Medienstreaming mit NAS und KODI

+A -A
Autor
Beitrag
M.Riggs
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mai 2016, 04:38
Hallo zusammen,

Ich möchte das Streaming meiner Medien (Bilder, Videos, Audio…) etwas anders organisieren.
Vorhanden:
- Synology DS 1815+
- SmartTV (Sony mit Android)
- Diverse Android-Tablets und –Smartphones
- (Diverse Computer)

Zurzeit benutze ich seit längerem, einen Medien-Player von Netgear um darüber an den TV zu streamen (der Android-TV ist recht neu).
Ich will das Ganze an für sich mit Kodi realisieren und den Medien-Player möglichst ausmustern..

Meine Fragen dazu:
- Auf der NAS kann ich Plex (aber kein Kodi?!) installieren, gibt es hier einen Unterschied zu der Medienfreigabe von
Synology? Plex würde hier vermutlich „nur“ zur Freigabe der Medien im Heimnetz dienen?!

- Die Anwendungen von Synology (Photo- Video- und Audio-Station) würden im Prinzip ja das gleiche machen, wie
Kodi, nur in unterschiedlichen Anwendungen, oder? D.h. anstatt mehrere Apps auf den Geräten müsste ich nur Kodi
installieren?!

- Kann Kodi mit ISOs (legal) umgehen?

- Gibt es eine Möglichkeit Kodi auf allen Geräten synchron zu halten?

Vielen Dank für die Unterstützung.

MfG,
M.Riggs
icebaer72
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2016, 11:40
Hi Riggs,

zu allen deinen Punkten kann ich leider nichts sagen.

Aber zumindest zu...


M.Riggs (Beitrag #1) schrieb:
- Kann Kodi mit ISOs (legal) umgehen?

Welche ISOs meinst du?
Wenn die ISOs nicht kopiergeschützt sind, kann Kodi mit DVD-ISOs und BluRay-ISOs umgehen.
Bei Blurays allerdings nicht mit dem vollen Menu-Umfang.


M.Riggs (Beitrag #1) schrieb:
- Gibt es eine Möglichkeit Kodi auf allen Geräten synchron zu halten?

Ja, das geht: Kodi - MySQL
stole
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2016, 18:04
Ich habe eine ähnliche Aufstellung wie du.
Habe alle meine Medien auf meiner Synology DS416j NAS.
Als Fernseher habe ich einen Sony 55X8505C mit Android.

Ich habe auf dem Sony direkt Kodi installiert aus dem Play Store.
Am Fernseher habe ich dann in Kodi das NAS direkt eingebunden und kann alle Filme schauen.
Auf dem NAS habe ich nichts extra installiert.
Einfach das NAS in Kodi als Medienquelle eingebunden und fertig
d0zer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Okt 2016, 14:22

M.Riggs (Beitrag #1) schrieb:


- Gibt es eine Möglichkeit Kodi auf allen Geräten synchron zu halten?



Hier lieber auf Emby statt die (My)SQL-Variante setzen. Selbst die Entwickler von Kodi weisen darauf hin, dass Kodi nicht dafür konzipiert wurde, von einem User auf mehreren Geräten genutzt zu werden.

Hier der Link zu Emby

https://emby.media/nas-server.html
Metal-Max
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2016, 08:05
Plex und Kodi haben zwei komplett unterschiedliche Ansätze:

Plex ist ein klassisches Server-Client-System. In deinem Fall würde der Plex-Server auf der Synology installiert. Dieser kümmert sich komplett um die Datenbank, hält die Infos aktuell, kann transcodieren, etc...
Die Plex Clients suchen den Server im Netzwerk und erhalten alle Informationen von ihm, inkl. der Streams.

Kodi ist eine Standalone-Software, die einfach die Möglichkeit bietet auf Netzwerkmedien zuzugreifen. Auf der Synology wird nichts extra installiert. Lediglich die Medien müssen freigegeben werden (optimalerweise per nfs, smb tuts aber auch). Um die komplette Verwaltung kümmert sich jeder Kodi-Player für sich.

Wenn du eine zentrale Datenbank möchtest, die für alle Geräte immer aktuell ist, ist das mit Plex deutlich einfacher. Bei Kodi bekommt man das auch irgendwie hin, ist aber fummelig. Wenn ich mich noch richtig erinnere muss man dafür sorgen, dass die SQL-Datenbank eben auf dem NAS liegt und alle Geräte eben nur diese Datenbank benutzen. Ob das auf allen Endgeräten geht, oder eher nur auf Bastellösungen a la Raspberry Pi, wo man Vollzugriff auf das System hat, kann ich dir nicht sagen.

Die Synology-Anwendungen werden in der Tat überflüssig, zumindest die Video-Anwendung, Musik evtl. auch. Die Photo Station ist allerdings ganz gut, die würde ich trotzdem nutzen, da auch die Smartphone-Anwendung sehr brauchbar ist und die Backupfunktion funktioniert ziemlich gut.

Gruß,
Max
icebaer72
Stammgast
#6 erstellt: 17. Nov 2016, 08:30

Metal-Max (Beitrag #5) schrieb:
Wenn du eine zentrale Datenbank möchtest, die für alle Geräte immer aktuell ist, ist das mit Plex deutlich einfacher. Bei Kodi bekommt man das auch irgendwie hin, ist aber fummelig. Wenn ich mich noch richtig erinnere muss man dafür sorgen, dass die SQL-Datenbank eben auf dem NAS liegt und alle Geräte eben nur diese Datenbank benutzen. Ob das auf allen Endgeräten geht, oder eher nur auf Bastellösungen a la Raspberry Pi, wo man Vollzugriff auf das System hat, kann ich dir nicht sagen.

Genau, das geht mit einer zentralen MySQL-DB. Die muss man halt irgendwo laufen haben, um allen Kodi-Installationen Zugriff darauf zu ermöglichen.
Dann muss auf jeder Kodi-Instanz eine Konfig-Datei angepasst werden. Die liegt im Kodi-Datenverzeichnis und sollte auf jedem Gerät (was Dateizugriff hat) gut zugänglich sein.
Dann synchronisieren sich alle damit verbundenen Kodi-Instanzen. D.h. die Bibliotheken sind synchronisiert, der "Watched"-Status und man kann auf einem Gerät was anfangen zu schauen und dann auf einem anderen dort weiterschauen.

Funktioniert auch sehr gut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Setup - NAS - MiniPC/Stick - XBMC/Kodi
streeter1985 am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.10.2015  –  12 Beiträge
Fragen zu Kodi und Spotify
Diego am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  2 Beiträge
KODI mit LG Smart TV
Snaker83 am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  8 Beiträge
Kodi -> ext. Info
T@xi am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  6 Beiträge
Kodi auf Panasonic TV
reservoirdogs am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  3 Beiträge
Allrounder Mediacenter/NAS inkl mobile Steuerung
elchupacabre am 24.07.2017  –  Letzte Antwort am 24.07.2017  –  3 Beiträge
Kodi kein DTS über AVR
SR1980 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  21 Beiträge
KODI oder SBMC & HDR Support!
Bob___ am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 30.11.2017  –  6 Beiträge
KODi v17 kein DTS Passthrough
*Urol* am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  20 Beiträge
Bau eines Blurayplayers mit KODI und madVR
BerndFfm2 am 27.05.2017  –  Letzte Antwort am 10.12.2019  –  884 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.713 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHapunrS
  • Gesamtzahl an Themen1.456.589
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.631

Hersteller in diesem Thread Widget schließen