Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Phono-Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
LouisCyphre123
Inventar
#1 erstellt: 16. Nov 2010, 21:37
Hallo,

ich hätt gern an meiner Yamaha-Anlage einen zweiten PLattenspieler, dafür benötige ja nun einen Vorverstärker für den Aux-Eingang.
Zum Yamaha A-S1000 hätt ich nun gern auch einen Yamaha-Phono-Pre.

Hat Yamaha mal welche gebaut?
Ich konnt dazu bisher nix im Internet finden...

Vielen Dank schonmal!

Gruß
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2010, 22:12
Hallo !

Nein, die Phonoeingänge waren immer in den Preamps implementiert.

Hinweis:

Um die FTZ-Norm in der jeweiligen Fassung erfüllen zu können, wurden diverse Preamps und Vollverstärker ( auch anderer Hersteller ) mit viel zu hohen Kapazitäten bei den Phono-MM-Eingängen bestückt.

Ich glaube, bis zu 500 (!) pF - die reinsten Frequenzgangverbieger !

Bitte IMMER versuchen, die Testberichte mit den REALEN Werten zu lesen oder konkret irgendwo nachzufragen.

MfG,
Erik
Passat
Moderator
#3 erstellt: 17. Nov 2010, 00:25
Stimmt so nicht.
Es gab von Yamaha sehr wohl Phono-Pres.
HA-1, HA-2, HA-3 sind MC-VorVorverstärker.
Der HA-5 ist ein MM-Phono-Vorverstärker und der HX-10000 kann sowohl MC als auch MM und hat 2 unabhängig voneinander einstellbare Phonoeingänge.

Den HA-5 gabs aber nicht in Deutschland und der HX-10000 ist selten und sehr teuer (UVP waren einmal 5.000,- DM).

Grüsse
Roman
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2010, 03:28
Hier mal ein Bild vom HA-5



Rein optisch wäre jetzt der Nad PP2 wohl ne ähnliche Blackbox.


Und ein Link zum HX-10000
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_HX-10000

Bei dem Preis für die gesamte Kette wofür es damals einen neuen Mercedes gab waren die 5 Riesen ja noch ein richtiges Schnäppchen. Das Ding hat wirklich 20 Kilo gewogen? Naja, ok, was zum anfassen will man ja auch.
LouisCyphre123
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2010, 07:32
Sowas wie den HA-5 sollte es dann wohl sein!
Der HX-10000 ist ja hammer, aber für mich unerschwinglich und deutlich überdimensioniert...

Der HA-5 ist der einzige MM von Yamaha???
LouisCyphre123
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2010, 07:47
Ich hab auch mal gegoogelt,
bei den genannten braucht man sich wohl nicht wirkloich
Hoffnung machen, dass einem die in D öfter über den Weg laufen, was?
Holger
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2010, 11:25
Den Yamaha HA-5 gibt es recht oft bei Hifido, einem Händler in Japan. Das Teil dürfte dann inkl. aller Nebenkosten um die 100 Euro kosten, man braucht allerdings noch einen Spannungswandler für etwa 30 Euro, um es am deutschen Stromnetz betreiben zu können.
Ich selbst habe übrigens schon sehr oft bei Hifido gekauft und nur beste Erfahrungen gemacht.
Passat
Moderator
#8 erstellt: 17. Nov 2010, 11:35
Für die Kosten würde ich mir in der Bucht einen Vorverstärker holen (z.B. C-60/65/80/85, CX-70), die haben alle 2 Phonoeingänge, wovon einer nur MM ist und der andere sich zwische MM und MC umschalten lässt und anpassen lässt (Kapazität/Widerstand).

Ich habe selbst einen C-60 als reinen Phono-Pre im Einsatz.
Ich gehe über Rec-Out in den Verstärker.

Grüsse
Roman
LouisCyphre123
Inventar
#9 erstellt: 17. Nov 2010, 19:46
@Holger
Danke für den Tipp bzgl. Japan!

Hab mir eben deine Homepage angeschaut - tolle Sammlung ;-)
LouisCyphre123
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2010, 19:54

Passat schrieb:
Für die Kosten würde ich mir in der Bucht einen Vorverstärker holen (z.B. C-60/65/80/85, CX-70), die haben alle 2 Phonoeingänge, wovon einer nur MM ist und der andere sich zwische MM und MC umschalten lässt und anpassen lässt (Kapazität/Widerstand).

Ich habe selbst einen C-60 als reinen Phono-Pre im Einsatz.
Ich gehe über Rec-Out in den Verstärker.

Grüsse
Roman

Auch ne Idee....danke...

Gibts zwischen den genannten große qualitative Unterschiede?
boep
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2010, 19:57
Wie wärs stattdessen mit nem Cinch Umschalter?
LouisCyphre123
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2010, 20:00
Da es die wohl leider nicht von Yamaha gibt, ich aber gern ne reine Yamaha-KEtte aufbauen möchte, könnte ich, wenn ich schon zu ner anderen Marke greifen müsste, genau so gut nen Phono-Pre von NAD, Cambridge oder Project nehmen, denke ich...

Oder was kostet so ein vernünftiger Cinch-Umschalter? Ist der so viel günstiger als ein 80-100 EUR Phono-Pre?
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2010, 20:09
Wenn es ums Geld geht tut es auch der einfache MM-Vorvertärker DYNAVOX TC-750 für 20€.
Hatte wegen schlechter Erdung ein paar kleine Umstände, aber das einfache Gerät funktioniert wie es soll, und klingt dabei gar nichtmal übel.

Du kannst dann ja testen ob du einen Unterschied zwischen der internen Schaltung des Yamaha und dem Dynavox hörst.


[Beitrag von Detektordeibel am 17. Nov 2010, 20:12 bearbeitet]
boep
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2010, 20:11
Den bauste entweder in ner Viertelstunde selber oder kaufst einen für 30-40€ mehr kosten die nicht, wenns kein Highend sein muss.

Ich denke irgendwo sollte man auch die Grenze ziehen bezüglich Markentreue. Ich würd spätestens beim Cinch Umschalter oder der Steckerleiste aufhören.

LG
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2010, 19:52
@ Roman:

Danke für die Nachhilfe nebst Schließung meiner Bildungslücke.

War immer auf Vollverstärker / Preamp's fixiert, sodaß einige Zusatzgeräte an mir vorbeigerauscht sind.

MfG,
Erik
LouisCyphre123
Inventar
#16 erstellt: 21. Nov 2010, 10:02

boep schrieb:
Den bauste entweder in ner Viertelstunde selber oder kaufst einen für 30-40€ mehr kosten die nicht, wenns kein Highend sein muss.

Ich denke irgendwo sollte man auch die Grenze ziehen bezüglich Markentreue. Ich würd spätestens beim Cinch Umschalter oder der Steckerleiste aufhören.

LG :prost

Hast Du einen Cinch-Umschalter, den Du empfehlen kannst?
boep
Inventar
#17 erstellt: 21. Nov 2010, 20:27

LouisCyphre123 schrieb:
Hast Du einen Cinch-Umschalter, den Du empfehlen kannst?


Keinen gekauften. Wenn ich einen gebraucht habe, hab ich den immer selbst gebaut!

Geht super mit nem 6 pol Schalter (AN-AN). Noch besser mit 2x 3 poligen. Ließe sich sicher auch gut mit Relais umsetzen...

Schicke Alugehäuse gibts zB bei Conrad!

LG

Chris


[Beitrag von boep am 21. Nov 2010, 20:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Pre.
fencki am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  14 Beiträge
Verständnisfrage MM System am Yamaha A-S501
MrLimatex am 15.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.09.2015  –  9 Beiträge
Phono-Vorverstärker Frage
DerLex am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  5 Beiträge
Phono-Vorverstärker!
LuisLi28 am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  14 Beiträge
Yamaha Plattenspieler?
Muadhib am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  4 Beiträge
Phono Vorverstärker für Beogram 3400
felixad am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  5 Beiträge
Vorverstärker
Tomke42 am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  2 Beiträge
Dual CS 415-2 an Yamaha Pianocraft!
vesparado am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  6 Beiträge
Yamaha AX-570 PHONO-Eingang klingt flach
jannismen am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  13 Beiträge
Yamaha PF 800 - welche Nadel ??
Pandoku am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.977