Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonar Banana MM oder MC

+A -A
Autor
Beitrag
Efiepees
Neuling
#1 erstellt: 05. Mai 2013, 11:25
Hallo!

Ich bin neu bei euch und möchte euch erst einmal alle Grüßen!

Ich bin auf euch gestoßen, weil Ihr mir sicher helfen könnt. Ich habe den Unterschied zwischen MM und MC schon verstanden, finde aber in den Datenblättern der Hersteller keine Angabe dazu. Woher weiß ich ob eben z.B. die Tonar Banana MM oder MC ist? Erkenne ich das an den Ausgangsspannungsangaben oder an der Bauart?

Ich hoffe einer von euch kann mir auf die Sprünge helfen....

In diesem Sinne - noch einen schönen Sonntag - Gruß aus Herzogenaurach

Fips
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2013, 11:32
Moin,

Das ist ein MM. Genauer ist es ein Ortofon Concorde Pro, gemunkelt wird, dass es B-Ware sei.
lini
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2013, 11:45
Fips: Das ist eigentlich ein VMS-MI und gehört aufgrund seiner Ausgansspannung an den MM-Eingang. Erkennen kannst Du's durch genauere Begutachtung bei abgenommener Nadel, denn dann siehst Du, dass hier offensichtlich keine Spulen bewegt werden, sondern nur ein kleiner Metallzylinder - also kann's praktisch nur ein MM oder MI sein.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Efiepees
Neuling
#4 erstellt: 05. Mai 2013, 12:23
Hallo!

Vielen Dank euch beiden - Ihr seid ja richtig flott!!

Das hilft mir weiter. Aber sind dann praktisch alle Nadeln von Ortofon in dieser Bauform MM?
Im Laden/Internet kann man sie ja nicht auspacken und anschauen. Warum steht es dann nicht im Datenblatt? Oder weist da irgend eine Info drauf hin?

Aber ok - ich kann mit der Info an sich sehr viel anfangen. Wie gesagt nochmals vielen Dank an euch...

Schöne Grüße

Fips
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 05. Mai 2013, 12:50
Alle nicht-MC Systeme von Ortofon sind seit über 30 Jahren "Variable Magnetic Shunt" Moving Iron TAs.

Info: http://www.ortofon.c...-magnetic-cartridges

Es gab einmal auch zwei Ortofon MCs mit wechselbarem Nadelträger in Concorde-Bauform, namentlich MC200 und MC100, welche aber schon lange nicht mehr auf dem Markt sind.
akem
Inventar
#6 erstellt: 05. Mai 2013, 14:03
Du hast schon auch die Überschrift gelesen? Das ganze gilt nur für die seit Jahren ausgelaufene VMS-Serie, bei denen VMS für Variable Magnetic Shunt steht. Die heute erhältlichen Systeme sind allesamt MMs. Die 2M Serie ist sogar (zumindest laut Zeitschrift LP) eine andere Schreibweise für MM (Marketing halt...).

Gruß
Andreas
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2013, 14:18
Da bist du falsch informiert.
Efiepees
Neuling
#8 erstellt: 05. Mai 2013, 16:00
Hallo!

Da bin ich ja beruhigt daß das anscheinend alles nicht so einfach ist. Bin zwar Laie aber eigentlich nicht unbedingt dumm. Also MM hab ich kapiert. Alles andere finde ich natürlich interessant - aber nicht streiten

Danke euch - Gruß

Fips
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2013, 16:03
Streiten sieht hier anders aus.
akem
Inventar
#10 erstellt: 05. Mai 2013, 17:19
Nö, das tun wir auch nicht. Diskutieren ja, aber streiten mag ich auch nicht...

Gruß
Andreas
Efiepees
Neuling
#11 erstellt: 05. Mai 2013, 18:49
Schon klar...
lini
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2013, 05:47
Andreas: Da sieht man mal, was die Marketing-Schmarrnkaiser heute so alles erzählen können, ohne dass sie noch jemand bremst... Aber falls Du's nicht glauben magst, kannst Du ja einfach mal so wie vor ein paar Jahren b50 drüben auf VE etwa einen SuperOM-Body komplett aufknacken - dann käme auch das kleine Magnetchen zum Vorschein. Den zugehörigen Thread gäb's übrigens noch - nur die Bilder sind inzwischen leider weg, und b50 findet sie auch selbst nicht mehr (ich hatte ihn zwischendurch nochmal in einem anderen Zusammenhang danach gefragt, weil ich mir gern mal die geschlitzten Kerne angesehen hätte...).

Grüße aus München!

Manfred / lini
akem
Inventar
#13 erstellt: 06. Mai 2013, 09:16
Ich kenne halt den Magnetstummel im hinteren Ende des Nadelträgers. Naja, nachdem MM eben moving magnet = bewegter Magnet heißt hab ich halt 1 und 1 zusammengezählt. Ich dachte immer, daß bei MI Systemen immer so ein rechteckiges Ding um den Nadelträger herum ist.

Gruß
Andreas
lunatic303
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mai 2013, 14:55
@Fips:

Du kannst einfach hier nachsehen:

http://www.vinylengine.com/cartridge_database.php

Entweder nach der Bezeichnung des gewünschten Systems suchen, das Ergebnis enthält dann unter "Type" die Information, ob MM/MI oder MC.

Ansonsten wundert es mich, dass Du diese Info in den Datenblättern nicht findest, bei den von mir gekauften, neuen Systemen steht das eigentlich immer im Waschzettel. Und auch die meisten Händler geben das auf ihren Websites an, oft sind die System sogar nach den Kategorien MC und MM/MI kategorisiert.

Grüße,

Patrick
Efiepees
Neuling
#15 erstellt: 06. Mai 2013, 16:20
@lunatic303: Vielen Dank - genau so eine Seite habe ich gesucht.
Nein - wirklich - kannst ja selber mal schauen - ich habe auf den Seiten von Shop`s nicht die dazugehörige Info gefunden. Aber wie gesagt - die Seite wird gespeichert - Dankeschön!!!!!!!!!
blademage
Stammgast
#16 erstellt: 06. Mai 2013, 17:07

Efiepees (Beitrag #1) schrieb:
Hallo!
... Woher weiß ich ob eben z.B. die Tonar Banana MM oder MC ist? Erkenne ich das an den Ausgangsspannungsangaben oder an der Bauart?
...


Ja, Du erkennst es (zumindest wo sie angeschlossen werden) auch den Ausgangsspannungen.

An den MC Eingang kommt alles unter 1mV, an den MM im Prinzip alles drüber. Gängige MMs haben um die 4-6 mV, gängige MCs 0,3 - 0,6 mV. Dazwischen gibt's die HighOutput MCs, die an den MM kommen (mit 2-4 mV). Ein LowOutput MC mit über 1mV ist mir noch nicht untergekommen, aber es kann durchaus sein, dass es sowas gibt.
Efiepees
Neuling
#17 erstellt: 09. Mai 2013, 11:00
@blademage - Auch vielen Dank für Deine Info! Das haut hin....!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q2 Banana Tonar rückbauen
Inzingersimon am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  7 Beiträge
Technics SL-Q3 + Tonar Banana
flashmaster77 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  2 Beiträge
MM/MC
verstehnix am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  8 Beiträge

wertstoff am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  5 Beiträge
kleiner Vgl: Tonar Banana - Ortofon 520mkII
BobZombie am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  6 Beiträge
mm oder mc System ?
front am 02.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  23 Beiträge
MM oder MC?
Räuber am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  2 Beiträge
MC oder MM System???
diarhoe am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  5 Beiträge
MM oder MC Tonabnehmer??
John1000 am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  2 Beiträge
vorvorverstärker mm oder mc
schmusekätzchen666 am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.461