Synology VS QNAP

+A -A
Autor
Beitrag
xi06456
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mai 2009, 16:20
So nach langem hin und her steht nun das meiste Fest.

. Popcorn Hour
- Sonos Music System

NUr welche NAS ist sinnvoller ?

Zum einen finde ich den Untzerschied zwischen Synology DS 109j und 109+ nicht raus und zum anderen hätte ich auf dauer gerne eine NAS, welche bis auf 2 TB erweiterbar wäre, wobei vorerst 1 TB reichen würden.

Bei " TB fällt mir da nur die QNAP TS 219pro II ein ?

Gestreamt wird also nur musik, Foto und Film.

ne realativ schnelle befütterung der NAS wäre schon gut.

Ausserdem ist die "sleep" funktion wichtig.

Mit welchen NAS habt ihr die besten erfahrungen ? und welche lohnt sich vom Preisleistungsverhältnis.

Als Platte dachte ich an die WD Cavier Green (oder ander Vorschläge ?)

WÄre coll wenn ihr mir bei der letzten Entscheidung helfen könntet.

Danke schonmal im Vorraus
Deltax
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2009, 11:43
Bei der Entscheidung Qnap vs. Synology würde ich zum Qnap raten, da Twonky Media Server, wohnzimmertaugliches Design, mittlerweile auch schickes Ajax Webfrontend.

Beim Modell würde ich zum Qnap 219 tendieren da es im Gegensatz zum 209 er echtes "ext3" verwendet (209 "ext3.5" welches problematisch in anderen Rechnern zu mounten ist), deutlich fixeren Durchsatz hat und online konvertieren von single disk auf raid bzw. verschiedene raid level unterstützt.

Die pro Variante braucht man eigentlich nicht, mit der neuen 3 er Firmware gibt es diese Unterscheidung nicht mehr.

Als Festplatte würde ich eine Seagate mit 1.5 TB nehmen, die hat zur Zeit das beste Preis/Leistungsverhältnis. Die Probleme mit der Platte sollten mittlerweile behoben sein.



Kurz zu mir, ich nutze aktuell ein Qnap 209 II mit der 1.5 GB Seagatte Platte + 750Gb Samsung und einer PS3 als Streaming Client.
Vom Qnap hatte ich mir Anfangs mehr erwartet aber andere NAS sind eher noch schlechter...

Man muss eben ein paar Dinge wissen die man nicht machen sollte. z.B.

Externe Festplatte mit NTFS Filesystem via USB ans QNap anschließend und kopieren mit "cp" Befehl -> Datenrate etwa 5-7 Mbyte/Sekunde

Externe Festplatte mit NTFS Filesystem via USB ans QNap anschließend und syncen mit "rsync" Befehl -> Datenrate etwa 2-4 Mbyte/Sekunde

Da ich (wie viele andere auch) mein Backup des Qnap auf eine externe NTFS Platte mache und dafür die sync Option nutze dauert es initial mal ein paar Tage... später durch das syncen gehts natürlich schneller. Nur wenn man die Datenraten von 20 - 25 MByte Sekunde via Samba oder FTP im Kopf hat die der Qnap bringt entäuscht das erstmal.


Statt dem Raid Modus würde ich zwei Platten im Single Disk Modus nutzen, habe so einmal 1.5 TB und einmal 750 Gb, also insgesamt Platz für 2.25 Tb Daten. Diese sichere ich auf externe Festplatten, was man ohnehin machen sollte auch wenn das System im Raid Modus läuft.
Unicron42
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2009, 13:56
Stand bis vor ein paar Tagen auch vor dieser Frage, allerdings mit anderen Modellen. Hab mich für den 509 entschieden und bin begeistert. Das Betanken ist einfach gelöst, allerdings nicht optimal. 509 hat eine One-Touch-Copy Taste. Über die Software kann ich das Ziel angeben. Nicht so schön ist, dass ich nicht selektieren kann was kopiert werden soll. Naja, dann fliegt es später wieder runter.

Ich hab bei weitem noch nicht die Feinheiten entdeckt, jedoch läuft der Twonky Server schon heiß. Im Moment saugt daran noch ne Xbox360 die in ihren Möglichkeiten arg beschränkt ist.

Ich schau mir als NMT den PCH an den HDX 1000 und den HD Base. Der Base ist teuer und der PCH und der HDX geben sich nicht viel.

Warum nimmst Du den PCH?
xi06456
Stammgast
#4 erstellt: 05. Mai 2009, 20:22
Danke erstmal für eure Tipps, denke es wird dann die 219 er Qnap

@Deltax
Kann ich die eigentlich irgendwie an den PC anschließen und über USB oder firewire betanken ? Geht das schneller ?

Gibt es da ein bestimmtes Modell von seagate ?
Wie sieht es mit der lautstärke aus ?


@Unicoron

Ich hab mich für den PCH entscheiden, weil ich beim durchlesen sämtlicher empfehlungen und Tests und Berichte mein Fazit gezogen habe., das der suppuort recht gut ist und die meisten anderen Geräte ein "abklatsch des PCH sind und deshalb eventuell eher probleme haben könnten.

Ausserdem spielt der eigentzlich alles ab :))

Letztendlich kann man nur selbst ausprobieren und dann entscheiden.

Leider hat man dann ja bereits einen gekauft und ist beim nächsten mal schlauer oder würde wieder den selben kaufen :))
burki111
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Mai 2009, 21:00
Hi,
besitze zwar auch ein QNAP 509Pro, 2 Popcorn Hours, 3 Squeezboxen, 2 Showcenter... ,doch täte ich an Deiner Stelle überlegen, das Popcorn Hour zunächst selbst als NAS zu benutzen und evtl. erst später einen externen Datenzulieferer einzusetzen.
Bei allen "kleinen" NAS-Geräten bestehen zumindest 2 Probleme:
- die Performance
- die Erweiterbarkeit bei gleichzeitiger Sicherheit
Gruss
Burkhardt
Unicron42
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mai 2009, 21:57
Das war auch mein Ansatz. Für reltiv kleine Datenmengen reicht es den PCH als NAS zu nehmen.
Beim Storage kamen für mich Raid 0 und 1 nicht in Frage.
Deltax
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2009, 22:09

xi06456 schrieb:

@Deltax
Kann ich die eigentlich irgendwie an den PC anschließen und über USB oder firewire betanken ? Geht das schneller ?

Gibt es da ein bestimmtes Modell von seagate ?
Wie sieht es mit der lautstärke aus ?


Die Qnaps kannst Du nur via Lan an den PC anschließen, mit ner 100Mbit Leitung kommst du so auf 7-9 Mbyte Sekunde, mit 1000Mbit angeblich auf bis zu 60Mbyte Sekunde beim Qnap 219 und 25-30 Mbyte Sekunde beim Qnap 209.
Einzige Möglichkeit wäre noch beim Qnap 219 die Platte im NAS vorbereiten zu lassen und anschließend in einen PC zu hängen der ext3 Schreiben kann (Windows mit extra Treiber o. ne Knoppix Live CD).

Festplatte die ich meine ist diese hier:
http://geizhals.at/deutschland/a353918.html

Angenehm leise (Lüfter des Qnap ist lauter) und super Preisleistung. Da die Qnaps die Temperatur der Platten überprüfen und danach den Lüfter regeln gibt es auch keine Probleme mit den 7.200 upm.

Übrigens kam jetzt wieder ne neue Firmware für die 2XX Reihe raus, dort soll das Problem mit der langsamen NTFS Performance bei angesteckten USB Platten angegangen worden sein... werd ich mal testen!
Stiffler4
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mai 2009, 22:35
Hi,

seit heute ist auch offiziell das TS-239 Pro auf der Qnap-Page gelistet.

Wer keinen Wert auf Raid5 legt und mit zwei Platten-Slots auskommt, erhält ein sehr leistungsfähiges NAS ( 1.6er Intel Atom / 1 GB-DDRII-Speicher ) .

Ich denke aber auch, daß das 239 seinen Preis haben wird; werden warscheinlich um die 450 Euro gehandelt ( ohne HDs ).

Für mich persönlich ist diese NAS keine geeignete Lösung, doch wer hauptsächlich streamen möchte und Daten verschieben wird seine Freude haben mit dem Teil.



Stiffler


[Beitrag von Stiffler4 am 05. Mai 2009, 22:42 bearbeitet]
xi06456
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mai 2009, 07:11
Also meint ihr es ist besser die seagate Platte erstmal mit dem poppy zu kombinieren und diesen als NAS zu nehmen.

Um dann, falls der Speicherplatz eng wird, gleich QNAP 5** oder so zu holen ?

Die Grund idee ist eigentlich ganz gut und würde mir fürs erste ein wenig Geld sparen.

Reicht den die NAS Funktion des Poppy aus, um die Sonos zu befüttern ?, mehr brauch ich nämlich nicht

Downloaden, etc. macht mein PC, der Übrigens auch nicht viel Strom verbraucht :))


Vielleicht kann ja jemand was zu den NAS Fähigkeiten des Poppy sagen?

Ach ja, kann der eigentlich, falls nötig auch 24/7 laufen, oder gibts da Probleme mit dem Pop ?

Und wie sieht es mit Spindown aus ?
ROBinWUT
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Mai 2009, 01:58
Hallo Leute,

bin neu hier und schlage mich auch schon seit einiger Zeit mit der Frage NAS-NMT kombination herum.
Eigentlich hätte ich ja gerne nur ein Gerät das beides
beherscht, NAS und NMT.

Der bald erscheinende NMP-1000 von QNAP soll wohl
beides können.
Leider schluckt er nur eine Platte und hat somit auch
kein RAID das ich für ein NAS für unabdingbar halte.
Weiterhin ist der Sigma Prozessor für NAS Zwecke wahrscheinlich ein wenig schwach.
Auch stört mich, dass der NMP-1000 ein Display hat das IMHO nur unnötigen Strom frisst.

Bleibt also derzeit nur die 2 System Lösung wobei der NMT dann ja auch nur ein Player sein könnte der bevorzugt über WLAN streamen kann, da ich bei meinem Fernseher direkt keinen Netzwerkanschluss habe.

Der Dune BD Prime von HDI wäre so ein Player mit n-WLAN und hätte dazu sogar noch ein eingebautes BR-Laufwerk.
Paart man diesen mit einer 2-Platten NAS die RAID 1 und NFS kann (bevorzugt von QNAP oder Synology) und einem n-fähigen WLAN-Router denke ich hat man das derzeit für meine Zwecke
stimmigste System.

RAID 5 ist zwar eine tolle sache, da ich mit 3 Platte die Kapazität von 2 Platten erhalte bei gleicher Sicherheit wie mit RAID 1, lohnt sich für SOHO Zwecke IMHO aber nicht, da die Basissysteme schon etliche hundert Euro mehr kosten, dazu kommen noch die kosten der 3ten Platte die dann auch noch zusätzlich Strom Verbraucht und dafür noch Wärme und Lärm produziert.


Vielleicht gibt es zukünftig einige NAS/NMT Systeme auf ION-Basis mit dem man dann auch Blueray abspielen könnte, vorausgesetzt es gibt in absehbarer Zukunft einen Player für Linux.
Bleibt dann nur noch die Frage wie hoch der Stromverbrauch solcher Systeme sein wird denn gleichzeitig steigt die Wärmeabgabe/Lautstäke zwecks Kühlung.

Da ich dringend Speicherplatz brauche werde ich wohl erst mal mit einer NAS anfangen.

tschö
ROBinWUT
Madyx
Stammgast
#11 erstellt: 04. Okt 2009, 16:43
Hallo,

habe auch die Popcorn Hour A110 und suche eine NAS Lösung um meinen PC nicht imemr anzulassen. HDD ist in Popcorn eingebaut aber bereits voll.
Der NA ssollte 2 HDD's schlucken können mit je 2 TB.
Da ich diesen länge rbehalten will je mehr desto besser jedoch auch nicht extrem teuer .
Erfüllt dies der 219 pro oder ist dieser dafür schon zu klein ?
Performance mässig auch nicht zus chlecht das HD Movies über netzwerk streambar sind ohne Ruckler.Wobei die poppi auch nur 10/100 Mbit kann....

Was könnt ihr mir empfehlen ??
pegasus_a
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Feb 2010, 14:45
Irgendwie scheinen hier einige Threads einzuschlafen.

Ich bin ebenso auf der Suche nach NMT und NAS. Am besten in einem Gerät.

Kann mir da jemand mit der Vorbeit dieses Threads helfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nas-Auswahl Problem Qnap oder Synology
Nightmare86 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  5 Beiträge
QNAP TS-119 oder Synology DS110j
Ungeheuer am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  7 Beiträge
QNAP TS-210 oder andere NAS
Maxxon am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  4 Beiträge
Qnap TS-212 vs. Synology DS212j
derbeginner am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  10 Beiträge
Entscheidungshilfe QNap TS-219P Turbo NAS oder Synology DS210+
AndOn3 am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  7 Beiträge
Qnap NAS TS-212 Passwort?
mareje am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  4 Beiträge
NAS: Mehrere Partitionen (NTFS / HFS) Synology / QNAP
PhoenixDH am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  4 Beiträge
Qnap ts 251
"Freak66" am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 28.05.2015  –  13 Beiträge
NAS Anfänger Synology DS215J
Technoente94 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  7 Beiträge
qnap NAS & Squeezbox Server
*leinad* am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.842 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedstepnogorsk19
  • Gesamtzahl an Themen1.528.845
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.091.437

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen