KODI mit LG Smart TV

+A -A
Autor
Beitrag
Snaker83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2015, 11:12
Hallo zusammen,

ich habe mir auf meinem PC Kodi eingerichetet mit dem ich meine Filme und Musik verwalteten möchte. Soweit funktioniert auch alles.

Das einzige wo ich momentan noch hänge ist die Verbindung zwischen meinem LG Smart TV und Kodi. Ich wünsche mir, dass ich über den TV (z.B. via App) auf die Datenbank von Kodi zugreife und somit Filme etc. abspielen kann.

Gibt es hierzu eine einfache Lösung ?

Viele Grüße
OldNo7
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2015, 21:07
ja, nennt sich HDMI Kabel
Jens1066
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2015, 20:53
Oder Kodi auf Raspberry Pi, den ins Netzwerk und dann per HDMI Kabel am TV.....
Con-Hoolio
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2015, 18:13
Der Rasphi ist da aber nicht so doll - gerade das Starten ist etwas nervtötend.
Jens1066
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2015, 19:33
Na ja, nervtötend?
Ist eine Frage, wie man das Ding aufbaut. Ich hab einen Netzschalter. Da heißt es dann, Netzschalter ein, 20 sec. warten bis er hoch gefahren ist und Datei auswählen, was man abspielen will.
Con-Hoolio
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2015, 20:08
Kann man auch machen, klar. Ich habs halt nur gerne, wenn der Kodi per Smartphone über Wake On Lan gestartet werden kann.
Jens1066
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2015, 22:02

Ich habs halt nur gerne, wenn der Kodi per Smartphone über Wake On Lan gestartet werden kann.

Klar kann man das so sehen, aber mir macht es nichts aus, wenn ich ein mal am Tag kurz im vorbeigehen einen Knopf drücke.
Ich kann ja unter Kodi eingeben, dass der Raspi nach einer gewünschten Zeit im Leerlauf dann runterfährt.

Wenn mir selbst das irgendwann zuviel wird, dann lass ich ihn halt 24/7 laufen. Dann gibt es gar keine Problemchen mehr. Bei 2,8W Stromverbrauch im Homescreen sollte das für "Unserein" kein Ding sein. Da verbraten wir mit unserem Hobby doch einiges mehr an Strom, dass das sicher nicht groß auffällt. Würde er ein Jahr lang im Homescreen durchlaufen, sind das je nach Strompreis 5-6 €/Jahr.
Sabcoll
Stammgast
#8 erstellt: 30. Nov 2015, 15:50
Falls noch aktuell:

Kodi hat einen eingebauten DLNA Server.
Sprich stellt via Netzwerk die Datenbank zur Verfügung.

Der LG hat aber nur einen mehr als bescheidenen DLNA Client/App.
Ich würde auch zu einem PI mit USV raten..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kodi auf Panasonic TV
reservoirdogs am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  3 Beiträge
Medienstreaming mit NAS und KODI
M.Riggs am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  6 Beiträge
KODI oder SBMC & HDR Support!
Bob___ am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 30.11.2017  –  6 Beiträge
SHIELD TV Kodi Framerate switching Denon AVR
eegg am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 06.05.2017  –  3 Beiträge
Kodi -> ext. Info
T@xi am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  6 Beiträge
Heimkino Vernetzen mit Mediacenter - Kodi, IPTV, etc.
*Jones* am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  6 Beiträge
Kodi kein DTS über AVR
SR1980 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  21 Beiträge
KODi v17 kein DTS Passthrough
*Urol* am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  20 Beiträge
Fragen zu Kodi und Spotify
Diego am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  2 Beiträge
Android MK808 Smart TV
menime am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.349 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedscottharvell
  • Gesamtzahl an Themen1.443.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.461.931