Klipsch R 115 SW schaltet sich aus - Stecker raus / rein hilft teilweise

+A -A
Autor
Beitrag
newb3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2017, 15:43
Hi Leute,

seit kurzem schaltet sich mein Sub einfach komplett aus. Das passiert gefühlt nur dann, wenn er stärker belastet wird.
Das Einzige was dann noch hilft ist, den Stecker raus und wieder reinzustecken, leider aber nur für kurze Zeit.(5-10 min bei moderater Lautstärke)
Dann schaltet er sich wieder ab.

Nachdem ich den Sub mal eine Nacht vom Strom gelassen hatte, funktionierte er am nächsten Tag wieder, auch mit höherer Lautstärke, bis.... ja bis er irgendwann wieder aus ging.

Jemand eine Idee, woran es liegen kann?

Grüße
daribla
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jul 2017, 23:02
Bei meinem seit heute auch, Stecker für eine Minute raus dann wieder rein und dann spielt der Sub für ca. 10 Sekunden bei normaler Lautstärke.
Hat Jemand eine Lösung?
PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2017, 10:19
Hallo zusammen,

wenn das Gerät unter Last aussteigt, ist auf jeden Fall die Endstufe betroffen oder - je nach Schaltungskonzept - auch das möglicherweise vorhandene Schaltnetzteil. Aus der Ferne kann ich da nicht viel zu beitragen; ich müsste so einen "Patienten" in natura untersuchen können...

Gruß
PBienlein
daribla
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jul 2017, 10:23
Gerade getestet, der Sub geht auch wieder aus, wenn ich kein Signal Kabel also nur das Netzkabel dran hab. Das ganze natürlich auf Schalter Stellung on.
eckibear
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2017, 11:02
Ohne Servicemanual kommt man da wohl kaum weiter. Hast Du Eins?

Das gleiche gilt für Messgeräte. Ein DVM ist das Mindeste, reicht aber hier über einfachste Messungen am Ausgang des Schaltnetzteils (SNT) nicht mehr aus:
Dieser Amp ist "Volldigital". Sobald man auch nur etwas tiefer einsteigen will ist ein Oszi angesagt.

Weil große Leistungen im Spiel sind, ist der Umgang auch nicht ungefährlich. Besonders das SNT ist kein Fall für Gelegenheitsbastler.

Bei Klipsch wird man wohl die gesamte Elektronik austauschen, ggf. nur eine Baugruppe.
Wenn Du Glück hast und "nur" das SNT defekt ist, bekommst Du es evtl. separat auch anderswo her.
Kaum ein Hersteller fertigt diese Teile heute noch selbst, sie kommen als OEMs aus China, genau wie PC Netzteile usw.
Dazu müsste man aber den genauen Typ des SNT ermitteln und dann ein vergleichbares Geät finden, welches dieses SNT beinhaltet.


[Beitrag von eckibear am 22. Jul 2017, 11:04 bearbeitet]
Markus_Kretzschmar
Neuling
#6 erstellt: 24. Jul 2017, 16:03
Hallo. Mein klipsch R 115 SW hat auch genau seit 21.07 diese Symptome. Das kann doch kein Zufall sein!? Hat einer schon eine Lösung?

Mit freundlichen Grüßen Markus
daribla
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jul 2017, 16:23
Ich darf das Elektronikmodul einschicken, geht ja auf Garantie bei mir.
rummsdikabumms
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jul 2017, 16:45

Markus_Kretzschmar (Beitrag #6) schrieb:
Hallo. Mein klipsch R 115 SW hat auch genau seit 21.07 diese Symptome. Das kann doch kein Zufall sein!? Hat einer schon eine Lösung?


"Haltbar bis: Siehe Bodenblech" ...
newb3
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Aug 2017, 17:22
Habe meinen Klipsch zur Reparatur gebracht. Soll jetzt wieder funktionieren.

Auf Nachfrage, was der Grund der Störung gewesen ist, sagte man mir, dass es wohl an der Verstärker Sektion lag, wo man einige Kondensatoren ausgetauscht hat.

Kann das der Grund sein oder erzählen mir die Leute hier Müll?

Sind 75 Euro dafür ok?

Bekomme ihn am Montag geliefert. Ich hoffe das Beste!
daribla
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Aug 2017, 17:31
Mein Elektronikmodul liegt noch bei Osiris Audio zur Reparatur (auf Garantie).
rummsdikabumms
Stammgast
#11 erstellt: 11. Aug 2017, 19:42

newb3 (Beitrag #9) schrieb:
...dass es wohl an der Verstärker Sektion lag, wo man einige Kondensatoren ausgetauscht hat.

Kann das der Grund sein oder erzählen mir die Leute hier Müll?

Sind 75 Euro dafür ok?!


Kann durchaus so sein. Rechne mit ca. 1 Std. Arbeitszeit für Fehlersuche/Reparatur und ein Paar Euro für's Material, das kommt hin.
Entscheidend ist jetzt, ob der Amp wieder lange problemlos läuft.
newb3
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Aug 2017, 08:49
Der Sub lief gerade mal 1,5 Jahre bis das Problem vor kurzem auftrat.

Ich lebe hier in Indonesien. Da ist der Preis von 1,2 Mio ~ 75 Euro schon recht viel. - aber manche Leute hier brauchen nur einen Ausländer zu sehen und schon haben sie Dollarzeichen in den Augen!

Hoffe A: das sie den Sub wirklich repariert haben und er wieder problemlos läuft und B: dies auch vernünftig gemacht wurde und er diesmal länger hält!

Grüße!
blackholebird
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Aug 2017, 10:21
Oh krass ich hab exakt das gleiche Problem seit ca 3 Tagen .

Schon auffällig das alles etwa zum gleichen Zeitpunkt Passiert. Meiner ist ziemlich genau ein Jahr alt. Wie schicke ich denn sowas ein?

Danke an die Antworten
blackholebird
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Aug 2017, 14:39
Ich glaube ich habe es gelöst. Der subwoofer stand etwas ungünstig bzw. ich hatte Besuch und meine Gastmatratze in der Nähe aufgestellt. Ich vermute das der subwoofer sich da selbst ausschaltet wenn er "blockiert" ist. Verizieren kann ichs nicht aber jetzt läuft er einwandfrei
newb3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Aug 2017, 19:08
Ich hatte meinen jetzt ca 1 Woche, bis er wieder die gleichen Symptome gezeigt hat.

Ist nun ein zweites mal im Service. Mal schauen was rauskommt.


Grüße!
newb3
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Sep 2017, 15:07
Update:

Der hiesige Service konnte das Problem nicht beheben. Von daher haben sie mir jetzt eine neue Verstärkerkonsole eingebaut - quasi das Elektrobauteil komplett getauscht.

Habe umgerechnet 170 Euro bezahlt. Ist der Preis ok? Kennt sich da jemand aus?


Grüße
Rabia_sorda
Inventar
#17 erstellt: 22. Sep 2017, 20:13
So ein Modul sollte in etwa diesen Preis kosten. Daher halte ich das für angemessen, denn auch die (angebliche) Überprüfung des alten Modules, und der Tausch dessen, ist da inbegriffen.
Scott155
Neuling
#18 erstellt: 11. Feb 2018, 20:48
mein r-115sw aktivmodul gehört repariert !
Osiris Audio möchte für ein neues 250 euro
habe keine Garantie mehr!
welche firma (Privat) repariert sowas?
Fehler(r-115sw schaltet sich ein,grünes licht leutet aber kein ton)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch SW-115 Endstufe defekt
MoD1977 am 25.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.08.2017  –  9 Beiträge
Klipsch SW-115 klappert/vibriert?
Twinbrother am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  78 Beiträge
Klipsch R-12 defekt?
reaven. am 28.01.2018  –  Letzte Antwort am 28.01.2018  –  4 Beiträge
Teufel T 1000 SW schaltet sich ab
xx1310 am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  3 Beiträge
Klipsch r-115SW defekt?
Scott155 am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 30.01.2018  –  4 Beiträge
Teufel M3000 SW
IckZ22 am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  2 Beiträge
Klipsch R-115SW knackst und heult
crispinus am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  3 Beiträge
Klipsch Subwoofer R-112SW geht nicht mehr
warren8 am 19.05.2018  –  Letzte Antwort am 21.05.2018  –  3 Beiträge
Mivoc AM80 schaltet nicht aus
bmeter am 29.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  11 Beiträge
Quadral KX 115 Ersatztieftöner
Civver am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedDaliDali85
  • Gesamtzahl an Themen1.420.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.044.147

Hersteller in diesem Thread Widget schließen