Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 510 Welchen Tonabnehmer/ Nadel nehmen

+A -A
Autor
Beitrag
chaosmuck
Neuling
#1 erstellt: 07. Mrz 2004, 17:45
Hallo Zusammen!

Habe nun einen Dual 510 Plattenspieler!
Leider ist bei ihm die Nadel (und nur diese) hinüber! Benötige nun also eine neue. Nun habe ich jedoch hier im Forum gelesen, dass es besser oder günstiger sein KANN in einem solchen Fall gleich einen neuen/anderen Tonabnehmer samt Nadel zu kaufen. (Stimmt dies so?)

Habe nun zur Zeit einen Tonabnehmer mit der Bezeichnung: Shure M95 EDM eingebaut. (Wie ist der von der Qualität her einzuordnen?)

(Laut Anleitung/ vom Werk her "sollte" dort übrigens ein Shure M 95 G-LM Tonabnehmer drin sein mit Nadel: DN 360 (Shure DN 95 G))

Mir ist es nun nur wichtig, dass ich möglichst günstig eine akzeptable Nadel bekomme.
Kann mir jemand sagen, wo ich eine neue Nadel (online) bestellen kann? Welche Nadel benötige ich denn für meinen jetzigen Tonabnehmer (M95 EDM)?

Gibt es vielleicht einen im Vergleich zur Nadel für meinen jetzigen Tonabnehmernur wenig teureren/besseren Tonabnehmer(inkl. Nadel)

Ich freue mich über jede Antwort, die mir Hilft, meinen Plattenspieler wieder zum Laufen zu bringen.

ciao

manuel
Holger
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2004, 19:40
Diese älteren Shure-Systeme sind sehr gut, und ich würde auf alle Fälle lieber für sagen wir 30 Euro eine Ersatznadel dafür kaufen als fürs gleiche Geld ein neues Billig-System.
Schau mal bei eBay nach, da werden diese Nadeln oft angeboten.
Ein seriöser Anbieter heißt lapilazi, bei dem habe ich auch schon gekauft.
Im Moment fahre ich z. B. ein Shure M75 ED Type 2 und ein Shure V15-III MR mit hervorragenden Ergebnissen.
chaosmuck
Neuling
#3 erstellt: 07. Mrz 2004, 23:40
Hallo Holger!

Danke für die Antwort! Nun aber noch einmal an alle: Weiß jemand, wie die Nadel für den Tonabnehmer Shure M95 EDM bezeichnet wird?

ciao

manuel
Holger
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2004, 06:10
Du hast es oben schon geschrieben : die passende Dual-Nadel heißt DN-360, die original Shure-Nadel heißt N 95 G oder N 95 ED.
chaosmuck
Neuling
#5 erstellt: 08. Mrz 2004, 12:55
Hallo nochmal!

Ich Frage nur noch einmal nach, damit ich keinem Misverständnis unterliege.

Die Nadel für den Tonabnehmer M95 EDM ist also die gleiche Nadel, wie für den Tonabnehmer M95 G-LM!??

Der mir von dir empfohlene eBay Verkäufer kann mir für den Tonabnehmer M95 EDM eine Nachbaunadel von Pfeifer für 18 EUR verkaufen. Soll ich da zuschlagen? Oder doch lieber eine original Nadel kaufen? (Gibt es die überhaupt noch?)

ciao

manuel
Holger
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2004, 14:52
Ja, die sind gleich.

Was die Nachbaunadeln angeht : sie sind z. T. deutlich billiger und bestimmt nicht schlecht, trotzdem finde ich Originalnadeln besser.
In GB kostet z. B. eine Nachbaunadel 16 Pfund, eine Originalnadel genau das Doppelte.
Ist es aber wert imho.
wegavision
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2004, 17:12
Hier hast du alles noch mal schwarz auf weiß. Ich habe das Original Datenblatt eingescannt:

http://wega.unlimited.to/systeme/systeme.html
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2004, 12:15
Hallo,
nach meiner Erinnerung haben die M 95 zwar den gleichen " Körper", jedoch hatte der Nadeleinschub G eine konische, der ED eine elliptische Verrundung.
Holger
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2004, 13:42
Achso, ja klar, die Nadeln selbst sind natürlich von unterschiedlichem Schliff - aber beide passen für das 95er.
Bernd
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mrz 2004, 18:39
In meinem 510 verrichtet ein V 15 III mit MR-Nadel seinen Dienst. Bin vollkommen zufreiden damit. Der leichte Tonarm des 510 verträgt sich mit den Shure-Systemen M95 / M97 / V15 wegen der hohen Nadelnachgiebigkeit sehr gut. Bei ebay kannst Du übrigens bei dem Anbieter Superzicke73 Nachbaunadeln von Huco (Schweiz) erhalten. Die habe ich mir als Ersatz für alle Systeme gekauft (obwohl die Originale noch in Ordnung sind - aber wer weiss wie lange noch) und probegehört. Sie klingen etwas "spritziger" als die Originalnadeln, aber immer noch auf hohem Niveau.
chaosmuck
Neuling
#11 erstellt: 10. Mrz 2004, 18:54
Hallo!

Habe mir nun hier eine original Nadel gekauft:

http://www.phonophono.de/html/ersatz.php3

(Bestellnummer: B11383)

Ist zwar vielleicht nicht das billigste, hatte aber keine Lust Stunden lang zu suchen...

Nun werde ich also in den nächsten Tagen eine M95 ED Nadel bekommen. Diese ist also elliptisch geschliffen. (Ist beim Dual 510 ja kein Problem einzustellen, sprich: Antiskating)

Habe aber nun mal eine Frage: Worin unterscheiden sich denn konische und elliptische Nadeln. (Klang, Verschleiß der Platte) Und warum überhaupt elliptisch...

Vielen Dank, Ihr habt mir sehr weiter geholfen.

ciao

manuel
Bernd
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mrz 2004, 19:19
die ellyptische Nadel hat geringere Auflageflächen. Die Berührungspunkte Nadel/Plattenrille sind kleiner, so dass die Nadel den Auslenkungen genauer folgen kann (der Schneidstichel ist scharfkantig). Die Nadel ist eigentlich dann ideal, wenn sie die gleiche Form wie der Schneidstichel aufweist (van den Hul-Schliffe kommen dem Ideal sehr nahe). Allerdings wäre der Verschleiß der Platte hoch. Deshalb hat man die Kanten verrundet, wodurch der ellyptische Schliff entstanden ist. Konische Nadeln gibt es eigentlich nur, weil sie sich am einfachsten herstellen lassen.
Ellyptische oder van-den-Hul-Nadeln erfordern jedoch eine genauere Justage des Tonabnehmers. Konische Nadeln sind da toleranter.
Holger
Inventar
#13 erstellt: 10. Mrz 2004, 22:47

Konische Nadeln gibt es eigentlich nur, weil sie sich am einfachsten herstellen lassen.


Und weil sie trotzdem saugut klingen können !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 510, neuer Tonabnehmer?
corinthian am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 510
grester am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  5 Beiträge
Dual 510 ohne Angabe vom Tonabnehmer
Arodin am 30.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  16 Beiträge
Frage zum Dual 510
thomscheu am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  2 Beiträge
Dual Golden One - Welchen Tonabnehmer ??
xottox am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  11 Beiträge
Dual 510 braucht neue Nadel
outis am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  5 Beiträge
Tonabnehmer
HiFiMan am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Welchen "neuen" Plattenspieler kaufen? Dual; SABA; Tonabnehmer u. Nadel ?
mischko am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  3 Beiträge
Tonabnehmer + Nadel für Dual CS 1019
niddhoeggr am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel - Dual 704
timhartl am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.021