Endabschaltung bei Thorens TD 320 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
blackO)))witch
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2010, 20:23
hallo zusammen!!!

bin absoluter technik-laie und bräuchte ne info zu obigen dreher.

lässt sich die automatische endabschaltung einstellen,wenn diese zu spät auslöst???


schon mal besten dank an die kenner
applewoi
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2010, 18:01
Ja, das geht.

Nimm einen Stuhl ohne Sitzfläche oder ähnliches, wo der Spieler bei abgenommener Bodenplatte drauf stehen kann.
Von unten kannst du die Mimik der optoelektronischen Endabschaltung mit dem sichelförmigen Plastikteil erkennen, dass die Lichtschranke auslöst.

Dieses sichelförmige Teil hat eine kleine Befestigungsschraube, diese lösen und das Teil solange in gaanz kleinen Schritten verstellen bis es wieder passt, dazu sind in der Regel mehrere Vesuche notwendig, ist ein iteratives Verfahren.

Schau dir auch den Thread "Endabschaltung TD 2001 reparieren" an, da wird es ebenfalls genau beschrieben.


frnk


[Beitrag von applewoi am 06. Mrz 2010, 18:01 bearbeitet]
blackO)))witch
Neuling
#3 erstellt: 07. Mrz 2010, 19:37
alles klar.besten dank
BourbonChild
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Mrz 2010, 20:00
Ich hab auch so ein ähnliches Problem..
Meiner ist ein 320er Mk III und ich hab heute mal ein bisschen rumgeschraubt und mit der Sichelscheibe rumexperimentiert weil der immer zu früh abgeschalten hat. Das Problem hab ich auch in den Griff gekriegt,allerdingst funktioniert die Endabschaltung bei 180gr Platten sogut wie gar nicht - hat da einer eine Idee an was das liegen könnte?

mfg
kinodehemm
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2010, 23:07
Moin

garnicht oder nur 'zu spät'?

Wenn b, dann wird es wohl an dem meist grösseren Auslaufzonen der 'audifilen' Pressungen liegen.

Wenn a) - ich weiss nicht, ob evtl. zu 'labbrige' Federn bzw. ein nicht optimal eingestelltes Subchassis ne Rolle spielen können...?!
BourbonChild
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Mrz 2010, 01:12
Ich hab mich vor kurzem mal an der Endabschaltung verkünstelt und hab erreicht das sie jetzt bei den meisten Platten bei der Endrille einsetzt. Allerdings gibts es auch normale Platten bei denen diese gar nicht funktioniert (bei den 180ern funktionierts sowieso bloß bei ganz wenigen)
Am der Chassiseinstellung kannst nicht liegen, die passt Millimeter-genau
Ich kann mir's nicht erklären....
andre11
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2010, 17:22
...das liegt daran, dass die Abschaltung wohl auch die Geschwindigkeit, mit der der Arm zur Mitte bewegt wird berücksichtigt.
Wenn die Auslaufrille also sehr "langsam" ist, kommts manchmal zu diesem "Problem".
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 320 MK II
zzztwister am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  10 Beiträge
Cinchkabelumbau Thorens TD 320 MK II
luaner am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  8 Beiträge
Problem mit Thorens TD 320 MK II
2001stardancer am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MK II - Wiederinbetriebnahme
Rantanplan01 am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  7 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
Memory1931 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
Glücklicher998 am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  16 Beiträge
Endabschaltung bei Thorens Td 320
Kirni am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  6 Beiträge
Thorens TD 320 MK I vs. MK II
SoulSick81 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MK oder TD 126 MK III ?
ellowkwent am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  27 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGenuß_total
  • Gesamtzahl an Themen1.382.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.412

Hersteller in diesem Thread Widget schließen