High end headphones für Fiio X5 2nd gen

+A -A
Autor
Beitrag
Sharangir
Inventar
#1 erstellt: 10. Nov 2016, 10:51
Moin

Ich erhalte in Kürze einen Fiio X5 gen 2 DAP, der meinen getreuen Cowon J3 ersetzen wird. (Obschon letzterer mit scheinbar endloser Akkudauer noch für lange Reisen erhalten bleibt)


Ich möchte nun gerne die Headphones ersetzen und dem player was passendes spendieren.

Unterwegs nutze ich seit 8 Jahren meine Sennheiser HD25-1/II (viertes Kabel, x-te earpads..) und kann mir keine bessere Abstimmung vorstellen: neutral, hochauflösend und mit ordentlich Kick im Bass. (Ohne zu dick aufzutragen!)

Daheim habe ich einen wenig benutzten BD DT770 (Manufaktur, auch von 2008 rum), den ich wegen dem leidigen Spiralkabel praktisch nie verwende.. die sind mir eigentlich auch sehr sympathisch, unfassbar bequem auf dem Kopf und musikalisch nie anstrengend. Dürften aber etwas neutraler sein und ein gerades Kabel haben.. (ist mir zu teuer, das umrüsten zu lassen!)

Im Wohnzimmer spielen ein paar B&W 685 an einer Destiny Audio EL34 Röhre ab Project Rondo Red (mit Creek pre amp) oder meine Yamaha HS5n Monitore am Rechner.
Ich mag's also generell eher "sanft" und nicht zu analytisch, auch wenn meine Traumlautsprecher weiterhin Selmonis Lumina sind.. (one day..)


Musikprofil sollte keine Rolle spielen, aber hier dennoch was dazu:
Singer/Songwriter (Norah Jones)
Blues Rock (Ainsley Lister, Joe Bonamassa)
Hard Rock, Metal, etc. (Viele, viele verschiedene aus 4 Jahrzehnten)
Elektro (von Yello über "mainstream" und mehr)


Folgende Gedanken habe ich mir gemacht:
- Die Kopfhörer sollten bequemer sein als die HD25-1/II, aber vergleichbar vom Klang her, angenehm, neutral und präzise.
- Ich will sie unterwegs verwenden, im Zug und so.
- Brauchen keine super-effizienten sein, da der Fiio ordentlich Leistung hat für nen Player.

Was würdet ihr empfehlen?


Oberste Preis-Limite wäre ein Grado RS2-e (aber nur, weil der so unfassbar schön ist und nicht aus China kommt..)

Ein BD DT880 (Manufaktur) wäre wohl eine schöne Sache für meine hohen Ansprüche, dürfte aber unterwegs nicht funktionieren.. (ich habe gerne meine Ruhe, und andere auch, aber die fragt niemand)
Die Tesla-Reihe passt mir gar nicht, klanglich..

Den Denon AH-D5000 habe ich auch angeschaut.. gefällt mir sehr gut.. leider nicht mehr verfügbar..


Erweitert meinen Horizont, ich habe keine Übersicht mehr über den Markt.
Exploding_Head
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2016, 14:25

Sharangir (Beitrag #1) schrieb:

Ein BD DT880 (Manufaktur) wäre wohl eine schöne Sache für meine hohen Ansprüche, dürfte aber unterwegs nicht funktionieren.. (ich habe gerne meine Ruhe, und andere auch, aber die fragt niemand)

Vielleicht ein Custom Studio von BD? Der wäre geschlossen und soll dem 880 klanglich schon recht ähnlich sein. Hätte auch ein wechselbares Kabel...
Sharangir
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2016, 15:03
War gerade im Studio-Laden und habe mich etwas "umgehört"..

DT-880 hat viel zu wenig Bass. Bequem wie nix und angenehm zu tragen, aber viel zu schwach unten rum.
Custom studio ist mir zu langweilig, aber super neutral für die Preisklasse.
DT-990 ist umwerfend, aber leider nicht für unterwegs geeignet.. wird aber für daheim vorgemerkt!
Der DT-1770 Hat mir super gefallen, aber für den hohen Preis etwas zu unaufgeregt.. (zu wenig "fun")


Habe noch den Sennheiser HD6x getestet, ist aber nicht bequem..
Und die Shure 940 waren mir etwas zu spitz.


Die HD25-1/II und DT-770 hatten die auch da, alles via amp, so konnte ich vergleichen.


Nun werde ich mal nen Laden suchen, wo sie Grado in der Vorführung haben und einen AH-D5000 möchte ich auch noch testen..
entertain_me
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2016, 09:02
Der Grado ist doch offen, das macht keinen Sinn für unterwegs.
Wenn dich beim dt770 nur das Kabel stört kannst du es wechseln, Beyerdynamic macht das für ca 65€ wenn du es nicht selber löten willst.

Für den dt1770 gibt es zwei unterschiedliche Ohrposter, die auch unterschiedlich klingen. Du sollstest dann eher die Lederpolster testen.
Der dt770 Edition hat ja fast nur Bass und Hochton, ich hatte den auch mal.
Sharangir
Inventar
#5 erstellt: 11. Nov 2016, 09:21
Danke, das mit dem Grado habe ich auch gesehen.. hatte vorher nie offene, so dass ich mir der Durchlässigkeit nicht bewusst war.

Das Kabel tauschen ist mir zu teuer, für 100€ gibt's ja schon nen neuen 770er (pro, natürlich auch mit Wendelkabel)

Ne, der Bass ist mir zu fett, will da nix mehr investieren. (Sind schon neue Polster und das headband musste ich auch ersetzen, hat sich aufgelöst..)
entertain_me
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2016, 09:45
Der dt770pro 80Ohm hat ein glattes 3m Kabel.
Der ath m50x klingt auch sehr gut, etwas mehr Bass und Hochton als der HD25.
Sharangir
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2016, 09:55
Aso Beyer und auch unsere Händler geben "Wendelkabel" an beim DT770 pro..
Und wie gesagt, der Bass ist mir zu dick.. hatte schon mehrmals versucht meinen (250 ohm Manufaktur, damals 300€) zu verticken, aber nicht mal für nen Fuffi wollte den wer.

Bass vom HD25-1 II gefällt mir super, mehr brauchts nicht.
entertain_me
Stammgast
#8 erstellt: 11. Nov 2016, 10:27
Der dt770Pro klingt anders als der "Edition" und die unterschiedlichen Ohm Varianten haben unterschiedliche Kabel. Steht auf der Beyer Webseite, ist aber etwas unübersichtlich.
250Ohm 3m Wendelkabel
80Ohm 3m glatt
32Ohm ca 1,2m glatt

Ich habe einen Amperior, die HD25 Variante mit den Aluschalen. Der Kopfhörer ist klanglich super und bisher habe ich unter 500€ keinen geschlossenen gefunden der genausogut klingt und bequemer ist. Der Beyerdynamic T5p 2 soll auch sehr gut sein, kostet aber um die 1000€.
Den ath m50x habe ich auch und nehme ihn für Filme weil er da etwas mehr "Spass" macht als der Amperior und weil er bequemer ist. Er ist aber auch sehr gut für Musik geeignet und vielleicht einen Test wert. Die Beyer hatte ich auch alle und habe sie alle wieder verkauft.

Die HD25 Velourpolster sind bequemer aud den Ohren als die Kunstlederpolster.
Sharangir
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2016, 11:06
Jo, habe seit langem nur noch Velourpolster am HD25.

Stimmt, die niedrigohmigen Varianten haben glatte Kabel.. Habe natürlich nur die 250er angeschaut.
Keinen Schimmer, wie gross die klanglichen Unterschiede zum Pro sein sollen, abgesehen vom höheren Anpressdruck vielleicht..

Mein Manufaktur DT-770 stammt aus einer Zeit, wo es die "Edition" nicht gab. Und die "Edition" vom DT-770 gibt's schon ne Weile nicht mehr. Wie kommen die Hersteller eigentlich immer auf die bekloppte Idee, das beliebteste Modell zu killen? Okay, Denon wurde von Fostex fallengelassen (AH-D2000, 5000 und 7000 Serie)

Hole heute meinen 990er ab.. werde mit dem geschlossenen für Unterwegs noch etwas warten dann.. Wenn ich jeweils an nem Laden vorbeikomme, kann ich ja noch andere Kandidaten anhören.
Die HD25-1 II taugen ja noch prima und scheinen auch die beste Option zu sein.
entertain_me
Stammgast
#10 erstellt: 11. Nov 2016, 11:55

Sharangir (Beitrag #9) schrieb:
...
Mein Manufaktur DT-770 stammt aus einer Zeit, wo es die "Edition" nicht gab. ...


Dann habe ich keinen Schimmer was du da hast. Der dt770 Edition sieht ähnlich aus wie der dt880 und dt990 Edition. Silbernes Aluminium und etwas graues Plastik. Den dt770 Edition gab es zumindest in 250 und 600Ohm und man konnte ihn auch als Manufakturvariante mit lackierten Plastikteilen selber zusammenstellen. Ich hatte mal eine Variante komplett in silber Metallic.
Der "Pro" hat dieses typische schwarze Plastikgehäuse.
Der dt770 Edition hat mehr (fetten) Bass und mehr Hochton als der dt770 Pro, der etwas "neutraler" ist.
Beyer hat zwischendurch noch einige limitierte dt770 "Pro" Varianten herausgebracht. Inwieweit sich die Pro Varianten untereinander unterscheiden weiss ich nicht genau, wollte aber immer mal 80 und 250 genauer vergleichen.
Sharangir
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2016, 12:51
Vor 8 jahren hiess der schlicht nicht "Edition". Wird aber baugleich mit der heutigen "Edition" sein, abgesehen davon dass ich meinen leicht abgeändert habe für die Manufaktur. (Nix zu aufgeregtes, mir gefiel einfach das grau nicht, daher nur schwarz/silber bei mir)

Damals kostete der auch noch deutlich mehr (sah auch gerade ein review zum 990er, der damals 430 USD kostete) und heute bekommst die Pro-Versionen praktisch geschenkt.

Die 250 Ohm sind angeblich etwas sanfter oben rum, keinen Schimmer ob das stimmt. Habe meinen 770er nicht dabei gehabt für nen Vergleich.


Habe den DT-990 als "Edition" gekauft, da mir der massive Aufpreis für die Manufaktur zu krass war. Hätte gerne das Lederband gehabt, da das Kunstleder-Teil sich auflöst, sobald die Weichmacher sich aus dem Staub machen.


Der DT-1770 Pro gefiel mir im Laden sehr gut, aber nun habe ich in reviews die Frequenzkurven gesehen, die vergleichbar mit dem 770 Pro sind. Der wiederum hatte mir im Laden etwas zu dicken Bass.
Aber vielleicht fiel das stärker auf, weil der 1770er oben rum etwas klarer spielt?!

Jedenfalls ist's mir der saftige Aufpreis nicht wert.
entertain_me
Stammgast
#12 erstellt: 11. Nov 2016, 13:16
Das sind vielleicht die Tücken des Kopfhörer Probehörens. dt1770 und dt770 sind sich eigentlich recht ähnlich.
Wenn dir der Bass vom dt990 Edition passt sollte der dt770 Pro eigentlich auch passen.

Na auf jeden Fall erstmal viel Spass mit den dt990Edition. Ich finde den immernoch einen der besten von Beyerdynamic.
Sharangir
Inventar
#13 erstellt: 12. Nov 2016, 17:06
Habe den 990er heute abgeholt.
Selbst der Cowon J3 hat ausreichend Saft um ihn anzutreiben. (Volume auf 35 vs 20-25 mit dem HD25-1 II sonst)

So konnte ich beim Basteln am Rechner scho etwas offene Musik geniessen.
Sharangir
Inventar
#14 erstellt: 13. Apr 2017, 19:11
So, beim HD25 löst sich jetzt auch das Kopfband auf, Polster bräuchte ich auch neue und die eine Muschel scheint bei den Kontakten ein Problem zu haben..

Jetzt wird ersetzt

Kandidaten, die ich nächste Woche mal vergleichen will:
Sennheiser HD25-1 ii (obviously)
Momentum on ear
Urbanite on ear

Beyer T51p
Beyer DT1350

Grado rs225e (aus purem Interesse)

Gibt's noch Vorschläge? Ist ein riesiger Shop..

In-ears kommen nicht in Frage und preislich möchte ich mich unter 220€ bewegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für iPod Touch 2nd Gen
chino582 am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  4 Beiträge
PC: Fiio E17 --> X5 II --> O2+ODAC ?
Pikarin am 25.02.2017  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  12 Beiträge
Audiophiles High End [1000?]
Honors am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  11 Beiträge
Sennheiser + Fiio?
BaamxYuri am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  6 Beiträge
Suche High End/Hifi KH
Hifi-Junkey am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  33 Beiträge
Nachfolger für HD25-1 an Fiio X5 II für Klassik
Trobador72 am 07.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  7 Beiträge
kabelloser High End Kopfhörer
Phill2000 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  2 Beiträge
High-End Funkkopfhörer?
Jason_King am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  10 Beiträge
Suche "high end" kopfhörer
Andy89. am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  10 Beiträge
High End OnEar kopfhörer
m3phisto am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedTransrotor_93
  • Gesamtzahl an Themen1.423.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.095.951