Bang&Olufsen Beovox S75 Hochtöner ersetzen

+A -A
Autor
Beitrag
°hifilaie°
Neuling
#1 erstellt: 11. Jan 2013, 20:47
Bei einem unserer Beovox S75 B&O Lautsprecher ist der Hochtöner kaputt.
Es handelt sich dabei um einen PEERLESS KO10DT.

http://www.audioasylum.com/audio/speakers/messages/30/308013.html

Verschiedentlich ist dieser noch als Restposten erhältlich. Leider immer sehr teuer. Auch weis ich nicht ob es sich dabei immer um den exakt baugleichen handelt. Meist wird als Impedanz 8 Ohm angegeben.

Auf meinem ausgebauten steht hinten jedoch "+4 Ohm 17" und noch "808.16"

Da ich die hohen Kosten, 165 Euro bei ebay, für zwei Original scheue habe ich mich nach günstigen Alternativen umgeschaut.

Habe unter anderem einen Monacor HIFI-Kalotten-Hochtöner DT 100 gefunden der von der Bauart her passen würde.

http://www.monacor.ch/itemcard.php?aid=28501&itemno=DT-100

Bei diesem ist die Impedenz jedoch auch 8 Ohm und er ist für 60W Max und 30 W Rms ausgelegt.
Hinten auf den Bevox S75 steht aber 75(100)W.

Meine Frage wäre jetzt ob ich einen Hochtöner wie den von Monacor einbauen kann und wenn ja ob dieser dann lauter oder leiser wäre wie der bestehende im anderen Lautsprecher.

Die beiden Lautsprecher werden an einem Onkyo TX-7530 Tuner betrieben

Vielen Dank für eure Hilfe
Detsi_Bell
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jan 2013, 04:16
Hi!

Die Angabe der Belastbarkeit bezieht sich auf die ganze Box, wobei der Tieftöner immer den Löwenanteil zu verdauen hat. Es gibt wohl kaum einen modernen Hochtöner, der, sachgerecht eingesetzt, in einer Box mit ca.75W nicht bestehen könnte. Das liegt daran, daß auf den HT i.d.R. nur ein Bruchteil der Gesamtleistung entfällt.

Was ist denn das Problem mit dem Original-HT, ist er überlastet worden? Ich vermute stark, das ich ihn reparieren könnte, wenn das gewünscht wird.

Best: Detsi
°hifilaie°
Neuling
#3 erstellt: 12. Jan 2013, 14:05
Vielen Dank erst mal.

Wäre ein Höchtöner mit 8Ohm dann leiser oder lauter als der jetzige mit 4 Ohm?

Wahrscheinlich wurde der Hochtöner überlastet. Jedoch hat der andere im anderen Lautsprecher die Belastung überstanden. Da ich die Lautsprecher vor 4 Jahren für 50 Euro kaufen konnte, bin ich mir nicht sicher ob es sich lohnt den Höchtöner reparieren zu lassen.
Detsi_Bell
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2013, 15:56
Das kann man so nicht beantworten. Ein ansonsten gleicher Typ wäre mit 8Ohm leiser als mit 4, da er bei gleicher Spannung ja weniger Leistung aufnimmt. Es könnte aber einen anderen, "lauteren" Typ geben, der ungefähr den gleichen Schalldruck produziert.

Wesentlicher ist aber die Ankopplung über die Frequenzweiche, die auf einen bestimmten Widerstand ausgelegt ist. Mit dem falschen stimmt dann die Trennfrequenz nicht mehr, was eigentlich eine Nachentwicklung bedingen würde. Insgesamt ein nicht unerheblicher Aufwand.

Best: Detsi
°hifilaie°
Neuling
#5 erstellt: 12. Jan 2013, 17:37
Nun, ich habe meinen Hochtöner jetzt doch mal aufgeschraubt, und tatsächlich der draht ist gerissen.
Und zwar ist er an einer Stelle gerissen wo der draht von der spuhle weg geht. Kann ich den einfach wieder zusammenlöten?
°hifilaie°
Neuling
#6 erstellt: 12. Jan 2013, 18:15
Ich habe jetzt den Draht wieder zusammengelötet.
Wie lange der hält kann ich natürlich nicht sagen.
Jedenfalls funktioniert der Hochtöner jetzt tatsächlich wieder.
Vielen Dank für die Hilfe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bang & Olufsen Beovox S 35 Hochtöner defekt?
ProgressivRockSchorschi am 01.11.2020  –  Letzte Antwort am 03.11.2020  –  12 Beiträge
bang & olufsen beovox s4500 Steckertyp
johannes132 am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  5 Beiträge
beovox s75 raperatur + verstärker
nur_hier am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  10 Beiträge
Bang&Olufsen Beovox 4802 - Frage zu den Tieftönern
beetle-fan am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.05.2014  –  15 Beiträge
Bang & Olufsen Type S - Hochtöner austauschen
lukas_ am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.04.2016  –  15 Beiträge
Bang & Olufsen Beolab Penta
NotSteve am 30.10.2019  –  Letzte Antwort am 30.10.2019  –  2 Beiträge
Bang Olufsen Bass zu fest aufgedreht.
andreasbuetler98 am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  5 Beiträge
Beovox RL60 - Suche Sickenmaterial zum zurechtschneiden
Hausmaus93 am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  4 Beiträge
Beovox S45-2 an Verstärker anschließen
Vinylichen am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  7 Beiträge
Tieftöner für BEOVOX 4700
segel am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.533

Hersteller in diesem Thread Widget schließen