Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radio mit passiven Boxen über Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
MrXY
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2012, 00:41
Hallo zusammen!

Ich habe schon etwas gegoogelt, bin aber leider nicht wirklich weitergekommen, da mir außerhalb der "Standard-HiFi-Komponenten" der Überblick fehlt "was es so gibt".

Zur Ausgangssituation: meine Eltern haben eine ~ 30 Jahre alte Stereoanlage mit Verstärker, UKW-Tuner, Kassettendeck und Plattenspieler. Daran sind drei Lautsprecher angeschlossen: zwei im Wohnzimmer und einer in der Küche - da es nur zwei Ausgänge gibt ist meine ich einer direkt angeschlossen und der andere über einen "Umschalter" mit einem Eingang und drei Ausgängen (da kann man auch einzelne Lautsprecher wegschalten, was die letzten 10 Jahre auch nicht mehr genutzt wird). Eventuell hängen auch alle 3 an diesem Umschalter. Die ganze Konstruktion ist schon 30 Jahre alt, tut aber ihren Zweck (nur leichte Berieselung nebenbei) und der Aufwand die Lautsprecher + Verkabelung auszutauschen wäre sehr hoch (in der Küche ist beispielsweise ein Einbau-Lautsprecher verbaut).

Mittlerweile hören sie Radio über einen DVB-S-Receiver, was auch ganz gut funktioniert. Der Audio-Out vom Receiver geht an den Verstärker und von dort aus gehts dann zu den Boxen. Jetzt denke ich mir: eine komplette Stereoanlage nur um passive Boxen ansteuern zu können ist doch kompletter Overkill. Die steht in einem einzelnen Schränkchen, was ich gerne komplett eliminieren würde. Mir würde ein kleiner Verstärker vorschweben, den man unauffällig hinter den Fernseher stellen könnte.

Nur bin ich damit überfordert: die meisten Verstärker haben das Standardformat wie die meisten HiFi-Komponenten, was ich nicht unauffällig unterbringen kann (im Schrank fürchte ich einen Hitzestau?).

Beim Stöbern habe ich gerade den Sonos ZP120 gefunden, ich denke sowas suche ich - nur ist der recht teuer, zumal meine Eltern nun wirklich kein Internetradio bräuchten, weil es qualitativ m.E. nicht an DVBs rankommt (?). Ein DAB+-Empfänger wäre nice-to-have, wobei meine Eltern meist SWR hören, was hier über Antenne kaum zu bekommen ist. Der Fernseher/Receiver soll ggf. mal durch einen LCD-TV mit integriertem DVBs-Receiver ersetzt werden, ein digitaler Eingang wäre also nicht verkehrt, obwohl totaler Overkill.

Wenns einen kompakten DAB+/Webradio-Empfänger in handlicher Größe (vielleicht so bis 20x10cm Frontpanel-Größe) mit Display und Lautsprecher-Ausgängen gäbe könnte das eine Alternative sein, aber ich habe nur welche im HiFi-Format oder mit integrierten Lautsprechern gefunden Dann müsste später der Fernseher nicht die ganze Zeit laufen (es scheinen ja immer noch nicht alle automatisch das Display abzuschalten im Radio-Betrieb)

Vielen lieben Dank im voraus für Eure Hilfe,
Johannes
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2012, 16:47
Neben dem üblichen "Breitformat" (~43cm) gibt es ja auch die Midi/Mini-Komponenten. Ein Beispiel wäre die Yamaha-Pianocraft-Serie; allerdings gibt es die scheinbar nur als Komplettanlage.

Allerdings haben andere Hersteller auch solche kleinen Receiver im Angebot. Vielleicht wäre es ja etwas.

Welches Budget hast Du denn im Auge?


[Beitrag von anymouse am 16. Jan 2012, 16:47 bearbeitet]
MrXY
Neuling
#3 erstellt: 16. Jan 2012, 17:54
Danke für deine Antwort. Die Piano Craft-Serie sieht in der Tat recht hübsch aus. Andererseits bräuchten wir eigentlich weder einen UKW-Tuner noch einen CD-Player.

Meine Überlegung war, ob man die Komponenten dazu nicht ganz verschwinden lassen kann und alles über den Receiver/Fernseher zu machen (der Receiver steht auch schon im Schrank). Also so in diese Richtung:
http://www.amazon.de...silber/dp/B001MM30VQ
http://www.amazon.de...silber/dp/B001HPBXDU

Allerdings ist mir da nicht klar, ob das so überhaupt funktionieren kann - und ob man direkt eine Endstufe an den Fernseher/Receiver anschließen könnte? Ein reiner Tuner wäre jetzt kein Nachteil, der obere Teil der Yamaha Piano Craft 640 Silber wäre zum Beispiel auch was, aber da müsste ich ja den CD-Player und die Boxen mitkaufen obwohl nicht benötigt

Zum Budget: ich sag mal so teuer wie nötig, so günstig wie möglich (in Anbetracht der niedrigen Ansprüche nur zum nebenbei Radiohören)
Varadero17
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2012, 03:11
Hallo!

Der verlinkte Pro-Ject Verstärker könnte tatsächlich die Lösung sein.
Die Vorstufe (erster Link) würdest Du nicht unbedingt brauchen, wenn nur der Sat-Receiver dran soll.
Dann reicht allein die Endstufe (Amp Box).
Die Lautstärke kannst Du dann am Receiver regeln.

Über DAB findest Du hier eine Menge Lesestoff. IMHO kann man sich das sparen und SWR gibts ja auch über Sat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuner Problem brauche hilfe
timeshift mit fm radio
DAB+ Wurfantenne durch DAB+ Indoorantenne ersetzen
BBC Radio mit 128 kBit?
UKW/DAB+ Antenne
Sat Radio Signalqualität
FM Transmitter korrekt anschliessen
Empfangsprobleme Internetradio beim TechniSat DigitRadio 500
Import-Roberts Revival iStream und DAB+
HILFE - Plötzlich Zischlaute bei Rundfunk Empfang

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Sonos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder738.900 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedyamahas3
  • Gesamtzahl an Themen1.211.468
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.343.158