Onkyo Scepter 1000 Restauration

+A -A
Autor
Beitrag
thompert
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2015, 07:30
Morjen,

ich habe ein Pärchen Onkyo Scepter 1000 für einen gaaaannnnzzzzz kleinen Preis geschossen, allerdings ist der Zustand im Grunde katastrophal.

Das Gehäuse ist gut erhalten, ein paar Kratzer auf dem Holz aber nichts, was nicht aufzuarbeiten wäre.

Der Tieftöner ist vom üblichen Sickenfrass befallen.

Der Mitteltöner wurde ausgetauscht

Die Hochtöner Hörner wurden irgendwann ausgebaut und verkauft .

Warum man sowas macht? Keine Ahnung.

Okay:

1. Gibt es jemanden im Forum, der die Sicken (für einen netten Preis) reparieren könnte? Ich selbst traue mir das nicht zu.

2. Welche Alternativen habe ich für Hoch- und Mitteltöner?

Vielleicht kann mir da jemand helfen....

Grüße und Danke
Denon_1957
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2015, 18:45
Zu Frage 1 gib mal bei Google Sickenreparatur ein da findest du einiges.
Zu 2 kann ich dir leider nicht helfen.
Haiopai
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Okt 2015, 19:51
Moin thompert , möchtest du bestimmt nicht hören , aber ich würde dir raten , die Reste als Ersatzteilträger weiter zu verkaufen .

Sprich Weichen , Bässe und Gehäuse .

Nicht etwa weil die Lautsprecher schlecht wären , sondern weil das wie ein Sechser im Lotto wäre , ein paar Original Mitteltöner und
Hochtöner zu bekommen und was anderes würde ich da auch nicht reinbauen , es sei denn , du lässt dir ne komplett neue Weiche
konstruieren , wozu du aber zumindest mal alle technischen Parameter von den Onkyo Bässen bräuchtest .

Hier ist mal ein Restaurationsthread , von solchen Lautsprechern , wo auch die Teilebezeichnung für den Mitteltöner zu sehen ist .

http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=1968.0

Chancen diese Töner noch zu bekommen , würde ich am ehesten in den USA oder in Japan einräumen , Onkyo selber
dürfte da auch sofort abwinken .

Eine Chance wäre vielleicht bei Kenrick Sound direkt anzufragen , ist einer der Top Restaurateure für klassische Lautsprecher
in Japan .

http://kenricksound.com/

Ach ja , das Wort "günstig" vergisst du besser gleich bei dem Vorhaben
thompert
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Okt 2015, 18:29
Danke für die Antworten! Auf gar keinen Fall werde ich die Dinger wieder verkaufen, habe heute angefangen sie aufzuarbeiten. Leider ist das Furnier nicht mehr toll, so dass ich von nem befreundeten Tischler neu furnieren lasse.

Weiß jemand evtl wie das Frequenzspektrum der einzelnen Chassis ist, selbst im Datenblatt der Lautsprecher finde ich nur ne Gesamtangabe. Zu den Mittel und Hochtönern finde ich generell sehr wenig (eigentlich gar nix).

Onkyo hat mir schon geantwortet und informiert, dass sie weder Teile noch Informationen über die Lautsprecher haben, meine Frage aber nach Japan weiterleiten könnten. Auch da sei aber wenig Aussicht auf Erfolg.

Es wird also am ehesten darauf hinauslaufen, Ersatzchassis zu verwenden. Die Leistungsdaten und Ohmwerte habe ich bereits, aber die Frequenzen fehlen.

Soweit erstmal

Schönen Abend
Haiopai
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Okt 2015, 19:14
Hi Thompert , wie du willst , dann mal los

Komplette Angaben findest du hier .

http://old-fidelity.de/thread-10101-page-3.html

bisschen runterscrollen .

Übernahmefrequenzen lagen bei 450 und 3000 Hz .

Gruß Haiopai
thompert
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Okt 2015, 20:23
Danke sehr, kann vielleicht die Original HT bekommen, nur mit dem Preis müssen wir uns einig werden. Das wäre natürlich genial.

Edit: Das Prospekt hatte ich schon mal durchgearbeitet, leider haben Sie das Frequenzspektrum vom MT unerwähnt gelassen. Die Übernahmefrequenzen habe ich überlesen.


[Beitrag von thompert am 05. Okt 2015, 20:30 bearbeitet]
thompert
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Feb 2016, 23:39
... Hat jemand von euch nen Schaltplan der Weiche bzw ne Idee wie ich herauszufinden kann, welche Kabel an MT und HT plus und minus sind? Am TT gehen die Kabel direkt von der Weiche zum Chassis und sind auf der Leiterplatte markiert. Zum Regler für Mittel und Hochtöner gehen aber nur 3 Kabel, welche allerdings auch noch andere Farben haben als die Anschlusskabel.

Da weder der Hochtöner original vorhanden war und der Mitteltöner getauscht wurde, habe ich keinen Anhalt auf die Originalverkabelung. Bilder kann ich machen wenn benötigt aber vielleicht weiß ja schon einer was.

Vielen Dank schon mal.

Grüße Thomas
Max
Stammgast
#8 erstellt: 24. Feb 2016, 11:30
Ich hätte ne SC 1000 und könnte, falls das noch aktuell ist, die Tage mal reinschauen.

Gruß vom Küchentisch
Max
thompert
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Feb 2016, 15:29
Das wäre geil.... Danke
Max
Stammgast
#10 erstellt: 29. Feb 2016, 17:28
Hallo,
hat etwas länger gedauert mit den Bildern. War ein paar Tage nicht zu Haus. Jetzt aber.
Wie es aussieht waren alle "bunten" Kabel an "Plus" angeschlossen: Grün, gelb und rot.
Hoffe, das ist noch original so.

Gruß vom Küchentisch
Max

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details

Onkyo SC 1000 Details
thompert
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Feb 2016, 17:55
Vielen Dank dafür.

Das heißt da hat bei mir schon mal einer dran gebastelt denn der TT hatte ordentliches Lautsprecherkabel verbaut (Querschnitt ca 3-4mm) das gehört da dann nicht rein.

Damit ist die Verkabelung klar. Die Dämpfung sieht so aus wie bei dir.

Warum stehen die Teile denn bei dir im Keller?

Grüße
Max
Stammgast
#12 erstellt: 29. Feb 2016, 18:34
Hallo,
das Kabel am TT ist völlig ausreichend, schätze mal es sind 1,5mm/2. Was dickeres wird bei dieser Strecke nicht gebraucht. Im Moment stehen die mit gefühlt weiteren 20 Paar Boxen im Keller weil ich immer mal wieder gerne die Lautsprecher wechsel und zum anderen gibts seit kurzem einen kleinen Klangkater im Haus. Da war mir das etwas zu heikel. Wenn der Klangkater mal vollends zum Freigänger geworden ist und die nächste Rotation ansteht, kommen die bestimmt wieder mal aus dem Keller ans Tageslicht.

Gruß vom Küchentisch
Max
thompert
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Feb 2016, 19:47
...sicher ist es ausreichend, aber wie du siehst hat der Vorgänger oder Vorvorgänger oder....vom Anschlußterminal ein ziemlich ordentliches Kabel zur Weiche und von dort zum TT gezogen. Warum das alles kann ich nicht sagen, werde ich so lassen, hoffe einfach mal, dass die Weiche ansonsten unverbastelt ist. Sieht soweit erstmal gut aus...

Weiche Onkyo Scepter 1000
Max
Stammgast
#14 erstellt: 29. Feb 2016, 20:23
Die Weiche scheint original zu sein. Bei mir sind lediglich die Kabelfarben etwas anders, zumindest die die von den Pegelstellern zu den Chassis gehen. Was nimmst Du jetzt für Chassis für Mittel- und Hochton? Hast Du noch irgendwo was herbekommen?

Gruß vom Küchentisch
Max
Max
Stammgast
#15 erstellt: 29. Feb 2016, 23:09
Hab jetzt mal ein paar schnelle Bilder der Weiche gemacht

Weiche Onkyo SC 1000

Weiche Onkyo SC 1000

Weiche Onkyo SC 1000

Weiche Onkyo SC 1000

Weiche Onkyo SC 1000

Weiche Onkyo SC 1000

Gruß vom Küchentisch
Max


[Beitrag von Max am 29. Feb 2016, 23:12 bearbeitet]
thompert
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Mrz 2016, 16:49
Habe die Weichen mal verglichen sind identisch. Bei mir ist nur etwas mehr Kleber oder Trennmasse drauf. War bei dir zwischen TT und Gehäuse was dazwischen (Schaumstoff oder eine ähnliche Polsterung? Grüße
Max
Stammgast
#17 erstellt: 06. Mrz 2016, 21:22
Hallo,
der Raum hinter dem Tieftöner ist vollflächig mit so einer Art Sonofil an den Wänden betackert.

Siehe hier vorletztes Bild. Da ist es gut zu erkennen.


Gruß vom Küchentisch
Max


[Beitrag von Max am 06. Mrz 2016, 21:23 bearbeitet]
thompert
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Mrz 2016, 21:54
Ne die Dämpfung war drinnen, ich meine bei der Befestigung des Chassis zwischen Metall und Holz?
Max
Stammgast
#19 erstellt: 06. Mrz 2016, 23:23
Achso Also bei MT und HT ist so eine Schaumdichtung dahinter. Am Bass war nix, was aber nicht heißen muss, dass da ursprünglich nichts war.

Gruß vom Küchentisch
Max
Rabia_sorda
Inventar
#20 erstellt: 06. Mrz 2016, 23:54
Interessant....polare(!) Elkos auf einer FQW! Diese wird man wohl gegensätzlich gepolt in serie geschaltet haben, um dadurch einen bi-polaren Elko zu "zaubern". Sowas ist eher eine Notlösung, aber anscheinend hat Onkyo sich da was bei gedacht
thompert
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Mrz 2016, 09:04
Weiß jemand wie die Dämpfung innen ausschaut? Habe festgestellt, dass nur im rechten Bassreflexschacht Wolle steckt und bin nun unsicher ob das original so sein soll?
thompert
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Apr 2016, 20:51
Habe die Weichen mal verglichen sind identisch. Bei mir ist nur etwas mehr Kleber oder Trennmasse drauf. War bei dir zwischen TT und Gehäuse was dazwischen (Schaumstoff oder eine ähnliche Polsterung? Grüße
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Apr 2019, 15:43
Hallo,

kennt sich hier jemand vielleicht aus wie man die Mittel/Hochton Regelung richtig verkabelt, bzw. gibt es einen technischen Plan dafür den man sich downloaden kann?

Vielen Dank schon mal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Uher Life 500 Restauration
Mr-B am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  17 Beiträge
Restauration Braun L710
Flash1 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  6 Beiträge
Beratung zur Restauration
vogelfreier am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  2 Beiträge
Restauration Telefunken TL 90
SethG am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  5 Beiträge
Restauration Magnat Bull 300
DerHaudegen am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  10 Beiträge
Canton Restauration/Reparatur
Pietrus am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  11 Beiträge
Celestion Ditton662 Restauration
Inspiron15R am 05.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.03.2017  –  2 Beiträge
Braun L420/1 restauration, Kleber
frieMo am 25.09.2019  –  Letzte Antwort am 26.09.2019  –  5 Beiträge
HECO Interior 230 Lautsprecher Restauration/Reparatur
Uwe-Mo am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  4 Beiträge
Magnat All Ribbon 8P - Restauration und Erfahrungsaustausch
Poetry2me am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRisk1902
  • Gesamtzahl an Themen1.496.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.766

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen