Elac 211 4Pi Tieftöner defekt, wie messen?

+A -A
Autor
Beitrag
Rafterstar
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2015, 13:50
Hallo, liebe Leute!

Heute ist mir aufgefallen, dass einer der 2 baugleichen Tieftöner bei einem Lautsprecher defekt ist. Er macht keinen Mucks mehr. Habe in bereits mit dem anderen ausgewechselt und der ging an den Anschlüssen, dafür der defekte noch immer nicht. Also kann ich die Weiche schon mal ausschließen.
Wie kann ich denn jetzt testen / messen warum das Chassis nicht geht? Zentriert schein er noch richtig zu sein. Möglicherweise die Spule? Wie kann ich das denn messen. Multimeter ist vorhanden. Alles seltsam, da nie über Zimmerlautstärke gespielt wurde. Membran und Sicken sehen noch ausgezeichnet aus...

Danke schonmal für eure Antworten!

lg Aaron
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2015, 14:30
Also, messen brauchst du wohl nichts mehr, da der Lautsprecher ja wohl definitiv defekt ist....ansonsten mit einem Widerstands-Ohmmeter durchmessen. Der sollte dann ca. zwischen 4 und 8 Ohm haben.
Rafterstar
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2015, 10:50
Also, der funktionierende Tieftöner gibt mir einen Widerstand von 8,2 Ohm. Der defekte hat 0 Ohm. Heißt das, dass die Spule defekt ist?

lg Aaron
Mwf
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2015, 12:19
Hi,
Rafterstar (Beitrag #3) schrieb:
... Der defekte hat 0 Ohm. Heißt das, dass die Spule defekt ist?...

...oder ein Kurzschluss in den Zuleitungen,
also mal genau verfolgen soweit du kommst.

außerdem:
Elac hat einen Service, der dir auch bei einem >20 J. alten LS sofort sagen kann, ob das Ersatzteil noch und zu welchem Preis lieferbar ist.

Gruss,
Michael
pelowski
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Aug 2015, 12:21
Hallo,

Null Ohm bedeutet Kurzschluss.
Wenn nicht zu sehen ist, wo sich der befindet, dann bleibt nur die Schwingspule übrig.

Es gibt Firmen, die soetwas reparieren; einfach mal nach "Lautsprecherreparatur" googeln.

Grüße - Manfred
Rafterstar
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2015, 11:46
Ja, also 0 zeigt mir das Multimeter nicht an. Es tut sich einfach überhaupt nichts, wenn ich messe. Und Durchgang hat das Chassis auch keinen. Die Zuleitungen sollten es nicht sein, da ich den oberen und unteren Tieftöner ja bereits ausgewechselt angeschlossen habe und definitiv das Chassis nicht funktioniert.
Habe in Wien eh jemanden, der solche Dinge reparieren kann. Er meint nach meiner Schilderung des Problems, 50 Euro wirds schon ausmachen. Wenn es nicht viel teurer wird, dann ist es mir das auf jeden Fall wert.

Andere Frage: Auf dem Sticker am Chassis steht nur eine lange Nummer, mit der ich nichts finde im Netz. Weiß jemand, welche Tieftöner genau da verbaut waren? Und täusche ich mich, oder sehen die in den A.R.E.S. Alpha 6 komplett gleich aus?

lg Aaron
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2015, 12:11

Rafterstar (Beitrag #6) schrieb:
... Und täusche ich mich, oder sehen die in den A.R.E.S. Alpha 6 komplett gleich aus?...

Ja, du täuschst dich.
(wäre auch echt ein Ding, bei NP-Unterschieden von ca. 1:10 !)

In der aufgedruckten Nummer sind Fertigungsdatum und die Typbezeichnung versteckt.
Wenn du sie abphotographierst kann ich dir die Typnummer evtl. aufschlüsseln.
Aber warum fragst du nicht einfach beim Elac-Service ?

EDIT:
Signalunterbrechung (= Ohms unendlich) kann simpel ein gebrochenes Zuleitungskabel sein, da bestehen i.d.R. gute Reparaturmöglichkeiten,
zumindest wenn der LS nicht für den Höchstpegeleinsatz vorgesehen ist.


[Beitrag von Mwf am 01. Sep 2015, 12:15 bearbeitet]
Rafterstar
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2015, 12:38
Ja, dachte ich mir schon. Habe für die Lautsprecher immerhin auch schönes Geld liegen gelassen. Da hätte mir das mit den A.R.E.S. jetzt einen ordentlichen Dämpfer gegeben. Die Nummer vom Chassis gebe ich heute Abend durch, wenn ich zuhause bin.

Ja, Elac werde ich kontaktieren diesbezüglich. Bin gespannt, ob diese Tieftöner noch als Ersatzteil vefügbar sind. Aber first way ist der Reparaturtyp meines Vertrauens. Der hatte mir damals schon nen Tieftöner meiner B&O P45 neu zentriert. War vollends zufrieden. Hoffe der bekommt das auch hin. Selbst wenn Elac das Chassis noch liefern kann, wirds sicher nicht so günstig...

lg Aaron
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac EL110 II Tieftöner defekt
Engelu am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  17 Beiträge
elac 213 4pi Boxen Hochtöner funktionieren nicht
pinkpanther67 am 20.02.2017  –  Letzte Antwort am 20.02.2017  –  7 Beiträge
Magnat 605 defekt? Messen?
klabauterbehn am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  7 Beiträge
Tieftöner defekt?
garry3110 am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  3 Beiträge
Elac Sub defekt
Janiko26 am 03.09.2020  –  Letzte Antwort am 04.09.2020  –  10 Beiträge
Dynaudio Tieftöner defekt
Caromb am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  2 Beiträge
Elac EL60 Frequenzweiche defekt?
Josh19 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  8 Beiträge
Alter Tieftöner defekt!
-hifi-joe- am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher - Tieftöner defekt ?
Happajoe am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  7 Beiträge
Tieftöner (Standlautsprecher) defekt
Mustang80 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.521

Hersteller in diesem Thread Widget schließen