T+A TMR 160 MkII Tiefmitteltöner

+A -A
Autor
Beitrag
punanse
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2013, 20:11
Hallo,
ich möchte die genannten Lautsprecher wieder in Ordnung bringen. Mir fehlen die dazu passenden Konusmitteltöner, bzw. ich hätte gern die originalen oder die adäquaten Ersatzchassis. Hat jemand Kenntnis über die betreffenden Chassis? Vielen Dank für Euer Feedback!
Greetz!
Blaukomma
Stammgast
#2 erstellt: 26. Aug 2013, 20:44
Wenn du die 16er meinst, dann wirst du mit dem Vifa (ScanSpeak) P17WJ-00-08 passenden Ersatz finden.
Ist nicht das Original, aber der adäquate Ersatz und mit 79€ bezahlbar..!
Gruß Blaukomma

Edit: Grade erst Konusmitteltöner gelesen.. Sorry

Edit: In der TMR 160 ist eine Visaton DMR 135 oder DMR 35 je nach Version verbaut, originaler Ersatz wären also die oben genannten, adäquater Ersatz bietet (laut Hellsound, denen man in der Regel vertrauen kann) jedoch auch die Visaton G 50 FFL.- hier mal scrollen:http://www.hellsound.de/contents/de/d140.html

Gruß BLaukomma


[Beitrag von Blaukomma am 26. Aug 2013, 20:53 bearbeitet]
punanse
Neuling
#3 erstellt: 28. Aug 2013, 21:03
Ok, vielen Dank schon mal für diese mögliche Option.

Ich bin aber noch nicht davon ab, die Originalchassis ausfindig zu machen. Welche Bezeichnung hatten denn die Originalen von Vifa?

Vielen Dank für Hinweise!
Greetz!
Blaukomma
Stammgast
#4 erstellt: 28. Aug 2013, 21:40
Solltest du jetzt doch den 16cm Tiefmitteltöner meinen, dann ist das Oirignal Chassis das Vifa P17WH-03 08 und der Ersatz ist quasi der Nachfolger : Vifa (ScanSpeak) P17WJ-00-08.

Meinst du den kleinen Kalottenmittel/hochtöner, dann ist das Original in der ersten Version Visaton DMR 135, in der zweiten DMR 35, als Ersatz bekäme man desöfteren die DMR 35 ansonsten die G 50 FFL

Jetz sollte alles klar sein!
2_XP
Stammgast
#5 erstellt: 27. Nov 2013, 20:33
Hallo,
bei mir ist auch ein Mitteltöner defekt. Habe die TMR MKII. Also müssten bei mir die DMR 35 verbaut worden sein. Reicht es diese gegen die G50FFL auszutauschen oder muss die Frequenzweiche modifiziert werden?
Gruß Uwe
Detsi_Bell
Stammgast
#6 erstellt: 28. Nov 2013, 09:30
Hallo!

Du wirst eine 50mm-Kalotte nicht ohne weiteres als Ersatz für eine 37er nehmen können, das passt einfach nicht. Könnte sogar am Ausschnitt für den Magnet scheitern, hat das schon mal jemand geprüft?

Was ist denn mit dem MT, welchen Fehler vermutest Du?

Gruß: Detsi
2_XP
Stammgast
#7 erstellt: 28. Nov 2013, 12:41
Er "knarzt" teilweise. Habe die 4 inneren Schrauben mal gelöst. Eine war gar nicht fest. Ich bin der Meinung gewesen, dass es weg war. Kann es sein, dass die Spule dadurch nicht richtig zentriert war?
Detsi_Bell
Stammgast
#8 erstellt: 30. Nov 2013, 09:43
Das kommt auf die Konstruktion an. Bei vielen Kalotten muß das System zentriert werden und kann demzufolge auch mal nicht richtig zentriert sein. Das kann dann zu Streifgeräuschen führen.

Bei selbstzentrierenden Konstruktionen dienen die Schrauben lediglich zur Befestigung des Magnetsystems, da dürfte eine einzelne lose Schraube nur wenig bis keine Auswirkungen haben.

Best: Detsi
punanse
Neuling
#9 erstellt: 02. Feb 2014, 09:37
Moin zusammen,
mein letzter Eintrag liegt nun schon eine kleine Ewigkeit zurück. Das macht deutlich, dass der originale 16er von VIFA, den ich ja doch lieber haben wollte, nicht so leicht aufzutreiben war. ABER: YEEES! Habe ein Paar in unversehrtem Zustand über endlose Recherchesitzungen ergattern können - und das für grandiose 40Euro. Die Zusammensetzung der Chassis ist wieder zu 100% original. Als nächstes in diesem LS-Projekt kommt das allseits bekannte Drama mit den Sicken der Tieftöner, es sind alle vier betroffen. Dieses Thema ist in diversen Beiträgen behandelt worden, nur habe ich für mich noch keinen eindeutigen Schluß, in Bezug auf DIY oder von PROs machen lassen, ziehen können. Ich werde mich hierzu noch ein wenig "Bilden". Falls hierzu jemand den "ultimativen" Hinweis oder eine echte Reparaturhilfe liefern kann... Danke vorab und viele Grüße.
Blaukomma
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2014, 11:44
Also ich habe auch schon ein paar Sicken erneuert, es ist wirklich ganz einfach, solang man sich mühe gibt und alles in Ruhe macht. Man konnte auch keinerlei Unterschied zum Original erkennen.
Am besten siehst du dich auf Yotube um und studierst ein paar Step by Step Videos.

Ich hatte ein Sicken-Kit aus Polen inkl. Kleber für ein paar Euro bestellt. Kleber ist gut und die Sicken waren mm genau passend.

Ich würde es also jederzeit wieder selbst machen
punanse
Neuling
#11 erstellt: 02. Feb 2014, 15:32
Hi und danke für die schnelle Info. Das klingt sehr inspirierend und ich werde die Sache wohl auch so angehen. Nur wie hast Du sichergestellt, dass die Schwingspulen zentriert bleiben, also berührungsfrei arbeiten können? Das scheint bei dieser Arbeit der Knackpunkt zu sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A TMR 160 MKII klingt "schräpig"
malenoll am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  5 Beiträge
T+A TMR 160 Mitteltonkalotte Defekt/Wackeliger
derkleenepunker am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  3 Beiträge
T+A TMR 160 Mitteltöner, Dmr 135, Visaton DMR 35
derkleenepunker am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  4 Beiträge
T+A TMR 100
cewa65 am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 12.02.2017  –  5 Beiträge
T&A Criterion TMR 160 MK II Frquenzweiche
GoaGummi am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  12 Beiträge
T+A TMR 160: eine Seite klingt "dumpf"
J+R am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  20 Beiträge
Ersatz-TT für T&A Criterion TMR 160 Mk II
NickCH am 18.11.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  8 Beiträge
Reperatur: T&A T-160
JEWendt am 06.05.2018  –  Letzte Antwort am 06.05.2018  –  3 Beiträge
Instandsetzung T+A Criterion TMR 100
BademeisterP am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  2 Beiträge
T+A tmr 220 , neue Elkos ?
tiquila012013 am 09.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.105

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen