Frequenzweiche defekt ?

+A -A
Autor
Beitrag
emil56
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2012, 10:43
hallo,
ich habe ein Problem mit einer alten Wharfdale-Box, vielleicht kann mir jemand hier einen Tipp geben.

Durch kurzzeitige Überbelastung wurde ein Hochtonchassis außer Gefecht gesetzt. Der Treiber wurde repariert, ist voll funktionsfähig, sagt aber an der Box keinen Ton.
Meine Fragen sind also : ist es möglich das ein Bauteil der Weiche sich ebenfalls verabschiedet hat
oder kann der defekt auch im aktiven Hochtonpoti liegen, und wie kann ich das evtl. messen ?

schöne Weihnachtstage
Michael
Detsi_Bell
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2012, 18:08
Hallo Michael,

ja, das ist möglich. Vor dem Hochtöner liegt i.d.R. mind. ein Kondensator zum Sperren der tiefen Frequenzen. Bei Überlastung könnte es auch für einen Elko zuviel geworden sein. Am besten baust Du die Frequenzweiche mal aus und schaust Dir die Teile an. Einen geplatzten Elko erkennt auch der Laie.

Es könnte aber auch ein Sicherungselement geben, welches leider nicht gewirkt hat, aber nun trotzdem durch ist.

Wenn Du nichts finden kannst, stellst Du am besten ein gutes Foto von der Weiche hier ein.

...kann der defekt auch im aktiven Hochtonpoti liegen,

Was wäre denn das für ein Teil, ein Regler in der Box? In dem Fall auch verdächtig....


Best: Detsi
emil56
Neuling
#3 erstellt: 25. Dez 2012, 18:46
Hallo Detsi,

vielen Dank für Deine Nachricht.
Also ich denke ein Elko ist nicht geplatzt, siehe Foto. Bei dem Regler handelt es sich um den Hochtonregler an der Box. Es gibt außerdem einen Regler für die Mitten der allerdings problemlos arbeitet.
Diese unsinnige Überlastung war übrigens so heftig, dass es einen Basstreiber aus der Zentrierung gerissen hat.
Gruß
MichaelWeiche
Detsi_Bell
Stammgast
#4 erstellt: 27. Dez 2012, 13:26
OK, dann würde ich mal das Potentiometer unter die Lupe nehmen. Normalerweise sind solche Defekte wg. Überlastung auch immer von einer gewissen Einwirkungszeit abhängig, aber je brutaler desto schnell.

An der Weiche ist aber schon ziemlich viel verändert worden, oder? Du kannst den Hochtonzweig bei geringer Lautstärke auch rückwärts mit einem losen Drahtstück anzapfen. Also vom HT-Anschluß, wo ja nichts kommt, ein Bauteil zurückgehen, so lange bis wieder Signal da ist.

Best: Detsi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche defekt, KLH
>Marvin< am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  3 Beiträge
Hochton einer Box leiser
Don-Pedro am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  5 Beiträge
Onkyo SC-600 defekt
justusm am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  7 Beiträge
Grundig Box 850a defekt
Chrombenz am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  13 Beiträge
Ist meine Frequenzweiche defekt?
sp3d00 am 18.02.2020  –  Letzte Antwort am 20.02.2020  –  4 Beiträge
I.Q. Box defekt, Anfängerreparatur möglich?
MarcoB. am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  3 Beiträge
Elac EL60 Frequenzweiche defekt?
Josh19 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  8 Beiträge
DYNAUDIO Contour 2 - Weiche defekt
ElOso am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  7 Beiträge
Frequenzweiche Mittelton defekt. Richtiger Kondensator?
Science-Fiction89 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  7 Beiträge
JVC Box defekt - Lautsprecher wechseln
cr97 am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedKavaliersdelikt
  • Gesamtzahl an Themen1.496.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen