Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welcher Phono-Vorverstärker an den din Ausgang meines Plattenspielers

+A -A
Autor
Beitrag
trompetenmann
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2010, 18:41
hallo miteinander

Ich habe mir vor kurzem meinen ersten Plattenspieler, einen Dual 704, geholt habe aber jetzt folgendes Problem:

1.)Der Dual hat einen 5 poligen DIN Ausgang, d.h der Ausgangspegel ist zu gering um ihn an einen normalen Phonoeingang anzuschließen, was wiederum heißt ,dass ich ersteinmal einen Vorverstärker brauche.(Adapter von Din auf Cinch habe ich schon)

2.)hatte ich vor den Spieler an meinen Kleinmixer anzuschließen,habe also auch keinen "normalen" Verstärker
(so einer für ein tape deck oder nen cd spieler meine ich)

Nun, zum einen die Frage, ob es technisch gesehen möglich ist sich einen vorverstärker zu kaufen und ihn einfach vor den Mixer anzuschließen

zum anderen wüsste ich gerne, da ich gelesen habe TC-4, Hama PA 506 und ähnliche Geräte taugen nichts, ob ich besser beraten wäre, mir gleich einen richtigen Vorverstärker(der also ein DIN Eingang hat und dieses Signal auch verstärken kann) zu besorgen.
Wäre auch super wenn jemand mir ein paar solche verstärker nennen könnte!!

Schonmal Danke Gruß Pascal
*-JP-*
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Feb 2010, 11:31
Hallo Pascal,

der 704 ist ein feiner Dreher.Aus dem Din-Stecker kommt das gleiche Signal wie aus den Cinchsteckern. Aber wenn dein Verstärker oder der Mixer über keinen Seperaten "Phono" Eingang verfügen brauchst du, wie du ja auch schon sagtest, einen Vorverstärker. Empfohlen als günstigste "Mindestvariante" wird hier immer der TC-750 von Dynavox. Der 704 kann aber, einen entsprechenden Tonabnehmer vorrausgesetzt, auch weitaus hochwertigeres "vertragen". Ein NAD PP2 (99 €) ist, gerade wenn das Originalsystem (Shure V15-III) ist.
Anschluss über den Mixer, und erst von da in den Verstärker sollte kein Problem sein. Der Vorverstärker gibt ein ganz normales Hochpegelsignal aus (wie CD-Player etc). Dann schließt du den Mixer einfach an einem normalen Eingang deines Verstärkers an (Alle außer Phono, aber der ist ja bei dir wohl eh nicht vorhanden)


Achja, Willkommen im Forum.

Gruß,

Jakob
trompetenmann
Neuling
#3 erstellt: 06. Feb 2010, 20:06
Danke für die schnelle Antwort!!! Freut mich sehr


Kennst du oder jemand anders den OBH-8 Vorverstärker von Creek-Audio (auch im Vergleich zum PP2)?

Gruß Pascal
portus67
Stammgast
#4 erstellt: 07. Feb 2010, 18:04
Hallo Pascal
Falls du Interesse an einen NAD PP2 hast,
ich habe einen über in Schwarz.
Er hat noch über ein Jahr Garantie mit OVP.
70€ inkl Versand.
Gruß
Ralf
trompetenmann
Neuling
#5 erstellt: 08. Feb 2010, 11:18
Hey!!!

Mir ist gerade was wichtiges eingefallen!!!

Nämlich kommt doch aus dem DIN-Stecker ein von der Spannung her niedrigeres Signal als aus einem Cinch-Stecker heraus.
Wird dieses Signal dann im Phonovorverstärker auch auf eine höhere Spannung,quasi diese "Cinch-Spannung", transferiert?

Ist außerdem noch die Ausgangsspannung des Tonabnehmersystems dabei wichtig? oder kommt es sogar nur auf diese an?

Ich habe ein Elac System ESG 792 E dran und habe gelesen das die Ausgangsspannung 1,4 mV/cm/s beträgt.

Gruß Pascal
Großmogul
Stammgast
#6 erstellt: 08. Feb 2010, 11:23

trompetenmann schrieb:
Hey!!!

Mir ist gerade was wichtiges eingefallen!!!

Nämlich kommt doch aus dem DIN-Stecker ein von der Spannung her niedrigeres Signal als aus einem Cinch-Stecker heraus.
Wird dieses Signal dann im Phonovorverstärker auch auf eine höhere Spannung,quasi diese "Cinch-Spannung", transferiert?

Ist außerdem noch die Ausgangsspannung des Tonabnehmersystems dabei wichtig? oder kommt es sogar nur auf diese an?

Ich habe ein Elac System ESG 792 E dran und habe gelesen das die Ausgangsspannung 1,4 mV/cm/s beträgt.

Gruß Pascal


Unterschiedliche Spannungen bei DIN und Cinchverbindungen gibt es nicht bei Phono, sondern nur bei Hochpegelquellen wie Tape, Tuner oder CDP. Beim Plattenspieler liegt am Ausgang, was vom Tonabnehmer kommt, egal ob es sich um DIN- oder Cinchstecker handelt.

Gruß
Großmogul


[Beitrag von Großmogul am 08. Feb 2010, 11:24 bearbeitet]
Bleiente
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Feb 2010, 20:20
Hallo Trompetenmann,

ich hatte das gleiche Problem mit einem Dual 1228 und habe einfach von DIN auf Cinch umgerüstet. Dadurch bleibst Du flexibel und kannst jeden belibigen Phonoverstärker verwenden. Im Web gibt's genug Anleitungen dazu, alternativ macht dies jeder seriöse Händler für ca. 20€.

Jürgen
trompetenmann
Neuling
#8 erstellt: 10. Feb 2010, 20:40
Danke für die Antworten!!!

Danke auch Ralf für das Angebot habe aber schon etwas gefunden...

Grüße Pascal
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2010, 21:26

trompetenmann schrieb:

1.)Der Dual hat einen 5 poligen DIN Ausgang, d.h der Ausgangspegel ist zu gering um ihn an einen normalen Phonoeingang anzuschließen, was wiederum heißt ,dass ich ersteinmal einen Vorverstärker brauche.(Adapter von Din auf Cinch habe ich schon)


Wie kommst du darauf? Der DIN Ausgang hat exakt die gleichen Pegel wie ein Cinch Ausgang. Ich habe selber einen 704. Wenn dein Verstärker einen MM Eingang hat, dann läuft das, einen weiteren Entzerrer zwischenzuschalten (bei Anschluss an den Phono-In) wird nur alles versauen. Wichtig wäre mal zu wissen, was für einen Verstärker du hast.


2.)hatte ich vor den Spieler an meinen Kleinmixer anzuschließen,habe also auch keinen "normalen" Verstärker
(so einer für ein tape deck oder nen cd spieler meine ich)


????


Nun, zum einen die Frage, ob es technisch gesehen möglich ist sich einen vorverstärker zu kaufen und ihn einfach vor den Mixer anzuschließen

zum anderen wüsste ich gerne, da ich gelesen habe TC-4, Hama PA 506 und ähnliche Geräte taugen nichts, ob ich besser beraten wäre, mir gleich einen richtigen Vorverstärker(der also ein DIN Eingang hat und dieses Signal auch verstärken kann) zu besorgen.
Wäre auch super wenn jemand mir ein paar solche verstärker nennen könnte!!


Nichts für ungut, aber es wäre erstmal sinnvoll, wenn du dir einige Grundlagen im HiFI Bereich anlesen würdest. Dann solltest Du uns mal sagen, was du mit dem Ganzen vorhast. Dann können wir dir auch helfen.

Schonmal Danke Gruß Pascal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entzerrer/Vorverstärker für Dual Plattenspielr it DIN auf Cinch?
alev2202 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  8 Beiträge
Elac 815 an Phono Vorverstärker NAD PP2
Marlboro_76 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung Phono-Vorverstärker
Pascal1991 am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  28 Beiträge
Phono-Vorverstärker!
LuisLi28 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  14 Beiträge
Phono Vorverstärker
pixie am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  76 Beiträge
Phono Vorverstärker!
Günni65 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  3 Beiträge
Phono Vorverstärker
bockseb am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  11 Beiträge
DUAL 504 an Thomson DPL2000 - welcher Phono-Vorverstärker?
JRolf am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  8 Beiträge
Hilfe: Entzerr-Vorverstärker oder Phono-Vorverstärker
kursto am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  13 Beiträge
Welcher Phono-Vorverstärker bei Tangentialplattenspieler?
ozn am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Total Control
  • Nakamichi

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.445