Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ist das hier ein brauchbarer Abnehmer?

+A -A
Autor
Beitrag
Nuss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2010, 14:58
Hallo zusammen,

ich bin dabei unsere alte hifi-anlage wieder fit zu machen. dabei ist mir ein dual CS 731Q in die hände gefallen. an sich ja ein sehr brauchbarer spieler. allerdings weiss ich nicht ob das für den abnehmer auch gilt: ortofon ist ein halbwegs klangvoller name. taugt der spieler in dieser zusammenstellung?








//edit: wenn ichs richtig sehe steht OD 1 oder OO 1 drauf...

besten dank schonmal für die hilfe.
gruß,D


[Beitrag von Nuss am 11. Mai 2010, 15:06 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 11. Mai 2010, 15:15
Das System ist ein Ortofon OD, davon gabs zwei. Die unterschieden sich nur im Nadelträger. Wenn sich da eine 1 oder eine 2 drauffindet weiß man eher Bescheid. Das 1er war das einfachere System, das 2er von den Werten etwas besser. So wie bei der aktuellen OM(B)-Reihe, wenn man das OD 1 mit der vergleicht, es ist von der Abtastfähigkeit etwas besser als das 10er, kommt aber nicht ans 20er OM ran. Wenn du mich fragst, für den Spieler eigentlich untermotorisiert.

Das System gehört eigentlich nicht an den Spieler, da war entweder das ULM 60E oder das MCC 110 dran. Beide übrigens OEM-Fertigung von Ortofon.


[Beitrag von germi1982 am 11. Mai 2010, 15:18 bearbeitet]
Nuss
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mai 2010, 15:21
danke germi für die schnelle antwort.
es steht dann wohl OD 1 drauf, also das schlechtere von beiden
weiß jemand ob diese kombi auch "gut" ist?

//edit: untermotorisiert, heisst also nicht das gelbe vom ei? im bezug auf den spieler oder kann man aus dem mit besserem abnehmer mehr rausholen? wie wäre das dann sinnvoll zu ändern und in welchen ligen bewege ich mich da preislich in etwa?


[Beitrag von Nuss am 11. Mai 2010, 15:24 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 11. Mai 2010, 15:40
Der 731Q als auch der halbautomatische Bruder 714Q schrecken durch den ULM-Tonarm etwas ab, deswegen ist da auch nicht so der Run auf diese Geräte. Man braucht den Adapter um 1/2"-Systeme nutzen zu können, den hast du ja. Weiß der Geier wo die bei den meisten hin sind, denn die Teile waren ab Werk dabei inklusive Justierhilfe und Zusatzgegengewicht.

Deswegen sind die Modelle 701, 704 und 721 beliebter.

Aber lies die Tests mal selbst:

Hifi-Stereophonie:

http://dual.pytalhost.eu/731t/

Audio:

http://dual.pytalhost.eu/731t2/

Die 7er-Baureihe von Dual waren hervorragende Geräte, durchweg Spitzenklasse. Das an deinem montierte System ist untere Mittelklasse. Das heißt du hast da noch ordentlich Potential. Allerdings musst du beachten, durch den ULM-Tonarm darf das System nicht zu schwer sein sonst kannst du es nicht ausbalancieren. Oder du brauchst das Zusatzgegengewicht, allerdings ist dann der ULM-Vorteil der geringen bewegten Tonarmmasse weg


[Beitrag von germi1982 am 11. Mai 2010, 15:41 bearbeitet]
Nuss
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mai 2010, 15:58
cool, 1000dank für die tests. dass der spieler sooo gut ist hätte ich nicht gedacht.

sind abnehmer neueren baujahres kompatibel zu meinem arm?
was wäre sinnvoll an diesem spieler ohne hunderte euros auszugeben? oder in diesem falle lieber so lassen und sparen bis man sich was vernünftiges leisten kann?
kann ich da einfach eine neue nadel drauf machen (eine omb 20 z.b.)?


[Beitrag von Nuss am 11. Mai 2010, 16:00 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 11. Mai 2010, 18:29
Habe gelesen das die Nadeln der OD- und OM-Serie untereinander austauschbar sind. Du könntest demnach wohl also einfach eine 20er Nadel oder 30er Nadel in den OD-Korpus stecken.

Die OM(B)-Systeme sind auf jeden Fall kompatibel zu dem Arm, nur das mitgelieferte Metallplättchen darf nicht rein!

Ich würde mir aber trotzdem ein komplettes System kaufen, das kostet nämlich das gleiche wie die einzelne Nadel und da bist du auf der sicheren Seite.


[Beitrag von germi1982 am 11. Mai 2010, 18:34 bearbeitet]
Nuss
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Mai 2010, 18:45
ja, ich habe auch gerade nochmal im dualforum nachgefragt. mir wurde das ortofon vm red empfohlen. ist peislich sehr interessant, ich werde mich mal danach umsehen. und ein bekannter von mir hat auch 2 dual-spieler mit ortofon abnehmern, mit etwas glück hat er ja eine om 20 oder red die ich mal probehören kann.
vielen dank für die hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was für ein Abnehmer ist das?
Der_Imperator am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  3 Beiträge
Warum "Zischeln" diese Abnehmer?
DJ-Spacelab am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  3 Beiträge
Arm / Abnehmer Kombi / Headshell
sedum am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  2 Beiträge
Abnehmer für Dual CS630Q
Klaus_N am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  7 Beiträge
Halbwegs brauchbarer (neuer) Plattenspieler unter 100 Euro?
Jackie78 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  53 Beiträge
Abnehmer für ortofon AS 212?
Hmeck am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  22 Beiträge
Welches dieser Abnehmer ist der beste?
DJ-Spacelab am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  9 Beiträge
Brauchbarer Plattenspieler für 50 Euro
zuyvox am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  34 Beiträge
brauchbarer Plattenspieler?
sternfeldi am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  5 Beiträge
welcher abnehmer für thorens td 320 mk2?
vesperius am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.553