Spotify Lossless

+A -A
Autor
Beitrag
Reinhard
Inventar
#1 erstellt: 02. Mrz 2017, 14:58
Spotify wird in Kürze auch CD-Qualität bieten und damit ernsthafter Konkurrent von Tidal werden, zumal viele Streaming-Nutzer das Handling von Spotify am besten bewerten...

http://www.mactechne...en-Tidal-166423.html

https://www.engadget.com/2017/03/01/spotify-hi-fi-leak/

und andere links...
Tzulan444
Inventar
#2 erstellt: 03. Mrz 2017, 12:27
Zudem soll es dann mit dem Premium-Premium-Acount bevorzugten Zugriff auf Konzertkarten und Special-Vinyl-Editionen geben.
Reinhard
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2017, 13:55
Scheint niemanden zu interessieren, alles mp3-Hörer hier
Runki
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mrz 2017, 05:36
Nö, Spotify streamt im ogg-Format ;-)
TomGroove
Inventar
#5 erstellt: 07. Mrz 2017, 12:00
nö, nö, könnte interessant werden mit Lossless Option in Zukunft.
Reinhard
Inventar
#6 erstellt: 07. Mrz 2017, 16:38

Runki (Beitrag #4) schrieb:
Nö, Spotify streamt im ogg-Format ;-)


Mag sein, ich höre jedenfalls Unterschiede zu unkomprimierten FLAC-Files oder Original-CDs
engel-freak
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mrz 2017, 18:16
Ich auch ! Hoffe auch auf Spotify lossless und das hoffentlich bald
Wobei ich eigentlich mit Qobuz sehr zufrieden bin


[Beitrag von engel-freak am 07. Mrz 2017, 18:17 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#8 erstellt: 07. Mrz 2017, 18:27

engel-freak (Beitrag #7) schrieb:
Ich auch ! Hoffe auch auf Spotify lossless und das hoffentlich bald
Wobei ich eigentlich mit Qobuz sehr zufrieden bin :hail


Es geht das Gerücht, dass Spotify-lossless günstiger sein soll als Tidal und Qobuz Wird spannend.
engel-freak
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mrz 2017, 20:09
Gibts auch schon Infos zum Starttermin?
Jockel100
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jun 2017, 14:48
ein starttermin würde mich auch interessieren
TomGroove
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2017, 08:06
Ich teste gerade Spotify Premium, und dies kommt trotz 320kb OGG nicht an lossless ran.
Höre Unterschiede zu hochwertigen MP3 oder CD's.

Dann bin ich mal auf Spotify Lossless gespannt
Jone1973
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jun 2017, 20:07
Wenn es denn überhaupt kommt. Irgendwie fehlt mir dazu noch eine konkrete Aussage von Spotify selbst, die ja bisher nur den Test bestätigt haben. Aber wie ich das verstanden habe, kann der Test ja nun auch so ausgehen, dass der notwendige Zuspruch ausbleibt.....

Ich hätte es aber aus einem bestimmten Grund auch sehr gerne. Hoffe, man lässt sich mit einem definitiven Statement nicht allzu lange Zeit.
TomGroove
Inventar
#13 erstellt: 13. Sep 2017, 09:44
hat eigentlich jemand schon Tidal getestet, ist die Qualität im Stream dann gleich CD Quali ?
Bei Spotify Premium höre ich noch einen Unterschied, deswegen wäre Spotify Lossless auch sehr schön
engel-freak
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2017, 17:03
Warum machst du nicht selbst den Test mit Tidal? Du hast doch nen kostenlosen Probemonat.
Ich hatte bisher Qobuz und aktuell Tidal. Ich bin zufrieden, kann allerdings nicht mit CD vergleichen, hab keinen Player mehr.
Klanglich bin ich sehr zufrieden, wobei mir Qobuz noch besser gefallen hat. Leider ist da das Angebot nicht ganz so gut wie bei Tidal.
TomGroove
Inventar
#15 erstellt: 13. Sep 2017, 21:51
klar, kommt noch bei mir...
cyron123
Neuling
#16 erstellt: 22. Okt 2017, 13:54
Hallo, gibt es was neues zu Lossless?
rolandderrevolvermann
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Okt 2017, 12:45
Push

Würde mich auch interessieren. Ich habe ausser Gerüchten nichts "valides" gefunden...

Gruß

Roland
Peter.1997
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2017, 13:40
Dieses ganze Geschwurbel schon wieder, ist ja schlimmer als beim Kabelklang. Hier einfach mal testen, merken, dass man k(aum)einen Unterschied hört, aber hier ruhig trotzdem was von einer Bühne und Auflösung reinschreiben, wie es sich gehört. Viel Spaß
rolandderrevolvermann
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Okt 2017, 13:42

Dieses ganze Geschwurbel schon wieder, ist ja schlimmer als beim Kabelklang. Hier einfach mal testen, merken, dass man k(aum)einen Unterschied hört, aber hier ruhig trotzdem was von einer Bühne und Auflösung reinschreiben, wie es sich gehört. Viel Spaß


Ich habe nicht gefragt ob man einen Unterschied hört (Das hab ich schon zig mal im Blindtest widerlegt), sondern ob es schon Neuigkeiten zum Starttermin gibt.

Grüße

Roland
TomGroove
Inventar
#20 erstellt: 31. Okt 2017, 18:29
wüsste auch nicht, was dies mit Kabelklang zu tun hat, aber jedem seine Meinung..
Peter.1997
Stammgast
#21 erstellt: 31. Okt 2017, 20:37
Ich wollte damit sagen, dass ich dieses High-End-Geschwurbel von wegen "Endlich lossless, das ist ja so ein Unterschied" nicht nachvollziehen kann und es mit dem Voodoo des Kabelklangs gleichsetze.
TomGroove
Inventar
#22 erstellt: 01. Nov 2017, 16:31
na ja, ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass Spotify Lossless gleich der CD klingt. Bei Premium höre ich einen Unterschied
zu sowohl hochwertigen MP3 als auch CD. Hat wohl etwas mit dem Streaming zu tun....
Reinhard
Inventar
#23 erstellt: 01. Nov 2017, 17:37
Entschuldige mal, Peter.1997, aber wenn Du keine Unterschiede hörst, heißt das noch lange nicht, dass Du der Maßstab für die Welt bist und dass alles andere "Geschwurbel" ist. Deine Einwürfe nerven.

Ich würde vermutlich mit Deinem Pioneer-AV-Receiver aus der unteren Preissegment auch keine Bühne oder Unterschiede zwischen Mp3 und CD-Klang wahrnehmen können.

Und ja, ich höre übrigens auch Unterschiede zwischen Mp3 und CD und auch bei den meisten Kabeln, nörgele aber die nicht voll, die keine hören. Schon mal etwas von Meinungs-Toleranz gehört?
Peter.1997
Stammgast
#24 erstellt: 01. Nov 2017, 18:35
Dann höre ich mal auf, das hier so schlecht zu machen. Ich meine, dass es schon genug Beiträge und (Blind-)Tests zu Verstärker-, Kabel- und Dateiformats-Klang gibt, in denen eigentlich schon alles gesagt wurde. Dies gefällt den meisten Probanden jedoch nicht, die Ergebnisse werden unter den Teppich gekehrt und die Meinung dieser "special snowflakes" muss toleriert werden. Ich wollte damit eigentlich nicht bösartig losnörgeln, lediglich den Link zum Selbsttest einwerfen.
In diesem Sinne bin ich auch schon wieder weg
Thowie
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Nov 2017, 19:18
Meine Meinung und Erfahrung:

Man hört einen Unterschied zwischen Spotify und CD. Beim bewussten Hören, mit mindestens brauchbarer Kette.
Dramatisch ist der Unterschied aber nicht.
Ich nutze Spotify, um Neues zu entdecken, das ich mir bei Gefallen als CD oder Vinyl dann kaufe und ggf noch als Flac wandele. Auch ein Unterschied zu Spotify, aber auch nicht dramatisch.

Alles hat seine Berechtigung.

Vielleicht ist aber auch alles nur eine Folge meiner in 54 Jahren entwickelten Toleranz und Hörschwäche...
Was soll's?

Musik soll happy machen. Und etliche, glückliche Momente hatte ich auf Spotify, als ich neue Klänge im verpönten mp3-Format entdeckte. Bin halt bekennender Banause...

Gruß Thomas
TomGroove
Inventar
#26 erstellt: 01. Nov 2017, 19:26
Mache ich auch so, wenn etwas gefällt, wird es gekauft. Im Übrigen wird hier nichts unter den Teppich gekehrt, sondern die Differenz zwischen Spotify Premium und CD's diskutiert. Woran es liegt, kein Ahnung. Und dies belegt der hinterlegte Blindtest auch nicht...
Thowie
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Nov 2017, 20:07
Der Unterscheid ist halt da, aber was soll's?

Immer noch besser, gute Musik über Spotify mit 320er mp3, als noch so toll aufgelöste Pseudo-HiFi-Mucke über SACD, die enem aber überhaupt nicht dei Haare aufstellt.

Emotion vor Technik. Meine unmassgebliche Meinung...

Gruß Thomas
deadeye5589
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Dez 2017, 10:14
Na endlich klingt die Mucke aus den Handylautsprechern von den Kiddies in der Straßenbahn nicht mehr ganz so schlimm
TomGroove
Inventar
#29 erstellt: 04. Dez 2017, 10:48

Thowie (Beitrag #27) schrieb:


Emotion vor Technik. Meine unmassgebliche Meinung...

Gruß Thomas



das würde ich auch unterschreiben
Reinhard
Inventar
#30 erstellt: 04. Dez 2017, 16:41

Thowie (Beitrag #27) schrieb:
Der Unterscheid ist halt da, aber was soll's?

Immer noch besser, gute Musik über Spotify mit 320er mp3, als noch so toll aufgelöste Pseudo-HiFi-Mucke über SACD, die enem aber überhaupt nicht dei Haare aufstellt.
...
Gruß Thomas


Du generierst einen Widerspruch, der gar keiner ist, denn noch besser als gute Musik in 320er-Qualität ist natürlich gute Musik in CD-Qualität.

Mir unklar, warum spotify sich da sträubt. Ich vermute, dass die meisten Kunden dort Teenies mit Stöpselhörern sind (also die Nachfrage nach CD-Qualität einfach vergleichsweise gering ist), während die Hifi-Fraktion zu Tidal und Qobuz zieht.
Peter.1997
Stammgast
#31 erstellt: 04. Dez 2017, 17:16
Oder einfach rational denkende Menschen. Ich habe den test gemacht und mir CDs gegen Spotify angehört, dann noch dem von mir verlinkten Test gemacht, und für mich ist der unterschied nicht so gravierend (um nicht zu sagen nichtexistent), dass die Vorteile in der Benutzerfreundlichkeit von spotify einfach überwiegen und ich lossless nicht brauche und keinen Mehrpreis rechtfertigt.
Wenn man sich jetzt noch den Erfolg am Markt und die Nacjfrage vor Augen hält, ist der Grund ja eigentlich klar, warum spotify den Mehraufwand für eine vermeintliche Verbesserung nicht betreiben will.
Jetzt kann man das natürlich auf meinen Verstärker, meine LS oder gar auf meine Kabel schieben, aber dass das lächerlich ist, wissen glücklicherweise genug.


[Beitrag von Peter.1997 am 04. Dez 2017, 17:19 bearbeitet]
uwebri
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 05. Dez 2017, 19:42
Nun auch mal ich zu dem Thema klang

Wenn ich mich an meine gutr Anlage setze und mir nur Musik anhöre ohne mich gleichzeitig zu unterhalten, nun der Unterschied ist eindeutig da!

Aber auch ich kaufe mir nur die Sachen auf CD die ich besonders mag, das MP3 mit 320 ist schon echt gut, besonders wenn man es nicht eine 08/15 wandler anvertraut

Wer das nicht hört der hat halt auch nur ne einfache Anlage. Sorry!
Es darf jeder der es gerne selber testen möcht zu mir kommen

Im übrigen hör ich im Auto und über meine Sonos nur MP3, weil man es da nicht hören kann wenn man cd Qualität hat da geht sogar MP3 mit deutlich weniger KB

Und nun noch zu Spotify, ich würde es an deren Stelle auch nicht anbieten, der Markt ist doch viel zu klein!
Ich hoffe es aber trotzdem

Ciao Uwe
Thowie
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Dez 2017, 01:38
Moin Uwe,

Deine Aussagen unterschreibe ich komplett!
Ich hör's auch, denn meine Kette war zwar nicht mega teuer, aber taugt was. Und der Onkyo hat zwei hochwertige Wandler.

Allerdings: nach meiner Erfahrung ist leider höchstens 20% der Aufnahmen in den Genres, die ich höre, den technischen Aufwand höherer Wiedergabequalität auch wert. Das gilt für Blues, Jazz und Singer/Songwriter. Bei Rock ist es noch weniger.

Ne schlechte Aufnahme ist ne schlechte Aufnahme, da hilft auch keine tolle Kette und FLAC etc.. im Gegenteil: manche Mucke, die ich eigentlich mag, hör ich nur noch per mp3 256 im Auto, weil ich mich beim bewussten Hören zu Hause darüber ärgere. Bei meinen 50-70tkm im Jahr hab ich ja Zeit genug dazu. Loudness war-Produkte werden dort sogar sinnvoll.

Spotify ist ne tolle Sache. "Meine Mucke" physisch als CD oder Vinyl in der Hand zu halten, eine noch Bessere. Auch, wenn Spotify nicht OGG 320, sondern High Res wäre.

Und ich wäre auch nicht bereit, dafür wesentlich mehr zu bezahlen, wenn ich bei Gefallen dann ohnehin physisch kaufe.
Das machen wohl viele, vor allem ältere, kaufkräftige Semester so, daher wird das Angebot wohl nicht über Nacht kommen, denke ich.

Ein High Res Angebot wäre auch bei Spotify zwangsläufig ungleich teurer, wegen des technischen Mehraufwandes und der schieren Datenmenge, und die machen ja schon mit ihrem heutigen Konzept rote Zahlen. Was natürlich auch andere Gründe hat, der Mehraufwand für High Res käme nur dazu.

Wenn die "digitale Generation" den Markt alleine beherrscht, könnte sich das Angebot theoretisch ändern. Ich befürchte nur, dass Klangqualität dann kein Kriterium mehr sein wird.
Wie bei Nahrungsmitteln auch: wenn Du nie einen richtig guten, frisch zubereiteten Burger aus guten Zutaten gegessen hast, sondern Dein Leben lang nur bei Mäkkes warst, wird Dir der Frische auch nicht mehr schmecken. Konditionierung halt. Und wer profitiert davon...?

Gruß Thomas


[Beitrag von Thowie am 06. Dez 2017, 01:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spotify will Lossless testen
John22 am 06.04.2017  –  Letzte Antwort am 11.04.2017  –  2 Beiträge
Spotify Streaming-Qualität.
lapje am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  3 Beiträge
Spotify Qualität Sch***e?
rowingmax am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  7 Beiträge
Spotify Connect Probleme
F7Q am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2017  –  9 Beiträge
Tidal Hifi kaum ein Unterschied zu Spotify (Hardware? Gehör? Sonstiges?)
panda. am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  3 Beiträge
Tidal Masters
nidiry am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  17 Beiträge
Spotify Playlists nach Apple Music kopieren - Probleme
JULOR am 07.03.2017  –  Letzte Antwort am 12.04.2017  –  2 Beiträge
Amazon Music Unlimited oder Spotify?
Spawnie112 am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  7 Beiträge
Tidal vs. Qubuz - ich komm nicht weiter
gapigen am 02.07.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  59 Beiträge
Spotify Qualitätsstufen Unterschiede?
D1675 am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSesamkringel
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.288

Hersteller in diesem Thread Widget schließen