Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Tonarm habe ich (Pro Ject)?

+A -A
Autor
Beitrag
HiFi_Sepp
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2009, 19:22
Kann mir mal einer sagen, was für ein Tonarm hier verbaut ist? Ich weiß nur , daß es ein Pro Ject Carbon ist. Aber welcher genau? Suche für den Plattenspieler, den ich schon seit über 2 Jahren hab, eine geeignete Nadel.

Angeschlossen wird das Teil an einen generalüberholten Harman Kardon Pm 665 VXi

Hilfe

Holger
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2009, 20:22
Das dürfte der 9c sein - 11g eff. Masse, das Gegengewicht ausgelegt für Tonabnehmer von 6 bis 10g Eigengewicht.
Die Bedienungsanleitung findest du im Netz, Google ist dein Freund...
HiFi_Sepp
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2009, 21:27
Danke
HiFi_Sepp
Stammgast
#4 erstellt: 23. Sep 2009, 19:16
So nachdem ich mich mal nach TA´s umgeschaut habe ,bin ich auf Sumiko gestossen. Hat jemand Erfahrung mit der Blue Point No 2 oder der Special EVO 3? Eventuell die Blackbird? Oder was für Systeme würdet ihr mir noch so empfehlen?

Mit dem Plattenspieler wollte ich eigentlich gelegentlich mal ne Vinyl abspielen lassen, bzw. hauptsächlich Vinyl digitalisieren.(PC mit RME Hammerfall Soundkarte)
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 24. Sep 2009, 07:52
Hallo!

Welche Musik hörst du hauptsächlich? Je nach Musikgeschmnack und verfügbarem Etat gibt es eine riesige Auswahl gerade für Tonarme in dieser Gewichtsklasse.

Wichtig wäre -da du digitalisieren willst-, auch die Zahl der Schallpatten die du damit abspielen willst. Es gibt deutliche Unterschiede in der Lebensdauer einer Abtastnadel. Ein System für "Vielhörer" muß anderen Anforderungen genügen als ein System für jemanden dem guter Klang wichtiger ist als die nutzbare Lebendauer. Hier gibt es deutliche Preisdifferenzen.

MFG Günther
Prince_Yammie
Stammgast
#6 erstellt: 24. Sep 2009, 14:38
Hier ! Das EVO III ist unglaublih gut. Den Unterschied zu nem soliden Standard System von z.B. Ortofon OM 10 , Broadcast E oder Stanton 690 HP ist ca 3 Klassen. satter Bass, schöne Auflösung, Detailreich aber ohne zu nerven bla bla bla.
Ich bin mehr als begeistert und wenn du im UK bei audio affair bestellst kannst du das BPS Special für unter 300 Euro abgreifen.
Klarer Fall von die Erwartungen übertroffen.

mal was hören ? http://www.divshare.com/download/8046348-047
HiFi_Sepp
Stammgast
#7 erstellt: 24. Sep 2009, 16:56
@Hörbert
Also hauptsächlich höre ich 80er Rock, Pop, Italo-Euro-Disco. Aber auch Trance,viel House,Kein Hip Hop . Etwas Klassik hab ich auch, aber eher weniger.
Nun ja ich habe 6000 Vinyls, die ich mit Sicherheit nicht alle überspielen werde. Immer mal wieder ein paar Platten, je nach dem wie meine Gefühlslage so ist Lebensdauer ist mir egal, solang ich nicht nach 50 Vinyls die Nadel tauschen muß. Was mir noch wichtig wäre ist, daß meine Schallplatten von der Nadel nicht gleich eingefräßt werden(Plattenschonendes System)

@Prince_Yammie

Dein Soundfile ist sehr schön. Hört sich gut an. Respect! Daß Sumiko in England wesentlich billiger ist als in Germany, habe ich schon gemerkt.
Ist jetzt aber nicht ein Grund, daß alle anderen Hersteller gleich wegfallen. Ich will was gutes.
Meine beiden 1210er sind mit der Ortofon Broadcast bestückt, die für ein Dj System einen sehr guten Sound liefern. Dieser Sound sollte mit meinem Pro-ject(In der Beek) auf jeden Fall übertroffen werden.
Deinen Tip werde ich mir auf jeden Fall notieren. Danke!

So Hörbert Auf Deine Tipps bin ich jetzt aber auch noch neugierig
Prince_Yammie
Stammgast
#8 erstellt: 24. Sep 2009, 17:41
Passt ja gut, denn ich hatte vorher auch ein Broadcast E und fand das schon super.
Evtl. lohnt da ein Vergleich - ist aber ein anderer song / Genre : http://www.divshare.com/download/6489293-0c0 (The Flock - Tired Of Waiting).oder Bowie - LOW (always crashing in the same car) = http://www.divshare.com/download/6429040-7c7 (Broadcast E über V-LPS)..
Die 265 Euro für das EVO III fand ich jedenfalls extrem gut angelegt...
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 24. Sep 2009, 19:44
Hallo!

@HiFi_Sepp

Bei 6000 Schallplatten bräuchtest du um sie alle nur einmal durchzuhören rund 4000 Stunden wenn wir mal eine durchschnittliche Spieldauer von 40 Minuten zugrunde legen.

Abtastsysteme haben eine Lebensdauer von 500- (günstige Systeme mit gesockeltem Steinen) bis ca 2000 Betriebsstunden (recht teuere hochwertige Systeme mit nackten polierten Steinen)
Somit bräuchstet du dazu minimal zwei Abtastsysteme und jede Menge Zeit.

Ob ein System als Plattenschonend bezeichnet werden kann oder nicht hängt eher vom Anwender selbst ab, bei korrekter Justage und korrekem Auflagedruck sind die Unterschiede bei Systemen die den Namen verdienen eher marginal.

Recht gut sollte bei dem Musikmix eines der günstigeren Allrounder-Systeme sein. Vorstellbar wäre da für mich etwa ein Goldring Eroica das es in einer High-Output Variante ( Goldring Eroica LX H (HX) ) und in einer Low-Output Variante ( Goldring Eroica LX L ) gibt.

Das Eroica hat immerhin eine mittlere Lebensdauer von ca. 1200 Betriebsstunden, als etwa doppelt so viel wie z.B. ein Denon DL-103. Klanglich ist das Eroica etwas hell abgestimmt hat aber eine gute Auflösung und gute Dynamikwerte.

MFG Günther
HiFi_Sepp
Stammgast
#10 erstellt: 25. Sep 2009, 17:22
Danke auch dir Günther, für deine ausführliche Antwort.
Na ja von den 6000 Vinyls sind ca 4000 Stück Maxis Aber immer noch genug Spielzeit
Ich werde mir daß nun mal alles gut überlegen.
Danke an alle, die mir geantwortet haben
HiFi_Sepp
Stammgast
#11 erstellt: 19. Mrz 2010, 14:12
So nachdem Sumiko momentan etwas Lieferschwierigkeiten hat, habe ich mich für das entschieden: Goldring Eroica LX low output version

Dieses System , das mir auch Hörbert empfohlen hatte, wurde mir ebenfalls als bessere alternative zu Sumiko vom Onlineshop empfohlen. dann kann das ja nicht schlecht sein...Hoffentlich:-)

Eine Frage hätte ich aber noch. Muß ich mit diesem Goldring System an MM oder MC?
silberfux
Inventar
#12 erstellt: 19. Mrz 2010, 15:12
High Seppl,

low output an MC-Eingang
high output an MM-Eingang !!!

Beste Grüße und viel Erfolg beim Digitalisieren (habe auch einige Jahre damit zugebracht, höre aber letztendlich doch am liebsten direkt vom Vinyl)

Außerdem: Glückwunsch zum heutigen Namenstag (Josef am 29.3., in Bayern auch als Sepperltag bekannt)

Silberfux
HiFi_Sepp
Stammgast
#13 erstellt: 19. Mrz 2010, 15:23
Danke! Jo Mai, is heut scho Weihnachten

Ja ich höre auch gern von Vinyl, aber im Auto ist das immer noch eine kleine Problematik mit dem hüpfenden Tonarm
Netzferatu
Stammgast
#14 erstellt: 20. Mrz 2010, 16:53
Dann musst du den richtigen Spieler kaufen:

http://cgi.ebay.de/w...ssPageName=WDVW&rd=1





Gruß,

Daniel


EDIT: Ich benutze auf meinem In der Beek (mit Pro-ject 8.6c) ein Ortofon Vinyl Master Silver zu meiner volölsten Zufriedenheit...


[Beitrag von Netzferatu am 20. Mrz 2010, 16:54 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Stammgast
#15 erstellt: 20. Mrz 2010, 17:17
Na da kauf ich mir dann lieber noch einen Denon DP 57 oder 59. Den stell ich dann halt nicht ins Auto
Aber was es nicht alles gibt.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject-aber welchen?
seidi am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  15 Beiträge
Pro-Ject aktivieren - Fragen zu Typ & Tonarm
zeus@ am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  9 Beiträge
Spiel im Tonarm, Pro Ject XpressionIII
Oliver2005 am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  15 Beiträge
pro-ject und ortofon
mawe3000 am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  2 Beiträge
Fertigungsfehler bei Pro-ject?
bollis am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  22 Beiträge
Pro-Ject 6 getuned
quaelgeistle am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  9 Beiträge
pro ject 8.6 Tonarm Qualität
mikhita am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  5 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Pro-Ject Debut 3
Paul_Kersey am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  12 Beiträge
Welchen Tonabnehmer Pro Ject RPM 6.1SB
cohibamann am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  3 Beiträge
Pro-ject 9 im Vergleich zu 9cc Tonarm.
me_flay am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.271