Kaufberatung: NAS und HTPC

+A -A
Autor
Beitrag
SoulTemptation
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2012, 09:07
Hallo Forum!

(Dies ist eine Kopie von Link. Kann ein Mod den anderen Thread löschen?)

So, mein Beamerzimmer ist soweit eingerichtet
- Beamer läuft
- 5.1 rockt
- Dreambox läuft, nimmt auf, timeshift-et, kann über Web/Android gesteuert werden, Streamt zu jedem PC & zu meinem Android
- Harmony steurt alles (auch PS3, leider noch nicht die Leinwand :))

Jetzt muss ein neues Spielzeug her.
Mein Ziel ist es:
- Meine DVD/BD Sammlung zu digitalisieren und auf einen Server (mit RAID) zu speichern
- Mit einem coolen Interface darauf zugreifen zu können
- Alles mit der Harmony steuern zu können
- Dabei soll das auch noch Freundinen-tauglich sein

Ich habe an einen NAS mit einem HTPC gedacht.
Mir ist ein schönes und flüssiges Interface wichtig.

NAS
NAS: Synology DS411
HDD: Western Digital Caviar Green, 64MB, 3TB, SATA-3

HTPC
PC: ZOTAC ZBOX HD-ND22
HDD: Crucial m4 SSD 64GB, 2.5 Zoll, SATA-3
RAM: 2x Kingston ValueRAM, 4GB, DDR3-1066, CL7, SODIMM
Remote: Hama MCE Remote Control
Software: OpenELEC (XBMC)

So stell ich mir das vor:
Über einen Share kann auf den NAS verbunden werden. Videos kopiert man über ein Windows Netzlaufwerk auf den NAS und mit dem HTPC spielt man sie dann ab.

Gibt es Erfahrungen dazu?
Kann jemand sagen dass das so gut funktioniert (oder eben nicht)?
Oder kann man da noch was... "optimieren"?
Ist die NAS HDD geignet?
Funktionieren die HTPC Komponenten so zusammen?

Habe auch fix-fertigen Mediaplayer (WD TV Live, Xtreamer Prodigy, Popcorn Hour A-300, Netgear NTV550) angeschaut, aber das Interface vom XBMC sieht einfach genial aus.
Zudem möchte ich mir noch die Möglichkeit offen lassen zukünftig neues hinzuzufügen (Video streaming/transcoding zum PC/Android, Ambilight Eigenbau).

Würde mich über Meinungen und konstkrutive Kritig (auch wenn Sie negativ sein möge :)) freuen

Gruss!
Licor
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Jan 2012, 16:03
Hallo
ich hab den NAS von Synology DS710+ und greife über den WD tv live darauf zu.
du hast recht das ein XBMC Interface scho geiler ausschaut aber mir reicht das. Meine digitalisierten filme liegen alle schön sortiert nach Genre.

Ich hab mich fpr die 710 entschieden weil es damals der Testsieger war und viele NAS bei der datenübertragen extrem schlecht abschneiden. ich schaffe mit meiner ne übertragungsrate von 100MB lesen schreiben was ziemlich gut ist.

auch war für mich wichtig das ich den NAS erweitern kann mit dem DS510.

ich hab bisher nur gute erfahrungen gemacht mit synologie und würde sie mir jederzeit wieder kaufen

mfg
SoulTemptation
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jan 2012, 09:34
Hallo

Danke für deinen Bericht.

Denke mal vom Durchsatz her sollte mir der DS411 reichen. Um 1080p Filme zum MediaPlayer zu streamen passt die schon (so hoffe ich).
Vielleicht kommt mal noch ein Webserver drauf. Das spielt dann aber gar keine Rolle.
Wenn es nur um die Datenübertragung geht würde ich dann wohl eher den DS411+II nehmen als den DS712+. Hat nur minimal kleinere Durchsatz-raten, ist aber 4 bay (man Vergleiche http://www.synology.com/products/performance.php?lang=deu#tabs-3 und http://www.synology.com/products/performance.php?lang=deu#tabs-2.

Vorteile vom DS712+ (gegenüber dem DS411+II):

  1. HotSwap-Platten
  2. 2 Netzwerk Anschlüsse
  3. 3 Jahre Garantie
  4. Erweiterbar


Die ersten 3 Punkte sind mir egal. HotSwap ist natürlich Luxus, ich hoffe jedoch dass ich das nie brauche
2 Netzwerkanschlüsse sicherlich gut für Kleinfirmen. Für mich wohl overkill.
3 Jahre Garantie hoffe ich auch das ich es nie brauchen werde. Und ich bin der Meinung, wenn die DS kaputt geht, dann im ersten Jahr oder gar nicht
Erweiterbar wäre schon cool. Aber werde mir, wenn mir mal die 9TB (4x 3TB & Raid5) ausgehen, wohl ein Zweitgerät kaufen, oder nicht benötigte Filme löschen...

Gruss
roedert
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2012, 17:36
Statt dem HTPC würde ich auch ein Netzwerk-Mediaplayer (ohne Festplatte) einsetzen - du hast diese Vorteile:

- billiger
- leiser
- durchweg und einfach über Fernbedienung zu bedienen
- keine Wartung notwendig (ständige OS-Updates, Virensignaturen etc.)

Wenn du XBMC so magst ... auf dem AppleTV 2 kann man dieses nach dem Jailbreak installieren
Ob dieses jedoch genauso performant und stabil ist weiss ich nicht.


[Beitrag von roedert am 13. Jan 2012, 17:38 bearbeitet]
Drexl
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2012, 11:46

roedert schrieb:
Statt dem HTPC würde ich auch ein Netzwerk-Mediaplayer (ohne Festplatte) einsetzen - du hast diese Vorteile:

- billiger

Das vom OP anvisierte Zotac ND-22 kostet mit RAM rund 250 EUR.
Ich habe mir stattdessen das Zotac AD-02 gegönnt und nochmals rund 40 EUR ggü. dem ND-22 gespart. An Festplatten schwirrt bei mir noch einiges herum (alle Notebooks auf SSD umgerüstet), davon wurde eine in die Box eingebaut. Eine SSD halte ich dort für Verschwendung.


- leiser

Meine Zbox ist praktisch unhörbar. Der Stromverbrauch liegt auch auf dem Niveau dedizierter Medienplayer.


- durchweg und einfach über Fernbedienung zu bedienen

Geht mit XBMC und einer MCE-Fernbedienung ebenso. Ich bediene mein XBMC sogar vollständig über eine Android-App. Einschalten tue ich die Box mittels WoL (Wake-on-LAN).


- keine Wartung notwendig (ständige OS-Updates, Virensignaturen etc.)

Für die Medienplayer kommen auch ständig neue Firmware-Updates. OpenELEC ist kein Windows, da gibt es keinen Virenscanner.
Es ist auch nicht so, daß man dem HTPC durch Surfen im Internet ständig "Gefahren" aussetzt. Wenn das System zufriedenstellend läuft, würde ich eher den Spruch beherzigen: "Never touch a running system".


Wenn du XBMC so magst ... auf dem AppleTV 2 kann man dieses nach dem Jailbreak installieren :)

... und kann höchstens 720p-Auflösung.

Mit XBMC habe ich folgende Vorteile:
  • schluckt praktisch alles
  • schicke Oberfläche - mit unterschiedlichen Skins für jeden Geschmack
  • Durch Add-Ons nahezu beliebig erweiterbar
  • besonders erwähnenswert: Die Scraper für IMDb, OFDb, theTVDb, etc.

Ich hatte mal kurz eine Boxee-Box zuhause gehabt. Aber dieses "kastrierte" XBMC habe ich schnell wieder zurückgeschickt.
HiLogic
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2012, 16:39
Bzgl. XBMC bin ich geteilter Meinung...
BluRays gehen damit schonmal nicht (ausser man bindet einen Fremd-Player ein) und TV ist ebenfalls nicht möglich...
Zwar scheint es da auch irgendwelches inoffizielles Beta-Gebastel zu geben, von dem Komfort eines dedidizierten Mediaplayers ist man aber weit entfernt.

Ich kann jedem nur raten die Finger von einem HTPC zu lassen, wenn man sich nicht ausgiebig damit beschäftigen will!
Das ganze ist und bleibt ein Gebastel.
Drexl
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2012, 17:15

HiLogic schrieb:
Ich kann jedem nur raten die Finger von einem HTPC zu lassen, wenn man sich nicht ausgiebig damit beschäftigen will!
Das ganze ist und bleibt ein Gebastel.


Das ist aber nicht HTPC-spezifisch. Die SAT-Receiver sind als universeller Mediaplayer auch nicht sonderlich zu gebrauchen. Wenn man die Ansprüche von der "eierlegenden Wollmichsau" herunterschraubt, kommt man mit einem HTPC schon sehr weit. Und mit XBMC-Live oder OpenELEC hält sich auch das Gebastel in Grenzen.
SoulTemptation
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Feb 2012, 09:13
Hallo Miteinander

Sodala, war 4 Wochen weg. Danke für das Feedback!

@HiLogic
Ich habe bereits eine PS3 (BluRay Player) und eine Dreambox (TV). Deshalb brauche ich diese beiden Features nicht. Klar, alles über eine Lösung wäre super über sexy. Jedoch habe ich noch kein Gerät gefunden welches alles kann. Es müsste dann auch alles unterstützen was meine Dreambox macht. Das wäre Timeshift, Recording, EPG, Aufnehmen übers Web.
Für mich ist es aber egal wenn ich 3 Geräte habe da ich alles über die Harmony steuere, dann schafft das auch meine Freundin

Ich denke ein HTPC ist schon was für mich, da ich mich nämlich ausgiebig damit beschäftigen möchte

@Drexl
Habe gelesen man kann die ZBox nicht über eine Fernbedienung aus dem Stand-by holen, nur aus dem sleep. Kann man die in den stand-by versetzten und dann per WoL einschalten?

@roedert
Hmpf... ich lass die Finger lieber vom AppleTV. Erstens möchte ich nicht ein Gerät Jailbreaken (Garantieverlust) damit ich das XBMC installieren kann wenn ich ein anderes Gerät haben kann welches mir das einfach so ermöglicht.
Und ich bin nicht besonders gut auf Apple zu sprechen
Es muss nicht uuuuuunbedingt XBMC sein. MCE ist auch ganz anständig. Jedoch gefällt mir XBMC bislang besser, was ich so gesehen und gelesen habe.

Gruss
roedert
Stammgast
#9 erstellt: 13. Feb 2012, 09:44
XBMC ist schon eine hervorragende Lösung bzgl. Optik und Bedienung.
Ein HTPC bleibt meist eine Baustelle - das Betriebssystem will gepflegt werden (Virnescanner, Updates etc.) - wenn man das nicht macht bekommt man "böse" Meldungen. Eine einheitliche Bedienbarkeit (incl. EIn- und Ausschalten) mittels Fernbedienung von der Couch aus ist auch nicht so einfach. Sicherlich ist alles mehr oder weniger zufriedenstellend machbar - aber man muss sich dessen bewusst sein dass es bis dahin meist ein langer Weg ist.
Einfacher sind da natürlich fertige Medienplayer - aber die Oberfläche davon ist meist "langweilig" und reicht an xbmc bei weitem nicht heran.
Drexl
Inventar
#10 erstellt: 13. Feb 2012, 11:19

SoulTemptation schrieb:

@Drexl
Habe gelesen man kann die ZBox nicht über eine Fernbedienung aus dem Stand-by holen, nur aus dem sleep. Kann man die in den stand-by versetzten und dann per WoL einschalten?


Genau so mache ich es. Per WoL einschalten und dann mit der XBMC-Remote-App bedienen.
chregubr85
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Apr 2012, 06:01
Hallo

Ich weiss, der Thread ist schon etwas älter. Ich bin via Google hier her gekommen, da ich ziemlich genau die selbe Idee hatte, wie der TE. Wie hast du deine Probleme nun gelöst? Mit einem HTPC oder NAS oder beidem? Oder doch mit einem Netzwerkmedienplayer?

Deine Erfahrungen würden mich brennend interessieren!

Zum HTPC: Falls vorhanden, wie steuerst du den mit der Harmony?

Danke für deine Infos!!!

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
htpc oder nas festplatte?
leroy1234 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  14 Beiträge
NAS, HTPC und Audio Streaming Client
Larry_Lobster am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 24.08.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung für HTPC
f4bi4n100 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] HTPC + Miniserver Eigenbau
Bolli1992 am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  26 Beiträge
XBMC System: NAS, Reciever, HTPC od. AppleTV od. LenovoQ180
ifatwde am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatung HTPC UHD+HDR für madVR
Joe_43 am 02.06.2019  –  Letzte Antwort am 03.06.2019  –  4 Beiträge
Kaufberatung NAS, Media Server, Musik streamen, Videos abspielen, Bilder speichern
Aspidoras am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  6 Beiträge
NAS-PC-Stereo Receiver
Mikegraz am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  10 Beiträge
XBMC Steuerung - NAS
Tagendra am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  4 Beiträge
Zappiti NAS S Rip
Torsten.HB am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.878 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedPerfektionist98
  • Gesamtzahl an Themen1.493.126
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.386.088

Hersteller in diesem Thread Widget schließen