Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nikko P50 oder doch ein anderer?

+A -A
Autor
Beitrag
dslr-fan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2010, 20:17
Hallo liebe hifi-ler!

Bin ganz frisch hier im Forum angekommen und hab auch gleich eine Frage: Könnte evtl. an einen Nikko P50 und an einen Akai AP 001C Plattenspieler rankommen. Der P50 ist direktgetrieben und scheint sehr solide zu sein. Nur ist kein System dabei! Dies gilt auch für den Akai. Jetzt würde ich gerne wissen ob es sich überhaupt lohnt, diesen Drehern ein vernünftiges System (hab da an ortofon OM10 oder Ortofon Elektro gedacht, da ich überzeugter Techno,Trance, Dub-Anhänger bin)zu verpassen? Hab hier im Forum und auch sonst im Internet nicht viel zum P50 und zum Akai gefunden, vllt. kann hier jemand ein kurzes Statement geben!

Und jetzt habe ich noch ne Frage (bin noch ziemlicher Hifi-Noob): Ich würde gerne kurz und bündig wissen, ob auch ein dj-turntable zum reinen Musikhören gut geeignet ist, oder ob da Hifi-Dreher den besseren Klang bieten? Eigentlich ist für den Klang doch nur das verwendete System entscheidend? (Abgesehen vom Tonarm und Rundlauf, welcher aber z.B. bei nem Reloop RP 1000 bzw 4000 ja gut sein dürfte).

Ich frage dies, da bei ebay gerade die Einsteiger Reloop-Teile für günstig Geld weggehn.

Würde mich freuen von euch zu hören!

vlg Stefan


[Beitrag von dslr-fan am 19. Dez 2010, 20:31 bearbeitet]
dslr-fan
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Dez 2010, 20:29
oh ich seh gerade, dass ich glaub ausversehen ins falsche Unterforum gepostet habe. Falls der Fred hier falsch ist, bitte verschieben! Danke!
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 20. Dez 2010, 03:00
Nö das passt hier schon so.

Der Nikko ist nur manuell (sogar ohne Endabschaltung) soweit ich gesehen habe - aber ansonsten wenn du da einfach/billig rankommst durchaus brauchbar.

Bei nem gebrauchten Spieler kommst du um Tonabnehmer nicht herum.



ob auch ein dj-turntable zum reinen Musikhören gut geeignet ist, oder ob da Hifi-Dreher den besseren Klang bieten?


Kommt wie du sagst da eigentlich nur auf das System drauf an. Der Technics 1210 macht natürlich auch daheim eine gute Figur.
Der billige Reloop ist zwar rel preiswert für ein Neugerät und gibts auch hinterhergeworfen weil den keiner haben will. Aber ist von den werten nicht wirklich empfehlenswert, da sind sowohl Nikko als auch Akkai besser ohne großartig teurer zu sein.
dslr-fan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Dez 2010, 13:32
ok dankeschön, vom Design her gefällt mir der Nikko eig. besser aber ich denke auch der Akai ist etwas solider! Nur will mein Kumpel die Teile jetz wohl doch selber behalten!
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2010, 18:06
Dann schieß dir halt selber nen Plattendreher in der Bucht.
Kostet auch kein Vermögen.
dslr-fan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Dez 2010, 18:40
schon dabei, hab grad leider nen dual 1235 knapp verfehlt!
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2010, 19:27
Steht ja noch mehr drin. Technics ist grad auch einer billig weg.

Bis 50€ bekommste da auf jeden Fall was.
Ludger
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2010, 11:20
Hallo Stefan,
ich habe noch einen Wega JPS-350P in einem sehr guten Zustand anzubieten. Bilder zu diesem Modell findest du z.B. hier:
http://wega.pytalhost.com/JPS350P/

Standort 49377

Gruß
Ludger
dslr-fan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Dez 2010, 19:12
hab hier noch was gefunden! Weiss jemand etwas über dieses Gerät? Die Daten hören sich ja nicht schlecht an! Die Frage für mich ist nur, ob es sich lohnt bei diesem Plattenspieler, ihm irgendwann ein besseres System zu verpassen!? Könnte man dieses Gerät mit einem Dual (z.b. der 455 oder 505) vergleichen, oder bekomme ich bei Dual doch die bessere Qualität? Bin leider noch Newbie und hab keine Erfahrung mit Plattenspielern! Vielen Dank schonmal!

Hier der link zum besagten Plattenspieler: http://itt.pytalhost.eu/itt80-1/itt25.jpg


[Beitrag von dslr-fan am 22. Dez 2010, 19:12 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2010, 20:18

Könnte man dieses Gerät mit einem Dual (z.b. der 455 oder 505) vergleichen, oder bekomme ich bei Dual doch die bessere Qualität?


Sowohl der Wega als der ITT sind beide höherwertiger als die aktuellen Dual

Der 505 wurde zu der Zeit auch schon gebaut, der war damals ein billiges Einsteigermodell im Vergleich, auch wenn der heute 500€ neu kosten soll. - Der 455 ist nochmal ne Klasse drunter.
Wenn es unbedingt ein Neugerät sein muss sind beide da sie überhaupt noch angeboten werden sicher empfehlenswert, aber das war es schon.
dslr-fan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Dez 2010, 23:27
so, die Suche ist beendet! Hab in der Bucht nen gut erhaltenen Dual CS-505-1 für 20 € geschossen! Laut Beschreibung voll funktionsfähig. Wenn alles so ist wie beschrieben, denke ich ist es ein echtes Schnäppchen!

Danke nochmal für die guten Infos u. Ratschläge!
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 23. Dez 2010, 01:46
20€ kann man schon dafür bieten.

Empfehle dir noch dem Verkäufer die Anleitung zum Plattenspieler versenden zu schicken, defekt wäre ärgerlich. Du meldest dich dann sicher nochmal wenn das Ding angekommen ist wegen begutachtung von Nadel, Riemen etc.
dslr-fan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Dez 2010, 13:53
Habe dem Verkäufer natürlich ne Mail geschrieben zwecks sachgemäßer Verpackung!

Werde mich natürlich nochmal melden, wenn das Teil da ist!
dslr-fan
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Dez 2010, 15:45
so, morgen sollte das Gerät hier eintreffen. Ich hoffe unbeschadet! Werde dann berichten
dslr-fan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Dez 2010, 16:08
so, der Plattenspieler ist endlich da! Alles heile geblieben juhu.

Nach endlosem nikotin,staub,dreck-abtragens sieht das gute Stück jetzt aus wie neu. Werde gegen später bzw. morgen Bilder im dazu schon vorhandenen thread (Bilder eurer Plattenspieler) posten. Jetzt gibt es noch ein kleines problem: es funktioniert nur der linke kanal

Habe sogar schon versucht die cinch-stecker am verstärker umzustecken, bringt alles nix, der rote ist absolut tot! Da frag ich mich natürlich ob das am cinch-kabel selber liegt oder an den tonabnehmer-kontakten? Kann ich die einfach so abnehmen? Und mit was reinige ich die am besten?

Achja, und wenn man nah an die Nadel rangeht hört man die Musik auch aus der Nadel! Ist das normal? Am Plattenspieler eines Freundes ist mir das nicht aufgefallen!

Ich freue mich schon auf eure Antworten!

VLG Stefan
Bepone
Inventar
#16 erstellt: 31. Dez 2010, 16:31
Hallo Stefan,

das schlimmste ist überstanden - der Versand


Beim Nikko müsste man die komplette Headshell inkl. Tonabnehmer abnehmen können. Einfach die Überwurfmutter hinter der Headshell lockerschrauben und Headshell nach vorne rausnehmen.

Hinten an der Headshell sind Kontakte dran, genauso beim Gegenstück im Tonarm. Das alles mal reinigen. Mit Glasfaserradierer oder einem mit etwas Kontaktspray befeuchteten Lappen.

Die Tonabnehmer-Steckerchen kannst du auch einmal vom Tonabnehmer abziehen (mit Pinzette, nur am Stecker anfassen, die Kabel sind empfindlich) und wieder aufschieben.


Dass du die Musik direkt vom Tonabnehmer hören kannst, ist ganz normal.



Gruß
Benjamin
Detektordeibel
Inventar
#17 erstellt: 31. Dez 2010, 16:51
Er hat aber keinen Niko sondern einen Dual 505-1.

Aber hier würde ich genauso ansetzen, oft laufen die Konakte hinter dem Tonabnehmer schwarz an und dann geht da nix mehr.

Ansonsten die Cinch-Verbindung überprüfen. (Stecker/Kabel)
Wenn das Gerät so verdreckt war dann vermutlich auch die Stecker innen, mit ner kleinen Feile oder nem Nagel etc mal "freikratzen". Dann sollte auch was rauskommen.
Bepone
Inventar
#18 erstellt: 31. Dez 2010, 17:08
Hallo,


Er hat aber keinen Niko sondern einen Dual 505-1.


Huch, sorry, mein Fehler!!


OK für'n Dual gilt im Prinzip das gleiche, nur das die Headshell nicht abgeschraubt, sondern der Systemträger ausgeklipst wird.
Dazu den Fingerhebel nach hinten schwenken. Achtung auf die Nadel, der TK fällt manchmal einfach heraus. Wenn vorhanden, Nadelschutz drauf.


Gruß
Benjamin
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 31. Dez 2010, 18:53
Nadel&Tonabnehmer werden mittelfristig höchstwahrscheinlich sowieso ersetzt werden, aber erstmal Instand setzen mit dem was dran ist.

Wir sind auf Bilder gespannt.
Bepone
Inventar
#20 erstellt: 31. Dez 2010, 20:02
Hallo,

sehe gerade, der 505-1 hat einen ULM-Tonabnehmer. Könnte also wieder nicht stimmen, was ich zur Demontage des Systems geschrieben habe


Guten Rutsch!
Gruß
Benjamin
Detektordeibel
Inventar
#21 erstellt: 31. Dez 2010, 20:17
http://www.vinylengine.com/library/dual/cs-505.shtml

hier gibts sowohl Wartungsanleitung als auch Bedienungsanleitung auf Deutsch zum Download
dslr-fan
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Jan 2011, 17:22
ein frohes neues Jahr euch allen!

das Problem waren wirklich die Kontakte des Tonabnehmers! Habe diese gründlich gereinigt und wieder neu aufgesteckt, und siehe da: wir haben stereo!

Jetzt steht dem Vinylspaß nichts mehr im Wege. Nun möchte ich aber an dieser Stelle noch in Erfahrung bringen, was die bestmögliche Nadelkombination für den TKS 49s ist! Lassen sich auch andere Nadeln als z.b. die dn149 ohne probleme adaptieren? Ich weiss nämlich nicht ob die Nadel noch zu 100% i.O. ist. Ich höre zur zeit eig. nur Techno, Trance und evtl. mal instrumentalities. Die Nadel hört sich für meine begriffe noch gut an (kaum kratzen, nur bei bestimmten tönen), aber irgendwann würde ich gern aufrüsten!

Vielen Dank nochmals für die hilfreichen Restaurierungs-Tipps!
Detektordeibel
Inventar
#23 erstellt: 01. Jan 2011, 17:32

Ich weiss nämlich nicht ob die Nadel noch zu 100% i.O. ist.


Such dir mal einen sauberen kleinen Borstenpinsel und reinige sie von der innenseite des Tonarms nach außen. einfach mal locker abbürsten.

Ich würde es an deiner Stelle bei wenig Budget mit der hier probieren.
http://www.williamth...t-10438_p4424_x2.htm

Ist ne eliptische sollte der originalen leicht überlegen sein. Die Nadel gibts auch noch original für 99€.

Ach ja, organsier dir mal einen Nadelreiniger und ne Carbonbürste für die Platten.
dslr-fan
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Jan 2011, 17:48
danke für die tipps! Nadel- und Plattenbürste hab ich! Ist auch schon alles gereinigt und ich denke langsam spielt sich alles ein! Die Musik hört sich meines Erachtens nicht schlechter an als auf dem reloop rp 4000 mit ortofon dj pro system! Bin (erstmal) vollends zufrieden!

Die Nadel hört sich interessant an, ist sie "besser" als diese hier?

http://www.pollin.de...del_DUAL_DN149S.html

Scheint ein Original zu sein! Der Preis ist auf jeden Fall geil!
Detektordeibel
Inventar
#25 erstellt: 01. Jan 2011, 18:34

Die Nadel hört sich interessant an, ist sie "besser" als diese hier?


Davon kannst du ausgehen die 149 ist eine Rundnadel einfachster Bauart.
Schau mal in der Suchfunktion von wegen Elliptische Nadeln vs. sphärische.

Die Original 160er Nadel soll ungefähr mit dem Ortofon 20 vergleichbar spielen.
Selbst mit der elliptischen Nachbaunadel sollte das System schon um welten besser klingen als mit der alten 149er.


[Beitrag von Detektordeibel am 01. Jan 2011, 18:35 bearbeitet]
dslr-fan
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Jan 2011, 00:46
ok, das hört sich schonmal gut an! Nur was mich etwas wundert ist der sehr geringe Preisunterschied der Nachbauten dn149 und dn160. Krass dass der Unterschied so stark ausfallen soll!
Detektordeibel
Inventar
#27 erstellt: 02. Jan 2011, 01:20
ach ja, bevor ich es vergesse es gab auch nen Adapter das man normale 1/2 Systeme benutzen kann.

Aber der ist nicht leicht zu bekommen wie es ausschaut, und auch nicht billig.
dslr-fan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 02. Jan 2011, 01:36
ja mal schaun, vllt. krieg ich den noch irgendwo ergattert!

Hab jetzt ein Bild des Duals hochgeladen im zugehörigen Bilder-Fred!
Detektordeibel
Inventar
#29 erstellt: 02. Jan 2011, 04:25
Waren mal gut angelegte 20€
Bepone
Inventar
#30 erstellt: 02. Jan 2011, 09:16
Hallo,

sehr schön, dass der Dual wieder vernünftig läuft!
Also waren's, wie so oft, oxidierte Kontakte.

Betreffs einer neuen Nadel kann ich leider nicht helfen, da ich mich mit den ULM-Systemen überhaupt nicht auskenne.
Wenn's da noch Unsicherheiten gibt, wäre das Dual-Board natürlich auch eine Anlaufstelle.


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PL-990 oder anderer PS
RainbowRising am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  10 Beiträge
Lehnert PS 904 neuer/anderer Teller
jeremya am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  5 Beiträge
Technics SL-D3 aufrüsten, oder lieber neuer anderer Dreher?
El_Giancarlo am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  37 Beiträge
Dual 1218 - lohnt sich ein "Systemupgrade" von Shure M 75 Type D? Oder gleich anderer Dreher?
mk0212 am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  3 Beiträge
Acrylteller oder anderer Ersatzteller für 6.1?
nurmusik am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  5 Beiträge
Accuphase AD-09 kaputt.reparieren oder anderer Phonopreamp
lagan am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  6 Beiträge
Anderer Tonabnehmer Nordmende RP 1261
Mario_BS am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  2 Beiträge
Yamaha TT-400 aufrüsten oder doch Neukauf?
Lion13 am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Thorens TD 318 oder doch 320?
hörsturz1958 am 22.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  23 Beiträge
Anderer Tonabnehmer für Pro-Ject Debut
Shrek am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedLuke_80
  • Gesamtzahl an Themen1.345.521
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.204