Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung bei Phono-Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
silvaner123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2010, 11:45
Hallo!

Ich bin seit dem Frühjahr stolzer Besitzer eines NAD-Verstärkers.
Da dieser keinen Phonoeingang hat, benötige ich jetzt einen
Phonovorverstärker.

Ins Auge habe ich den NAD PP2 gefasst. Der sollte meinen Ansprüchen genügen. Ist aber nicht der günstigste!

Gibt es Altenativen???

Freue mich auf Eure Antworten!

Gruß
Patrick
Örny
Stammgast
#2 erstellt: 30. Sep 2010, 11:58
Es gibt Alternativen

http://www.conrad.de...PHONO-VORVERSTAeRKER

oder

Dynavox TC-750

Den Dynavox hatte ich selbst mal in Gebrauch bis zum Wechsel auf einen Vollverstärker mit Phonosektion.
Genießet in dem Preissegment einen sehr guten Ruf.


[Beitrag von Örny am 30. Sep 2010, 15:03 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2010, 12:25
Nun, wenn Du ein MM System verwenden möchtest, gibt es z.B. günstiger im Preis Pres von Pro-ject oder Rega,
die aber ähnlich gut sind wie der PP2. Wobei der Rega als MM-Verstärker imho sogar als der NAD ist.....
http://www.williamthakker.eu/Pro-Ject-Phono-Box-MM_p7841_x2.htm
http://www.hifisound...47ce310e2a5.22018943


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 30. Sep 2010, 16:50 bearbeitet]
silvaner123
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Sep 2010, 14:56
Hey!
Danke!!!
Ich schaue mir Eure Empfehlungen mal genauer an und melde mich dann wieder.
agnes27
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2010, 15:10
Weitere - und sehr gute - Alternative ist der Cambridge Audio Azur 640P. Ich kenne auch den NAD PP2 und kann eindeutig sagen, dass der Cambridge Audio um einiges besser ist. Den Preis von 150 Euro in Deutschland find ich happig, daher hab ich ihn als Reisemitbringsel im Ausland gekauft.


[Beitrag von agnes27 am 30. Sep 2010, 15:11 bearbeitet]
silvaner123
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Okt 2010, 06:29
Den Azur habe ich mir auch schon ausgekuckt.
War mir eindeudig zu teuer!!!

Aber der wäre imho der Beste!!!
Danke!
silvaner123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Okt 2010, 06:35
Ich habe mir jetzt erstmal den Dynavox bestellt.
Der schien mir die beste Preis-Leistung zu haben.
Falls nicht, ist nicht zu viel Geld kaputt!

Wenn das Ding nix taucht, werde ich mich doch für einen Cambridge oder NAD entscheiden.

Danke für Eure Ratschläge!

Gruß
Patrick
Örny
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2010, 10:46
Du hast ja auch 14 Tage Rückgaberecht.
I.d.R. wird beim Warenwert unter 40€ der Rückversand nicht erstattet. Somit wäre dies dein einziger Verlust.

Die meißten sind mit dem Dynavox zufrieden wenn man keine all zu hohen hifidelen Ansprüche hat.
Auch Phonoeinheiten in einigen Vollverstärkern/Receivern sind nicht gerade die Creme de la Creme
tiefton
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2010, 21:09
Schau Dir mal den SUPA 2 an.
Den gibts als reine MM und als MM/MC Variante.
Ab und an tauch der auch bei ebay/in Foren auf.
Ist m.M. in der Preisklasse bis 100€ nicht zu toppen.
Da kann ein PP2 einpacken.
Und: Er ist an das System anpassbar.
http://www.hormann-audio.de/neu/index.php?site=viewcategory&id=1

http://shop.ebay.de/...&_ipg=&_trksid=p3686
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Okt 2010, 17:24
Moin,
ich kann dir nur den Aikido von Herrn Otto ans Herz legen. Für 89€ schlägt er alles vorab genanntes um Längen (Sorry Jungs) Ich behaupte sogar unter 1000€ findet man nichts besseres....

Gibts hier

Grüsse Lutz


[Beitrag von luckyx02 am 02. Okt 2010, 17:25 bearbeitet]
Örny
Stammgast
#11 erstellt: 02. Okt 2010, 17:58
Was ist das denn für ein komisches Teil?
Wohin damit? und wieso hängen da schon gekappte Kabel raus ?!
MikeDo
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2010, 18:19

Ich behaupte sogar unter 1000€ findet man nichts besseres....


Eben, nur eine Behauptung.

Und bis 1K Euro gibt es wirklich feine Geräte.
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 02. Okt 2010, 19:09

MikeDo schrieb:

Eben, nur eine Behauptung.

Und bis 1K Euro gibt es wirklich feine Geräte.


Heed, Audiolab, Creek, Lehmann, Cambridge, Trigon...etc....
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 02. Okt 2010, 19:18

luckyx02 schrieb:
Moin,
ich kann dir nur den Aikido von Herrn Otto ans Herz legen. Für 89€ schlägt er alles vorab genanntes um Längen (Sorry Jungs) Ich behaupte sogar unter 1000€ findet man nichts besseres....

Grüsse Lutz


Hast du den in Betrieb? Ich wollte den schon mal antesten, die angebliche Eingangsimpedanz von nur 47pF wäre sehr interessant. Lohnt sich ein Testkauf? Kostet ja nichts, als Stromversorgung dachte ich an ein Universal-Notebooknetzteil.
Berichte doch mal etwas ausführlicher.

Gruß
Haakon
MikeDo
Inventar
#15 erstellt: 02. Okt 2010, 19:29

baerchen.aus.hl schrieb:

MikeDo schrieb:

Eben, nur eine Behauptung.

Und bis 1K Euro gibt es wirklich feine Geräte.


Heed, Audiolab, Creek, Lehmann, Cambridge, Trigon...etc....



...Aqvox Phono 2 CI MK II, Trichord Research, Lindemann Phonostage, Moon, Primare R20 (hatte ich selber mal), Reussenzehn, Restek, Greenwall, Camtech, Lector Strumenti Audio, Whest Two, ASR Mini Basis und und und...

Die Whest Two kann ich empfehlen. Hatte sie mal kurzzeitig bei mir.


luckyx02
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Okt 2010, 19:34

Fhtagn! schrieb:

luckyx02 schrieb:
Moin,
ich kann dir nur den Aikido von Herrn Otto ans Herz legen. Für 89€ schlägt er alles vorab genanntes um Längen (Sorry Jungs) Ich behaupte sogar unter 1000€ findet man nichts besseres....

Grüsse Lutz


Hast du den in Betrieb? Ich wollte den schon mal antesten, die angebliche Eingangsimpedanz von nur 47pF wäre sehr interessant. Lohnt sich ein Testkauf? Kostet ja nichts, als Stromversorgung dachte ich an ein Universal-Notebooknetzteil.
Berichte doch mal etwas ausführlicher.

Gruß
Haakon

Hallo Haakon
im AAA habe ich das schon mal in Kurzform getan HIER

Ich habe auch eine Version ohne interne Bestückung der Last Rs und Cs, da ist die Last komplett anpassbar. Einfach Herrn Otto mal darauf anmailen. Er fertigt auch auf Wunsch mit anderen Lasten und Entzerrerkurven (Schellack)

Grüsse Lutz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker:Phonobox oder NAD PP2
concretez am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  14 Beiträge
Elac 815 an Phono Vorverstärker NAD PP2
Marlboro_76 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Neuer Phonovorverstärker nach NAD PP2?
Albatraos am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  15 Beiträge
Welchen Input bei NAD PP2, wenn ein MCHO verwendet wird?
Osyrys77 am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  7 Beiträge
Phonovorverstärker
Ampeer am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  12 Beiträge
Phono-Preamp: Ersatz für NAD PP2 gesucht
stefanmitph am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  3 Beiträge
Passender Tonabnehmer gesucht - Saba psp900+nad pp2
zwentendorf am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  42 Beiträge
Phono Vorverstärker NAD PP-2 / PP-3
Weidenkaetzchen am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  6 Beiträge
Welchen Phonovorverstärker?
thebigbrain am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  6 Beiträge
Verändert NAD PP2 den Klang?
SirVival am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedMeiki111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.930