Dynaudio Chassis kratzt

+A -A
Autor
Beitrag
ciorbarece
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2012, 22:27
Hi,

ich habe das Problem das bei einer Dynaudio Gemini einer der Tiefmitteltöner kratzt. Man sieht dass der Treiber einmal mit Gewalt einseitig reingedrückt wurde, ich muste die Sicke von innen wieder etwas rausdrücken.

Mit dem Kratzen hat das aber nicht geholfen, das ist weiterhin vernehmbar. Gibt es eine Möglichkeit sowas wieder zu richten, bzw. gibts hier jdn der sowas wieder reparieren könnte? Ein Ersatzchassis liegt bei ca 180€ im Austausch...

Das Kratzen ist bei manchen Frequenzen sehr deutlich, bei manchen aber gar nicht oder nur sehr leise hörbar. Habs anfangs gar nicht registriert.

Grüße
Chris
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2012, 23:44
Hi,
ciorbarece schrieb:
... Gibt es eine Möglichkeit sowas wieder zu richten,...

Sorry, leider nein,
denn das ist der GAU ,
bzw. das Richten bedeutet so einen großen Aufwand, Neu-Teile plus Spezial-Vorrichtungen, dass es eher teuerer wird als ein neues Chassis.

Es sei denn, du findest jemanden, der die Vorrichtungen und Teile besitzt bzw. anfertigt und davon nicht leben muss...

------------------------------
Du kannst natürlich den Treiber ausbauen, mit einer kritischen Frequenz betreiben, und dann versuchen durch beherztes Drücken an Zentrierung, Sicke und Membran erstmal den Punkt zu ermitteln, wo angesetzt werden muss, um wenigstens bei kleiner bis mittlerer Auslenkung die Nebengeräusche zu vermeiden.
Einen dauerhafte Abhilfe ohne Neuaufbau des Treibers ist aber erfahrungsgemäß selten möglich

Gruß,
Michael


[Beitrag von Mwf am 20. Okt 2012, 23:50 bearbeitet]
ciorbarece
Inventar
#3 erstellt: 21. Okt 2012, 00:45
Hi Michael,

danke für die Tips, ich hab tatsächlich eine Anleitung gefunden nach der ich praktisch genauso vorgegangen bin wie du vorgeschlagen hast und siehe da, das Kratzen ist inzwischen praktisch unhörbar, vielen Dank!

Bin superglücklich dass die Dinger jetzt laufen, hab sie vom Gebrauchtwarenhof "gerettet" mit eingedrückten Hochtönern und dem Schaden an dem einen Chassis. Jetzt tönen sie wunderbar!


Viele Grüße
Chris
Detsi_Bell
Stammgast
#4 erstellt: 21. Okt 2012, 08:52
Hallo Chris,

zeig doch mal ein paar Bilder. Ich bin der Meinung, daß man so einiges wieder reparieren kann.

Best: Detsi


[Beitrag von Detsi_Bell am 21. Okt 2012, 08:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Audience 42 kratzt/fällt aus
der_ganz_neue am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  4 Beiträge
Teufel ultima kratzt einseitig, Fehlersuche
Franky666 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  2 Beiträge
Chassi kratzt
pwd96 am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  4 Beiträge
Teufel cemp subwoofer kratzt
Gagl am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  4 Beiträge
Logitech Z 5500 Subwoofer kratzt/klopft
Jesus_Brüstus_420 am 28.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.04.2017  –  2 Beiträge
kratzen der Lautsprecher
Kirob am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  5 Beiträge
JBL Control One - linke Box kratzt bei bestimmten Frequenzen
Snessub am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  4 Beiträge
B&W, erster Tieftöner kratzt
Digitalnoob am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  3 Beiträge
Canton Ergo SC-L Tieftöner kratzt
DJravingMonkey am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  6 Beiträge
Subwoofer kratzt sporadisch?
King-Dyeon am 07.12.2020  –  Letzte Antwort am 13.12.2020  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedOliver2405
  • Gesamtzahl an Themen1.496.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.446.402

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen