Spiel bei BOSE 301 Tieftöner

+A -A
Autor
Beitrag
Niki333
Neuling
#1 erstellt: 02. Apr 2017, 17:46
Halli hallo liebe Community!

Das hier ist das erste mal das ich generell in ein Forum schreibe aber ich habe einfach nirgendwo brauchbare Antworten auf meine Fragen gefunden. Nun denn:

Ich habe mir vor ein paar Tagen über Kleinanzeigen ein wunderbares Paar Bose 301 geschossen auf die ich sehr stolz bin. Nun kam aber beim ersten anschließend direkt die Ernüchterung. Die Sicken sind hoffnungslos durchgegammelt (okay 1984er Baujahr...). Nunja, ich denke ich werde mir neue bestellen und die dann aufkleben (falls mir jemand sagen kann wo ich passende herbekomme dann gerne sagen!). Allerdings musste ich feststellen, das die Membranen ohne Sicke ein deutliches Spiel haben, soll heißen wenn ich die Membran vorsichtig am äußeren Rand berühre hat sie spiel und "klappert" ein wenig. Ist das jetzt ein Zeichen das der Tieftöner völlig hinüber ist oder fehlen einfach nur die Sicken die das ganze stabilisieren würden?
Würde mich sehr über ein paar Infos zum Thema freuen!

Ahoi aus dem Norden, NiklasBOSE 301 Sickenproblem, Membran hat Spiel?
PBienlein
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2017, 07:55
Hallo Niklas,

deiner Beschreibung nach scheinen die Tieftöner soweit in Ordnung zu sein. Das Klappern ist normal, so lange keine Sicken vorhanden sind. Wichtig wäre noch zu wissen, ob die Schwingspulen intakt sind. Bei abgeklemmten Anschlüssen sollte sie um die 5,3 Ohm haben.

Sicken kannst Du hier beziehen: http://www.ebay.de/i...p2385738.m2548.l4275

Gruß
PBienlein
Niki333
Neuling
#3 erstellt: 03. Apr 2017, 11:06
Oh, vielen Dank für diese ausführliche Nachricht! Das gibt mir jetzt schonwieder ein wenig Hoffnung
Ein paar Fragen bleiben allerdings noch. Erstens, wie kommst du auf 5,3 Ohm? Also nicht das ich dir nicht glaube, ich möchte es blos gerne verstehen.
Und dann frage ich mich wie ich das messe... Geht das mit einem normalen Spannungsmessgerät?
Vielen Dank schonmal!!!!
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2017, 11:20

wie kommst du auf 5,3 Ohm?


Durch Messen an vielen Bose 301 Tieftönern ermittelt


Und dann frage ich mich wie ich das messe...


Vielfachmessgerät nehmen, auf Ohmbereich stellen, die beiden Prüfspitzen an die beiden Anschlüsse des Tieftöners halten und den Wert ablesen . Dazu möglichst mindestens einen Anschlussdraht abkneifen oder ablöten, damit das Messergebnis nicht durch die Weiche verfälscht wird. Aber zum Einkleben der Sicken sollten die Tieftöner ohnehin komplett ausgebaut werden, denn sonst lässt sich das kaum vernünftig bewerkstelligen. Dabei unbedingt merken, welcher Draht (Farbe) wo gesessen hat, sonst gibt's später möglicherweise Probleme mit dem Sound. Am besten vorher ein Foto von den Anschlüssen machen.

Gruß
PBienlein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alte bose 301 tieftöner
monty3 am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  2 Beiträge
Bose 301 Tieftöner Impedanz
colabaer am 25.02.2017  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  4 Beiträge
Verkabelung Bose 301 / 1
colabaer am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  3 Beiträge
Bose Model 301 krachen
nils.boeringer am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  13 Beiträge
Bose 301 HT reparieren möglich ?
Quo am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  9 Beiträge
Bose 301 Series III - Hochpass Kondenstor erneuern?
michami am 25.04.2020  –  Letzte Antwort am 26.04.2020  –  6 Beiträge
tieftöner
nik95 am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  4 Beiträge
Tieftöner defekt?
garry3110 am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  3 Beiträge
Festhängender Tieftöner???
-Fabio- am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  16 Beiträge
Tieftöner gekillt?
googelhupf am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedRoschu1960
  • Gesamtzahl an Themen1.500.309
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.529.712

Hersteller in diesem Thread Widget schließen