Terminal defekt / abgebrochener Pol am Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
coolerdude42
Neuling
#1 erstellt: 12. Jul 2020, 11:28
Hallo,


bei meinem Lautsprecher ist das Anschlussterminal defekt, sprich der eine Pol ist abgebrochen. Habe ein Foto hinzugefügt, damit es leichter verständlich ist.

Kaputter Lauptsrecher Anschlussterminal

Hat jemand eine Idee um das Problem möglichst einfach zu lösen?

Meine Ideen bisher:
1. Kabel an die Reste anlöten
Wenn ich den Lautsprecher nicht bewege und nicht am Kabel ziehen sollte das kein Problem sein oder?

2. Anschlussterminal(?) ausbauen und ersetzen
Ich bin kompletter Laie und kenne micht nicht aus. Wie schwierig ist der Austausch eines Anschlussterminals? Muss ich beim Kauf außer auf den Formfaktor auf etwas achten? Könntet ihr eventuell eine empfehlen?
Ich kann ein wenig löten bin aber kein Profi in Sachen Elektronik. Würdet ihr einem Anfänger den Austausch zutrauen?


Danke.

VG
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2020, 12:15
Hallo

Schraube doch mal die komplette Terminal-Platte heraus und mache ein Foto.
coolerdude42
Neuling
#3 erstellt: 12. Jul 2020, 12:30
Sehr gerne, reichen diese Fotos?

PlatinePlatine
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2020, 12:46
Das hatte ich schon befürchtet, dass dort die FQW mit angebracht ist.
Nun, in wie weit traust du es dir zu, dort die defekte Verschraubung abzulöten (100W-Lötkolben wäre dazu gut) und sie auszubohren, da sie verklebt ist?
Diese Verschraubungen gibt es einzeln zu kaufen.


[Beitrag von Rabia_sorda am 12. Jul 2020, 12:48 bearbeitet]
CarlM.
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2020, 12:53
Ich würde direkt neben die eingeprägten Symbole + und - jeweils ein Loch Bohren und dort ein geeignetes Kabel hindurchführen.
Die Kabel werden auf der Innenseite jeweils mit einem Knoten versehen, damit sie nicht herausgerissen werden können. Die Lötung kann man dort sauber ausführen wo jetzt die Klemmen angelötet sind. Man kann anstelle der Knoten auch Kabelbinder als Ausreissschutz verwenden.
Ich nutze steckbare Lüsterklemmen für diese Zwecke. Zur Kurzschlussvermeidung "weibliche" Steckverbindung zum Verstärker, männliche Steckverbindung am Kabel der Box.

Alternativ kann man sich auch eine billige Box zum Schlachten suchen. Ich habe z.B. eine geeignete Quart 220 auf E.-Kleinanzeigen für 15 EUR VB gefunden. Mit etwas Glück findet man ein geeignete Stück irgendwann in Wohnortnähe. Dann kann man die Behelfslösung wieder rückgängig machen.
Die Weiche muss man dann natürlich ggf. umlöten.

In Anbetracht des geringen Werts Deiner Quart 290 ist der Kauf eines LS-Terminals im Handel schon fast zu teuer.


[Beitrag von CarlM. am 12. Jul 2020, 12:56 bearbeitet]
Mechwerkandi
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2020, 13:28

coolerdude42 (Beitrag #1) schrieb:
Würdet ihr einem Anfänger den Austausch zutrauen?

Da brauchst Du nix austauschen. Verfahre wie folgt:
1) Den Heisskleber um den kaputten Anschluss wegpopeln. Geht vielleicht mit etwas Warm vom Föhn besser.
2) Den Gewindestummel mit einer PUK Säge oder einem Dremel durchfiedeln.
3) Passendes Ersatzteil (Polklemme) ablängen, einbauen, anlöten. Nicht zulange mit dem Lötkolben drauf rumbraten, sonst wird der Plastik weich. Fertig.
Klemme kostet 1,-


[Beitrag von Mechwerkandi am 12. Jul 2020, 13:31 bearbeitet]
coolerdude42
Neuling
#7 erstellt: 12. Jul 2020, 13:44
Danke für eure schnelle Hilfe, ich werde mal erorieren was ich hier an Werkzeuge habe und berichten wie ich mich geschlagen habe! Top!
coolerdude42
Neuling
#8 erstellt: 14. Jul 2020, 20:01
Ein kleines Update:
Ich habe einen Schraubenzieher erhitzt und mit diesem ein Loch in die Plastikwand gedreht. Das Kabel durch gesteckt und es um diee Poklemme(?) gewickelt und mit Isolierband fixiert. Läuft bisher ohne Probleme.
Sobald ich meinen Lötkolben wiederfinde werde ich das ganze vernüftig machen aber als Übergangslösung lüppt es.
Danke für eure schnelle Hilfe und Tipps.
CarlM.
Inventar
#9 erstellt: 14. Jul 2020, 20:06
Bedenke bitte, dass sich die Endstufe Deines Verstärkers ggf. mit einem lauten Knall verabschieden wird, falls sich das Kabel "verselbständigen" sollte.


[Beitrag von CarlM. am 14. Jul 2020, 20:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Speaker Frame Terminal?
Aruthar am 03.09.2020  –  Letzte Antwort am 09.09.2020  –  7 Beiträge
Lautsprecher defekt?
-Clemens am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  9 Beiträge
Lautsprecher defekt?
meisternils112 am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  9 Beiträge
Lautsprecher defekt?
raidmaXx am 15.09.2018  –  Letzte Antwort am 26.09.2018  –  9 Beiträge
Lautsprecher defekt ?
norbert1968 am 12.04.2020  –  Letzte Antwort am 16.04.2020  –  7 Beiträge
Hilfe! Terminal reparieren! Eilt!
NHDsilkwood am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  9 Beiträge
Lautsprecher Anschlussterminal defekt - Wharfedale Opus2-M1
kollega am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 25.07.2018  –  4 Beiträge
Seltsames Problem -- Lautsprecher defekt?
moma0 am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  12 Beiträge
Lautsprecher defekt (Bass)
forsbert am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  41 Beiträge
Tieftöner defekt?
garry3110 am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.016 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedAndre1899
  • Gesamtzahl an Themen1.496.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.384

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen