Tonabnehmer / Nadel - Dual 704

+A -A
Autor
Beitrag
timhartl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2013, 21:09
Servus!

hoffe mir kann jemand helfen.. ich bin grad etwas überfordert.
Habe hier einen wunderschönen Dual 704 Plattenspieler den ich gerne ab und an mal wieder laufen lassen würde.

Momentan ist am Tonarm ein TK-182 mit Shure M95ED + Nadel. Die Nadel ist schon recht alt und abgenutzt, deswegen würde ich sie gerne tauschen.
Habe nun aus dem bekanntenkreis ein unbenütztes Dual MMD 340 Tonabnehmersystem bekommen. Kann ich das montieren? Habe leider nichts dazu gefunden, deswegen befürchte ich, das wird nix :-P

Was wäre denn, sofern das nicht klappt, das richtige für mich??

Viele Grüße,
Tim
Ingor
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2013, 21:20
Kauf dir eine neue Nadel. Leider gibt es die wohl nicht mehr original. Aber für ab und an mal eine Platte hören, reicht auch der Nachbau. Das Dual MMD 340 kannst du ja verkaufen. Es sieht ziemlich speziell aus, also ohne einen Adapter wird das wohl nicht so einfach anzubringen sein. Schau doch mal im Dual-Forum. http://www.dual-board.de Eventuell bekommst du dort eine Antwort.
boozeman1001
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2013, 21:24
Hallo!

Das Dual MMD 340 ist ein ziemliches Billigsystem und hat auch einen speziellen (T4P-ähnlichen) Anschluss. Abgesehen davon, dass es nicht auf den 704 passt, wäre es diesem Spitzendreher auch absolut nicht angemessen.
Das vorhandene M95ED ist schon ein ziemlich gutes System. Versuche doch, dafür eine neue Nadel zu bekommen. Möglichst eine NOS (New Old Stock = Neu aus altem Lagerbestand), also eine originale Shure Nadel.
Das wird leider wohl nicht ganz einfach werden, weil diese schon seit vielen Jahren nicht mehr produziert werden. Mit etwas Glück findet sich aber vielleicht etwas.

Eventuell kann hier auch jemand einen Tipp geben, welche Nachbaunadel etwas taugt.

Gruß,
Kai
heisch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jun 2013, 21:44
Hallo
Auf meinem Shure M95ED habe ich eine Jico (die "normale", nicht die SAS) drauf und bin damit sehr zufrieden, ich habe keinen Unterschied zum Original festgestellt. Die Nadel habe ich direkt in Japan bestellt, sie hat vor etwa 2 Jahren ca. 60 Dollar gekostet.

Grüsse aus der beinahe überfluteten Schweiz.

Heinz
timhartl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jun 2013, 21:54
Hallo,

danke für die Antworten bisher. Gut, das habe ich mir doch fast gedacht, wäre auch zu schön gewesen, wenns quasi ein passender Kellerfund gewesen wäre...

Würde sich denn auch die Umrüstung auf ein ggf. moderneres & dadurch günstigeres/ verfügbareres System lohnen?

Eine Originalnadel wird wohl kaum bezahlbar werden befürchte ich, also werde ich mich dann wohl eher Richtung Replika Umsehen müssen.
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 01. Jun 2013, 22:13
Moderner kannst du ganz ausschließen, die meisten Tonabnehmer sind schon über 30 Jahre auf dem Markt...und manche kommen nach langer Ruhezeit wieder aus dem Grab hervor und werden für teures Geld verkauft, wie diese Tondosen von Ortofon aus den 1950ern:

http://www.zum-shop....17-319_p12506_x2.htm


Allerdings kannst du die nicht am 704 nutzen....das braucht einen Tonarm mit SME-Anschluss...und falls doch, die Tonabnehmer gibts auch ohne das drumherum als 1/2"-System....

Da ich davon ausgehe dass das dein Budget minimal überschreitet, Ersatznadel für das M95:

http://www.zum-shop....-69-114_p4880_x2.htm

Falls du mal einen Systemwechsel machen willst, Ortofon Vinylmaster Silver bzw. ein baugleiches Ortofon 540 Mk. II.
Der 704 war seinerzeit Spitzenklasse, und kann sich auch mit nahezu jedem modernen Plattenspieler messen und würde da exzellent abschneiden. Also kann man da auch was teureres drunterschnallen. Der ist zwar alt, gehört aber noch lange nicht zum alten Eisen...Tonabnehmer im Preisrahmen bis ca. 800€ wären an dem nicht Perlen vor die Säue wie man so schön sagt...

Und falls das Geld nicht passend ist, jeden Monat ein bisschen was beiseite legen bis man sich das leisten kann....so haben das schon Oma und Opa früher gemacht....


[Beitrag von germi1982 am 02. Jun 2013, 00:18 bearbeitet]
spacelook
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 23:21

boozeman1001 (Beitrag #3) schrieb:
Hallo!

Eventuell kann hier auch jemand einen Tipp geben, welche Nachbaunadel etwas taugt.

Gruß,
Kai


Aus eigener Erfahrung muss ich dir leider sagen das Nachbaunadeln für das M95ED potential nicht ausreichen um dessen Soundqualität ansatzweise wiederzugeben.
Original sind rar - ab 100 Euro -
Alternativ: originale Rundnadeln "M95G" sind noch für ca. 60 Euro zu haben.
Wenn alles nicht zu "ergattern" ist, wäre für viel Geld eine Jico Nadel zu haben oder ein ganz neues System fällig.
Bei PhonoPhono sind die Grado derzeit in einer Preisaktion.
Also wie gesagt: in der Liga eines M95 würde ich auf keinen Fall eine Nachbaunadel einsetzen.
Du wirst keinen Spaß daran haben.
Klaius
germi1982
Moderator
#8 erstellt: 03. Jun 2013, 00:31
Ich würde eher auf Tonabnehmer von Herstellern setzen wo man noch Ersatznadeln bekommt selbst wenn die Tonabnehmer schon lange aus der aktuellen Produktion raus sind...bei Shure bekommt man selbst keine neuen originalen Nadeln mehr für die letzte Variante des V15, und das wurde erst 2005 eingestellt....
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2013, 12:32
Hallo,

wenn Dir das Shure vom Klang gefällt kauf Dir eine E-Nadel bei Jico.

http://stylus.export...rpvhrum2ihita0fjm583

willst Du Dir was gutes gönnen dann nimm die mit Shibata-Schliff

http://stylus.export...=18&products_id=1032

"Drauf" kommen USt. und wenn Du Pech hast 2 % Einfuhrzoll gem. TARIC-Abfrage

Peter
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 03. Jun 2013, 19:28
Hallo,

der SAS ist zwar kein Shibata-Schliff, aber trotzdem sehr gut. In manchen Belangen sogar besser.


"Drauf" kommen USt. und wenn Du Pech hast 2 % Einfuhrzoll gem. TARIC-Abfrage

Für Zoll gibt es eine feste Warenwert-Grenze, ab der dieser erhoben wird. Einfuhrumsatzsteuer 19% auf Warenwert PLUS Versandkosten-Wert müssen normalerweise immer erhoben werden.


Gruß
Benjamin


[Beitrag von Bepone am 03. Jun 2013, 19:29 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2013, 20:03
Hallo,

die Warenwert-Grenze wird überschritten. Ich habe inzwischen bei einigen Sendungen aus Japan erlebt: je nach Deklarierung des Versenders wird der Zoll erhoben oder nicht... bzw. manchmal machen die vom Zoll sich die Mühe und laden den Empfänger zum Zollamt - oder sie lassen die Sendung "laufen" und die Post kassiert bar Einfuhrumsatzsteuer.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer/Nadel für Dual 704
voidwalking am 20.04.2017  –  Letzte Antwort am 26.04.2017  –  30 Beiträge
Dual CS 704 Tonabnehmer -- aber welchen.
Brendan-Byers am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  8 Beiträge
Dual 704/Jico SAS Nadel leichtes zittern
triumph72 am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  8 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 704
Dragor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  13 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 704
Bugs-Bunny am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  46 Beiträge
dual 704 nur ein kanal
loritas am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  30 Beiträge
Ersatztonabnehmer für meinen Dual 704
Leon_di_San_Marco am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  38 Beiträge
Dual 704 - Vollverstärker sinnvoll?
AlfredMummenschanz am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  14 Beiträge
Dual 704 - ungleiche Kanalpegel
herr_fabian am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  5 Beiträge
Dual 704 Einstellungen
Zordiox am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedKarlderKater
  • Gesamtzahl an Themen1.368.563
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.086