Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel sollte man bei eBay bieten, bzw. bezahlen? Marantz 6100, Yamaha YP-D4

+A -A
Autor
Beitrag
daave
Neuling
#1 erstellt: 19. Sep 2010, 18:50
Hallo liebe Plattendreher-Freunde,

ich suche seit einiger Zeit einen neuen alten Plattenspieler und bin schon desöfteren in der Bucht fündig geworden, jedoch wurde ich meistens überboten. Überboten wurde ich meistens deshalb, weil ich mir für meinen Part dachte: "Das Ding ist doch nicht mehr als soundso viel Euro mehr wert, da wird keiner mehr bieten!"

Ich habe mich oftmals getäuscht und hab hier das Forum und alle möglichen Seiten des Internets zur Recherche durchforstet, bin aber nie wirklich auf einen Preisvorschlag gekommen!

Großes Kopfzerbrechen macht mir z.B. dieser Marantz 6100 hier

oder auch dieser Yamaha YP-D4 dort

Mir wäre sehr geholfen wenn ihr mir sagen könntet wieviel ich für den Yamaha bieten sollte oder ob der Sofort-Kauf-Preis des Marantz 6100 inkl. neuem TA, Riemen und HS gerechtfertigt ist!

Mit freundlichen Grooves,
Daave


[Beitrag von daave am 19. Sep 2010, 18:51 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 20. Sep 2010, 07:30
Hallo!

Das ist im Einzelfall recht schwer zu sagen, Der Sofortkaufpreis des Marantz 6100 ist fraglos überzogen aber es gibt in solchen Fällen immer wieder mal den einen oder anderen Sammler der das Gerät unbedingt haben will. Ganz hart wird es wenn sich zwei Sammler gegenseitig überbieten, dann kann der Preis sogar noch weit über den geforderten Sofortkaufpreis steigen.

Die Zeiten in der man einen Thorens TD-160 oder einen Technics SL-1300 für 100 Euro abgreifen konnte sind allerdings bis auf einige wenige seltene Glücksfälle schon seit einiger Zeit vorbei.

Der Durchnittspreis für einen einigermaßen gut erhaltenen Plattenspieler der 70ger oder auch der 80ger Jahre liegt mittlerweile bei 120-180 Euro je nach Nimbus der Marke und nach dem inviduellen Erhaltungszustand.

Wie du sehen kannt ist auch der gewiß nicht so gefragte Yamaha YP-D4 für einen guten Hunderter weggeangen. Auf solche Preise solltest du dich halt einrichten, so allmählich werden die alten Geräte knapp.

MFG Günther
daave
Neuling
#3 erstellt: 20. Sep 2010, 08:12
Vielen Dank Hörbert für die ausführliche und gute Antwort! Habe den Yamaha für 100€ erworben und werde ihn jetzt noch mit einem passenden TA ausrüsten. Bin sehr froh über diesen Kauf!

In Kürze werde ich dann mal meine gesamte Anlage posten, und ein Bild in die Galerie stellen.

Mit freundlichen Grooves,
Daave
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Yamaha YP-D4
Blaupunkt01 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  6 Beiträge
Wie ist ein Yamaha YP-D4 zu beurteilen?
LouisCyphre123 am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  11 Beiträge
Yamaha YP-D8 kaufen ?
Herr_Ingeniuer am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  46 Beiträge
Yamaha YP-450 US-Gerät?
lakebaikal am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  14 Beiträge
Tonabnehmer für Yamaha YP-D4 gesucht
skorpion660 am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  23 Beiträge
Riemenwechsel bei Yamaha YP-B2B
KarmannTobi am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  8 Beiträge
Kauftips zu Yamaha YP 211gesucht !
80er-Freak am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2003  –  14 Beiträge
Subchassis im Yamaha YP 701
wegavision am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  6 Beiträge
Probleme mit Yamaha YP-B2
hollywoodhogan am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  6 Beiträge
kauf eines yamaha yp d8
totti+1972 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.543