Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gibt´s denn keine audiophilen und günstigen Plattenspieler mehr?

+A -A
Autor
Beitrag
bmw_330ci
Inventar
#1 erstellt: 28. Mai 2010, 09:56
Servus miteinader,

spiele gerade mit dem Gedanken, mir nach über zwanzig Jahren mal wieder einen Plattenspieler zuzulegen.
Nach längerem recherchieren stellt sich aber nun heraus, dass die Dinger ein Schweinegeld kosten.

Gibt´s denn keine tauglichen Plattenspieler mehr,
für die man nicht gerade ein Allzweckkredit aufnehmen muss?

Zur Not würde es auch erst mal ein guter Gebrauchter tun, aber bei die Tauglichen die nicht gerade über 300,-€ kosten, haben die meisten auch schon über 20 Jahre auf dem
Buckel. Ersatzteilbesorgung? Und Bastler bin ich auch keiner.
Möchte einfach mal wieder einigermaßen Platten hören und möglichst nicht mehr als 300,-€ ausgeben.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Gruß
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mai 2010, 10:03
Moin

audiophil und günstig sind zwei, sich gegeseitig ausschließende Eigenschaften.

300,- für einen Gebrauchten sind schon ein Wort, aber ohne handwerkliches Geschick wird das zum Glücksspiel. Das Alter ist nicht sooo das Problem. Die besten Stücke sind teilweise über 30 Jahre alt.
Ersatzteile sind in der Regel nicht das Problem.


[Beitrag von a.j.h. am 28. Mai 2010, 10:05 bearbeitet]
bmw_330ci
Inventar
#3 erstellt: 28. Mai 2010, 13:17
Na super.
Trotzdem vielen Dank für Deine Antwort.
Was wäre denn so von den "Neueren" (so bis 5 Jahre) als Gebrauchter zu empfehlen?

Ansonsten bräuchte ich dann wohl wie´s aussieht ein paar Tipps zu den Älteren Modellen.

Vielen Dank.

Gruß
thom53281
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mai 2010, 15:11
Nunja, da gäb's erst einmal hier die Dual- und Thorens-Kaufberatung:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-1753.html
http://www.thorens-info.de/html/kaufberatung.html

Mit vielen der dort aufgeführten Laufwerke kann man nicht zu viel falsch machen.

Du kannst einmal nach Geräten in Deiner Umgebung schauen. Bei Selbstabholung kannst Du Dich höchstpersönlich von der Funktionsfähigkeit des Geräts überzeugen. Bei einem Händler kannst Du Dir auch die volle Funktionsfähigkeit schriftlich bescheinigen lassen.

Geräte die optisch noch einen guten Eindruck machen, sind auch innen meist noch in Ordnung. Ausnahme sind aber z. B. viele Dual-Modelle, bei denen sich der Steuerpimpel der Automatik mit der Zeit auflöst. Ich will jetzt aber einfach mal behaupten, dass man das auch ohne großes handwerkliches Geschick wieder hin bekommt, bebilderte Anleitung gibt's ja hier im Forum auch dazu.

Bei Gebrauchtgeräten muss Du außerdem damit rechnen, dass die Nadel über die Jahre hinweg "verbraucht" wurde. Plane daher auch einen eventuellen Tonabnehmer- oder Nadelkauf mit ein.

Grüße
Thomas
*-JP-*
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mai 2010, 11:31
Als alternative könntest du noch im DualBoard eine Suchanfrage nach einem überholten Dreher stellen. Der ist dann in einem guten Zustand, und vom Boardmitglied vorher gewartet worden.

Alternativen wären noch der Gebrauchtkauf von einem Laden, es gibt da unterschiedliche im Internet, die dann nat. auch 1 Jahr Garantie geben (müssen).

Gruß,

Jakob
bmw_330ci
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2010, 15:28
Vielen Dank an euch beide!

Werde mich mal in ein paar Läden aus der Umgebung umsehen.

Würde es dieser zur Not auch noch tun:
http://www.denon.de/...ion=detail&Pid=274&#

oder ist der klanglich arg weit weg von den gebrauchten Duals und Thorensens?

Hat noch jemand nen Tipp für gute Internet-Läden für Plattenspieler?

Gruß
Traktor_1
Inventar
#7 erstellt: 29. Mai 2010, 16:24
im Analog Forum http://www.analog-forum.de/wbboard/index.php gibt es oft gute gebrauchte Dreher von Fachkundigen Leuten zu kaufen

Gruß Christian


P.S meinen habe ich auch daher
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2010, 18:04

bmw_330ci schrieb:

Würde es dieser zur Not auch noch tun:
http://www.denon.de/...ion=detail&Pid=274&#

oder ist der klanglich arg weit weg von den gebrauchten Duals und Thorensens?


Der tuts definitiv nicht. Billige Plastikgurke.

Neu siehts ganz mau aus, das Angebot ist eigentlich gleich Null.
Hassi$7
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mai 2010, 18:19
Hallo!

Was halten denn die hier versammelten Fachkundigen von den günstigen Pro-ject Drehern?

Hab leider noch keinen in der Hand gehabt, spiel aber auch mit dem Gedanken wieder einen PS zu betreiben (schon allein wegen meiner alten Zappa Platten).

Oder bin ich da, wie meistens, mit einem jüngeren bis mittelalten Vintageteil besser beraten?

Vielen Dank im voraus: Hassi
Jazzy
Inventar
#10 erstellt: 29. Mai 2010, 19:52
Für Zappa vielleicht eher einen Direkttriebler?So was wie Technics oder Denon oder,oder...da gabs ja viele in den 70/80ern...
Audiophile Plattenspieler?Gibts IMHO nicht.Nur technisch gute und weniger gute...
Holger
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2010, 03:07

Hassi$7 schrieb:

Oder bin ich da, wie meistens, mit einem jüngeren bis mittelalten Vintageteil besser beraten?


Bis 400/500 Euro würde ich ausschließlich einen Gebrauchten nehmen - neu bekommt man dafür nur bessere Einsteigerklasse, gebraucht dagegen ehemalige Spitzenklasse, und damit ist nicht die Einstufung in irgendwelchen Bestenlisten gemeint .
Und die alten Schätzchen sind auch heute noch ABSOLUT konkurrenzfähig!


[Beitrag von Holger am 30. Mai 2010, 03:08 bearbeitet]
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Mai 2010, 10:29
Wenn ich mir mal so überlege:
Entweder den Denon für 350,- oder einen gebrauchten für's gleiche Budget!?
Selbst ein schon besserer Pro-Ject hat gegen das, was ich gebraucht besorgen nicht den Hauch einer Chance.
Ich denke, wir sprechen hier von Klassenunterschieden.
Selbst mit einem 200,-Euro-Gebrauchtplattenspieer sehen neue Dreher für 400,- keine Sonne, geschweige der o.g. Plastikmüllhaufen (sorry).

Aber wie schon gesagt, man muss etwas Zeit und Geschick investieren.
Oder man besorgt sich etwas aus fachkundiger Hand. Das muss nicht zwangsweise ein Händler sein.
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2010, 10:36
250€, mehr braucht man nicht.

Dual 7xx, Shure V15 und neue HE Nadel. Fertig.
Oder Thorens, oder Hitachi, oder Sansui, oder oder oder......

Da gibts so viel Auswahl an hochwertiger Ware, ich würde keinen Gedanken an den neuen Müll verschwenden.
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Mai 2010, 11:13

Fhtagn! schrieb:
250€, mehr braucht man nicht.

germi1982
Moderator
#15 erstellt: 30. Mai 2010, 13:33

Fhtagn! schrieb:
250€, mehr braucht man nicht.

Dual 7xx, Shure V15 und neue HE Nadel. Fertig.
Oder Thorens, oder Hitachi, oder Sansui, oder oder oder......

Da gibts so viel Auswahl an hochwertiger Ware, ich würde keinen Gedanken an den neuen Müll verschwenden.



Und falls man einen 7xx ohne V15 bekommt, dann kann man auch ein M20 E oder M20 FL montieren. Aktuell bekommt man die bei Thakker als NOS-Systeme in der Super-Ausführung. Und neue Originalnadeln von Ortofon gibts dafür auch noch. Die Systeme spielen in einer Liga mit dem V15, und das taten sie auch damals schon. Der 701 war ursprünglich mit dem M20 E ausgestattet, dieser bekam dann das V15 und das M20 E kam an den 601. Die Systeme kosten bei dem 139 (M20 E Super) bzw. 149€ (M20 FL Super).


[Beitrag von germi1982 am 30. Mai 2010, 13:37 bearbeitet]
Hassi$7
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mai 2010, 14:17
Ja , vielen Dank!

Das sind ja schonmal deutliche Hinweise und Anregungen.......man muss ja nicht immer den oft leidvollen, teuren und enttäuschenden Weg des Selbstversuchs gehen .

Gesparte Zeit, Kosten und Nerven, dank der kompetenten HiFi-Forum Mitglieder - echt immer wieder prima .

Grüsse: Hassi
bmw_330ci
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2010, 08:02
Ja genau, vielen Dank erst mal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche günstigen Plattenspieler
Deckard2019 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  21 Beiträge
Hilfe suche günstigen Plattenspieler
vullgass am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  2 Beiträge
Günstigen Plattenspieler?
Hassi am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  17 Beiträge
Suche günstigen Plattenspieler für Denon AVR 1612, möglichst ohne Vorverstärker
Area am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  6 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler
BoWeR am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  36 Beiträge
Plattenspieler
Mahsl am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  6 Beiträge
Plattenspieler?!
RocknRoller am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  8 Beiträge
Plattenspieler?
rasti am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler
GregorRobert am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  57 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.191