit AKG K701
Frank1970 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  122 Beiträge
AKG K701
michaelxray am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2017  –  3627 Beiträge
AKG K702?
j!more am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  58 Beiträge
AKG Q701 vs. AKG K701 Review
BLND am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2019  –  230 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedRewire
  • Gesamtzahl an Themen1.535.465
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.330

Hersteller in diesem Thread Widget schließen