Geschlossener Over-Ear-KH bis 150 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
lisa2020
Neuling
#1 erstellt: 21. Mai 2020, 21:46
Liebes Forum,
vielleicht könnt ihr mir helfen, ich suche einen kabelgebundenen geschlossenen Over-Ear-KH bis etwa 150 Euro zum heimischen Musikhören (einige Stunden täglich). Musik höre ich vieles Querbeet, vor allem aber 80er/90er (Elektronik und Rock ohne Brickwall-Mastering), hin und wieder Klassik.
Equipment ist nichts besonderes, ein alter Yamaha RX-Receiver und ein Focusrite Scarlett am Laptop, sehr selten Smartphone.
Seit ca. 3 Jahren nutze ich einen Audio-Technica ATH-PRO500MK2. Es ist eine Hass-Liebe: Klanglich mag ich ihn sehr, aber der Tragekomfort war nie gut und ist mittlerweile nach max. 30 Minuten eine Qual. (Die dünnen Polster durch dickere und bequemere zu ersetzen habe ich schon versucht, das killt leider den Klang.) Sehr gerne nutze nebenbei seit 5 Jahren den Koss Porta Pro. Klanglich finde ich ihn (für meine provinziellen Ohren) top und der Tragekomfort sehr bequem. Natürlich ist er völlig offen.
Ich suche einen geschlossenen Over-Ear. Den Beyerdynamic DT 770 PRO eines Freund durfte ich Probehören. Tragekomfort mit Velourpolster war fantastisch. Jedoch konnte ich mich - so leid es mir auch tut - an den "Badewannen"-Klang nicht gewöhnen. Mir waren die Höhen viel zu intensiv und die Mitten eher zu wenig hörbar; ein enormer Kontrast zu meinen gewohnten ATH und Koss.
Gerne hätte ich einen so wundervoll bequemen Over-Ear wie den DT770, der aber klanglich ähnlich dem ATH oder dem Porta ist. (Also versucht in Worten zu fassen: Höhen nicht zu stark betont, Mitten präsent und Bass durchaus deutlich).
Für einen Tipp bin ich sehr dankbar
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2020, 06:58
Wenn du hauptsächlich am Laptop hörst, könntest du den DT770 klanglich mit Equalizer APO (Freeware für Windows) zurechtbiegen. In diesem Thread gibts zB Profile für die Harman-Curve. Dadurch klingt er wesentlich neutraler und wärmer. Kann auch ein guter Startpunkt sein den deinen Vorlieben anzupassen, evtl. kannst du dir den 770 ja mal ausleihen und das testen Die Profile sind für die 250ohm Version (welchen hast du denn gehört?) Nachteil ist natürlich, das geht so nur am PC.

Der Beyerdynamic Custom Studio zB trägt sich ähnlich (hat sogar ein IMO noch bequemeres Kopfpolster mit Fontanellenaussparung) und klingt neutraler, der Bass lässt sich in 4 Stufen einstellen. Er hat aber immernoch betonte Höhen (aber nicht so krass wie 770)...


[Beitrag von Basstian85 am 22. Mai 2020, 06:59 bearbeitet]
Endman
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mai 2020, 08:43
Wenn es um guten Tragekomfort geht geht nix über die Beyer, in dem Fall tatsächlich der DT770. Man muss halt den Hochton hinnehmen oder anpassen. Das Problem mit dem AT 50er kann ich nachvollziehen, habe aus dem gleichen Grund gewechselt und nutze den nur noch ausser Haus.
lisa2020
Neuling
#4 erstellt: 22. Mai 2020, 19:05
Danke für Eure Antworten und auch für den Rat mit dem Equalizer für den DT 770 Pro. (Getestet hatte ich die Variante mit 250 Ω)
Also ich glaube, ih würde lieber einen KH nutzen, für den ich keinen Equalizer benötige, damit mir der Klang zusagt. Zumal ich den KH dann auch unabhängig vom Equalizer flexibel nutzen und ihn einfach an direkt meinen Receiver stöpseln kann.

Der Custom Studio klingt interessant, wobei Basstian85 auf die immer noch prägnanten Höhen hinweist.

Bisher habe ich noch keinen Sennheiser gehört, aber von deren eher "dunkleren" Klängen gelesen. Eventuell könnte ein Sennheiser aus der HD 500er Serie ähnlich bequem zu tragen sein wie der DT 770 Pro und vielleicht klanglich dem AT 50er nöher kommen?
Endman
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mai 2020, 08:44
Du musst es glaube ich einfach probieren. Die geschlossenen Sennies sind meiner Erinnerung nach ziemliche Bassbomber, ziemlich bequem auch, aber auch der Beyer verstärkt ja den Tiefton. Ich hab neben dem AT 50er noch keinen Hörer gefunden der so genial die Balance zwischen musikalisch und detailreich hält, leider. Ich empfinde den Beyer eher leichtfüßig und detailreich, die Sennies in der Preisklasse eher bassbetont mit wenig definierten Höhen. Aber wie gesagt, Kopfhörer ohne ihn in der Hand (!) und auf den Ohren gehabt zu haben, schwierig.


[Beitrag von Endman am 23. Mai 2020, 08:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geschlossener over-ear bis 150?
thepatrick am 12.03.2017  –  Letzte Antwort am 21.03.2017  –  15 Beiträge
(geschlossener) Over-Ear-Kopfhörer bis 150? gesucht
Tank-Like am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  6 Beiträge
Over Ear KH bis 150?
hifi_84 am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  5 Beiträge
Geschlossener Over-Ear max 400 ?
Aschrum am 26.12.2018  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  11 Beiträge
Geschlossener Over-Ear bis 200?
Tank-Like am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  15 Beiträge
Geschlossener Over Ear KH mit warmem Klangbild bis 150? gesucht
Tyraq am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  4 Beiträge
Geschlossener Over-Ear gesucht!
ispa am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  9 Beiträge
geschlossener over ear bis 100 euro gesucht !
hellboy333 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  8 Beiträge
geschlossener KH bis 150?
urmedina am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  14 Beiträge
Over-Ear bis 150 Euro
kws4e am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied_Linus_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.001.454

Hersteller in diesem Thread Widget schließen