Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 1229 gekauft und Transportschaden? :(

+A -A
Autor
Beitrag
Käfermicha
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jan 2010, 21:55
Ich habe bei Ebay einen Dual 1229 in gutem Zustand gekauft, der angeblich eine funktionierende Automatik hatte...

Jedenfalls kam er heute an, mit leicht beschädigter Abdeckhaube, was aber nicht wirklich so schlimm ist, weil man das kaum sieht. Dennoch war sie vorher wohl ganz, und an sich war das ganze auch gut verpackt. DANKE DHL.

Naja gut, jedenfalls funktioniert das gute Teil leider nicht, denn wenn ich auf Start schalte, knarzt die Automatik, und der Tonarm bewegt sich mal gar nicht, mal gut, setzt aber nicht richtig auf, und daraufhin schaltet der Plattenspieler ab, so dass auch die manuelle Funktion meistens nicht funktioniert.

Könnte sowas am defekten Steuerpimpel liegen? Äußerlich sieht der Dreher gut aus und hat keine sichtbaren Beschädigungen, bis auf die Kleinigkeit mit der Haube. Aufgeschraubt habe ich bisher nicht, denn ich kenne das ganze bislang nur aus der Theorie. Jedenfalls läuft er, wenn er sich dreht, sehr gleichmäßig und sieht toll aus, daher vermute ich mal, es ist nur ein Problem mit der Automatik.

Nach alledem, denkt ihr das ist ne Kleinigkeit oder was schlimmeres?

Michael
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 30. Jan 2010, 22:07
Steuerpimpel ist das nicht, der würde dann manuell gehen. Der Pimpel ist es wenn die horizontale Bewegung des Plattenspielers bei Automatikbetrieb nicht mehr funktioniert.

Rekapitulieren wir mal, was passiert wenn du den manuell startest und der Teller anläuft? Fährt der Arm dann wieder zur Stütze zurück? Dann ist der Absteller dejustiert, das passiert bei Transporten wohl so oft das Dual das ins Servicemanual aufgenommen hat. Abhilfe wäre ein Mal bei verriegeltem Tonarm die Automatik starten. Danach müsste das wieder gehen.

Hatte das auch beim 701, das kracht zwar dann kurz, aber bei mir hats geholfen.


[Beitrag von germi1982 am 30. Jan 2010, 22:08 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2010, 22:09
Waren die Transportsicherungen hochgedreht, als der Dreher ankam?

Was es ist, kann man aus der Entfernung schlecht beurteilen - hol den Dreher mal aus der Zarge (Transportsicherungen lösen und den Kopf nach aussen drücken, dann lässt er sich rausheben) und mach ein Foto von unten.
Käfermicha
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jan 2010, 22:13
Danke für die Antwort. Also das habe ich jetzt mal probiert, doch es ist weiterhin so, dass nichts passiert:

Wenn ich jetzt bei unverriegeltem Tonarm auf Start schalte, läuft der Motor los, der Tonarm wird von der Parkposition angehoben, bewegt sich aebr nicht und senkt sich nach 10 sek wieder, danach schaltet der Dreher ab...
ThatsSoul
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2010, 22:16
Hallo, also dieser Verhalten läßt sicher auf den "Steuerpimpel" schließen.

Grüße , Hartmut
Käfermicha
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2010, 22:22
Ich habe den Dreher jetzt aus der Holzzarge, aber die Plastikumrahmung ist immer noch dran, die ist wohl verschraubt.

Sind die 4 Schrauben die oben auf dem Dreher herausstechen die Transportsicherungen?
Käfermicha
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jan 2010, 22:36
So, jetzt ist erstmal wieder alles zusammengebaut. Beim Transport muss der Dreher jedenfalls einen Schlag bekommen haben, denn eine der sechs Kunststoffbefestigungen in der Zarge ist herausgebrochen. Das ist ja nicht weiter schlimm, an den anderen 5 hält sich das ganze ja noch.

Wenn ich den Dreher anschalte, ist jetzt immer folgendes: Der Dreher läuft an, dabei knarzt es ziemlich laut, was aber nicht der Motor des Drehers ist, der läuft nämlich sogar bei 78 recht leise.

Jedenfalls hebt sich der Tonarm, und senkt sich wieder, dann schaltet der Dreher nach einem Moment ab.

Im Dreher habe ich eine kleine Mutter (ca. 4mm breit) gefunden, sonst gibts aber keine Geräusche von losen Teilen.

Sch§$!§" DHL!
Marsupilami72
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2010, 22:41
Ich kenne jetzt nur den 1219 meiner Eltern, es müssten aber 3 sein:



Die sehen aus, wie grosse platte Kreuzschrauben...

P.S.: also waren sie offensichtlich nicht hochgedreht, als Du den Dreher bekommen hast? Das würde einen Transportschaden erklären...
Käfermicha
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jan 2010, 23:11
Manchmal zweifel ich ja an meiner eigenen Intelligenz, die waren sehr wohl hochgeschraubt, und ich habe den Dreher jetzt mit Transportsicherung in Betrieb genommen. Naja jetzt sind sie heruntergeschraubt, aber es ändert sich nichts an der Automatik, sprich, im Moment ist der Befund folgender:

Ich schalte den Dreher an. Der Motor läuft an, es knarzt, und der Tonabnehmer bewegt sich nach oben, aber nicht weiter.

Wenn ich den Tonarm manuell bewege und danach auf Start drücke, wird der Tonarm zwar an den Start bewegt, senkt sich aber nicht, und kurz darauf wird der Tonarm zur Innenrille gedreht und dann dort schon fast auf dem Plattenlabel abgesenkt, und dann schaltet er sich aus.

Vielen Dank erstmal für Eure netten Antworten, wisst ihr zufällig, ob es jemanden in Köln gibt, der sich mit Dual Drehern auskennt? Ich hoffe es ist nur ein kleiner Defekt der sich schnell beheben lässt. Vom Design her gefällt er mir jetzt schon.

Dennoch zeigt das m.E. ganz klar, Automatik ist eigentlich totaler Unsinn!
Marsupilami72
Inventar
#10 erstellt: 30. Jan 2010, 23:20

Käfermicha schrieb:
Dennoch zeigt das m.E. ganz klar, Automatik ist eigentlich totaler Unsinn!

Beim 1219 meiner Eltern funktioniert die Automatik seit knapp 40 Jahren völlig problemlos - als Unsinn würde ich die wirklich nicht bezeichnen.

Ich habe mir die Mechanik noch nie genauer angesehen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es was weltbewegendes ist - vielleicht ist irgendwas ausgehakt oder verbogen.
Käfermicha
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jan 2010, 23:27
Stimmt schon, ich bin halt nur ein wenig enttäuscht dass es gerade nicht klappt. Aber das wird schon. Vielen Dank für Eure bisherige Hilfe.

Viele Grüße aus Köln und Danke,
Michael
Käfermicha
Stammgast
#12 erstellt: 01. Feb 2010, 23:45
Hurra er funktioniert!

Es hatte sich beim Transport eine dieser goldenen Mitnehmerbleche ausgehängt, jetzt funktioniert er, nachdem ich das wieder eingehängt habe. Vielen vielen Dank für Eure Hilfe.

Der Dreher geht jetzt super, ich denke aber ich hole mir noch eine neue Nadel.

Dennoch, SCH3$§%§% DHL! Die Haube ist kaputt (Vordere Klappe beidseitig abgebrochen)...

Wenigstens läuft er jetzt.
anymouse
Inventar
#13 erstellt: 02. Feb 2010, 14:37

Käfermicha schrieb:
Dennoch, SCH3$§%§% DHL!


Wohl eher "SCH3$§%§% Verpackung!"

Zitat von DHL:


4.1 Muss ich meine Sendung verpacken?
Alle Sendungen müssen nach Inhalt, Art der Versendung und Umfang sicher verpackt sein. Eine unzureichende Verpackung führt im Schadensfall zum Ausschluss Ihrer Ansprüche.
Käfermicha
Stammgast
#14 erstellt: 02. Feb 2010, 15:18
Die Verpackung war m.E. in Ordnung, mit solider Styroporummantelung, und die Warnung vor Zerbrechlichkeit war GROSS drauf geschrieben.

Egal, der Dreher lebt ja noch.
anymouse
Inventar
#15 erstellt: 02. Feb 2010, 16:29

Käfermicha schrieb:
die Warnung vor Zerbrechlichkeit war GROSS drauf geschrieben.


Da würde ich erwarten, dass DHL oder auch andere Versender nichts drauf geben
Käfermicha
Stammgast
#16 erstellt: 02. Feb 2010, 17:12
Nein, die Bandmaschinensortieranlage kann ja nicht lesen. Aber bei dem, was DHL sich unter richtiger Verpackung vorstellt habe ich den Eindruck, dass die so gebaut sein muss, dass das Transportgut den Fall aus dem 2. Stock überleben muss.

Pfleglicher Umgang Fehlanzeige
dobro
Inventar
#17 erstellt: 03. Feb 2010, 07:13
Hallo,

bisher hatte ich nur mit hermes Ärger. Ich glaube, es liegt an denen, die gerade ausliefern und welchen Stress sie gerade haben. Kürzlich hat noch ein hermes Lieferant einen Verstärker aus seinem Auto gerissen und er ist ihm prompt hingefallen. Das Gehäuse war dadurch leicht verzogen - wunderbar. Davor hatte ich mal ein Dual 1219 bekommen. Die Haube war in der Mitte gebrochen - allerdings, so schlau war die Verpackung auch wieder nicht. Es gibt wahrscheinlich tausende Beispiele ...

Gruß
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 601 Transportschaden
-Chipotle- am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  22 Beiträge
TA für Dual 1229
Anney am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  21 Beiträge
DUAL -1229
minus2dB am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  4 Beiträge
dual 1229
mikhita am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  12 Beiträge
Dual 1229
stranger2804 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  29 Beiträge
Zarge DUAL 1229
bogarth8321 am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  6 Beiträge
Dual 1229 Plattenspieler Baustelle
Johnny6969 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  8 Beiträge
Zarge DUAL - 1229 !??
bogarth8321 am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  4 Beiträge
Dual 1229 Automatik
geldo am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  8 Beiträge
Lifthöhe Dual 1229
HerEVoice am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250