Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha YP-450 US-Gerät?

+A -A
Autor
Beitrag
lakebaikal
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Jan 2012, 20:40
Hallo zusammen!

Hab bei ebay einen echt schicken Yamaha YP-450 entdeckt.
Leider ist es ein US-Gerät (110 V) und kann lt. Verkäufer nicht so einfach mit hier üblicher Spannung betrieben werden.
Was meint ihr, kann man den durch etwas Bastelei hier verwenden oder ist das zu aufwendig. Bin selbst kein großes Technikgenie aber evtl. hat jemand aus meinem Bekanntenkreis Ahnung davon...

Hier mal der Link:

http://www.ebay.at/i...&hash=item4ab2feac14

Vielen Dank schonmal!
Passat
Moderator
#2 erstellt: 16. Jan 2012, 20:43
Dafür gibts Spannungsadapter.
Und bei den paar Watt, die ein Plattenspieler braucht, sind die auch nicht teuer.

Grüsse
Roman
lakebaikal
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Jan 2012, 20:51

Passat schrieb:
Dafür gibts Spannungsadapter.
Und bei den paar Watt, die ein Plattenspieler braucht, sind die auch nicht teuer.

Grüsse
Roman


Aber der Verkäufer hat geschrieben dass er den Plattenspieler mit einem Spannungsumwandler probiert hat und er sich zu langsam gedreht hat.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2012, 20:56
hallo,

ist das ein Riemendreher? Wenn der einen Synchron (Wechselstrom)-Motor hat dreht der mit der falschen Drehszahl im 50 Hz-Netz.

Beim Gleichstrom-Motor ist das egal.

Peter
Passat
Moderator
#5 erstellt: 16. Jan 2012, 21:00
Stimmt, bei Plattenspielern gibts ja noch die 50Hz/60Hz-Geschichte.

Dann ists mit einem Spannungsadapter nicht getan.
Evtl. lässt sich das Gerät intern auf 50 Hz umlöten.

Grüsse
Roman
lakebaikal
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jan 2012, 21:03
Laut Verkäufer mit Riemenantrieb.
Scheint also nicht so leicht zu einfach den auf "normal" hinzubekommen...
schade, gefällt mir echt gut das teil
lakebaikal
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Jan 2012, 21:10
Hab nochmal genauer nachgeschaut und folgendes entdeckt:
Auf der Geräterückseite folgende Angaben:

117 Volt / 60 Hz / 9 Watt und ein Wechselstromsymbol
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2012, 22:21
Japan hatte auch 50hz soweit ich weiß, also entweder man kann den Riemen am Motor da irgendwie umlegen. Oder nie Netzfrequenz stellt da tatsächlich ein Problem da das mich vom Kauf abhalten würde.
directdrive
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2012, 09:19
Moin,

da kann meines Wissens nichts umgestellt oder umgelegt werden, das Teil hat einen Synchronmotor, bei dem die Geschwindigkeit durch die Netzfrequenz vorgegeben wird.

Ein Spannungswandler ist nötig, außerdem die Modifikation oder der Tausch des Motorpulleys gegen ein 50 Hz Exemplar.

Alternativen wären Motortausch, Umbau auf einen geregelten Motor oder Betrieb mit einer geeigneten externen Motorregelung.

Grüße, Brent
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2012, 20:54
Moin,

die Yamaha YP Dreher wurden werksseitig mit zwei Pulleys ausgeliefert, je eines für 50Hz und 60Hz.
Das Zweitpulley ist normalerweise unter dem Teller zu finden.
Frage also den VK, ob das 50Hz Pulley noch an Bord ist, dann kannst du den Dreher ohne Probleme verwenden.

Gruß
Haakon
lakebaikal
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Jan 2012, 21:08
Lt. Verkäufer ist unter dem Teller kein Pulley montiert.
Kann man das passende Pulley noch irgendwo erwerben oder gestaltet sich das schwieriger?
Gruß Erich.
directdrive
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2012, 06:59
Moin,

eine zweite Riemenscheibe/Motorpulley für 50 bzw. 60 Hz-Netze liegt nur Universalgeräten bei, die mit 110/120 und 220/240 Volt betrieben werden können. Ein reines 110 Volt-Gerät wie das eBay-Angebot ist ja gar nicht umschaltbar, braucht also auch kein zweites Motorpulley.

Ersatz dürfte im Handel nicht mehr zu bekommen sein, auch nicht von Nachfolgegeräten, die meisten späteren Yamahas haben geregelte Motoren.

Gruß, Brent
kipfel
Stammgast
#13 erstellt: 18. Jan 2012, 08:03
Schätze, dass der deswegen verkauft wird...
lakebaikal
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Jan 2012, 17:32
Danke für die Aufklärung Leute, Ihr habt echt Ahnung
Leider bringt mir der Yamaha in diesem Fall nichts, schade
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Riemenwechsel bei Yamaha YP-B2B
KarmannTobi am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  8 Beiträge
Kauftips zu Yamaha YP 211gesucht !
80er-Freak am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2003  –  14 Beiträge
Yamaha Plattenspieler YP-D10
Starspot3000 am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  4 Beiträge
Probleme mit Yamaha YP-B2
hollywoodhogan am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  6 Beiträge
Plattenspieler dreht etwas zu langsam Yamaha YP-B2B *hilfe*
PoloPower am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  9 Beiträge
YAMAHA YP-B2B zu empfehlen??
djjudge am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  5 Beiträge
kauf eines yamaha yp d8
totti+1972 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  13 Beiträge
Subchassis im Yamaha YP 701
wegavision am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Yamaha YP-D6
vintage_fan_76 am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung Yamaha YP - 211
C-mens am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.882