Das erste NAS, aber welches?

+A -A
Autor
Beitrag
tifo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mai 2018, 17:22
Hallo ich möchte mir aus Speicherplatz gründen ein NAS zulegen!

Was soll das NAS können: Vorrangig meine 4K Video und Musiksammlung speichern. Bildersammlung speichern und im Urlaub direkt sichern. ggf Backup vom Lappi erstellen.

Ich brauche mir außerhalb keine 4K Videos anschauen. Aber wie ist es zb mit 1080p Videos auf ein Galaxy S9?

Bei mir ist alles neu per Lankabel verdrahtet. Die 4K Filme spielt eine 4K fähige Box ab.

Zur Auswahl stehen Synology DS 418j oder DS418.

Muss es eine DS418 sein oder reicht die DS418j auch?

Wie ist es mit dem Datentransport von Lappi auf diese NAS, macht das einen großen Unterschied aus?

Bin gespannt!
samson_braun
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mai 2018, 08:24
selbstbau keine option? ich hab mir einen hp microserver gebraucht gekauft und insgesamt 4 vorerst 2 tb platten drin mit omv als betriebssystem. läuft echt gut und ich bin damit sehr zufrieden. preislich ist das die interessantere lösung gegenüber fertig kaufen. zusammenbau war in 2 stunden erledigt mit dem einrichten zusammen.
tifo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mai 2018, 11:30
selbsbau? Ne lieber nicht!

Ich möchte es schon bissl einfacher
Hypersniper_de
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Mai 2018, 12:13
hi,

hol dir ne syno und du bist glücklich. die systeme funktionieren tadellos und sind einfach zu administrieren.
die j-version wird wohl auch für 4k-filme reichen, aber sowas musst du als investition sehen und doch lieber die stärkere nehmen du hast das teil ja auch paar jahre.....
evtl. reicht dir ja auch eine 218 und als "backup"eine 2.5 zoll platte ran.....oder warum willst du eine 418?
tifo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mai 2018, 21:22
die 418 wollte ich wegen den 4 Laufwerksplätzen!
Ich glaube ich werde die 418j auch bestellen!

Hab da nochmal ne Frage . Ich möchte erst einmal nur eine Festplatte einsetzen (WD Red 8TB). Wie verhält sich das mit Raid?
Ab 3 Festplatten sollte Raid 5 genommen werden! Dauert bei mir aber noch bisschen.

Wie ist dann die Ausgangslage bei der Installation und kann später einfach eine neue FP dazu gesteckt werden? Was gilt es dann bei der Erstinstallation zu beachten?
cbv
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2018, 10:26
Möchtest Du die Daten auf der bereits vorhandenen Platte behalten, kannst Du eine weitere Platte hinzufügen und einen Spiegel (RAID1) aufbauen. In allen anderen Fällen wirst Du die Daten während der Konvertierung zu einem RAIDx verlieren.

Abgesehen davon würde ich diesen Gedanken schnell wieder fallen lassen, da Du selbst sagst, dass "Dauert bei mir aber noch bisschen."

Angenommen, rein theoretisch, Du verwendest jetzt die Platte für ein Jahr und würdest dann zwei neue Platten (zum Aufbau eines RAID5) dazu stecken. Der Rechner beginnt, ein RAID aufzubauen und muss dazu die Daten plus Prüfsumme über alle Platten verteilen (aus diesem Grund ist das nur ein Gedankenspiel, Deine Daten, siehe oben, wären weg). Das wird eine entsprechende Zeit dauern und es besteht potentiell die Gefahr, dass die ursprüngliche Platte entweder Mist liefert oder unter Umständen ganz den Geist aufgeben wird.
Muss nicht sein, kann aber und ist in der Realität schon geschehen.

Sinnvoller wäre folglich, drei neue Platten (aus verschiedenen Chargen) zu besorgen, damit ein RAID zu erstellen und die Daten von der alten Platte dorthin zu kopieren.

Würde ich aber auch nicht machen, da RAID5 bedeutet, dass Dir maximal eine Platte ausfallen darf. Fallen zwei aus, was durchaus vorkommt, sind die Daten weg. Hier spielt auch wieder das oben erwähnte Gedankenspiel mit. Fällt eine Platte aus, muss das RAID neu erstellt werden. Da bereits eine Platte "fehlt," darf jetzt nichts schief laufen. Durch die Belastung könnte eine weitere Platte ausfallen, das wäre dann die zweite, und die Daten wären ebenfalls verloren.

Alternative: Für bessere Performance RAID10, für bessere Fehlertoleranz RAIDZ2 oder RAIDZ3. Das bedeutet allerdings mindestens vier (bzw fünf für Z3) Platten. Dann können aber gleichzeitig zwei Platten ausfallen, ohne Datenverlust.


Eine Alternative gäbe es noch, das JBOD. Das bietet allerdings keinerlei Ausfallsicherheit. Einfach eine Platte einhängen und das Filesystem erweitern. Allerdings, hast Du ein weniger intelligentes Betriebssystem sind bei Ausfall bereits einer Platte alle Daten verloren. Es gibt allerdings Systeme (ich glaube, auch Synology), die Dir ein Filesystem lediglich vorspielen. Tatsächlich sind die Daten aber auf den Platten verteilt, so dass Du bei Ausfall einer Platte tatsächlich nur deren Inhalt verlierst, den Rest aber behältst.


[Beitrag von cbv am 29. Mai 2018, 10:31 bearbeitet]
tifo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Mai 2018, 07:43
Das bedeutet also: mit einer FP ist das kein guter Start!
Ich habe jetzt noch 3 dazu bestellt, wollte ich eigentlich noch nicht!

Da bis jetzt aber kaum Daten drauf sind, und du mich ein bisschen aufgeklärt hast, habe ich mich doch noch schnell dazu entschieden die 3 nach zukaufen!

Wenn ich die 3 Platten einsetze, dann fragt die Diskstation doch bestimmt welches Raid erstellt werden soll? Oder?

Was habe ich denn im Enddefekt bei Raid10 noch als Speicher übrig?
Oder sollte ich ein anderes Raid auswählen?
Voll bestückt wäre die DS dann mit 4 x 8TB WD Red.
tifo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mai 2018, 08:14
Habe gerade im Speichermanager nachgeschaut!

Dort ist die jetzige Festplatte als Synology Hybrid Raid.

Dateisystem : ext4
cbv
Inventar
#9 erstellt: 31. Mai 2018, 18:25
Ein RAID10 aus vier Platten a 8TB ergibt 16TB. Du kannst natürlich das Risiko eingehen und ein RAID5 erstellen mit 24TB.
tifo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Mai 2018, 21:01
In wie fern besteht bei einem Raid 5 ein Risiko gegenüber einem Raid 10?
cbv
Inventar
#11 erstellt: 31. Mai 2018, 21:09
Bei einem RAID5 darf maximal eine Platte ausfallen.
Bei RAID10 sind es pro Sub-Array jeweils eine.
tifo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Mai 2018, 21:33
Meine wichtigsten Daten sind auf zwei externen Festplatten gespeichert! Fotos sollen im Urlaub auf das NAS gesichert werden.
Das einzige was dann bei Verlust zu verkraften wäre, sind dann wohl die mühevoll zusammen gestellten Videos.
Selbst meine Musiksammlung ist auf externe Festplatte.

Somit würde doch ein Raid 5 ausreichen. Und ich hätte dann auch mehr Speicher zu Verfügung.

Schließlich könnte ich dann bei einen Defekt von einer Festplatte immer noch reagieren!

Sehe ich das so alles richtig? Oder gilt es noch was zu beachten?

Passiert so ein Defekt oft? Oder ist das eher die Ausnahme?


[Beitrag von tifo am 31. Mai 2018, 21:35 bearbeitet]
cbv
Inventar
#13 erstellt: 31. Mai 2018, 21:47
Kann man kaum pauschal sagen. Manchmal hat man kein Glück und dann kommt noch Pech dazu.
Aber ich habe selbst schon erlebt, das mehr als zwei Platten den Geist aufgaben. Also quasi gleichzeitig.
Das Sache ist ja die, dass Du Dich auf einen Fall vorbereiten willst, der hoffentlich nie eintritt.

Und nein, Du siehst das schon richtig, musst aber bedenken, dass Dir bei der Neuberechnung des RAID, wenn Du eine neue Platte eingesteckt hast, keine weitere Platte kaputt gehen darf (weil ja schon eine defekt ist, die gerade ersetzt wird). Es kommt durchaus vor, dass dabei eine weitere Platte den Geist aufgeben kann...


[Beitrag von cbv am 31. Mai 2018, 21:54 bearbeitet]
tifo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Mai 2018, 21:55
Morgen kommen die 3 Festplatten .
Muss ich das NAS vom Strom nehmen um die FP einzusetzen? Und wie ist das weitere Vorgehen?
Rainer_B.
Inventar
#15 erstellt: 31. Mai 2018, 22:34
Wenn die DS nicht Hot Swap fähig ist sollte man sie schon ausschalten.

Ansonsten Platten einbauen. DS starten, in das DSM einloggen und dann in den Speichermanager schauen. Dort wird man Schritt für Schritt durch die Erweiterung geleitet. Ich habe momentan 10 Platten in Benutzung und fahre mit SHR ganz gut. Irgendwann muss mal wieder eine 4TB gegen eine 8 TB getauscht werden. Dauert leider ziemlich lange.
Ein Backup ist immer nötig. Gerade noch alles wieder gesichert.

Rainer
tifo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Mai 2018, 22:47
SHR ist doch ähnlich wie Raid5 oder?
Rainer_B.
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2018, 22:58
Ja. Ausfall einer Platte ist möglich. Vorteil SHR ist die einfachere Vulumenerweiterung mit Platten unterscheidlicher Grösse. Sobald von der grössten Platte 2 Stück an Bord sind kann man die neue Grösse voll nutzen. Ich habe mit 2 TB Platten angefangen und die nach und nach auf 4 TB hochgezogen. Nachster Schritt wären 8 TB anstelle der 4 TB.

Rainer

P.S.. fast vergessen. Geh mal auf die Synology Seite. Dort gibt es einen RAID Rechner.


[Beitrag von Rainer_B. am 31. Mai 2018, 22:59 bearbeitet]
cbv
Inventar
#18 erstellt: 31. Mai 2018, 23:02
Bei drei Platten schon, bei nur zwei wäre es ein RAID1.
Stelle Dir das RAID eher wie ein JBOD vor. Der Vorteil des SHR ist, dass Du eine beliebig grosse Platte zu Deinem hinzufügen kannst, und das System das Array entsprechend wachsen lässt. Ein normales RAID richtet sich immer in der Größe nach der kleinsten Platte. Dem SHR ist das quasi egal.


SHR vs RAID.


[Beitrag von cbv am 31. Mai 2018, 23:05 bearbeitet]
tifo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Jun 2018, 00:07
Dann kann ich mir also ein SHR mit den 4 Platten aufbauen.
Sogar nach und nach auf 10 oder sogar 12 TB Platten aufrüsten.
Zudem könnte ich bei Ausfall einer Platte wieder handeln und diese ersetzen, es wären alle Daten noch Vorhanden.
Nur bei Ausfall von 2 oder mehreren Platten sind die Daten futsch.

So alles richtig?

Wieviel Speicher bleibt mir mit SHR erhalten?
Rainer_B.
Inventar
#20 erstellt: 01. Jun 2018, 00:20
Alles Ja.

Zur letzten Frage: Bei 4 x 4 TB Platten wirst du eine abziehen können. Es sind ja auch nicht glatte 4 TB pro Platte, Meine 4 TB werden mit 3.6 TB angezeigt, die 8er mit 7.3 TB.
Meine älteste Platte hat gute 4.5 Jahre auf dem Stundenzähler.

Rainer
tifo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Jun 2018, 10:21
Diskstation418j hat die Überprüfung der Konsistenz des Volumes 1 (SHR) abgeschlossen. Das System ist jetzt betriebsbereit.

Ich kann aber nicht auf die Diskstation zugreifen! Arbeitet das NAS noch irgendwas ab?

Ist das normal das das so lange gedauert hat?
cbv
Inventar
#22 erstellt: 04. Jun 2018, 11:17

tifo (Beitrag #21) schrieb:
Ich kann aber nicht auf die Diskstation zugreifen!

Definiere "zugreifen" ...
tifo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Jun 2018, 11:32
Nichts. Weder übern Browser oder Explorer.
Ich habe jetzt die Power Taste betätigt. Die blinkt und blinkt. Sonst tut sich nichts.
Rainer_B.
Inventar
#24 erstellt: 04. Jun 2018, 11:34
Das mit dem zugreifen würde mich auf interressieren.

Ansonsten dauert so ein Rebuild etwas. Ich rechne bei einem Plattenwechsel mit rund 3 Tagen bis das zucken der Laufwerksanzeige aufhört und die RAID LED der Erweiterungsbox wieder an ist.

Trotzdem kann ich während dieser Zeit aber noch mit dem NAS arbeiten.

Mal den Synology Assistant benutzt? Der findet die DS im Netz und man kann damit auch in das Webinterface.

Rainer
tifo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Jun 2018, 11:52
Den habe ich benutzt. Der sucht auch noch.
cbv
Inventar
#26 erstellt: 04. Jun 2018, 12:23
Da meine Glaskugel in der Reinigung ist, mache ich einen educated guess und behaupte, dass die Netzwerk Konfiguration des NAS nicht so ganz stimmig ist.
tifo
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Jun 2018, 12:30
Bis gestern Abend könnte ich auf das NAS noch über Web Interface zugreifen. Da hat es auch noch am SHR gearbeitet.
Über Nacht kam die Email das System ist wieder betriebsbereit.
Ab heute nun kein Zugriff mehr!
tifo
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Jun 2018, 12:49
Nur, wenn ich die Powertaste betätigt habe müsste das NAS doch herunter fahren. Die Taste blinkt aber immer noch, also arbeitet das NAS doch noch an etwas.

Wird vielleicht vom NAS noch was eingerichtet, oder hat es sich vielleicht aufgehängt?
cbv
Inventar
#29 erstellt: 04. Jun 2018, 12:56
Lässt sich kein Monitor anhängen?
tifo
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 04. Jun 2018, 13:00
Ich habe nur ein Lan und 2USB Anschlüsse + ein Laptop.

Kann ich mich mit Lan Kabel direkt verbinden?
tifo
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 04. Jun 2018, 23:44
so, ich habe das NAS einmal vom Strom genommen! Und es läuft wieder wie gehabt. NUR:

Jetzt steht die letzte Platte auf "initialisiert, Normal" Platte 1 - 3 "Normal" . Und ich habe einen Speicherpatz von 7,2TB.

Laut Raid Rechner hätten es 24TB sein müssen. Irgendwo hat das NAS wohl nicht zu Ende gearbeitet.


Aber was soll bzw kann ich jetzt machen?


Als Vorschlag steht unter Speicher Manager " Sie können die Größe auf ca. 14894GB erweitern"


Das kann doch nicht alles sein! Hab noch ein paar Bilder angehängt
1234
Rainer_B.
Inventar
#32 erstellt: 05. Jun 2018, 08:27
Soweit ist alles normal. Deine 4.te Platte wurde dem Volume 1 noch nicht zugeordnet. Du solltest erst einmal den Speicherplatz erweitern. Dann kannst du schon die ersten beiden Platten komplett nutzen. Die 3.te Platte ist die Reserve.

Wenn die Erweiterung fertig ist würde ich die 4.te Platte zum Volume hinzufügen. Kann dauern, aber dann sind alle im Verbund. Da solltest du keine Speicherplatzerweiterung mehr vornehmen müssen.

Rainer
cbv
Inventar
#33 erstellt: 05. Jun 2018, 09:37
Wäre es da nicht sinnvoller, erst die Platte hinzuzufügen, weil dadurch keine Daten innerhalb des RAID neu verteilt werden müssen? Das würde den Vorgang wesentlich beschleunigen und die Last auf den Platten minimieren. Kann natürlich sein, dass SHR da komplett anders gestrickt ist, und das entfällt.
tifo
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 05. Jun 2018, 10:05
Dann ist ja erstmal alles gut!

Die 4 Platte ist jetzt bei 17% , das dauert wohl noch ein bisschen!

Es wurden doch gleich die Ordner Musik, Photo und Video erstellt! Kann ich mit Kodi nur auf diese Ordner zugreifen?
Oder kann ich mir auch dementsprechend unter home oder homes Ordner erstellen auf die Kodi zugreifen soll?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches NAS ?
joker_2000 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  3 Beiträge
Welches NAS ?
chillout.ka am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  4 Beiträge
NAS nur welches?
HIFI_NARR am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  9 Beiträge
Welches NAS wäre geeignet?
Devil_Dante am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  10 Beiträge
Nigelnagelneues Heimnetzwerk - welches NAS?
Stone0207 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  27 Beiträge
Welches aktuelle NAS nehmen?
Tammelle am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  15 Beiträge
SAMSUNG UE55D7080 - welches NAS ?
hififax66 am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  8 Beiträge
Welches 2Bay Nas kaufen?
Dark-Skynet84 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  12 Beiträge
Welches NAS für HD streaming?
SubZero2000 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  5 Beiträge
Aldi NAS welches Twonky Passwort?
Rufuzz am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedDSquare
  • Gesamtzahl an Themen1.414.751
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.933.648

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen