Kopfhörer für unterwegs (straße & bus)

+A -A
Autor
Beitrag
moritzinho
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2010, 19:06
Hey Leute,
ich bin ganz neu hier.
Habe mich vorhin mal ein wenig eingelesen,
aber bin natürlich noch laaange nicht fertig

Ich bin, wie so viele hier, auf der Suche nach neuen Kopfhörern.
Bisher hatte ich eher magere "Ohrhörer" von Samsung (mitgeliefert zum YP-P2).
Jetzt soll was neues her.

Leider wird man von den Angeboten schier erdrückt,
sodass ich als (eher) Laie es schwer habe.

Ich stelle mir Einen Bügel/muschelkopfhörer vor.
Ob On-Ear oder Ohrumschließend ist mir abei relativ egal.
Er sollte die Preisgrenze von 100€ nicht unbedingt überschreiten (maximal 120€).
Wie im Titel erwähnt will ich den Hörer im Bus und auf dem Nachhauseweg zu Fuss nutzen.
Und damit komme ich auch schon zu meinem besonderen Wunsch.
Ich habe leider wenig ahnung davon,
wie stark offene/geschlossene Bügelkopfhörer die Umgebung abdämmen.
Ich hatte schon die In-Ears von Sony auf (HBH-IS800),
die leider schon nach kurzer Zeit einen Kabelbruch erlitten haben.
So stark sollten die neuen Kopfhörer möglichst nicht dämmen.
Ich suche möglichst einen Mittelweg, zwischen Offen und Geschlossen, wobei ich im Zweifelsfall auch einen geschlossenen nehmen würde.
Dann müsste ich wohl bei heimlaufen die Hörer abziehen.
Aber wie gesagt,
ich hab von den Dimensionen was das Thema anbetrifft eher wenig Ahnung.

Von der Musikrichtung höre ich meist Hip-Hop (Eminem), relativ oft auch Pop und R`n`B.
Der Bass sollte also nicht zu kurzkommen,
allerdings auch nicht übertrieben sein.

Vom Design her habe ich eher wenige Ansprüche.
Er sollte relativ fest sitzen und dabei nich zu globig aussehen.
Und da ich die Hörer unterwegs per Handy (SE W890i) betreibe,
sollten Wirkungsgrad un Kabellänge (max. 2m, eher 1m) auch stimmen.

Ich hoffe ich habe jetzt alles wichtige erwähnt,
sollte ich was vergessen haben, reich ich es gerne nach.

Natürlich hab ich schon fleißig gesurft und bin dabei auf folgende Modelle gestoßen:
Sennheiser HD 380 Pro

Denon AH-D1100

Ich hoffe könnt mir mit gutem Rat zur Seite stehn.

Viele Grüße
Jonas


P.S. Sry für den langen text
moritzinho
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Dez 2010, 22:01
Was haltet ihr von denen:

Teufel Aureol Massive

Beim recherchieren stößt man meist auf allgemeine Begeisterung.
Leviticus
Stammgast
#3 erstellt: 07. Dez 2010, 22:26
Die Teufel sind wie ihr Name, kannste also getrost außen vorlassen .

Für dich könnten auch die Creative Aurvana live, sowie die shure shr 440 interessant sein.
Zu dem Denon kann ich nur sagen, das ich weis, dass die Treiber des Ah d 1001 in dem Creative verbaut zu sein scheinen,
diese also sehr ähnliche klingen, wie es aber in dem Vergleich zum Ah d 1100 aussieht weis ich jedoch nicht.

Mfg Levi
moritzinho
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Dez 2010, 23:52
Wie sieht es mit der Abschirmung bei iesen Kopfhörern aus?
Wie kann ich mir das vorstellen?
Wie erwähnt will ich ja noch einigermaßen am Straßenverkehr teilnehmen können,
was mit z.B. In-Ear ja sehr schwierig wird.

Geht as mit geschlossenen Büglern bei leiser Musik,
oder dämpfen die so stark wie In-Ears?

P.S. Vielen Dank für die Antwort, die Creative sagen mir sehr zu
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2010, 00:10

moritzinho schrieb:
Wie sieht es mit der Abschirmung bei iesen Kopfhörern aus?
Wie kann ich mir das vorstellen?
Wie erwähnt will ich ja noch einigermaßen am Straßenverkehr teilnehmen können,


Mit den Aurvana/Denon? Klar, mit denen kann man am Straßenverkehr teilnehmen. Im Mittenbreich hat man in etwa einen Effekt als würde man Joghurtbecher auf den Ohren haben obwohl das die Musik nicht betrifft.
Isolation? Welche Isolation? Aurvana/Denon sind bis 1KHz offen wie ein Scheunentor.
Baugleich? Ja.. gleiche Treiber, auch die "Schallwand ist identisch. Der Aurvana hat mehr Gehäusevolumen und das macht den Klang minimal substanzieller.
Spaß macht er und ist als Aurvana für 50-70 Euro beileibe kein schlechter KH, aber für Unterwegs? Nöööööööö. Ich laufe lieber mit so einem Monster wie dem Shure SRH840 durch die Gegend. Unterwegs und im Bus darf man auch die Maskierung der tiefen Töne durch Störgeräusche unterschätzen. Was daheim fett klingt, kann im Bus dünne sein. Gerade BügelKH haben im Bassbereich quasi keine Isolation und da punkten Inears.
Aus Hörsicht für Unterwegs würde ich eher einen stark bassigen Hörer nehmen und dafür die Gesamtlautstärke senken um von der Umgebung noch etwas mitzubekommen.
moritzinho
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Dez 2010, 00:26
Was darf ich nun daraus schließen?
Heißt dass das bei Nebengeräuschen der Bass runtergeht?
Ich kenn mich leider nicht so aus,
deswegen frage ich so blöd.

Es handelt sich in meinem Fall auch nicht um Großstadtlärm, sondern um die üblichen "Busfahrgeräusche" und ein paar vorbeikommende Autos auf dem Heimweg, mehr nicht.

Also sollte ich eher welche mit mehr Bass suchen?
ZeeeM
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2010, 00:44

moritzinho schrieb:
Was darf ich nun daraus schließen?
Heißt dass das bei Nebengeräuschen der Bass runtergeht?
Ich kenn mich leider nicht so aus,
deswegen frage ich so blöd.


Der wird nicht mehr so laut empfunden, wie in ruhiger Umgebung.



Es handelt sich in meinem Fall auch nicht um Großstadtlärm, sondern um die üblichen "Busfahrgeräusche" und ein paar vorbeikommende Autos auf dem Heimweg, mehr nicht.


Mehr meine ich auch nicht.
moritzinho
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Dez 2010, 01:01
also wuerdet ihr mir den creative empfehlen, oder eher einen anderen, bassreicheren?
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2010, 01:06

moritzinho schrieb:
also wuerdet ihr mir den creative empfehlen, oder eher einen anderen, bassreicheren?


Ich würde weder die Creative, noch die Denon nehmen. Dann noch lieber Inears. Die Phonak perfect Bass isolieren im Bassbereich so, das man tiefe und trockene Bässe hört, aber denoch so leise einstellen kann, das man die Ansagen der Haltestellen mitbekommt.
Ich kann dir nicht sagen ob es andere Bügelhörer in dem Segment gibt, die das so können. Der Aurvana/Denon auf jeden Fall nicht.
moritzinho
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Dez 2010, 01:19
kann man die creative vom verhalten bei aussengeraeuschen mit earpads vergleichen?
mit denen bin ich bisher einigermassen gut ausgekommen.
und die earpads sollte der creative doch schlagen koennen, oder?
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 08. Dez 2010, 01:27

moritzinho schrieb:
kann man die creative vom verhalten bei aussengeraeuschen mit earpads vergleichen?


Aussengeräuschdämmung? Ja. kann man.
Mich stört das der im Mittenbreich subjektiv die Aussengeräusche nicht dämpft, sondern verstärkt.
Ich würde es mal so sagen, ich bin da recht empfindlich, du kommst mit der Dämpfung gut hin, er klingt gut und ist für einen guten Preis zu haben.
moritzinho
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Dez 2010, 01:35
dann werd ich mir den wohl zulegen
vielen dank fuer die tips, hat mir sehr geholfen.
wenn ich mir die KH gegen weihnachten anschaffe erzaehl ich kurz ob sie mir zusagen.

viele gruesse
jonas
ZeeeM
Inventar
#13 erstellt: 08. Dez 2010, 11:05

moritzinho schrieb:
dann werd ich mir den wohl zulegen


Beobachte den Preis mal bei Amazon. Momentan bei > 70 Euro, ich habe einen für 49.- bekommen.
moritzinho
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Dez 2010, 16:13
Ich werds beobachten und bei Gelegenheit zuschlagen.

Mich würde aber trotzdem interessieren warum die Teufel-KHs bei Amazon so gute bewertungen bekommen haben, aber laut euch nichts taugen.
An meiner Entscheidung werde ich nun nichts mehr ändern,
bin voll zufrieden mi eurer Empfehlung,
ich frage also nur aus Wissbegierde
fqr
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2010, 16:20
weil die rezensionen bei amazon oft von leuten geschrieben wedren, die mit dem teufel ihren ersten richtigen KH nach den beipackstöpseln haben. da hört sich auch der teufel super an...
moritzinho
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Dez 2010, 21:51
soo, ich war heute im MediaMarkt zum probehören.
Leider gabs da den Creative Aurvana Live! nicht.
Aber ich habe ein paar andere probiert.

Zum einen den AKG K519 DJ:

AKG K519 DJ

Mich hat die Bezeichnung verwirrt,
da ich bisher nur den 518ner kannte.
Was ist zwischen den Modellen der Unterschied?
Vom Höreindruch fand ich den AKG klasse,
der Bass war sehr gut,
und auch für meinen Geschmack und Musikstil sehr passend.
In diese Richtung sollte wenn möglich auch der Creative gehen.
Leider ist beim AKG der Bügel relativ kurz,
sodass er gerade noch passt.
Was für Unterschiede hat der AKG zum Creative bzg. Ohrmuschelgröße, Klang usw.

Die Ohrmuschelgröße, da ich keine "Riesenlauscher" möchte;
also inetwa so groß( Bild unten), nicht viel größer sollten die muscheln sein:

DSC00689

Ich kann leider nichtmehr entziffern um welches Modell es sich dabei genau handelt

Würdet ihr mir weiterhin den Creative empfehlen,
oder hat sich durch meine Aussagen, Erfahrungen was verändert?
meltie
Inventar
#17 erstellt: 08. Dez 2010, 23:06
Der K519 ist mit dem K518 identisch. Es handelt sich um eine Sonderedition für den Geiz ist blöd Markt.
moritzinho
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Dez 2010, 00:11
und was sind die Unterschiede zwischen k518 und CAL, was Muschel/Buegelgroesse, Daemmung und Klang angeht?
meltie
Inventar
#19 erstellt: 09. Dez 2010, 00:31
Naja, der CAL! ist ohrumschließend, der AKG ohraufliegend. Der CAL! ist bequemer, isoliert aber weniger gut als der AKG. Der AKG ist zudem faltbar und lässt sich besser verstauen. Beide haben betonte Bässe und Höhen. Qualitativ nehmen sie sich IMHO nicht viel, vielleicht ist der CAL! einen kleinen Tick besser. Dafür hat der AKG IMHO mehr Bass.
moritzinho
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Dez 2010, 00:38
wirkt der CAL! optisch viel groesser/auffaelliger?
meltie
Inventar
#21 erstellt: 09. Dez 2010, 02:32
Ein wenig, da die Muscheln schon etwas größer sind, aber er ist immernoch recht dezent.
moritzinho
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Dez 2010, 22:01
So, ich hab die CAL! grade bestellt,
mal sehen ob sie halten was sie versprechen

Ich war heute noch einmal im Mediamarkt
um einwenig "probezuhören".

Wie ich schon erwähnt habe, gefallen mir die K518 vom Klang sehr gut, allerdings habe ich die geringe Bügellänge bemängelt.
Ich bin mir dabei allerdings nicht ganz sicher da ich ja bisher immer Earpads hatte.
Zieht man diese Kopfhörer eigentlich mittig über den Kopf auf, oder eher über den Hinterkopf
Sorry für die triviale Frage.
meltie
Inventar
#23 erstellt: 18. Dez 2010, 23:21
So, wie sie bei Dir am besten sitzen und klingen ;-)
moritzinho
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Dez 2010, 13:40
Gestern sind die CAL! nun endlich angekommen.
Den Klang finde ich super, vor allem gefällt mir der Bass.
Nur leider sind sie mir für unterwegs zu groß/auffällig.
Ich werde mich dann wohl doch nach den AKG K 518 DJ umsehen,
oder habt ihr bessere Alternativen zu dem?

Viele Grüße
und ein frohes Weihnachtsfest!
meltie
Inventar
#25 erstellt: 25. Dez 2010, 14:01
Das Problem ist, dass eigentlich alles, was an Bügelkopfhörern kleiner ist (weil auf ultra-portabel getrimmt) und in Dein Budget passt, eher schlechter klingt (z.B. Sennheiser PX 200 II).
moritzinho
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Dez 2010, 14:45
Naja,
ich fand die AKG vom Klang her ziemlich gut.
Ich werde mir dann wohl den AKG nächste Woche bestellen.
Der gefällt mir sowohl vom Design, als auch vom Sound her sehr gut.
billsn
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 25. Dez 2010, 17:26
die AKG sind super, jedoch für längeres hören empfand ich den Anpressdruck zu hoch. dem kann aber ggf. Abhilfe verschafft werden, mit ein bisschen `biegen´. aber sonst tolle KH für das Geld, vor allem da es die auch günstiger gibt:
http://www.thomann.de/de/akg_k518_dj.htm
moritzinho
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 27. Dez 2010, 18:16
Ich hab die CAL! nun zurückgeschickt,
werde dann in naher Zukunft die AKG bestellen.
Auf CHIP.de wird von den Philips O`Neill geschwärmt.
Die sehen mir aber eher nach Spielerei aus,
was meint ihr?
meltie
Inventar
#29 erstellt: 27. Dez 2010, 18:30
Dürfte eher ein Versuch sein, auch was von der Zielgruppe der Skullcandy/Wesc Käufer abzuschöpfen. Ich muss allerdings sagen, dass ich diesen Kopfhörer noch nicht gehört habe, aber schon einige andere von Philips. Die waren nie so besonders.
moritzinho
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Jan 2011, 12:28
Der k518 ist im moment bei amazon konstant um die 50€,
der k450 wurde auf 61€ reduziert.

Letzteren konnte ich bei einem Bekannten probehören, hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Welcher ist den auf dem Kopf dezenter/unauffälliger,
bzw. bei welchem ist die Verarbeitung besser?

Am k450 gefällt mir die Möglichkeit, as Kabel leicht auszutauschen.
Oder würdet ihr vom k450 generell abraten?
meltie
Inventar
#31 erstellt: 08. Jan 2011, 14:41
Also ich würde schon vom K450 abraten, aber weniger wegen der Verarbeitung oder so, sondern weil der einfach schlecht klingt. Aber wenn er Dir gefällt, spricht IMHO nichts dagegen, dass Du ihn Dir kaufst.
moritzinho
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Jan 2011, 17:22
So ich hab nun den k518 in weiß bestellt.
Hoffentlich ist der vom Design her mehr Straßentauglich als der CAL!
moritzinho
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Jan 2011, 22:09
Heute sind sie angekommen
Vom klang war ich positiv beeindruckt, wenn auch nicht überrascht (hab sie ja im mediamarkt schon probegehört.).
Vom Klang passt das also.

Ich kann auch bestätigen dass der Anpressruck recht hoch ist,
damit kann ich jedoch leben da ich die Hörer selten länger als 30min am Stück trage.
Das einzige was mich ein wenig stört ist die Bügelform.
Die ist mir ein wenig zu "rund/kreisförmig".
Ich will versuchen durch ein bisschen "Drücken" auf die Gelenke den Bügel insgesamt ein wenig schmaler und gleichzeitig höher zu kriegen (Um den Druck, mit dem der Bügel von oben auf den Kopf drückt zu reduzieren.).
Meint ihr das haut hin?
Dazu müsste sich ja der Winkel, indem das Gelenk einrastet, ein wenig vergrößern.
Oder wird der Versuch hoffnungslos sein?

Behalten werd ich die Hörer warscheinlich so oder so,
geht hier nur um zusätzlichen komfort
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Unterwegs
Heydt-Box am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  2 Beiträge
Bügelkopfhörer für Unterwegs (Bus/Auto)
i.Separatist am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  9 Beiträge
Suche Kopfhörer für unterwegs
*bendor* am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  27 Beiträge
Kopfhörer für Unterwegs
frankieboy007 am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  8 Beiträge
Kopfhörer für Unterwegs
Voper am 17.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  7 Beiträge
Kopfhörer für unterwegs
einemark am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  7 Beiträge
Noise Cancelling kopfhörer für unterwegs?
bekr am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  23 Beiträge
Kopfhörer bis ~170? für unterwegs
Fenrex am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  7 Beiträge
KH für die Straße
Urwaldjunk am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  5 Beiträge
Around Ear Kopfhörer für Unterwegs
Blubbermann am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedKranfahrer1972
  • Gesamtzahl an Themen1.404.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.751.242

Hersteller in diesem Thread Widget schließen