Heimkino Vernetzen mit Mediacenter - Kodi, IPTV, etc.

+A -A
Autor
Beitrag
*Jones*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2016, 10:43
Hallo zusammen,

ich bin etwas am verzweifeln mit meiner aktuellen Heimkino Lösung.
In meinem Spielzimmer stehen Beamer, Leinwand, AVR (Onkyo 509) und 5.1.

Den Beamer möchte ich nutzen zum zocken, Bluray schauen, streamen (Amazon Prime und Sky Go) und Fernseh schauen (am besten wie am TV mit Senderliste).
Zocken und Blurays deckt eine PS3 als Zuspieler ab.
Leider habe ich keine Möglichkeit in das Zimmer LAN und TV Kabel (UnityMedia HD Vertrag) zu legen.
Ich bin daher auf eine Wireless Variante angewiesen und kenne mich heir nur schlecht aus.

Mögliche Ideen:
1. Amazon Fire TV Box
FireTV Box ermöglicht mir Prime, Sky Go und mit Kodi kann ich auch IPTV Streams empfangen.
Allerdings habe ich mich mit Kodi auf dem FireTV nur wenig auseinandergesetzt und bisher hat es mir nicht gefallen. Unübersichtlich einen Stream zu finden.

2. Alternative Streaming Box wie ChromeCast oder Eigenbau mit R-Pi.
Kenne ich mich nicht gut aus. Gibt es bessere Alternativen zum FireTV, die hier zu nennen sind?

3. HTPC
Ein HTPC würde Prime und Sky Go per Browser abdecken und eventuell später eine NAS Einbindung ermöglichen.
Wie sieht es hier dann mit Kodi bzw. Fernsehsignal aus?

Wie ist die beste Möglichkeit, Fernsehsignal drahtlos an den Beamer zu bekommen?

Grüße
Jonas
Joe_43
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2016, 11:05
Hallo Jonas,

warum probierst du es nicht mir Power Line Adaptern?
*Jones*
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Aug 2016, 11:32
Hallo Joe,

du meinst Netzwerk per DLan?
Das löst mir noch nicht das Hauptproblem einer IPTV Lösung.
Streaming, Bluray und spielen sind soweit gelöst bzw. Lösungen sind klar.

Offen bleibt eine schöne Lösung für TV Signale wie bei Kabelanschluss, mangels Kabelsignal jedoch über IPTV.
H3liX
Stammgast
#4 erstellt: 24. Aug 2016, 11:40
Eine Möglichkeit, das klassische TV-Signal, also das aus der Dose, kabellos an ein TV/Beamer zu bringen ist mit nicht bekannt.

also bleibt nur IPTV. Ich denke, RPi + KODI + Zattoo mit Yatse als Bedienung wird hier schon die eleganteste Lösung sein. Allerdings fehlt dann Amazon Prime und Sky Go. Also evtl. eine Windows-Lösung. Du könntest bspw. ein Minix Z64W für ca. 130,- kaufen und KODI + Zattoo darauf installieren. Zusätzlich kannst Du streamen im Browser. Die Bedienung ist dann aber nicht so komfortabel.

Ein weiterer Gedanke: Minix NEO U1 - also die Android-Variante. Minix hat einen Launcher gebaut, der ziemlich an AndroidTV angelehnt ist.
Hierauf kannst Du KODI, Zattoo, Amazon prime Video, Sky go, Netflix, etc. ansehen. Vorteil: dem Minix liegt eine FB bei. Alternativ kannst Du den PC auch mit Teamviewer (Host for Android) bedienen. Es gab auch mal die Idee, den Android Client als (Google)Cast receiver zu nutzen. Weiß allerdings nicht, was daraus geworden ist.

Kann der FireTV nicht auch SkyGo? Dann wäre der doch DIE Lösung. Mit der aktuellen KODI-Version 17 sollen auch die IPTV-Funktionen etwas in den Vordergrund rücken...


[Beitrag von H3liX am 24. Aug 2016, 11:41 bearbeitet]
willicooper
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Sep 2016, 14:53
Schau Dich mal auf der Kodi-Seite um (Kodi.tv und kodinerds.net). Mit Version 17.0, die sich zur Zeit im Beta-Status befindet, gibt es jetzt eine eierlegende Wollmilchsau (aus meiner Sicht), die endlich viele Quellen zusammenführt:

- IPTV bzw. SAT over IP
- Mediatheken aus verschiedenen Quellen (ÖR und Private)
- Amazon Prime Video und Music
- SkyGo
- eigene Bibliotheken (Videos aller Couleur, Musik, Bilder)

Das ganze über eine Oberfläche, erweiterbar über Add-Ons. Kodi läuft bei mir schon etwas länger, aber erst durch die Integration von Amazon Prime und SkyGo ist es eine richtig runde Sache.

Ich habe es auf einem Mini-PC mit BluRay-Laufwerk (Lenovo Q180) als LibreElec-Distribution (libreelec.tv) laufen; damit ist auch die klassische Quelle (CD, DVD, BluRay) abgedeckt. Angeschlossen über dLan an mein Netzwerk, in dem sich eine Synology-NAS befindet.

Ob das Ganze im WLAN bei HD-Streams funktioniert, kann ich Dir nicht sagen, halte ich aber zumindest für kritisch.

Gruß - willicooper


[Beitrag von willicooper am 05. Sep 2016, 14:59 bearbeitet]
*Jones*
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Sep 2016, 11:24
Danke nochmal für eure Tipps.

Aktuell läuft es schon so, wie ihr es auch vorgeschlagen habt.
Kodi macht mir noch etwas Schwierigkeiten auf dem alten FTV Stick.

Werde aber demnächst eine Box kaufen und dann dort Kodi17 installieren.
SkyGo, AmazonPrime sind schonmal super Hilfen und sparen mir den Anschluss eines Laptops.

Dann noch vernünftige IPTV Kanäle, dann ist die Sache rund. Zattoo bietet hier leider nur die ÖR. Die Privaten müssen wohl anderweitig gestreamt werden.
Perfekt wäre dann noch die Einbindung von CBS, ESPN und Konsorten. Auch das geht wohl nur über das suchen von Streams.

Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kodi mit IPTV Client über Panasonic IP-Server
DiscoHouse am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2018  –  2 Beiträge
Mediacenter (Macbook, AV receiver, PS3, etc.)
Max_Air am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  3 Beiträge
Mediacenter - Steuerung per Touchscreen
Tagendra am 22.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  20 Beiträge
Welchen Receiver mit iptv
Sascha_08091987 am 01.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  11 Beiträge
Mediacenter Selbstbau
litchblade am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  7 Beiträge
KODI mit LG Smart TV
Snaker83 am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  8 Beiträge
HTPC ersetzen? IPTV wie möglich?
ayah am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  9 Beiträge
Mediacenter für Student
le_bossu am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  3 Beiträge
Mediacenter Stick für Streaming
daki12345 am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2014  –  11 Beiträge
Kleines Mediacenter
Jupp2802 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedHGS-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.508.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen