Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kleiner Vgl: Tonar Banana - Ortofon 520mkII

+A -A
Autor
Beitrag
BobZombie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2010, 10:20
Moin,

ich hab seit ein paar Tagen mein neuen TA (Ortofon 520 MK II), mittlereile alles montiert, justiert, experimentiert...

Da ich noch soundschnipsel vom Tonar banana hatte (auch wenn diese aufgrund der fehlenden Dynamik nicht besonders geeignet sind), hab ich trotzdem mal das gleiche mit dem neuen System aufgenommen und in audacity gegenüber gestellt.
Beim betrachten der Wellenform ist mir aber gleich aufgefallen, dass mit dem Ortofon ansich iwas nicht stimmen kann (es schreit ja eigentlich nach vertauschter phase oä):

520mkII - tonarBanana

(oben ortofon, unten banana).

Die headshell ist auch von ortofon, d.h. dass es zu jedem kabel ein jeweiligen (gleiche farbe) Pin am TA gibt - weswegen ich logischerweise den "Fehler" dort noch nicht gesucht habe.

Zum Sound des 520er kann ich nur sagen: er klingt differenzierter und hat deutlich kräftigere mitten und höhen, allerdings fehlt ihm der wumms, den das banana gerade bei den tiefen frequenzen gehabt hat. Klar, das banana hatte dort deutlich eine spur zu viel, aber ich habe den eindruck, dass dem ortofon hier ein bißchen was fehlt.

Aber um zum (für mich) eigentlich seltsamen zu kommen: beide audiofiles der TAs hören sich normal an (bis eben auf die oben genannten Unterschiede); wenn ich die beiden aber zusammenfüge (bzw. parallel laufen lasse), habe ich den eindruck, jemand hätte einen phaser dazugeschalten, d.h. ich glaube die Artefakte (Sinuskurve) "zu hören", wie sie oben in der wellenform dargestellt sind.
Ich würde gerne die audiofiles hier einstellen, aber ich nehme an, dass das icht mit dem Nutzungsrecht vereinbar ist?!

edit:
TT ist ein technics 1210 MK II. Phono preamp ein NAD PP2.


[Beitrag von BobZombie am 17. Dez 2010, 10:47 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Dez 2010, 12:16
Zombie ,

in den beiden Wellenformen sieht man ja schon foermlich, dass das 520MK2 mehr "Informationen" abtastet als die Banana ; gleiche Trackabschnitte natuerlich vorausgesetzt! Eine vertauschte Phase kann ich jedoch nicht erkennen ...

Solche "Experimente" habe ich auch schon gemacht; allerdings CD vs. LP

CDvsLP_Test

Tonabnehmer ist ein 540MK2; Phonostufe ALBS RAM4.

Tipp: Wenn Dir beim ORTOFON der "Wumms" fehlt, wuerde ich mal ein anderes Phonokabel (mit groesserem Leiterquerschnitt) probieren!

Stefan
BobZombie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2010, 13:34
mahlzeit!

Phasenverschiebung war wohl der falsche Begriff- ich meinte, dass die Wellenform ansich dieForm einer Sinus-Welle hat; nach den ersten 1-2 cm links auf dem bild. Anhand der Regelmäßigkeit dieser Welle entsteht bei mir der verdacht, dass da noch rigendwer /irgendwas "mitmischt". Aber, wie gesagt, hören tue ich nichts ungewöhnliches. Jedoch ist der (subjektiv) fehlende Bass evtl. irgendwie in einem Zusammenhang damit...?
stbeer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Dez 2010, 13:59
Aah, jetzt verstehe ich; Du meinst die "Sinusschwingung" in der 1. und 2. Reihe (= li und re Kanal beim 520MK2) welche man in der 3. und 4. Reihe (= li und re Kanal beim Banana kaum oder nur ansatzweise (etwa in Bildmitte) erkennt?

Na, da liegt doch der Vorteil des 520MK2 doch klar auf der Hand! Und das Banana ist fuer die Tonne

Edit: Es kann evtl. auch daran liegen dass - elektrisch gesehen - die direkt am Tonabnehmer anliegende Abschlusskapazitaet fuer das Banana zu hoch ist ... sag, mal: "Zischelt" es?

Stefan


[Beitrag von stbeer am 17. Dez 2010, 14:15 bearbeitet]
BobZombie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2010, 15:18
"zischeln" beim banana? da lag einiges im argen... besonders gegen "plattenende", also je mehr der TA ins platteninnere gewandert is, hat das teil iwann übelst das "zerren" angefangen- egal, wie ich das AS eingestellt hab- deswegen auch der neue TA.

Zum Anfänglichen "Wumms" - lag wohl gerade an der Platte selbst... diese neuen 180g repress dinger klingen teilweise so flach, dass es nicht mehr schön is (besonders die von RoadRunner records...)


[Beitrag von BobZombie am 17. Dez 2010, 15:20 bearbeitet]
stbeer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Dez 2010, 23:16
Meine beiden Tonabnehmer (sowohl das 510MK2 als auch das 540MK2) geben den Tiefbass recht trocken, dafuer aber "abgrundtief" wieder: Da hat mein Subwoofer (der erst unter 60Hz zu werke geht) bei guten LPs viel zu tun!

Das 540MK2 loest aber im Hochton noch viel feiner auf und bringt auch mehr Details zu Gehoer ...

Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q3 + Tonar Banana
flashmaster77 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  2 Beiträge
Tonar Banana MM oder MC
Efiepees am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  17 Beiträge
Ortofon VM RED vs. Ortofon VM 520MKII
Zitrone82 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  4 Beiträge
Technics SL-Q2 Banana Tonar rückbauen
Inzingersimon am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  7 Beiträge
Kleiner Klangvergleich Grado Reference Platinum vs. Ortofon OM 30
maddin2 am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  23 Beiträge
Ortofon OM/ VM/ 520?
riotsk am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 15.06.2007  –  16 Beiträge
Ortofon
Thomas_1957 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  8 Beiträge
Tonar 611 BE auf Technics SL-BD3D
Rockarolla am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  11 Beiträge
Frage zu Ortofon 2M Red (Verpackung)
alex_ander am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  6 Beiträge
Goldring Elektra, Red Ed, Tonar Birdie/ andere Billigsysteme
rorenoren am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.576