Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auf der äußeren Rille Tonarm zu schwer, innere Rille zu leicht

+A -A
Autor
Beitrag
vinüljoe
Neuling
#1 erstellt: 21. Okt 2010, 21:14
Hallo,
bei meinem Thorens TD 160 S Mk V ist irgendwas krumm. Egal bei welcher Platte oder welche Seite ich abspiele:
Auf der äußeren Rille ist der Tonarm zu schwer, d.h. das Gehäuse der Nadel des Ortofon System neigt dazu auf der Platte zu schleifen, wohingegen auf der innere Rille der Tonarm eher zu leicht wird. D.h. die Nadel neigt eher dazu zu springen. Mit Hilfe des Auflagegewichts kann ich keine Kompromiss Einstellung finden. Eines der beiden Extreme ist dann immer ungünstig eingestellt.
Vielen Dank für eure Hilfe.
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 22. Okt 2010, 06:25
Hallo Joe!

Kann es sein, dass die Nadelaufhängung deines Ortofon hinüber ist? Darauf deuten die Symptome hin.
Welches System ist es konkret?

Grüße Raphael


[Beitrag von raphael.t am 22. Okt 2010, 13:27 bearbeitet]
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2010, 11:41
Kann es sein, dass der Tonarm schief eingebaut ist?
vinüljoe
Neuling
#4 erstellt: 22. Okt 2010, 20:16

raphael.t schrieb:
Hallo Joe!

Kann es sein, dass die Nadelaufhängung deines Ortofon hinüber ist? Darauf deuten die Symptome hin.
Welches System ist es konkret?

Grüße Raphael


Das könnte vielleicht sein. Es ist ein Ortofon SG 1.
vinüljoe
Neuling
#5 erstellt: 22. Okt 2010, 20:18

Rillenohr schrieb:
Kann es sein, dass der Tonarm schief eingebaut ist?

Hm, keine Ahnung. Wie kann ich das denn feststellen? Ich könnte mir vorstellen, dass es dabei um Millimeter geht. Wenn nicht sogar Bruchteile von.
Michael_Leonhardt
Stammgast
#6 erstellt: 22. Okt 2010, 20:20
Einen ähnlichen Effekt hatte ich bei meinem TD166 mal. Da war einfach der Bügel vom Lift zu hoch. Da der Bügel (also das Teil, das unter dem Arm steht und diesen bei Liftbetätigung anhebt) meist nicht so ganz parallel ist, sondern eher etwas ansteigt, berührt der Tonarm gegen Plattenmitte diesen Bügel und hebt sachte ab...

Einfach die Madenschraube an dem Bügel lösen und soweit absenken, dass der Arm berührungsfrei nach innen laufen kann.

Und dann bzw. schon zuvor die Auflagekraft so einstellen, dass sie passt. Der TA sollte dann nicht mehr streifen.

Leo
vinüljoe
Neuling
#7 erstellt: 22. Okt 2010, 20:58
Vielen Dank für eure Tipps,
ich habe das Gefühl, dass es eine Kombination aus kaputter Nadelaufhängung und der Einstellung des Tonarmlifts ist.
Was mir bis dato noch gar nicht aufgefallen ist: Den Lift kann man auch ohne Schraube lösen horizontal verstellen wodurch sich die Höhe des Tonarm über dem Plattenteller signifikant ändert. Ist das so gewollt? Auf jeden Fall kann ich so eine bessere Kompromisseinstellung finden. Das scheint es mir aber nicht komplett zu sein. Das mit der Nadelaufhängung scheint mir noch komisch. Auf den äußeren Rillen verschwindet die Nadel fast vollständig in dem Gehäuse. Ist das ein Zeichen für eine kaputte Aufhängung?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm zu leicht?
sonic_traveler am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  16 Beiträge
V15Vxmr hüpft aus der Rille!
friedeldiddl am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  2 Beiträge
Plattenspieler TechnoStar - Nadel zu leicht?
GuidoHerrmann am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  3 Beiträge
aus der rille................ins gehirn
doc_barni am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  7 Beiträge
Ortofon Concorde 30: System zu leicht für Tonarm? -Gelöst- (Update)
app712 am 28.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  26 Beiträge
Tonarm Bluenote B5 Signature
wollne am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  3 Beiträge
Tonarm ausbalancieren
devilsky am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  2 Beiträge
Platten hüpfen/ bleiben in einer Rille hängen/ Loops
Hutmitkopf am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  3 Beiträge
Project K6 Nadel zittert auf Project Tonarm.
nurmusik am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  6 Beiträge
DENON DL-304 tanzt aus der Rille
Pilotcutter am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedcoldanddistant
  • Gesamtzahl an Themen1.344.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.324