Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Mini PC für 4K@60Hz HDR

+A -A
Autor
Beitrag
marcus_locos
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2019, 05:20
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Mini PC womit ich 4K Filme abspielen kann und der soll auch HDR unterstützen.
Habe mir vor einigen Wochen einen Media Player (Zidoo) gekauft womit ich aber nicht zufrieden war.
Einen Mini PC habe ich schon einige Jahre der aber kein 4K unterstützt und seitdem ich mir einen 4K Beamer gekauft habe brauche ich jetzt einen Player oder Mini PC der mit dieser Auflösung klar kommt. Ich denke ein Mini PC wäre am besten. Arbeitsspeicher oder Festplatten kann man austauschen was ein großer Vorteil bei Mini PCs ist.

Bei meinem jetzigen Zotac ZBOX-ID83 kann ich auch alles über eine Fernbedienung steuern. Das wäre mir auch noch wichtig. Aber im Notfall kann ich immer noch eine Funkmaus benutzten. Der wichtigste Punkt ist das er 4K Filme wie The Revenant ruckelfrei in HDR abspielen kann. Ich habe mich schon etwas umgeschaut und würde gerne bei Amazon bestellen. Einige habe ich gefunden die ich nehmen würde aber leider steht in der Produktbeschreibung recht wenig sodass ich nicht weiß ob die das alles wirklich unterstützten:
https://www.amazon.de/gp/product/B07JB2M5JS/ref=ask_ql_qh_dp_hza
https://www.amazon.d...s?_encoding=UTF8&me=
https://www.amazon.d...s?_encoding=UTF8&me=


Hoffe Ihr könnt Mir bei der Suche weiter helfen. Vielen Dank!



Gruß
marcus locos


[Beitrag von marcus_locos am 12. Jan 2019, 06:42 bearbeitet]
jonath
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jan 2019, 18:30
Intel NUC sind schon mal ein sehr guter Ansatz, ggf. wäre ein miniITX Board mitsamt einer geeigneten CPU auch eine Überlegung wert.

Der Athlon 200 von AMD soll nicht all zu schlecht für Multimedia geeignet sein, das müsste man aber genauer nachschauen, insbesondere HDR stellt besondere Anforderungen, das können teils relativ aktuelle Grafikkarten nicht sauber ausgeben.

https://geizhals.de/...1890461.html?hloc=de

Da gibt es unterschiedliche Testergebnisse:

https://androidpctv.com/review-amd-athlon-200ge/

Bei Intel würde ich auf eine CPU ab Kaby Lake setzen, darunter funktioniert z.B. kein Netflix 4k Streaming. Ansonsten könnte ggf. ein Apple TV 4k eine Option sein, wobei die Kodi App darauf was ich so mitbekommen habe nicht sonderlich stabil läuft.


[Beitrag von jonath am 27. Jan 2019, 18:36 bearbeitet]
19flo09
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Feb 2019, 14:57
Das Thema würde mich auch sehr interessieren, allerdings habe ich auf dem Gebiet keine Erfahrung.
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2019, 15:13
19flo09
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2019, 16:25
Vielen Dank für die Hinweise.

Ich suche allerdings wirklich nach einem Mini PC, um auch ein wenig Office und Internet sufen damit abzudecken.
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2019, 18:22
dann würde ich auch auf die NUCs setzen, da funktioniert aber mW kein HDR, wenn sich das nicht geändert hat.....
0ldn3rd
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Feb 2019, 19:23
.... ich klinke mich auch mal hier ein....:

Ich habe die Tage meinen HTPC AMD E350 ersetzt. (BluRay, etc. lief absolut ok, aber da nun ein 4K TV hier steht, habe ich auch da geupgraded. ..

Aktuelle Hardware:
Asrock B450 mITX Board (könnte ein Fehlkauf gewesen sein...)
Athlon 200GE
8GB RAM
und 120GB SSD (vom alten E350 übernommen)
Gehäuse, falls es interessiert: Phanteks Evolv Shift (Ja klein ist anders, aber wird durch 2x140mm SilentWings3 Lüfter lautlos gekühlt.
CPU Kühler hab ich einen Bequiet... irgendwas kleines, fragt mich nicht.. (135W TDP kann der )

So:
Ich nutze Libreelec, also Linux basierend.
4K geht!
Filme in 4K 60Hz gehen nicht :-( warum weiss ich aktuell nicht. Die Kiste schaltet immer auf 3...x2.... 30Hz.

Habe mehrere HDMI Kabel getestet (auch für 2.0b zertifizierte, BluRay UHD Player geht damit 4K 60Hz HDR)
Habe auch Displayport Adapter (DP1.4 auf HDMI 2.0b) getestet... auch nur 30Hz

In keinem Fall habe ich HDR bekommen.

Ich denke es liegt aktuell an Linux, da wohl noch kein HDR fähiger Treiber existiert.... (keine Ahnung)
Ich werde evtl. am WE mal Windows10 +KODI testen... mal sehen was es bringt.

Wenn sich ein abweichendes Resultat zeigt, melde ich mich zurück.

Generell ist der Athlon200GE aber schonmal ein riesen Sprung vom E350.... und ich denke HDR und 60Hz werden noch kommen. (Wenn das Board nicht der Flaschenhals ist...)


Gruß
0ldn3rd
kekz
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Sep 2019, 10:42
@0ldn3rd
Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich stehe grad vor der selben Frage bzgl. HDR und LibreElec mit deiner genannten Hardware Config.
Funktioniert das mittlerweile?
0ldn3rd
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 18. Sep 2019, 11:21
Hi,

soweit ich weiss geht es unter Libreelec immer noch nicht! (Meine letzten Experimente sind aber auch schon wieder 6 Wochen her....)

Aktuell nutze ich Windows 10 und Kodi... die Kiste bootet ohne Windows Desktop direkt in Kodi und da geht auch HDR...

Allerdings ist HDR da IMMER aktiv... und es wird nicht automatisch erkannt, ob der Film es mitbringt/fordert oder nicht...

Eine Sache ist allerdings wichtig gewesen:

Im BIOS den UMA (Also Videospeicher) hochsetzen... ich hab den von "Auto" auf 2 GB gesetzt.
"Auto" soll ja angeblich so toll unter Win10 funktionieren... führte aber zu Abstürzen, Ton-Problemen (HDMI) und Freezes... Unter Libreelec lief "Auto" problemlos.

Seit ich es fest zugewiesen habe, keinerlei Probleme mehr auch HD Audio Spuren laufen so nun auf dem TV...

Libreelec ist zwar in allen Belangen schneller, teilweise sehr deutlich sogar... aber HDR wollte ich halt schon auch nutzen können.
Sobald es unter LE geht... fliegt Windows wieder runter...
kekz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Sep 2019, 11:57

0ldn3rd (Beitrag #9) schrieb:

Aktuell nutze ich Windows 10 und Kodi... die Kiste bootet ohne Windows Desktop direkt in Kodi und da geht auch HDR...

Klingt ja spannend. Über eine Windows 10 IoT Installation?

0ldn3rd (Beitrag #9) schrieb:


Allerdings ist HDR da IMMER aktiv... und es wird nicht automatisch erkannt, ob der Film es mitbringt/fordert oder nicht...

D.h. du deaktivierst HDR, falls ein Film ohne vorliegt? In den Grafikoptionen von Windows oder in Kodi?


0ldn3rd (Beitrag #9) schrieb:

Libreelec ist zwar in allen Belangen schneller, teilweise sehr deutlich sogar... aber HDR wollte ich halt schon auch nutzen können.
Sobald es unter LE geht... fliegt Windows wieder runter...

Ok, hoffentlich nur eine Frage der Zeit. Windows als Unterbau für Kodi fand ich immer sehr bescheiden und völlig unnütz.


[Beitrag von kekz am 18. Sep 2019, 11:59 bearbeitet]
0ldn3rd
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Sep 2019, 17:18
Io-What?
Ne, ganz normale Installation... dann in den Einstellungen alternative Oberfläche oder wie das hieß auswählen und dann startet er direkt... in meinem Falle Kodi...

Ne, ich habe lt. Anzeige im TV HDR immer aktiv... schalte es nicht ab... stört mich auch nicht sooo ist nur ungewöhnlich....

ja ich hoffe auch auf LE... und schaue ab und zu mal da vorbei ob es was neues gibt... aber ich denke das wird so schnell leider nix... glaub da gibts dabei auch ein Lizenz-Thema... bin mir aber nicht mehr sicher...
marcus_locos
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2020, 06:00
Oh wie schön ich hab ne Antwort bekommen Ok ist schon über ein Jahr her aber falls es jemanden interessiert ich habe Mir das hier gekauft:

Intel NUC NUC8I7BEH2

Damit bin ich super zufrieden. Kann alles abspielen inkl. 2160p 60Hz HDR 4:4:4 8Bit

Mit Festplatte und Arbeitsspeicher geht das aber Richtung 800eur also keine günstige Option.
Ich habe Mir zusätzlich noch eine M.2 (1TB) + SSD (500GB) + 32GB Arbeitsspeicher bestellt. Dachte würde nicht schaden
die Filme von einer M.2 abzuspielen.

Nvidia Shield kann ich nicht empfehlen. Videos lassen sich nur mit Kodi abspielen. Also über Umwege.
Mit einem Media Player will ich Festplatte anschließen, Film abspielen, Fertig. Aber Kodi muss man erst studieren.
Außerdem konnte das Teil nicht alle meine Festplatte lesen. Wahrscheinlich gibt es dort auch ne Begrenzung.
ISOs spielt er ohne Menüs ab. Also vielleicht funktioniert es irgendwie wenn man seine Zeit länger investiert aber mit
dem Intel NUC bin ich endlich zufrieden und brauche Mir die nächsten Jahre keine Gedanken über Mini PCs / Media Player
machen.


[Beitrag von marcus_locos am 25. Jan 2020, 06:04 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2020, 12:38

Intel NUC NUC8I7BEH2


als Betriebssystem WIN10?
und als Player Software?
marcus_locos
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jan 2020, 07:17

KarstenL (Beitrag #13) schrieb:

Intel NUC NUC8I7BEH2


als Betriebssystem WIN10?
und als Player Software?


Windows 10 Pro (1909)
PowerDVD 19 Ultra
Tros
Neuling
#15 erstellt: 19. Feb 2020, 15:16
Danke für die Info

könntest du mir sagen was das Kit beinhaltet und was zuzätzlich hinzu gekauft werden muss?

Ich überlege auch in den Intel NUC NUC8I7BEH2 zu investieren..

Reicht die Grafikkarte Intel Iris Plus Graphics 655 graphics für 4K und HDR?
marcus_locos
Stammgast
#16 erstellt: 19. Feb 2020, 17:43

Tros (Beitrag #15) schrieb:
könntest du mir sagen was das Kit beinhaltet und was zuzätzlich hinzu gekauft werden muss?

Ich habe noch das dazu bestellt:
Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO 500 GB
Samsung MZ-V7S1T0BW 970 EVO Plus 1 TB NVMe M.2
HyperX HX424S14IBK2/32 Impact Arbeitsspeicher, DDR4, 32GB


Tros (Beitrag #15) schrieb:
Reicht die Grafikkarte Intel Iris Plus Graphics 655 graphics für 4K und HDR?

Ja 4K und HDR ist damit kein Problem.
Tros
Neuling
#17 erstellt: 19. Feb 2020, 22:28
oki.. dann werde ich eine ähnliche Konstellation bestellen..

Habe mir den Optoma UHZ65UST Kurzdistanzbeamer bestellt und werde es dann mal damit versuchen..

Danke für die Info..
marcus_locos
Stammgast
#18 erstellt: 21. Feb 2020, 19:50
Schöner Beamer. Aber kein 3D?
Tros
Neuling
#19 erstellt: 22. Feb 2020, 12:15
Doch er kann auch 3D

Wo hast du das Power DVD 19 ultra her?
marcus_locos
Stammgast
#20 erstellt: 22. Feb 2020, 13:55

Tros (Beitrag #19) schrieb:
Doch er kann auch 3D

Wo hast du das Power DVD 19 ultra her?



https://www.mysoftwa...cpc&utm_campaign=PSM

https://www.edv-buch...powerdvd-ultra&act=1

https://www.ebay.de/...d:g:NcsAAOSwo6hctMZT
Tros
Neuling
#21 erstellt: 22. Feb 2020, 14:01
ok! danke
Klipsch-RF7II
Inventar
#22 erstellt: 22. Feb 2020, 14:07
Schaut jemand von Euch damit ruckelfrei 3D Filme (framepacked) von Platte?
Tros
Neuling
#23 erstellt: 07. Mai 2020, 17:15
Hi Marcus,

läuft bei dir mit dem NUC8I7BEH2 denn das True Theater auch bei UHD mit Power DVD19 ultra?
marcus_locos
Stammgast
#24 erstellt: 07. Mai 2020, 17:30

Tros (Beitrag #23) schrieb:
Hi Marcus,

läuft bei dir mit dem NUC8I7BEH2 denn das True Theater auch bei UHD mit Power DVD19 ultra?


Hi,
den NUC8I7BEH2 habe ich schon wieder verkauft. Ich kann es also leider nicht testen. Sollte aber funktionieren.
4K Filme konnte ich mit HDR ohne Probleme abspielen mit PowerDVD 19. Mit True Theater habe ich keine Erfahrung.
Darauf habe ich nie geachtet. Ich nutze PowerDVD seit vielen Jahren aber mit True Theater habe ich mich nie befasst.

Ich hatte Probleme in Verbindung mit einem AV-Receiver von Yamaha und einem 4K Beamer. Das Bild wurde ständig schwarz
wenn ich Filme abgespielt habe. Habe lange nach der Ursache gesucht aber nichts gefunden.

Heute baue ich einen Mini PC zusammen mit Ryzen 3200 und hoffe das ich damit mehr Glück habe.
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Mai 2020, 20:29
Hi Marcus,
Magst du nochmal ein Update zu der geänderter HW geben? Läuft nun alles wie gewünscht?

Zudem würde mich noch interessieren, woran du schlußendlich festgemacht hast, dass es an der Abspielkette (Yamaha & BenQ) lag und nicht doch am NUC selbst, dass du diese schwarzen Screends hattest. Ich wollte nun auch mal den Intel NUC testen, weil ich mit meinen bisherigen Mediaplayern ebenfalls nicht glücklich wurde und auch regelmäßig nicht reproduzierbare "Ausfälle" während des Films hatte.

Danke & VG


[Beitrag von Parker_Payne am 14. Mai 2020, 20:31 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#26 erstellt: 14. Mai 2020, 21:04
Also ich schreib jetzt mal ganz kurz. Ich denke es lag an dem Intel Nuc. Das heißt ja nicht das du die gleichen Probleme haben musst.
Deshalb musst das nichts heißen.

Habe jetzt einen Mini PC zusammen gebaut mit GIGABYTE B450 I Aorus PRO WIFI und AMD Ryzen 3 3200G.
Leider war das auch ein Fehlschlag. Der Ryzen hat Probleme 4K Filme in HDR wiederzugeben.

Heute Nacht werde ich bei Mindfactory ein neues Motherboard bestellen und dazu den Intel Core i5 8400.
Das muss dann funktionieren.

Wenn nicht dann geh ich ins Kino Filme gucken.
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Mai 2020, 21:18
Ok, danke. Naja, du kannst ja auch noch die diversen Mediaplayer durchtesten ;-) Vielleicht ist da ja was dabei...

Ich wollte es mal mit dem NUC versuchen; meine aktuellen HTPCs laufen zwar stabil, aber nur bis max 1080p. Und wie gesagt, die Mediaplayer machten mir leider nur Probleme. Nichts ist nerviger, wer den Film zwischendurch hängenbleibt und man nicht weiß weshalb....
marcus_locos
Stammgast
#28 erstellt: 14. Mai 2020, 21:32
Die meisten empfehlen immer die Nvidia Shield 2019.

Klar andere Media Player würde ich testen. Der Q30 von Himedia ist der einzige der in Frage kommt.
Den hatte ich damals schon und da hatte ich auch Probleme. Ist aber schon lange her.
Diesen habe ich meinem Bruder geschenkt und den nutzt er heute noch.

Viele Alternativen gibt es da nicht. Oder gibt es neue Media Player womit man 4K mit HDR abspielen kann?
Ich schaue viele 3D und 4K Filme deshalb ist es nicht so leicht da was richtiges zu finden.
BjoernMZ
Stammgast
#29 erstellt: 14. Mai 2020, 22:41
So richtig habe ich das nie getestet, HDR 4k Demos auf YouTube liefen alle und es sah Hammer aus. Bei PC Games hatte ich auch noch keine Probleme..Wenn es überhaubt an ist?..
Mein i5 2500K kann sicher kein HDR. Aber die Grafikkarte,1080 GTX...in der NVIDIA Systemsteuerung steht auch irgendwas mit HDR..
Wird mit HDR beworben bei den Boards?ist das bei Onboard Grafik überhaubt schon Thema?Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das das die Graka kann oder nicht...unabhängig von Board und CPU...

LG
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Mai 2020, 07:39

marcus_locos (Beitrag #28) schrieb:
Oder gibt es neue Media Player womit man 4K mit HDR abspielen kann?.


Klar, Zidoo Z1000 (bzw. die "kleineren" Modelle wie Z9) können 4K HDR (inkl. Kodi out of the box). Zudem wäre noch der M9702 ("Oppo-Clone") zu nennen. Hatte/Habe beide hier...
marcus_locos
Stammgast
#31 erstellt: 15. Mai 2020, 07:54

Parker_Payne (Beitrag #30) schrieb:
Klar, Zidoo Z1000 (bzw. die "kleineren" Modelle wie Z9) können 4K HDR (inkl. Kodi out of the box). Zudem wäre noch der M9702 ("Oppo-Clone") zu nennen. Hatte/Habe beide hier...


Ich hatte den Zidoo Z9 vor 1-2 Jahren. Das ist viel frickelei und ständig Abstürze in einem. Nein danke.
Wenn ich Kodi nutzen will dann kann ich Mir auch die Nvidia Shield 2019 kaufen. Die wird noch am meisten empfohlen.

Die Zidoo ist ja ne einfache China Box mit etwas besserer Qualität als die 100,- Boxen.
Die M9702 ist veraltet und kostet gebraucht immer noch über 550eur. Nein danke.

Die Zidoo Z1000 mit seinen 400eur auch nicht wirklich günstig. Für meinen Mini PC habe ich jetzt auch ca. 600-700eur ausgegeben
womit ich nur Filme abspielen will aber da weiß ich wenigstens das alles funktioniert und Abstürze unter Windows 10 bin ich weniger gewohnt ;-)
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Mai 2020, 08:04
Naja, ich habe ja nicht gesagt, dass die genannten Mediaplayer besser sind ;-) Ganz so kritisch wie du würde ich jetzt nicht über die beiden genannten sprechen, mehr "gefrickel" als ein HTPC beim Zidoo oder "zu teure alte Technik" beim Oppo-clone würde ich da so nicht unterschreiben. Aber wie gesagt, weil ich ja auch nicht glücklich damit bin, will ich jetzt nochmal mit einem HTPC auf NUC-Basis versuchen....
Ansonsten kommt morgen noch die Shield als 2. Alternative....
Was wäre das Leben nur ohne Projekte
marcus_locos
Stammgast
#33 erstellt: 15. Mai 2020, 09:35

Parker_Payne (Beitrag #32) schrieb:
Aber wie gesagt, weil ich ja auch nicht glücklich damit bin, will ich jetzt nochmal mit einem HTPC auf NUC-Basis versuchen....

Ansonsten kommt morgen noch die Shield als 2. Alternative....
Was wäre das Leben nur ohne Projekte :prost

Ja mit dem NUC wirst du schon sehr zufrieden sein. Kommt natürlich auch drauf an welchen du genommen hast.
Da gibt es ja zig Modelle. Ich habe letztes Jahr einen gekauft um die 550eur. Plus 1TB NVMe und 500GB SSD Festplatte, 32GB RAM. Hat mich um die 800eur gekostet. Paar Wochen später habe ich die Preise nochmal überprüft, der hatte sogar einen Wert von ca. 1100eur. Die Preise sind alle hoch gegangen.

Schade das es damit nicht geklappt hat. Der war schön klein und leise.
Jetzt habe ich neben dem AV-Receiver einen Kasten stehen der fast genau so groß ist ^^
Die Hardware die ich heute Nacht bei Midnfactory bestellt habe hat mich nochmal ca. 500,- gekostet.
Ich will mal hoffen das es dann damit funktioniert.

Welchen Nvidia Shield bekommst du morgen? Version 2019? Mit USB Anschluss?

Viel Glück und Spaß mit dem Projekt


[Beitrag von marcus_locos am 15. Mai 2020, 09:36 bearbeitet]
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 15. Mai 2020, 09:51
Jep, die 2019er Shield (keine Pro daher ohne USB). Ist ein i3 NUC mit Intel 655 Grafik, 8GB RAM, 250 GB NVMe SSD. Bei mir liegt alles auf dem NAS, so dass der lokale Speicher nicht so üppig sein muss...
marcus_locos
Stammgast
#35 erstellt: 15. Mai 2020, 10:52
ja ok weil sonst hätte ich gesagt wäre das etwas knapp mit 8GB. Ich spiele alles von Festplatte ab und bei 4K 60Hz und HDR sind
16GB schon fast knapp. Bei meinem jetzigen Mini Pc werden von 16GB nur 14GB verwendet. Ich gehe da lieber immer auf Nummer Sicher und rüste auf 32GB dann weiß ich wenigstens das es nicht am Arbeitsspeicher liegt wenn mal das Bild ruckelt oder so ;-)

Intel 655 Grafik ist schon mal sehr gut. Den CPU den ich heute bestellt habe ein 8400 hat nur einen 630 Grafikchip aber für 4K und 60Hz völlig ausreichend. Der Nvidia Shield wäre natürlich die günstigere Variante. Der Intel NUC war mind. doppelt so teuer würde ich jetzt mal schätzen.
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Mai 2020, 12:27
Ja, ich hoffe, der NUC8i3BEK2 (Intel Core i3-8109U) reicht erstmal für 4K. Alternativ nochmal 100€ drauflegen und den NUC8i5BEH (Intel Core i5-8259U) kaufen. Weshalb bist du auf den i5 gegangen?

RAM ist ein guter Punkt - eigentlich sollten 8GB doch reichen? Auch hier wäre der Unterschied zu 16 GB auch nur etwas über 20€+. Ich ordere die dann wohl doch noch nach....
marcus_locos
Stammgast
#37 erstellt: 15. Mai 2020, 13:02

Parker_Payne (Beitrag #36) schrieb:
Ja, ich hoffe, der NUC8i3BEK2 (Intel Core i3-8109U) reicht erstmal für 4K. Alternativ nochmal 100€ drauflegen und den NUC8i5BEH (Intel Core i5-8259U) kaufen. Weshalb bist du auf den i5 gegangen?

Wenn ich das richtig sehe dann hat der NUC8i3BEK2 sogar einen besseren Grafikchip. Auf jeden Fall kannst du mit beiden nichts falsch machen.
Gestern saß ich einige Stunden und habe nach einem geeignetem CPU gesucht und nach langer Suche kam ich auf den i5 8400. Da habe ich viel positives gelesen und der wird auch oft weiter empfohlen.


Parker_Payne (Beitrag #36) schrieb:
RAM ist ein guter Punkt - eigentlich sollten 8GB doch reichen?

Ja eigentlich aber ich habe schon oft gehört man sollte heutzutage schon auf mind. 16GB aufrüsten. Der Preisunterschied ist wirklich nicht groß
und wenn Dir am Ende paar % Leistung fehlen wirst du dich ärgern.
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 18. Mai 2020, 20:58
Haben den 1. Testlauf mit dem i3 NUC (16 GB Ram) durch:
- Kodi DSPlayer mit MadVR läuft 4K nicht flüssig. CPU-Auslastung um die ~20-30%, aber Bildaufbau ist zu langsam. Habe ruckeln auch ohne dynamisches HDR, D3D11 oder DXVA2 keine signifikanten Unterschiede. Schade.
- Kodi V19 Matrix (HDR Build Windows API) 4K läuft flüssig. HDR Ausgabe funktioniert auch.

Zur finalen Bildqualität (und den Unterschied zu mit oder ohne MadVR) sowie HD-Ton Passthrough kann ich noch nichts sagen; Testaufbau ist noch an einem einfachen 4K-TV im Keller. Am Beamer im Kino kommt später...

Der i5-NUC steht auch noch hier. Mal schauen, wann ich dazu komme den Aufzusetzen, um auf dem 4K MadVR zu testen. Vorher wollte ich die Shield 2019 noch probieren (noch nicht fertig eingerichtet)....
BladeRunner-UR
Inventar
#39 erstellt: 29. Mai 2020, 08:05

Parker_Payne (Beitrag #38) schrieb:
Zur finalen Bildqualität (und den Unterschied zu mit oder ohne MadVR) sowie HD-Ton Passthrough kann ich noch nichts sagen; Testaufbau ist noch an einem einfachen 4K-TV im Keller. Am Beamer im Kino kommt später...

Der i5-NUC steht auch noch hier. Mal schauen, wann ich dazu komme den Aufzusetzen, um auf dem 4K MadVR zu testen. Vorher wollte ich die Shield 2019 noch probieren (noch nicht fertig eingerichtet)....


Moin,
lese gespannt mit, gibts neue Infos? Bin auch seit längerem auf der Suche aber je mehr man liest je weniger weiss man was nu richtig ist. Habe auch keine Lust Geld zu investieren um anschliessend zu merken das es ein Satz mit X war. Mir gehts da wie marcus. Platte ran oder bereits drin (SSD) und Film muss laufen ferdisch....allerdings nicht am Beamer sondern am Samsung QLED Serie 90 in Verbindung mit nem Marantz SR8012. Zur Zeit nutze ich noch den Arctic Media Player MC001 mit W10pro. Mukke läuft über MusicBee Filme über Kodi aber eben derzeit nur FullHD. 4K guck ich über den TV und ARC....ist nur nervig. Also muss was neues her.

Seinerzeit lief der WDTV Live einfach nur tadellos und das ganze für 60€ einzig gapless MP3 konnte er nicht alles andere lief und gut. Schade das WD nicht einen aktuellen Media Player baut....ich denke ich lande auch beim NUC und bin gespannt wie es bei euch weiter gegangen ist.....

Bis denne...und gesund bleiben...
marcus_locos
Stammgast
#40 erstellt: 29. Mai 2020, 09:16
Ich habe es mittlerweile hinbekommen. Bin noch nicht 100% zufrieden und ich bin auch Gefühlt seit 2 Jahren damit beschäftigt.
Beim 4K Beamer habe ich jetzt meinen 2700er zur Reparatur geschickt und mir den Optoma UHD42 geholt. Diesen werde ich auch behalten und den Benq werde ich versuchen loszuwerden.

Beim Mini PC da war ich jetzt auch ewig mit beschäftigt. Jetzt funktioniert es eigentlich zu 80-90% perfekt.
Ich habe Mir sogar vor kurzem eine GTX 1660 super gekauft weil ich dachte damit sollten 4K Filme mit 60Hz und HDR perfekt laufen aber Pustekuchen nachdem ich mich nochmal genauer informiert habe ist das mit den Nvidia Grafikkarten auch nicht Möglich.

Das einzige was man braucht ist ein Intel Prozessor mit mind. einem 630er Grafikchip. Bei der Abspielsoftware habe ich nach alternativen zu PowerDVD gesucht. Diese Software nutze ich nun seit gefühlt 10 Jahren und ich hatte in letzter Zeit öfters Probleme wenn ich 4K Filme abspielen wollte aber nie hätte ich gedacht das es an der Software liegt.

Jetzt habe ich eine gefunden wo ich viel Geld reingesteckt habe:
DVDFab Player 6 Ultra

Ich habe Mir eine Lebenslange Version geholt, das heißt alle neue Versionen die in Zukunft raus kommen bekomme ich gratis.
Er spielt alles flüssig ab, keine Probleme mit 4K HDR 60Hz. Im Menü gibt es viele Einstellmöglichkeiten.

Es gibt aber auch negative Punkte bei der Software:
Mit meiner Windows 10 Fernbedienung funktioniert die Navigation nicht so richtig, Im Film funktioniert zum Beispiel der Pausenknopf nicht und zurück- oder vorspulen geht auch nicht. Das ist für mich persönlich ein kleineres Problem weil ich den Mini PC mit einem Kabel verlängert habe um Tastatur und Maus zu nutzen.

Dann wollte ich gestern einen 3D Film abspielen, funktioniert auch noch nicht. Hoffe doch das es da eine Lösung gibt. Den Hersteller habe ich schon kontaktiert. Wenn es nicht funktionieren sollte dann hätte ich bereut da 160eur reingesteckt zu haben.

Eine Sache was mich noch stört ist das der Intel Grafik-Kontrollraum angeblich die 4K Auflösung nicht unterstützt.
Das war aber nicht immer so. Er hat auch in den letzten Wochen schon mal angezeigt das er Sie unterstützt. Keine Ahnung wovon das abhängt. Vor paar Tagen wurde die 4K Auflösung unterstützt, dann habe ich nur einen neuen Beamer angeschlossen und plötzlich wurde Sie nicht mehr unterstützt. Also das finde ich schon etwas seltsam.

Aber vielleicht ist das auch nur ein Software Fehler von Intel. Habe die auch zu dem Fehler informiert. Mal schauen was die zurück schreiben. 4K Filme werden schon mal ohne Probleme abgespielt, das ist ja schon mal gut. Wenn ich es irgendwie schaffe noch die 3D Filme mit der neuen Software abzuspielen dann bin ich auch erstmal Happy. Ansonsten werde ich für 3D PowerDVD weiter nutzen.


[Beitrag von marcus_locos am 29. Mai 2020, 09:25 bearbeitet]
BladeRunner-UR
Inventar
#41 erstellt: 29. Mai 2020, 09:45
Gut Ding will Weile haben...
Ich denke aber auch das Windows einen ordentlichen Anteil an den Problemen hat! Als mein MiniPc noch unter W7 lief lief HDR problemlos...unter W10pro wird HDR nicht unterstützt....Hardware ist komplett gleich geblieben.....das ist typisch MS!

Der Laden hat mich schon so einiges an Nerven und Lebensjahren gekostet!
marcus_locos
Stammgast
#42 erstellt: 29. Mai 2020, 10:07
Wie kann man HDR unter Windows 7 aktivieren ??
Also eigentlich wenn man schon 4K/HDR nutzt dann ist doch Windows 10 besser dafür geeignet.

Unter Windows 10 wird auch die UHD Auflösung erkannt.
Habe ja auch ein System mit Windows 7 & 10. Für 3D Spiele nutze ich noch öfters Win 7.

Aber wenn ich Win 7 starte über Beamer dann muss ich jedesmal das Bild hoch skalieren auf 250% oder so.
Das wird unter Win 10 automatisch skaliert.


[Beitrag von marcus_locos am 29. Mai 2020, 10:07 bearbeitet]
BladeRunner-UR
Inventar
#43 erstellt: 29. Mai 2020, 12:21

marcus_locos (Beitrag #42) schrieb:
Wie kann man HDR unter Windows 7 aktivieren ??
.


...ja keine Ahnung...ich hatte W7 Ultimate auf meinem Arctic...und ohne irgendwelche Einstellungen vor zu nehmen sagte mir der Samsung im Infomenü HDR Inhalt an. Jetzt ganz aktuell, in diesem Moment wo ich schreibe, was ich am TV mache, steht der TV auf HDR aber W10 sagt kein HDR möglich! Ich kann da auch den Schalter nicht umlegen und trotzdem scheint HDR übertragen zu werden....das sind halt die abgründe von Windows.....
BladeRunner-UR
Inventar
#44 erstellt: 29. Mai 2020, 13:26
....sooo...nu ist's passiert. Hab mir n NUC 6i5SYK gekauft. Ich denke damit sollten 4K Filme problemlos laufen. Er hat 12GB Ram den ich noch auf 32 GB aufrüste und dann sollte Ruhe sein.....wehe nicht...
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 29. Mai 2020, 13:58
Dann schalte ich mich auch mal wieder ein....

Also, der NUCi5 spielt über KODI 19 HDR Edition 4K fehlerfrei ab. Umschalten in den HDR Farbraum, korrekte Bildwiederholrate und 4K-Auflösung kein Problem. HD-Tonformate gehen auch. Da Kodi ist die bekannte Bedienfreundlichkeit (inkl. FB) gegeben. Also schon sehr nah an "out-of-the-box".

Aber bzw. was geht nicht: Kodi mit MadVR funktioniert zwar grundsätzlich auch, jedoch kann MadVR die Intel-Grafikchips offensichtlich NICHT in den HDR-Modus versetzen. D.h. Kodi mit MadVR ergibt dann nur eingeschränkt bei 4K Sinn. Das ich eigentlich eh fast nur 4K gucke, bleibe ich erstmal bei dem Kodi HDR-Edition ohne MadVR.

Ein paar Stunden Testläufe Kodi FFmpeg vs. Panasonic UB9004 vs. Oppoclone habe ich gemacht, um zu sehen, ob FFmpeg "so viel schlechter" ist. (Testbedingungen 4K Beamer JVC N7 auf 2.8m breiter Leinwand mit knapp 3m Sitzabstand im völlig abgedunkelten Kinoraum).

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich kein sinnvolles Ranking hab machen können. Mal glaubte ich "mehr Durchzeichnung" beim Panasonic zu sehen und "mehr" Bildstabilität beim Oppoclone, aber beim 2. oder 3. Durchlauf relativierte sich das wieder. Die Schärfe mag eine Nuance schwächer und die Farben etwas zu viel beim Kodi FFmpeg auf dem IntelNUC sein; aber dann ließ sich problemlos über den JVC Beamer einfangen. Kurzum: Ich bleibe erstmal bei der NUC-Lösung, da für mich die Vorteile ggü. Oppoclone (den vermeintlichen Bild-Nachteilen) überwiegen. Jetzt nochmal neu loszulegen und einen separaten HTPC mit Nvidia/AMD-Grafikkarten zusammenzustellen, um Kodi MadVR zu nutzen drängt sich für mich noch nicht auf.... Hierbei gäbe es dann wahrscheinlich wieder ein anderen Problem...

(Können die Nvidia-Grafikkarten eigentlich mittlerweile automatisch die korrekte Bildwiederholrate anzeigen oder muss man noch mit Custom Resolutions arbeiten?)


[Beitrag von Parker_Payne am 29. Mai 2020, 14:01 bearbeitet]
BjoernMZ
Stammgast
#46 erstellt: 02. Jun 2020, 13:44
Ich habe eine 1080gtx mit hdmi2.0b am Samsung 4k..

Ich musste nur von 30 auf 60hz umschalten, 4k hat direkt gepasst...mehr Hz geht leider nicht auswählen mit 4k..

Ich glaube wegen 2.0 HDMI...?


[Beitrag von BjoernMZ am 02. Jun 2020, 13:44 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#47 erstellt: 07. Jun 2020, 13:22

BjoernMZ (Beitrag #46) schrieb:
mehr Hz geht leider nicht auswählen mit 4k..
Ich glaube wegen 2.0 HDMI...?


Was wolltest du einstellen? 4K 120Hz?
Das ist nur mit HDMI 2.1 Möglich und natürlich müssen das die Geräte unterstützen.
BladeRunner-UR
Inventar
#48 erstellt: 31. Aug 2020, 12:35

BladeRunner-UR (Beitrag #44) schrieb:
....sooo...nu ist's passiert. Hab mir n NUC 6i5SYK gekauft. Ich denke damit sollten 4K Filme problemlos laufen. Er hat 12GB Ram den ich noch auf 32 GB aufrüste und dann sollte Ruhe sein.....wehe nicht... :cut


Moin,
ich möchte diese, noch offene Frage kurz zu Ende bringen. Es geht nicht mit dem NUC. Die Spezifikation auf dem Papier sagt was anderes dennoch ist der NUC mit 4K von Platte völlig überfordert und somit nutzlos für meine Zwecke. Wie ich nun vom User marcus locos weiss wird man wohl um die 700-800 € in einen HTPC investieren müssen um einigermaßen Ruhe zu haben.

Ich selber habe nun den passenden Mediaplayer gefunden und Hier auch vorgestellt.

Viele Grüße
Blade
Parker_Payne
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Sep 2020, 20:59

Es geht nicht mit dem NUC. Die Spezifikation auf dem Papier sagt was anderes dennoch ist der NUC mit 4K von Platte völlig überfordert und somit nutzlos für meine Zwecke.


Sorry, das stimmt so nicht. Mein NUC8i5BEH spielt 4K Inhalte (inkl. HDR, Bitstream-HD-Ton) problemlos über LAN vom NAS ab. Mit diesen Android-Boxen (bspw. Zidoo) hatte ich Netzwerkprobleme, Firmware-Bugs (bspw. das bekannte USB 3.0 Problem am Z1000) oder kein KODI.
BladeRunner-UR
Inventar
#50 erstellt: 06. Sep 2020, 21:43

Parker_Payne (Beitrag #49) schrieb:

Es geht nicht mit dem NUC. Die Spezifikation auf dem Papier sagt was anderes dennoch ist der NUC mit 4K von Platte völlig überfordert und somit nutzlos für meine Zwecke.


Sorry, das stimmt so nicht. Mein NUC8i5BEH spielt 4K Inhalte (inkl. HDR, Bitstream-HD-Ton) problemlos über LAN vom NAS ab. Mit diesen Android-Boxen (bspw. Zidoo) hatte ich Netzwerkprobleme, Firmware-Bugs (bspw. das bekannte USB 3.0 Problem am Z1000) oder kein KODI.


Sorry selber, denn es stimmt. Du hast die 8. Generation. Ist n kleiner Unterschied. Ich nutze jetzt den Zidoo Z10pro 2020. Der spielt alles, ich behaupte mal das selbst dein NUC bei 4K60p mit Dolby Atmos und Dolby Vision oder HDR10+ Probleme bekommt. Mein Zidoo hat es nicht.

Aber noch ein mal. Mein NUC war der NUC6i5syk.... zwei Generationen älter!
Schlue1983
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Sep 2020, 18:38
Moin zusammen,

ich bin derzeit auch auf der Suche nach einem Zuspieler, welcher an meine Soundbar via HDMI angeschlossen werden soll. Jene ist am OLED von LG via HDMI (EARC) angeschlossen.

Mein OLED kann zwar die verlustfreien HD Tonspuren (via angeschlossener Festplatte) abspielen, jedoch ist dann bei den 3D Toninformationen (Dolby Atmos und DTS:X) Schluss.

Folgende Mediaplayer habe ich derzeit im engeren Portfolio:

Den

Orbsmart S86 oder den MSI CUBI

https://www.orbsmart.de/produkte/orbsmart-s86/


https://www.mediamar...6_D_BwE&gclsrc=aw.ds


Hat wer einen Tipp für mich bzw. Erfahrungswerte bzgl. og. Playern?


[Beitrag von Schlue1983 am 21. Sep 2020, 18:43 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche lüfterlosen Mini PC
hifilistener am 07.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.02.2017  –  12 Beiträge
Welcher Mini-Monitor für Wohnzimmer-PC
StevenHD am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  11 Beiträge
Mini PC oder HTPC? Budget 400?
666company am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  13 Beiträge
4k UHD-BDs abspielen mit gecCOM NUC Intel NUC7i7BNH mit welchem externen UHD-Laufwerk?
willwaswissen am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 04.04.2018  –  2 Beiträge
Mini USBStick Pc mit HDMI anschluß
Pimboli1975 am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  5 Beiträge
Was für ein Mini PC brauch man für 3D FHD
Demon-Spawn am 13.01.2019  –  Letzte Antwort am 29.03.2019  –  3 Beiträge
Mini-PC für SkyGo und als NAS betreiben
sp16 am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  2 Beiträge
Windows 10/HDR/2 x HDMI/Problematik
thomass66 am 25.09.2019  –  Letzte Antwort am 05.10.2019  –  86 Beiträge
Geringere Qualität vom WohnzimmerPC, als direkte Quelle zum 4K TV
crystalfunky am 02.05.2020  –  Letzte Antwort am 02.05.2020  –  2 Beiträge
Dynamisches HDR mit madVR
BerndFfm2 am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.11.2020  –  451 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedpassir
  • Gesamtzahl an Themen1.486.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.280.949