Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Steigerung zum Hormann Supa 3.0

+A -A
Autor
Beitrag
janosch7
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2010, 18:31
Hallo,

ich betreibe seit 2 Jahren einen Hormann Supa 3.0e mit dem großen PS6 Netzteil. Das war klanglich eine Steigerung zum vorherigen VV Cambridge 640P. Mit welchem VV könnte ich einen weiteren Sprung nach vorne machen? Überwiegend werden MM Systeme eingesetzt, Rock Pop gehört, guter Bass ist wichtig.

Gruß Detlef
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 16. Aug 2010, 18:50
Moin,

ich glaube, das wird schon schwierig.
Welche MM Abnehmer sind denn in Betrieb?
So hoch hinaus geht es ja ab einer bestimmten Stufe nicht mehr, und richtig hörbar wird es auch kaum noch besser werden, wenn "nur" MMs laufen. Da stimmen dann die Relationen nicht mehr. Als große MM Stufe wäre aber wohl die GSP audio Reflex M2 interessant.

Gruß
Haakon
janosch7
Stammgast
#3 erstellt: 16. Aug 2010, 19:11
Zur Zeit Nagaoka MP-20, JT-555, Shure M75ED. MC Systeme mag mein Pioneer PL-600 nicht, ein Denon DL301/2 z.B. zog es plan auf die Platte. Der Antrieb scheint nicht so gut geschirmt zu sein und die starken Magneten im System tun ihr übriges.

Trotzdem möchte ich mir die MC Option offen halten, könnte ja auch mal ein anderer Dreher zum Einsatz kommen.

Leider kann ich den Supa schwer einordnen, sowas wie Lehmann, Trigon et. habe ich noch nie gehört.

Gruß Detlef


[Beitrag von janosch7 am 16. Aug 2010, 19:13 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2010, 19:30
Ich würde an deiner Stelle die SUPA behalten und das Geld sinnvoller in einen besseren Tonabnehmer investieren.
Die 3.0 ist schon sehr gut, mit den Trigons etc. wirst du keine Verbesserung erreichen.

Gruß
Haakon

Edit: Ein Nagaoka MP-300 wäre ja was feines......


[Beitrag von Fhtagn! am 16. Aug 2010, 19:32 bearbeitet]
hifi-zwerg
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2010, 09:21
Hallo,

der Supa 3.0 ist von der Schaltung und den Komponenten her recht ausgereift, Klangliche Verbesserungen sind wenn überhaupt vorhanden wohl ehr im Bereich von Nuancen möglich (vor allem bei MM). Einfachere Anpassung könnte (also über Mäuseklavier oder Drehknopf) könnte ein Bedienungs-Vorteil sein (vor allem wenn die verwendeten TA verschiedene Anpassungen erfordern). Der Trigon würde das bieten. Desweiteren gibt es auch noch optisch Ansprechendere Pres (das Auge hört ja auch mit), wenn die aber auch anpassbar sein sollen wirds schnell sehr teuer. Ansonsten stimme ich Haakon zu mit anderen TA wird mehr herauszuholen sein.

Gruß
Zwerg
janosch7
Stammgast
#6 erstellt: 17. Aug 2010, 12:16
Die Bedienung ist beim Supa 3.0e schon ok, ist ja alles von außen zugänglich. Sehen kann man das Gerät kaum, also Optik eher zweitrangig. Bliebe das System. Ich würde ja gerne ein MC fahren, habe aber die Befürchtung, das sich das Teil wieder plan auf die Platte zieht. Die Motorabdeckung unter dem Teller ist beim PL-600 ein massives Metallteil, da vermute ich die Ursache. Und mal eben ein paar Hunderter zum probieren hinblättern möchte ich auch nicht. Oder kennt jemand eine Lösung?


Gruß Detlef
stbeer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Aug 2010, 22:01
Mein Vorschlag: ALBS RAM4! Fuer MMs gibt es kaum was besseres (meiner Meinung nach). Aber nur MM!

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hormann SUPA 3.0 - welches Kabel?
amor_y_rabia am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  2 Beiträge
Modellvarianten Hormann SUPA
terry69 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  16 Beiträge
Erfahrungen mit Hormann SUPA PhonoPreamp
FritzS am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  20 Beiträge
BDA für SUPA 3.0 ?
Der_Hermann am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  2 Beiträge
Hormann SUPA 3.0 - Elko-Sauerei durch kaputtes Netzteil bevorstehend?
Ey_Yo am 11.05.2016  –  Letzte Antwort am 16.05.2016  –  15 Beiträge
Hormann Supa kaufen?
Nanuq am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  5 Beiträge
Hörvergleich Preamp Hormann Supa 2.0 - interner Preamp Harmann Kardon HK675
hifi-zwerg am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  9 Beiträge
Hormann supa 1.9 gleich supa 2.0 ?
quaman am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  3 Beiträge
"Supa" Preamp von Hormann Audio
Invisibleman am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  5 Beiträge
Einstellung der Supa 3.0
knippi am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhannahha
  • Gesamtzahl an Themen1.344.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.118