2 DLAN Netze in einem Haus

+A -A
Autor
Beitrag
primastar23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2015, 21:10
Hallo,

ich wohne in einer Einliegerwohnung eines 2-FH. Ich nutze in meiner 2 Devolo DLAN Adapter.

Nun habe ich und mein Vermieter folgendes Problem:

Wir haben beide unseren eigenen DSL Anschluß.
Er nutzt nun auch 2 DLAN Adapter. In seiner Fritzbox tauchen nun meine Geräte auf und umgekehrt eben so. Somit scheint er und ich abwechselnd in einem "fremden" Netz zu surfen.

Wie kann ich denn meinen Adaptern sagen, daß diese nur mein Netz nutzen und andere Fremdadapter ausgeschlossen werden sollen?

Hat da jemand eine Tip?

Liebe Grüsse
Andreas


[Beitrag von primastar23 am 29. Dez 2015, 21:15 bearbeitet]
Stalingrad
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2015, 21:24
Das ist kein Problem. Bei Wlan sieht man auch die anderen Funknetze. Deshalb werden Netzwerke auch verschlüsselt, nach Möglichkeit mit WPA2.
primastar23
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2015, 21:36
Vielen Dank.

Aber das ist mir natürlich klar. Beide Netzwerke sind verschlüsselt.

Hab mich vielleicht etwas unverständlich ausgedrückt.

Er steckt seinen Adapter ein und verbindet diesen mit seiner Fritte.

Aber sein Adapter zieht wohl schon aus meinem Netz das Signal.

Somit sind in meiner Fritte seine Adapter aufgeführt. Umgekehrt aber auch, je nach Nutzung der Adapter.

Mein DLAN speist auch meine Apple TimeCapsule. Diese fungiert auch als Router bei und ist mit diversen Geräten verbunden.

Aber wenn dieser Adapter den Saft von seiner Leitung zieht, sind auch zwangsläufig meine Geräte bei Ihm On. Und nicht bei mir.
Also nutzt mein Adapter dessen Leitung und nicht meine. Obwohl er an meiner Fritte hängt. Weil einfach ja schon sein Saft auf der Leitung liegt.

Liebe Grüsse
Andreas
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2015, 03:15
Das geht schon. Einfach einen anderen Netznamen als HomeplugAV einstellen und die Adapter wieder verbinden. Ich hab allerdings nur TPLink Adapter. Sollte aber bei Devolo ähnlich sein. Bei mir laufen auch 2 verschiede Netze. Ein mal zur WLAN Versorgung im Keller und das 2. für die Kamera am Gartenhaus. Ist bei mir intern in einem andern VLAN.
ukle
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2015, 10:54
Vor allem würde ich einen individuellen Schlüssel für die DLAN-Verschlüsselung vergeben, damit der Nachbar nicht auf mein Netzwerk zugreifen kann und umgekehrt.
Beim Betrieb mit Standardschlüsseln und DLAN-Adaptern des gleichen Herstellers kann das schon mal passieren - wie bei einem Bekannten, der von seinem Nachbarn darauf hingewiesen wurde, dass er seine ganzen Serverfreigaben in seinem LAN sehen kann.
langsaam1
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2015, 12:52
- in der vom Anbieter mitgelieferten Konfigurationssoftware werden im Normalfalle alle im Netzwerk sichtbaren Adapter aufgeführt
und könenn Netzwerkmässig konfiguriert werden
- hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Informationen unterscheidet sich die Software der üblichen Anbieter TPLink > Devolo > AVM durchaus

einfaches Direktverschlüsseln: Mehrfachsteckdose beide Adapter einstecken und Konfigurations Pairing Taste in angegebener Reihenfolge drücken
Hinweis: sollte bereits gleich der Erste einzeln gesteckte Adapter ein Signal Empfangen / Senden signalisieren > so ist Obacht geboten

- mittlerweile gibt es Chipsätze welche die ehemalige Blockade weit überspringen könenn da andere Technik Variation nutzen


[Beitrag von langsaam1 am 31. Dez 2015, 13:03 bearbeitet]
mollybaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jan 2016, 10:37
Hallo,

ihr habt doch sicherlich Geld, so um die 1800 Euro, auf die Seite gelegt falls mal der Messtrupp der Bundesnetzagentur vor dem Haus steht und euch als Störungsquelle ausgemacht hat? Ich kann nicht verstehen warum man diese störungsanfällige Technik heute noch einsetzt. Für das Geld kann man ein schönes Cat 6 Netzwerk installieren.

SCNR

Gerd
makeithappen
Neuling
#8 erstellt: 30. Jan 2016, 16:05
Kenne mich mit DLAN nicht aus - vielleicht einfach mal professionellen Rat einholen?

Ein EDV Systemhaus kann euch da bestimmt bei der Vernetzung weiterhelfen.
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2016, 20:32
Für so Kleinzeug gleich zum Systemhaus rennen
Bist aber nicht zufällig mit dem von dir verlinkten Systemhaus verheiratet? 4 Beiträger davon mit 2 mit Link zum besagten Systemhaus sind doch etwas auffällig.
JoBo1970
Neuling
#10 erstellt: 19. Jul 2018, 14:19
@mollybaer:
Was interessiert die Bundesnetzagentur mein Stromnetz?
Grüße
DB
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2018, 16:10

JoBo1970 (Beitrag #10) schrieb:
Was interessiert die Bundesnetzagentur mein Stromnetz?

Das DLAN-Geröll stört wie irre, weil die Netzleitungen nie für Datenübertragung gedacht waren und somit als Sendeantennen wirken. Nicht von ungefähr ist das Zeug in vielen Ländern verboten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dLan Adapter
Spike3006 am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  15 Beiträge
DLAN (Fritz oder allgemein)
oobdoo am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  12 Beiträge
devolo dlan
afo94 am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  12 Beiträge
DLAN verbinden
Muggwart am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  3 Beiträge
Heimnetzwerk über DLAN
ichwillTV am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  3 Beiträge
Devolo dLan 200 und Devolo dLan 500
Gaugamon am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  2 Beiträge
Verbindungsgeschwindigkeit bei Dlan nicht ausreichend?
taker875 am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  9 Beiträge
DLAN Störgeräusche
affenkopp am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  4 Beiträge
DLan Erfahrungen
heatschgern am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  3 Beiträge
dLAN 200 AV Wireless N in bestehendes dLAN Netz einfügen
Deckard2019 am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.955 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJohann_stika
  • Gesamtzahl an Themen1.460.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.783.265

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen