Hochtöner - Reparatur machbar?

+A -A
Autor
Beitrag
mischiausmyk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2014, 20:11
Hallo.

Ich habe heute per Post MB Quart 390 Lautsprecher erhalten. Da bei der einen Box der Hochtöner defekt war hat der Verkäufer direkt den Original Ersatz mitgeliefert. Leider sind genau diese Ersatzhöchtöner beim Transport beschädigt worden. Der Plastikramen ist angerissen und der eine Magnetring hat sich gelöst. Ich überlege den Hochtöner aus dem gerissennen Rahmen rauszubauen (schein nur geschraubt) und mit dem ganzen (aber defekten Hochtöner) zu tauschen. Sofern das geht hätte ich dann immer noch das Problem mit dem gelösten Magneten. Kann man so was kleben? Falls ja, wie mache ich das richtig? Habe leider absolut keine Ahnung von sowas.
Falls das alles nicht klappt kenn eventuell jemand andere Hochtöner, die passen würden. Die Aussenmaße des Platikgehäuses sind ca. 110x95mm mit Lochabstand 95x80mm.
Bin wirklich für jede Hilfe dankbar, weil ich die Boxen wohl sonst nicht nutzen kann. Eine bringt mir nichts....

Viele Grüße,

Michael


[Beitrag von mischiausmyk am 19. Dez 2014, 20:18 bearbeitet]
Sisko39
Stammgast
#2 erstellt: 21. Dez 2014, 12:47
Die Voice-Coil's (Diaphragmen) sind bei den MB Quart Hochtönern an der Kunststoff-Platte (die bei Dir gebrochen ist) angeklebt, da auf dieser auch die Anschluss-Kontakte für die Kabel angebracht sind.

Das macht also keinen Sinn.

Doppelmagneten gehen mit 2 Komponenten-Kleber wieder zusammen zu kleben, aber die alten Reste der Klebe sollten von beiden Magneten entfernt werden (Schleifmaschine).

Wenn der eine Hochtöner der MB Quart 390 defekt ist, würde ich halt 2 neue Voice-Coil's in die Hochtöner einsetzen, weil nur einen macht man einfach nicht, könnten "leicht" unterschiedlich sein und der Klang dann auch leicht abweichen, wenn man es paarweise wechselt, hört man das nicht mehr!
mischiausmyk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Dez 2014, 14:28
Hallo Sisko39.

Wo bekomme ich diese Voice Coils denn her bzw. welche würdest Du empfehlen. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen, wie man das selber macht...
Wenn ich die Magnete wieder kleben möchte, müßen die sich dann gegenseitig anziehen oder abstoßen. Ist wahrscheinlich eine blöde Frage, aber ich weiß es halt nicht.

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Sisko39
Stammgast
#4 erstellt: 21. Dez 2014, 21:30
Voice Coil's gibt es hier, aber bitte drauf schauen, ob Du 4, oder 8Ohm hast meist haben die MB Quart 4Ohm aber man weiß ja nie.

Und den Verkäufer anschreiben, ob er diese dann auch in 4Ohm auf Lager hat?

Die Magnete müssen sich anziehen, also zum wieder Verkleben eigentlich günstig, nur sie müssen halt plan sein, ohne alte Klebereste!
mischiausmyk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Dez 2014, 22:19
@Sisko39
Vielen Dank! Das hilft mir sehr weiter. Hast Du vielleicht noch einen Tip wie bzw. ob es Sinn macht den gerissene Plastikrahmen zu reparieren. Der Rahmen ist nicht durchgebrochen sonder "nur" eingerissen (ca. 3cm). Ich habe daran gedacht die Rückseite des Rahmens auszugießen. Eventuell mit Epoxydharzkleber oder ähnlichem. Was sagt der "Profi" dazu?

Gruß,

Michael


[Beitrag von mischiausmyk am 21. Dez 2014, 22:26 bearbeitet]
Sisko39
Stammgast
#6 erstellt: 21. Dez 2014, 23:15
Das kenne ich, habe auch schon Plastikrahmen geklebt, die auch zerbrochen waren!

Ich würde etwas Sekundenkleber auf die Spitze von einem Zahnstocher machen, dann den Riss vorsichtig etwas auseinander ziehen und von der Rückseite etwas mit dem Zahnstocher in den Riss füllen, aber nicht so viel, das es vorne wieder raus quillt, dann leicht zusammen drücken und warten bis es verklebt ist.

So habe ich immer recht gute Ergebnisse erzielt!
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2014, 23:45
Hi,
Sisko39 (Beitrag #4) schrieb:
...Die Magnete müssen sich anziehen, also zum wieder Verkleben eigentlich günstig, ...

Bist du sicher ?

Zusatzmagnete außerhalb des Magnetkreises, also auf der Rückseite der unteren Polplatte, müssen normalerweise auf Abstossung gepolt sein
-- das Streufeld des inneren Systems muss vom Zusatzferrit quasi "in das System hineingedrückt werden", nur dann ist das Ziel -- stärkerer Antrieb -- erreichbar ... ,
obwohl auf den letzten mm oft auch eine leichte Anziehung erfolgt, jedoch will der Ferritring irgendwie nicht von selbst mittig sitzen...also Klebungs-unfreundlich...

Der Unterschied beider Polungen sollte aber im Vergleichsversuch (noch ohne Kleber) deutlich zu merken sein,

....und überhaupt, die alten Klebespuren müssten doch zeigen wie der Ring original gesessen hat...

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 21. Dez 2014, 23:48 bearbeitet]
Sisko39
Stammgast
#8 erstellt: 22. Dez 2014, 02:50
Einerseits hast Du recht, aber es gibt beide Varianten, eine die die Zugkraft durch 2 Magnete verstärkt und die von Dir genannte Variante!

Um das raus zu finden welche Variante bei "mischi" verbaut ist, sollte er natürlich die Magnete mal mit der Klebe-Restseite zusammen fügen um zu schauen, ob sie sich anziehen, bzw. abstoßen!
mischiausmyk
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Dez 2014, 09:48
Hallo ihr 2.
Also die klebereste sind leider nicht sehr aussagekräftig, da nur ganz leichte Spuren zu sehen sind, die Kleber sein könnten. Diese sind auf der Seite welche zum abstoßen der Magnete führt. Wenn ich das so kleben soll, habe ich keine Ahnung wie man das fixiert ohne den hochtöner zu beschädigen......
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2014, 10:42

Sisko39 (Beitrag #8) schrieb:
... aber es gibt beide Varianten, eine die die Zugkraft durch 2 Magnete verstärkt und die von Dir genannte Variante! ;)...

Warum sollte ein Konstrukteur den Aufwand für einen zweiten Magneten treiben, ohne damit die interne Magnetkraft maximieren zu wollen ?
Wozu ist eine externe Anziehungskraft nützlich?
Mwf
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2014, 11:01

mischiausmyk (Beitrag #9) schrieb:
... Wenn ich das so kleben soll, habe ich keine Ahnung wie man das fixiert ohne den hochtöner zu beschädigen......

Ja, ein Problem.
Ich würde ein im Durchm. passendes KST-Rohr, Blechdose o.ä. auf z.B. 3 - 4 cm kürzen, den Zusatzmagneten einlegen, Klebstoff drauf, und dann den Hochtöner einlegen,
sodass er vom Eigengewicht angedrückt und vom Rohr /Topf -- ggfs. plus 2 Keilen darin -- zentriert wird.


[Beitrag von Mwf am 23. Dez 2014, 00:29 bearbeitet]
mischiausmyk
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Dez 2014, 14:01
Hallo. Vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe heute mit German Maestro telefoniert. Die Reparatur kostet 50 euro plus Versand. Der Preis beinhaltet neues Plastik Gehäuse, hochtöner, Magnet kleben. Der magnet muss übrigens so geklebt werden, dass er sich anstößt.
Viele Grüße

Michael
Mwf
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2014, 15:05

mischiausmyk (Beitrag #12) schrieb:
... Der magnet muss übrigens so geklebt werden, dass er sich anstößt...


Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2014, 15:10
Oder sogar abzieht?
mischiausmyk
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Dez 2014, 17:57
Hallo Karsten.

Tja so ist das, wenn man schnell was von Handy schicken will... Vielen Dank fürs aufpaßen.
Und nun noch mal richtig: die beiden Magnete müssen so geklebt werden, dass sie sich von einander abstoßen.

Allen ein schönes Fest!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MB Quart Hochtöner Reparatur
fanibiro am 14.01.2020  –  Letzte Antwort am 17.02.2020  –  10 Beiträge
Reparatur TED 4 Hochtöner - Hilfe
Apartman am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  4 Beiträge
BM 3 Hochtöner Reparatur gesucht
brennesel1 am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  4 Beiträge
Quadral AS2250 Hochtöner durchgebrannt, Reparatur?
Verstärkermann am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.06.2020  –  6 Beiträge
Reparatur Frequenzweiche
Warf384# am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  14 Beiträge
B&W 683 Hochtöner Delle - Reparatur möglich?
Gabberfan84 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  6 Beiträge
Me Geithain Hochtöner defekt, Reparatur oder Ersatz?
HarmonyH19 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  4 Beiträge
Hochtöner Infinity Primus 250 Defekt Reparatur ?
Marcus1104 am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  3 Beiträge
Reparatur Canton Karat 980 / Hochtöner und Frequenzweiche
*jfk* am 07.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  46 Beiträge
Canton Ergo 120 Hochtöner / Weiche Reparatur
jimbojonesy am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRisk1902
  • Gesamtzahl an Themen1.496.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.768

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen