Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Tonabnehmer Nagaoka MM 321 BE für Technics 1210mkII

+A -A
Autor
Beitrag
Lars1*
Stammgast
#1 erstellt: 16. Feb 2010, 13:26
Hallo Zusammen,

für meinen Technics 1210mkII suche ich einen Ersatz für das jetzige AT 95 E.

Habe nun viel Gutes über das nur geringfügig teuere System Nagaoka MM 321 BE gelesen.

Wäre das klanglich bereits ein "Aufstieg" oder "muss" es z.B. erst ein Ortofon VM Red sein (welches ja deutlich mehr kostet)?
Oder evtl. ein im Vergleich zum Ortofn VM Red wiederum günstigeres Orton Broadcast E-Ersatznadel für mein vorhandenes Orton Concorde Pro S ?

Budget sollte möglich niedrig gehalten werden. Notfalls wäre ich baer auch bereit, bis zu 150,- Euro zu investieren.

Höre Rock, Pop, alles Querbeet.

Phonovorverstärker ist der Dynavox TPR-2.

Danke für Eure Mithilfe.

Gruß, Lars


[Beitrag von Lars1* am 16. Feb 2010, 13:31 bearbeitet]
killnoizer
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2010, 17:08
.

Nur damit du hier nicht zu lange warten musst , da die Technics Arme praktisch alle gleich sind kannst du dir unglaubliche Mengen an Informationen aus den betreffenden Threads durchlesen , diese Frage wird hier nämlich mind. einmal pro woche neu gestellt und diskutiert .

wenn du mehr ausgeben kannst als für das Nagaoka nötig ist , mach es ... andererseits sind damit viele Nutzer zufrieden, oder können das in bestimmten Situationen sehr musikalisch finden, die bereits sehr viel bessere Nadeln betreiben .

Gleich alles riskieren oder erstmal das Nagaoka probieren ??

O.Stier
Stammgast
#3 erstellt: 16. Feb 2010, 18:00
Hi,

ich denke wenn du nicht allzu anspruchsvoll bist und da
du eher Rock/Pop hörst, reicht das Nagaoka vollkommen aus.

Ich hab seit 4 Wochen das Nagaoka und "Steve Miller Band"
oder "The James Gang" ("richtung" Rock) höre ich damit
sehr gerne.
Aber wenn ich dann ruhigere Sachen mit akustischen Intrumenten
höre, empfinde ich in Sachen TA noch handlungsbedarf.

So meine Meinung!

Gruß, Olli
m_c
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2010, 13:10
tonabnehmersystem: du suchst ein neues tonabenehmersystem? und im halbsatz darunter erwähnst du einen dynavox tpr 2 als phonoverstärker.

es ist wichtig zu wissen, ob du den tpr-2 halten willst, denn er ist ungetunt ein spezieller kandidat, mit klanglichen eigenheiten.
die kann man mögen oder auch nicht, vor allem als phonovorverstärker ist er nicht mehr als eine bremse. und du kannst den gesamtklang deiner anlage nur verschlimm-bessern, indem du dir einen tonabnehmer suchst, der zum tpr-2 passt!
und dann wiederum zum verstärker passt,und den lautsprechern.
es wird ein schwieriger balanceakt, der kaum mehr als kompromissbehaftet sein wird.

ich kann dir auch schlecht vom tpr-2 abraten, weil ich richtig gut phonoverstärker nicht kenne,die unter 250eu liegen.
und selbst die würde ich persönlich nicht gegen das phonoteil eines sehr guten (ältern) vollverstärkers tauschen wollen!

das at95e ist m.e. aber wirklich nicht sehr feinzeichnend und musikalisch, klingt ausdruckslos und technisch,lahm.

vielleicht solltest du umdenken und eine ganz andere anlage aufbauen wenn dir phono sehr wichtig ist. eine preiswerte lösung scheint mir da wenig in sicht zu sein in deinem fall.

da der tpr-2 auch mc-systeme verstärkt würde ich auf ein filigranes feinzeichnendes mc-system setzen. ortofon baut tolle mc´s.ob eines empfehlenswert ist, sollten andere experten beantworten, die deinen schallplattenspieler kennen,seinen tonarm und ein passendes mc-system kennen.

tendenz sollte richtung: hell,fein,dynamisch sein,hochauflösend , denn das wirkt den mängeln des tp-r2 entgegen.phonophono vertreibt solche und beschreibt die klangcharakteristik einiger ta´s auf der site.


[Beitrag von m_c am 17. Feb 2010, 13:16 bearbeitet]
Lars1*
Stammgast
#5 erstellt: 17. Feb 2010, 18:36
Hallo,

herzlichen Dank für die bisherigen Rückmeldungen/Wortbeiträge.

Nun ja, hier nochmal ein paar Anmerkungen von mir:

Aufgrund vieler Flohmarktplatten, die zum Teil nicht mehr wirklich gut aussehen/klingen (auch nach Waschen), wollte ich eigentlich keinen teuren Tonabnehmer kaufen. Einfach aus Angst, dass er superschnell verschleißen könnte.

Da der Technics 1210mkII jedoch einem SME-Anschluss bietet, kann ich ja entsprechend schnell Head
shells mit div. Tonabnehmern wechseln.

Für die ganz schlimmen Platten meine bisherigen Tonabnehmer -AT95E und Ortofon Concorde Pro S- und für die guten Platten einen neuen Tonabnehmer in der Preisklasse bis 150,- Euro (max. 200,- Euro).

Hier würde ich dann auch einen neuen Phonovorverstärker kaufen und den Dynavox TPR-2 weggeben.

Als neuen Phonovorverstärker hätte ich den Black Cube Statement im Auge.
Damit würde ich mich zwar insgesamt in höhere Ausgaben stürzen, jedoch die Baustelle "Plattenspieler und Co." zumachen können.

Naja, nochmal ca. 500,- Euro zusammenkratzen....

Gruß, Lars
Lars1*
Stammgast
#6 erstellt: 23. Feb 2010, 19:25
So, ich nochmal, der Thread-Ersteller:

Ich werde mir wohl jetzt einen Lehmann Black Cube Statement sowie ein Ortofon 2M Blue für meinen Technics 1210 mkII kaufen.

Obwohl das 2M Blue lt. hier im Analog-Bereich eingestellten "SystemTonarm"-Tool hinsichtlich der Resonanzfrequenz nicht 100%ig passt (nach meiner Berechnung 6,8 -ideal wäre lt. Tool ein Wert zwischen 8-12), sagte mir ein Händler, dass er den Empfehlungen dieses Forums bzgl. des Ortofon 2M Blue folgen würde. Alternative: Benz Micro MC-20 E 2 -> Wert lt. Berechnungstool = 10,3 / preislich ähnlich wie 2m Blue)

Falls jemand ernsthafte Bedenken haben sollte, wäre ich für eine Rückmeldung dankbar. (Und bitte dran denken: Bin Analog-Wiedereinsteiger ... nach 20 Jahren).

Gruß, L.


[Beitrag von Lars1* am 23. Feb 2010, 19:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nagaoka MM 321 BE - Hörtest
Ludger am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  74 Beiträge
JICO EPS 270ED SAS Nadel für NAGAOKA MM - 321 BE system
AnalogMurmur am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  24 Beiträge
TP 16 Systemwechsel: Nagaoka 321 BE
aroo am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  14 Beiträge
Tonabnehmerberatung für Technics 1210MKII
PerregrinTuk am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  2 Beiträge
passt Nagaoka MM 321 BE zum Debut 3
Jörk am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  33 Beiträge
Systemsuche! Nagaoka MM 321 BE vs. MP 11/110?
alfred1410 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  3 Beiträge
ADC QLM 32 MK III oder Nagaoka MM 321 BE
fzeppelin am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  8 Beiträge
neuer Tonabnehmer
floydian am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  27 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für meinen Technics 1210
Zemo am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873