Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DL-160

+A -A
Autor
Beitrag
kov
Neuling
#1 erstellt: 15. Mrz 2004, 11:28
Da ich neu bin hier, zuerst mal ein Hallo an alle!

Natürlich habe ich auch ein Problem und zwar folgendes:

Ich benutze seit einem 3/4-Jahr einen Denon DL-160 an einem Technics SL1210-MkII. War bis jetzt recht begeistert, da sich sämtliche LP's (auch solche, deren Seiten länger als 20min sind) verzerrungsfrei abspielen liessen. Seit ein paar Tagen machen sich in den inneren Rillen Verzerrungen bemerkbar. Die Parameter sollten richtig Justiert sein, der Tonabnehmer hat etwa 300 Betriebstunden auf dem Buckel, und die Nadel sieht intakt aus. Vielen Dank für die Hilfe.

Grüsse

Jakov "Kov" Bolotin
Albus
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2004, 13:57
Tag,

wenn ... (alles in Ordnung eingestellt), dann käme nur Altern in Frage. - Verzerrungen im kritischen Innenbereich infolge Altern des Nadellagers (Gummi und Spanndraht), hörbar insbesondere bei hochtonreicher Musik, starke Klemmeffekte eines nicht mehr frei schwingenden Nadelträgers, hörbar als Knackgeräusch (mehr als 10% Hochtonverzerrungen). Sichtbar wird ein zu schlaffes Nadellager, Verlust der Spannkraft, am kurzen ruckweisen Einsacken des Nadelträgers nach Aufsetzen des Diamanten. Bei welligen Platten sackt zuerst die Nadel weg und der Arm kommt wippend mit Verzögerung hinterher (Reibung des Tonarmlagers höher als die Labberigkeit des Nadelträgers).

MfG
Albus
kov
Neuling
#3 erstellt: 15. Mrz 2004, 15:10
Klingt plausibel, vielen Dank! Werde das mal genau angucken.

Grüsse

Jakov "Kov" Bolotin
geniesser_1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Mrz 2004, 15:18
Bei Verzerrungen im Inneren bereich faelt mir noch spontan eine (versehentliche?) Dejustage/Verstellung der Antiskating-Einrichtung ein...
Schnullimaus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mrz 2004, 11:50
Könnte es auch sein, das ein "gealterter" TA
auf leichte Fehljustierungen einfach
empfindlicher reagiert als ein neuer ?

Gruß
Stephan
kov
Neuling
#6 erstellt: 16. Mrz 2004, 16:39
Habe mal das Verhalten des Nadelträgers beim Absenken auf die Plattenoberfläche beobachtet. Sackt um gute 2mm ein, dünkt mich etwas viel. Habe mich noch bei bei einem Händler erkundigt und der meinte, dass die DL-160er, die nach 2002 produziert wurden, oft in Sachen Stabilität zu wünschen überig lassen und deren Nadelträger nach 300h gut und gerne mal lose werden. Werde wohl auf einen Vinylmaster red oder so umsteigen.

Grüsse

Jakov "Kov" Bolotin
Albus
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2004, 16:46
Tag kov,

das Nadellager ist hin, meine Lesart, 2 mm 'Durchsacken' sind deutlich zuviel, normal sind 0,5-1,0 mm.

MfG
Albus
kov
Neuling
#8 erstellt: 16. Mrz 2004, 17:00

Tag kov,

das Nadellager ist hin, meine Lesart, 2 mm 'Durchsacken' sind deutlich zuviel, normal sind 0,5-1,0 mm.

MfG
Albus





Vielen Dank nochmal!

Grüsse

Jakov "Kov" Bolotin
kov
Neuling
#9 erstellt: 21. Mrz 2004, 16:19
Das Teil klingt wieder einwandfrei. Habe die mitgelieferte Balancierplatte, die man zwischen TA und Headshell montiert, entfernt. Dies bewirkt, dass das Gegengewicht näher an die Tonarmdrehachse gedreht werden muss, um das benötigte Auflagegewicht zu erreichen. Dadurch ist wohl das seitlich auf die Nadel wirkende Drehmoment kleiner.

Grüsse

Jakov "Kov" Bolotin
geniesser_1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Mrz 2004, 17:08
Dadurch ist wohl das seitlich auf die Nadel wirkende Drehmoment kleiner.


also doch antiskating-Problem?
kov
Neuling
#11 erstellt: 22. Mrz 2004, 09:57



also doch antiskating-Problem?


Ich meine das Seitliche Drehmoment der Abtastschwingungen in beide Richtungen.

Grüsse

Jakov "Kov" Bolotin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnt sich ein Denon DL- 160 für mich?
Tobbibas am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  21 Beiträge
DENON DL 160 an Technics SL-1610MK2?
Pilotcutter am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  6 Beiträge
Denon dl 103 r
Vinyl-2000 am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  18 Beiträge
DENON DL 160
GACSbg am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  5 Beiträge
Denon DL-160 oder Ortofon 2M blue ?
Jakob_Creutzfeldt am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  2 Beiträge
TA tauschen-DL 160 montieren
syncronizer am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  26 Beiträge
Denon DL 160 Shibata-Diamantnadel oder Äquivalent
elchupacabre am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  25 Beiträge
Denon DL 160 an Lenco L75
am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  30 Beiträge
Creek OBH 9 + Denon DL-103 oder DL-160?
low-level-user am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  18 Beiträge
Denon DL 103r Update
slipstyle am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976